Di, 10. Juli 1962

Seite zuletzt bearbeitet vor 54 Tage 15 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Mo, 9. Juli 1962   ◀                 1962                 ▶   Mi, 11. Juli 1962

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:25 Neue Heimat Übersee
 11:05 Victor Hugo
Filmporträt des großen Erzählers
 11:25 Der Ritter mit der eisernen Hand
Auf den Spuren des Götz von Berlichingen
Ein Filmbericht von Werner Koch und Günther Hassert
 12:00 Das aktuelle Magazin

17:00 Rasmus und der Landstreicher
Nach dem Buch von Astrid Lindgren mit Zeichnungen von Kolle Schuldt
Rasmus, der den Räuber Lif im Keller eingesperrt hat, kommt dazu, wie der andere Bösewicht Liander seinen Freund Oskar mit der Pistole bedroht. Der kleine Rasmus nimmt allen Mut zusammen und kann den Gauner überwältigen. Als die beiden weiterziehen, stellen sich ihnen zwei Polizisten in den Weg ... (Kinderstunde / NDR)
17:30 Das hilfreiche Kännchen
Ein Schattenspiel von Margarete Cordes
In einem Haus am Waldrand wohnt Ännchen mit ihrer Mutter. Eines Tages bittet sie die Mutter, ihr aus der Stadt eine Gießkanne mitzubringen. Die Mutter bringt eine seltsame Kanne, die laufen und sprechen kann und alles holt, was Ännchen braucht ... (Kinderstunde)

NDR/RB
 18:30 Die Nordschau
Heute: Thema der Woche - Die Nordschau stellt zur Diskussion
 18:55 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:05 Berichte vom Tage
 19:30 Auf den Spuren Dschingis-Khans

HR
 18:25 Hucky und seine Freunde
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Die Hessenschau
 19:20 Sehr zum Wohle
 19:30 Madonna der Zigeuner
Filmbericht über das alljährliche Treffen der Zigeuner in St. Marie de la Mer zur Verehrung ihrer Heiligen, der 'Schwarzen Sarah'

SWF/SDR
 18:30 Vater ist der Beste
Beinahe vergessen die Kinder den Geburtstag des Vaters - und das, obwohl er sie immer so verwöhnt ...
 19:00 Die Abendschau
 19:20 Musik liegt in der Luft
Achte und letzte Folge der musikalischen Unterhaltung mit Inge Brück, Paul Kuhn und den beiden dänischen 'Reisenden der Musik' Svend Asmussen und Ulrik Neumann

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Sie schreiben mit
Heute: Die Reise
Ein alter Herr befindet sich auf einer Zugreise nach Stuttgart. Mit ihm im Abteil sitzen zwei junge Männer, der eine kess und schnoddrig, der andere wohlerzogen. Der Kesse spielt dem alten Mann einen bösen Streich, der ihm jedoch zum Verhängnis wird ...
 19:05 Die Viertelstunde
Heute: Für junge Leute
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Zwischen Spessart und Karwendel

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:20 Auf den Spuren der Antike (3)
Heute: Die Affäre Glozel oder Ist Dr. Morlet ein Fälscher?
In der dritten Folge seiner Sendereihe beschäftigt sich C.W. Ceram mit Fälschungen der Archäologie: In Glozel, in der Nähe von Vichy, findet in den zwanziger Jahren ein junger Bauer beim Pflügen Scherben und Tongefäße, Steinhacken und Steintafeln. Der Badearzt Dr. Morlet interessiert sich für die Funde, pachtet das Feld und macht in den folgenden Jahren weitere Ausgrabungen. Als er 1926 seine Funde veröffentlicht, entfacht er damit einen Streit der Wissenschaftler. Sind er und der Bauer nur raffinierte Betrüger? (ab 14 / NDR)
21:05 Zahlungsaufschub
Eine Fernseherzählung von Franz Peter Wirth nach einem Roman von C.S. Forester mit Wolfgang Kieling (als Mr. Marble), Edith Heerdegen (als Annie), Fritz Wepper (als John/Jim), Eva Pflug (als Mme. Collins), Jaspar von Oertzen (als M. Collins), Herbert Tiede (als Saunders), Sigfrit Steiner (als Dr. Atkinson), Karl Bockx (als Bibliothekar), Helmut Alimonta (als Kaffeehausgast), Erzähler: Robert Graf, Szenenbild: Ludwig Reiber, Regie: Franz Peter Wirth
Der Bankangestellte Marble bewohnt mit Frau Annie und Sohn John ein kleines Haus in der Londoner Vorstadt. Durch allerlei missliche Umstände, nicht zuletzt durch seine Charakterschwäche, ist er in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Da erscheint sein schwerreicher Neffe Jim aus Australien. Der sorglose junge Mann mit seiner prallgefüllten Brieftasche wird für Marble zu einer furchtbaren Versuchung - er tötet Jim. Nun ist er seiner finanziellen Sorgen enthoben, seine Verhältnisse bessern sich, das Verbrechen bleibt unentdeckt. Doch der 'Fluch der bösen Tat' lässt Marble nicht los ...
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 11.07.1962: Als Autor und Regisseur hat Franz Peter Wirth es sich bei dieser Arbeit zu leicht gemacht. Die Story ist psychologisch interessant. Die Bemühung jedoch, sie ins Geschehen und Dialog umzuwandeln, scheiterte. Wirth übertrug viele Textpassagen einem Sprecher, statt sie zu gestalten: eine bequeme, aber die Spannung schmälernde Methode. Außerdem inszenierte er an dem Stil des Werkes vorbei (Für Erwachsene / SDR)
22:15 Tagesschau
Spätausgabe
22:25 Tour de France
Berichte des Französischen Fernsehens vom Tage
Vom Deutschen Fernsehen aus Saarbrücken

ARD 2[Bearbeiten]

WDR
 19:30 Prisma des Westens

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:20 Musik erklingt ...
... an einem Sommerabend an der Riviera
Eine Unterhaltungsshow mit Hannelore Auer, Carmela Corren, Inge Larsen, Gitta Rena, Rocco Granata, Ping Ping, Willy Schmid, dem Jochen-Brauer-Sextett und dem Ballet de Vienne
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 11.07.1962: Das sollte ein musikalischer Besuch an der Riviera sein. Nun - nichts gegen die löblichen Anstrengungen einiger der beteiligten Schlagerstars - was andere Mitwirkende jedoch als sogenannten Humor beisteuerten, war dermaßen albern, dass man sich fragen muss, ob dieses Programm tatsächlich von Erwachsenen für Erwachsene eingerichtet wurde. Und darüber hinaus: es ist eine regelrechte Zumutung, immer und immer wieder 'Konserven-Beifall' eines Publikums einzublenden, das gar nicht zugegen ist (ab 14 / HR)
20:50 Pariser Journal
Aufgeblättert von Georg Stefan Troller
Vorgesehene Beiträge: Sehenswürdigkeiten im 1. Pariser Arrondissement / die Geschichte des Taxifahrers Pierre Perrin, der innerhalb weniger Wochen mit einem eigenen Lied Schlagerstar wurde / Besuch beim Regisseur Jules Dassin und dessen Frau Melina Mercouri
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 11.07.1962: Die Notizen Georg Stefan Trollers waren diesmal nicht nur recht vielseitig, sondern auch von erfreulicher Qualität. Besonders hübsch gelang die Reportage über den singenden Taxifahrer Perrin, der ein echt Pariser Pfiffikus zu sein scheint. Bedauerlich blieb freilich, dass der angekündigte Besuch bei Jules Dassin und Melina Mercouri ausfiel (ab 16 / WDR)
21:35 Begegnung mit Hector Berlioz
Dem französischen Regisseur Pierre Viallet geht es auch bei dieser Musiker-Begegnung nicht um die spiegelgetreue Nachzeichnung eines Künstlerlebens. Er gibt eine musikalisch-bildnerische Ausdeutung des großen Musikers, dessen Leben mehr dem Wunsch als der Wahrheit nach eine 'phantastische Sinfonie' war (SWF)

Österreich[Bearbeiten]

19:30 Für Sie notiert
19:35 Mit der Kamera in Afrika
Ein Filmbericht von und mit Armand und Michaela Denis
Heute: In der Wildebene von Rhodesien
19:55 Kurz vor acht
20:00 Zeit im Bild
20:20 Kurzfilm-Mosaik
20:30 Funkstreife Isar 12
Heute: 1860 gegen Eintracht Frankfurt
21:00 Die Bevölkerungsexplosion
US-Dokumentarbericht über die explodierende Weltbevölkerung. In vierzig Jahren wird sich die Menschheit verdoppelt haben. Was können wir tun, um die Katastrophe zu verhindern? Praktisch ist heute jeder der Ansicht, dass die Geburtenziffer unter Kontrolle gehalten werden muss, der Streit betrifft nur die Methode
22:00 Zeit im Bild

Schweiz[Bearbeiten]

Heute keine Sendung

Mo, 9. Juli 1962   ◀                 1962                 ▶   Mi, 11. Juli 1962