Di, 17. September 1968

Seite zuletzt bearbeitet vor 192 Tage 17 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Mo, 16. September 1968   ◀                 1968                 ▶   Mi, 18. September 1968

ARD[Bearbeiten]

08:00 Farbfernseh-Versuchssendungen F.png
(–09:45)

Vormittagsprogramm
Nur über NDR, RB, Meißner (HR) sowie Kreuzberg und Ochsenkopf (BR)
 10:00 Erste Meldungen der Tagesschau
 10:05 Tagesschau
(Wiederholung vom Vortag)
 10:20 Die aktuelle Schaubude
(Erstausstrahlung im NDR/RB-Regionalprogramm am 14. September 1968)
 11:00 Ein Mann namens Weisenborn
Porträt eines unbequemen Schriftstellers
Autor und Regie: Heinrich Kalbfuss
 11:45 Kleine Katzenkunde
Dr. Karolus Bohn und Robert Lembke unterhalten sich über Aufzucht und Pflege der Katze
 12:00 Das aktuelle Magazin
 13:30 Testsendungen

übrige Sender
 10:00 Testsendungen
(–12:00)
 13:00 Testsendungen

16:40 Tagesschau
16:45 Schau zu, mach mit!
Unter dem Thema "Tiere" steht die heutige Sendung von Erika Saucke. Welches Kind hat sich beim Besuch eines Zoos nicht schon einmal ein possierliches Äffchen, einen kleinen Bären, einen exotischen Vogel oder gar eine Raubkatze gewünscht? Aber meistens ist es bei dem Wunsch geblieben. Und das war richtig so! Direktor Alfred Zoll vom Münchner Tierpark Hellabrunn wird es bestätigen: Wilde Tiere sind in der Regel nicht für das Haus geeignet. Sie bleiben fremd und werden mitunter sogar gefährlich.
(Kinderstunde)
17:30 Alle Kinder dieser Welt
Eine Sendung über die Arbeit des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen
(Kinderstunde)
18:00 Tagesschau

NDR/RB
 18:05 Berichte vom Tage
 18:19 Das Nordschau-Magazin aus Hannover
 18:53 Sandmännchen
"Kleine Tierwelt": "Es wird Abend"
 19:00 Berichte vom Tage
 19:26 Ferien in Lipizza (13/13)
Hausarrest für Othello
(Erstausstrahlung im SWF-Regionalprogramm am 27. Februar 1967)

WDR
 18:05 Der Mann, der keinen Mord beging (5/7)
 18:25 Guten Abend
 18:30 Hier und Heute
 19:10 Der kleine Vagabund
"Die Verfolgung"
 19:40 Karate, Import aus Japan

HR
 18:10 Kommissar Freytag (31/39)
"Rendezvous am Rabenkopf"
 18:40 Sandmännchen
"Kleine Tierwelt": "Es wird Abend"
 18:50 Die Hessenschau
 19:10 Verliebt in eine Hexe (54/254)
"Das Baby"
 19:50 Heute in Hessen

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Bitte umblättern
Ein Magazin zur Unterhaltung
Mit Beiträgen von Dieter Klooss, Tilo Philipp & Hanns Dieter Hüsch, Otto-Ernst Rock, Eva Berthold und Klaus Thewalt & Franz H. Tartarotti
Für alle, die im Urlaub Pech hatten, bringt das Unterhaltungsmagazin Tips, wie man seinen Ärger am besten abreagieren kann. Es folgen ein Bericht über Boutiquen, ein humoristischer Bummel durch das Foltermuseum in Rothenburg ob der Tauber und ein Beitrag über Hochzeitsreisen in die Lagunenstadt Venedig. Zum Abschluß brausen dann die kanadischen "Teufelsfahrer" über den Bildschirm. Für eine Menge Geld riskieren diese Draufgänger Kopf und Kragen. (WDR)
21:00 Das Fernsehgericht tagt
Sendung von Wolf Citron
Improvisierte Gerichtsverhandlung über eine Identitätsfälschung
Erster Verhandlungstag: Eröffnung des Verfahrens und Beweisaufnahme
Personen: Franz Ernst Kirchner (Peter Petran), Waltraud Kirchner (Wilma Gatzke), Arnim Naukamp (Erich Goetze), Dr. Vinzenz Behm (Martin Brandt), Gertrud Syborg (Jenta Gomery) und Berichterstatter (Giselher Schaar), ferner Richter, Staatsanwalt, Verteidiger, Urkundsbeamter und Justizwachtmeister
Szenenbild: Hans-Albert Dithmer
Regie: Ruprecht Essberger
Während des Dritten Reiches war Franz Ernst Kirchner Funktionär der NSDAP, arbeitete als Ortswalter der NS-Volkswohlfahrt. Als der braune Spuk vorüber war, tauchte Kirchner plötzlich unter – und als Josef Rambach wieder auf. Heute steht der jetzige kaufmännische Angestellte vor den Schranken des Fernsehgerichts. Es ist bekannt geworden, daß er unter einem falschen Namen lebt. Nun soll er sich wegen Identitätsfälschung verantworten. Um ein klares Bild von der Schuld des Angeklagten zu bekommen, verhört das Gericht Zeugen, die Kirchner während der Hitlerherrschaft und in der Nachkriegszeit recht gut gekannt haben. (NDR)
22:40 Tagesschau
mit Kommentar / Das Wetter morgen
23:00 Jazz – gehört und gesehen
Joachim E. Berendt stellt vor: das Miles Davis Quintet
Miles Davis, Trompete; Wayne Shorter, Tenorsaxofon; Herbie Hancock, Piano; Ron Carter, Baß; Tony Williams, Schlagzeug
Regie: Alexander Arnz
Aufzeichnung eines Konzerts in der Stadthalle Karlsruhe (SWF)
23:45 Tagesschau

ZDF[Bearbeiten]

09:00 Farbfernseh-Versuchssendungen F.png
09:45 Testsendungen
14:30 Farbfernseh-Versuchssendungen F.png
16:30 Testsendungen
17:45 Nachrichten – Wetter
17:50 Die Drehscheibe
Ein Magazin zum Feierabend mit Information, Feuilleton und Musik
Heutige Beiträge unter anderen: Herr Fröhlich und Herr Schön, das bekannte Komikerduo / "Minitous Abenteuer am Nordpol" (2)
18:15 Alles unter einem Dach (11/149)
Heute: "Lachen ist die beste Medizin"
Von Claude Choublon und Jean-Charles Tacchella
Personen: Roland (Olivier Hussenot), Esther (Claire Maurier), Benjamin (René Lefèvre), Jacques (Daniel Ceccaldi), Cri-Cri (Roland Georges) und andere
Regie: Joseph Drimal
Cri-Cri versucht, den Großvater mit einem Damespiel aufzuheitern. Der alte Herr ist unglücklich, weil niemand seinen Roman drucken will.
18:50 Die Globetrotter (24/39) F.png
Heute: "Ausgerissen"
Von André Versini und Pierre Nivollet
Personen: Pierre (Yves Renier), Bob (Edward Meeks) und andere
Regie: Jacques Pinoteau
19:27 Der Wetterbericht
19:30 Heute
Nachrichten und Themen des Tages
20:00 Der Sport-Spiegel
"Golf – nicht exklusiv"
Von Hanns Joachim Friedrichs in den USA beobachtet
In der Bundesrepublik gilt Golf als eine Sportart, die mit einem Hauch von Exklusivität und einer Spur von Snobismus umgeben ist. In den Vereinigten Staaten dagegen, wo dieser Bericht zusammengestellt wurde, ist Golf ein Volkssport. Jeder amerikanische Bürger kann ohne Unkosten auf einem der vielen städtischen Plätze spielen. Und sie tun es alle: Taxifahrer, Vertreter, Jazzmusiker, Schwarze und Weiße . . .
Anschließend
Autotest: BMW 2002
Sendung von Rainer Günzler
20:30 Jugend in Deutschland (2/5)
"Die betrogene Generation"
Dokumentation von Heinz Hemming
Mit der "betrogenen Generation" ist die Jugend gemeint, die nach dem ersten Weltkrieg den Traum vom eigenen Reich träumte und deshalb 1933 den Versprechungen der neuen Machthaber Glauben schenkte. Willig ließ sie sich manipulieren – und wurde betrogen.
Anschließend
Kurznachrichten
21:00 Tennis-Schläger und Kanonen (34/82) F.png
Heute: "Ein Köder wird gelegt"
Kriminalfilm von Michael Zagor
Personen: Kelly Robinson (Robert Culp), Alexander Scott (Bill Cosby), Vickie (Cicely Tyson), Randy (Douglas Leonard) und andere
Regie: Richard Sarafian
Kelly Robinson und Alexander Scott haben einen neuen "Fall" – und was für einen! Die Vereinigten Staaten werden durch Sabotageakte beunruhigt. Die beiden Geheimagenten wollen der Sache auf den Grund gehen: Sie lassen sich als Arbeiter in einer Fabrik einstellen, in der sie die Sabateure vermuten. Sie haben richtig getippt. Doch damit ist noch nichts erreicht.
21:50 Aspekte
Informationen und Meinungen aus dem Kulturleben
22:20 Heute
Nachrichten, Wetter und Themen des Tages

Nord 3[Bearbeiten]

Sommerpause vom 1. Juli bis 17. September

West 3[Bearbeiten]

18:30 Arbeit, gesucht – geboten
Informationen zur Arbeitsmarktlage in NRW
19:00 Guten Abend
Neuigkeiten und Ankündigungen
19:05 Sandmännchen
19:10 Nachrichten aus NRW
19:15 Hierzulande – Heutzutage
("Prisma des Westens")
19:45 Für und wider
19:50 Unsere Heimat – Ihre Heimat
Für Gastarbeiter aus Griechenland
20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Zum Tage
"Prisma der Welt" mit Ansichtssachen
20:30 Beruf: Schriftsteller
Fragen an deutsche Autoren
Dokumentation von Paul Karalus
Kann man heute noch als freier Schriftsteller existieren? Der Ausdruck "anachronistische Heimarbeiter", mit dem eine soziologische Untersuchung kürzlich Deutschlands freischaffende Poeten klassifizierte, oder der Ausspruch "Schriftsteller sind die Proletarier der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts", den ein Verleger tat, lassen diese Möglichkeit recht zweifelhaft erscheinen. Paul Karalus ist der Frage auf den Grund gegangen. Sechs namhafte deutsche Autoren (Reinhard Döhl, Hubert Fichte, Helmut Heißenbüttel, Martin Walser, Otto F. Walter und Dieter Wellershoff) weden ihm in seiner Dokumentation zu dem Thema "Schreiben als Gelderwerb" Rede und Antwort stehen.
21:00 Nachrichten
21:05 Zur Nacht
John Dowland: "Queen Elizabeth's Galliard"
Julian Bream, Laute
Julian Bream spielt auf der Laute ein Stück von John Dowland (1562–1626), der zu den neun besten Liedkomponisten der Musikgeschichte gerechnet wird. Zu seiner Zeit war er vor allem wegen seines hervorragenden Lautenspiels berühmt. Nachdem er 1588 in Oxford den Titel "Baccalaureus der Musik" erworben hatte, feierte er Triumphe in Venedig, Florenz, Wolfenbüttel, Kassel und Kopenhagen, bis er 1612 eine langersehnte Anstellung am englischen Hof erhielt.

Hessen 3[Bearbeiten]

Sommerpause vom 1. Juli bis 22. September

DFF[Bearbeiten]

07:55 Englisch-Kursus
09:45 Programmhinweise
09:50 Medizin nach Noten
10:00 Aktuelle Kamera
Anschließend
Im Blickpunkt
10:35 Der schwarze Kanal
11:00 Im Quizquartett durch unsere Welt
Musikalische Reise an den Schwarzmeerstrand
(–13:00)
15:15 Programmhinweise
15:20 Medizin nach Noten
15:30 Köpfchen, Köpfchen und Profil
16:30 Für Kinder von 5 Jahren an
Schaut Euch mit uns um
17:00 Nachrichten
17:05 Tanzturnier in Halle
18:05 Englisch-Kursus
18:30 Tausend Teletips
18:45 Programmhinweise
18:50 Sandmännchen
19:00 Lachparade
19:25 Das Wetter
19:30 Aktuelle Kamera
Anschließend
Im Blickpunkt
20:00 Mit den Augen von morgen (3)
"Experiment 15 – 5 – 68"
20:30 Der Hund des Gärtners
22:10 Aktuelle Kamera / Kommentar

Mo, 16. September 1968   ◀                 1968                 ▶   Mi, 18. September 1968