Di, 25. Dezember 1962

Seite zuletzt bearbeitet vor 444 Tage 14 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Mo, 24. Dezember 1962   ◀                 1962                 ▶   Mi, 26. Dezember 1962

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Die Schaubude
bis 10:50 Uhr

11:00 Evangelische Christfeier
Aus der Klosterkirche Blaubeuren
Es singt der Stuttgarter Hymnus-Knabenchor unter Gerhard Wilhelm, es spielt das Schulorchester des Evangelischen Seminars Blaubeuren, Sprecher: Pfarrer Dr. Jörg Zink (bis 11:30 Uhr / SDR)
13:15 Weihnachtslieder
Aus England, Österreich, Schweden und der Schweiz
Aufzeichnung einer Eurovisionssendung
14:00 Die Brüder Kerzenmacher
Ein Film der BBC (SFB)
14:30 Ein Weihnachtslied in Prosa oder Eine Geistergeschichte zum Christfest
Von Charles Dickens, Person und Darsteller: Ebenezer Scrooge (Carl Wery), Charles Dickens (Peter Arens), Marleys Geist (Stefan Schnabel), Geist der vergangenen Weihnachten (Hans Baur), Geist der gegenwärtigen Weihnachten (Walter Buschhoff), Geist der Zukunft (Otto Brüggemann), Bob Crachit (Herbert Kroll), Mutter Crachit (Hanna Burgwitz), Martha (Christl Erber), Belinda (Alwy Becker), Mary (Angelika Bender), Klein Tim (Thomas Marguliés), Neffe (Klaus Havenstein), seine Frau (Brigitte Rau), Lehrer (Gustl Datz), Fezziwig (Walter Janssen), Drei Kaufleute (Erwin Luck, Rolf von Nauckhoff, Wolf Petersen), Trödler (Philo Hauser), Wäscherin (Claudia Bethge), Putzfrau (Trude Breitschopf), Leichenbeschauer (Albert Hehn), Junges Ehepaar (Anna Vankowa, Horst Fitzthum), Nonne (Anita Bucher) sowie Iga Cain, Lia Pahl, Georg Kostya, Alfred Cerny, Mario Münster, Toni Treutler, Gisela Krauss, Helga Leuschner, Brigitte Seitz, Ralph Briegk, Manfred Gerstenberger, Migk Petigk, Doris Haag, Hannes Weich, Ernst Craemer, Elmar Wepper, Jürgen Clausen, Michael Scheitler, Arno Sommerfeld, Siegfried Schmitt, Musik: Kurt Strom, Choreografie: Erika Nein, Szenenbild: Walter Dörfler, Regie: Franz Josef Wild
Der alte Geizhals Ebenezer Scrooge gönnt weder sich noch seinen Mitmenschen eine Freude. Zu Weihnachten erscheint ihm sein vor sieben Jahren verstorbener Geschäftspartner Marley, einst ein Geldraffer wie Scrooge, und warnt ihn vor dem zu erwartenden jammervollen Geschick im Jenseits, wenn er sein Leben nicht ändert. Marley kündigt Scrooge dreier Geister an, die ihm Hilfe ermöglichen. Sie führen Scrooge zu Menschen, die er schlecht behandelt hat ... (Für alle / Wh. vom 24.12.1960 / BR)
16:30 Zirkus Billy Smart
Aufzeichnung aus dem großen Weihnachtsprogramm
Alljährlich am 1. Dezember stellt der Londoner Zirkus sein Programm in eine weihnachtliche Dekoration und jährlich überträgt die BBC die Schau, die der WDR im Rahmen des Eurovisions-Programmaustausches wieder übernimmt
In der Eröffnungsnummer wächst ein Märchenschloss in die Höhe, und 50 Artisten mit Pferden und Elefanten stellen Gestalten und Szenen aus bekannten Märchen dar. Nach der Darbietung von sechs Meister-Jongleuren aus Italien bieten drei Trapez-Künstler eine große Flugzeug-Attraktion. Nach einer arabischen Gauklertruppe stehen sechs italienische Clowns auf dem Progamm. Es folgt eine Seelöwendressur, und nach einer karibischen Tanzszene sehen wir gleichzeitig vier Glanzleistungen der Welt-Artistik und zuletzt ein großes Feuerwerk
Eine Eurovision der BBC (WDR)
17:30 Ist das Leben nicht schön?
Ein Spielfilm (1946) mit James Stewart, Donna Reed, Regie: Frank Capra (Sehenswert ab 12 / Wiederholung aus dem 2. Programm)
19:35 An Stelle einer Geburtstagsfeier
10 Jahre Deutsches Fernsehen
Eine Sendung von Werner Baecker (NDR)
20:00 Nachrichten
Das Wetter morgen
20:10 La Bohème
Oper in vier Bildern von Giacomo Puccini, Text nach Henri Murger von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica, Personen und Darsteller: Rudolf, Poet (Donald Grobe, USA, Deutsche Oper Berlin), Schaunard, Musiker (William Dooley, USA, Städtische Bühnen Bielefeld), Marcel, Maler (George Fortune, USA, Städtische Bühnen Ulm), Colline, Philosoph (Ivan Rebroff, Städtische Bühnen Gelsenkirchen), Benoit, Hausherr (Karl Otto, Hamburgische Staatsoper), Mimi (Evelyn Lear, USA, Deutsche Oper Berlin), Musette (Ingeborg Hallstein, Bayerische Staatsoper München), Parpignol (Günther Niss), Alcindor (Fritz Göllnitz, Hamburgische Staatsoper), Sergeant bei der Zollwache (Sigmund Roth, Hamburgische Staatsoper), Sprecher (Hans Daniel)
Es spielt das Sinfonieorchester des Norddeutschen Rundfunks unter Herbert Sandberg, es singt der Chor des Norddeutschen Rundfunks unter Max Thurn, Szenenbild: Herta Boehm, Regie: Hans Hartleb, Oberspielleiter der Bayerischen Staatsoper München (Etwa ab 16 / NDR)
22:15 Nachrichten

ARD 2[Bearbeiten]

20:00 Nachrichten
Das Wetter morgen
20:10 Der Impresario von Smyrna
Lustspiel von Carlo Goldoni, Personen und Darsteller: Annina (Dore Carras), Anninas Mutter (Mia Hellmuth), Nibio, Theateragent (Gerd Frickhöffer), Ali, Kaufmann in Smyrna (Eduard Linkers), Graf Lasca (Harry Hardt), Beltrame, Locanda-Besitzer (Werner Lieven), Tognina (Sylvia Lydi), Lucrezia (Christa Berndl), Pasqualino (Michael Münzer), Carluccio (Paul Bürks), Maccario (Egbert Greifeneder), Fabrizio (Carl Walther), Szenenbild: Peter Scharff, Regie: Arthur Maria Rabenalt
Ein reicher Türke möchte in Smyrna eine Oper gründen. Deshalb reist er nach Venedig, um sich Anregungen zu holen und unter das Theatervolk zu mischen. Doch mit Eifersüchteleien und unverschämten Geldforderungen jagen die arbeitslosen Sänger und Sängerinnen den Mäzen in die Flucht. Das bringt die Künstler wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Unter der Leitung des Grafen Lasca und mit dem Abstandsgeld des Türken gründen sie eine Operncomagnie auf Teilung, in der es ob des fehlenden Impresario ab sofort auch keine Launen und Konflikte mehr gibt ...
Treffend und mit viel Liebe beschreibt Goldoni in seinem Stück die Leute des Theaters, ihre Schwächen und ihre Leidenschaft (Etwa ab 12 / BR)
21:45 Concerto grosso d-Moll (Weihnachtskonzert)
Von Arcangelo Corelli
Es spielt das Münchner Kammerorchester unter Hans Stadlmayr, Solistin: Hilde Noë, Cembalo, Regie: Peter Tügel
Eine Gemeinschaftsproduktion des Bayerischen, Österreichischen und Schweizerischen Fernsehens (bis 22:05 Uhr)

Österreich[Bearbeiten]

17:00 Heinzelmännchens Erdenreise
Ein Fernseh-Musical für große und kleine Leute
Buch und Musik: Prof. Heinrich Gattermayer, Regie: Peter Dörre
Zauberer Miramus, Herrscher im Heinzelmännchen-Reich beauftragt einen seiner Untertanen, Heinzelmännchen Naseweis mit einer Weltraumrakete zur Erde zu fliegen, um die Menschen zu interviewen. Doch die meisten Erdenbürger glauben nicht an Heinzelmännchen, nur für den kleinen Christian bedeutet die Begegnung mit Naseweis eine glückliche Wendung ... (ab 5 Jahren)
17:50 Ein Baum verzaubert die Welt
Ein Puppenfilm über Weihnachtsbräuche in verschiedenen Ländern
18:15 Weihnachtsgottesdienst
Eine Übertragung aus der Dorfkirche von Leksand in Dalecarlien, Schweden
19:30 Zeit im Bild
19:35 Sportrückblick 1962
20:10 La Bohème
Siehe ARD
22:15 Wiederholung der Zeit im Bild

Schweiz[Bearbeiten]

10:00 Reformierter Gottesdienst
Eine Übertragung aus dem Frauenmünster in Zürich, Predigt: Pfarrer Dr. Peter Vogelsanger
14:30 Zirkus Billy Smart
15:30 Elefanten-Boy
Ein Spielfilm mit Sabu, W. E. Holloway, Walter Hudd
16:45 Wiehnachtszyt (1)
Schweizer Mundart-Schriftsteller erzählen die Entstehung von bekannten Weihnachtsliedern
Beate Jäggi: Vom Himmel hoch / Marie Odermatt-Lussy: O Tannenbaum / Karl Biffiger: O du fröhliche
17:10 Georg Friedrich Händel
Ouvertüre zum Oratorium 'Il trionto del tempo', 'Silete venti', Kantate für Sopran, Streicher und Basso continuo
Solistin: Halinka Lukosmka, es spielt das Collegium Aureum unter der Leitung von Rolf Reinhardt, Leitung der Sendung: Walter J. Ammann
17:50 Wiehnachtszyt (2)
Schweizer Mundart-Schriftsteller erzählen die Entstehung von bekannten Weihnachtsliedern
Kaspar Freuler: In Bethlehem geboren / Agnes von Segesser: Ihr Kinderlein kommet / Traugott Vogel: Es ist ein Ros' entsprungen
18:15 Nachrichten
19:55 Freue dich, o Christenheit
Weihnachtslieder
20:10 La Bohème
Siehe ARD
22:05 Nachrichten und Programmvorschau

Mo, 24. Dezember 1962   ◀                 1962                 ▶   Mi, 26. Dezember 1962