Di, 31. Oktober 1967

Seite zuletzt bearbeitet vor 165 Tage 16 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Mo, 30. Oktober 1967   ◀                 1967                 ▶   Mi, 1. November 1967

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
Nur über NDR, RB, SFB, Meißner (HR) sowie Kreuzberg und Ochsenkopf (BR)
 10:00 Erste Meldungen der Tagesschau
 10:05 Tagesschau
(Wiederholung vom Vortag)
 10:20 Die aktuelle Schaubude F.png
(Wiederholung vom Samstag)
 11:00 Hofkonzert im Hinterhaus (4/4)
Eine Unterhaltungssendung von Dieter Pröttel
Mitwirkende: Lill Babs, Svend Asmussen, Silvio Francesco, Paul Kuhn, Bill Ramsey und andere
Szenenbild: Hans-Ulrich Thormann
Regie: Dieter Pröttel
(Erstausstrahlung in der ARD am 14. November 1966)
 12:00 Das aktuelle Magazin
 13:30 Testsendungen

SR
 10:00 Testsendungen
(–12:00)
 12:30 Im Dreieck
 13:00 Testsendungen

Übrige Sender
 10:00 Testsendungen
(–12:00)
 13:00 Testsendungen

16:40 Tagesschau
16:45 Pokalfieber
"Fußballclub Barton United kämpft sich ins Endspiel"
Ein englischer Spielfilm vom Jahre 1965
Personen: Polizist (Bernard Gribbins), Mr. Bates (David Lodge), Mrs. Davis (Sonia Graham), Milchmann (Johnny Wade), Bodger, Bootsverleiher (Dermot Kelly), Lastwagenfahrer (Norman Rossington), Schiffer (Denis Gilmore), Rocket (Jim Morgan), Denis (Raymond Davis), Twinkle (Geoffrey Sirr), Stan (Stephen Walters), Nodder (Geln Slowther), Stopper (Alan Harrison), Puncher (Roger Kelly), Freddie (Terence Kelley), Pete (Barrie Beardall), Jumbo (Denis Tagell), Fatso (Gary Mason), Vicky (Susan George), Jinny (Olivia Hussey), Hovis (Amanda Humby), Thumper (Pip Rolls), ferner Ruth Holden, Rex Dearing, Matt Busby, das Manchester United Football Team und andere
Buch und Regie: David Bracknell
Kurz vor dem Fußballendspiel der englischen Jugendmannschaften passiert der jungen Elf von Barton United ein schreckliches Malheur: Ihr Trainingsplatz wird in einen Parkplatz verwandelt. Das ist leider kein Zufall. Der dafür zuständige Stadtrat ist nämlich der Vater des Kapitäns der Gegenmannschaft. Und die versucht mit allerlei Tricks, ihren Gegner schon vor dem Spiel zu schlagen. Doch Barton United läßt sich natürlich nicht kleinkriegen!
(Kinderstunde)

Alle Sender außer BR
 18:00 Tagesschau

NDR/RB
 18:05 Berichte vom Tage
 18:19 Die Nordschau
Im Zeitraffer
 18:53 Sandmännchen
 19:00 Berichte vom Tage
 19:26 Fracht nach Europa
Expeditionsbericht

SFB
 18:05 Aus der christlichen Welt
 18:20 Jürgen Goslar liest B. Traven
 18:30 Im Busch von Mexiko
 19:15 Blick in die Presse
 19:23 Wetter – Abendschau

WDR
 18:05 Nachrichten aus NRW
 18:10 Die Nachfolgerin
 18:25 Hier und Heute
 18:50 Guten Abend
 19:00 Hier und Heute
 19:10 Belphégor (9/13)
 19:40 Ballade
Joana Maria Gorvin spricht Clemens Brentano.

HR
 18:10 Erinnerungen eines Flügels
"Große Geschenke"
 18:40 Sandmännchen
 18:50 Die Hessenschau
 19:10 Links und rechts der Autobahn
"Unbekannter Neckar"
 19:50 Heute in Hessen

SR
 18:05 Mosaik
 18:35 Einfach lächerlich!
 18:45 Privatdetektivin Honey West
 19:20 Prisma
 19:35 Aktueller Bericht

SWF/SDR
 18:05 Das Geheimnis der weißen Masken
 18:40 Abendschau
 19:20 Erwin von Steinbach
 19:54 Nachrichten

BR
 18:00 Telekolleg
 18:30 Meine drei Söhne
 19:05 Nachrichten
 19:25 Abendschau

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Aufbruch zur Freiheit
"450 Jahre Reformation"
Eine Sendung von Eberhard Stammler
Während der Renaissance begann sich das Denken und Forschen aus der kirchlichen Gebundenheit des Mittelalters zu lösen. Ein neues, freiheitliches Menschenbild kündigte sich an. Dazu trug zu einem nicht geringen Teil der "Rebell des Gehorsams" Martin Luther bei, der am 31. Oktober 1517 seine berühmten 95 Streitsätze (Thesen) über den Ablaß an die Tür der Schloßkirche zu Wittenberg schlug. Sein Protest, der den Freiheitsbegriff der Reformation entscheidend prägte, ist bis heute lebendig und wirksam geblieben. Auf welche Weise, das will Eberhard Stammler in seiner Dokumentation zeigen. (HR)
21:00 Der Trinker
Fernsehspiel von Oliver Storz nach einem Roman von Hans Fallada
Personen: Schlehdorn (Siegfried Lowitz), Magda (Inge Langen), Lobedanz (Günther Neutze), Edith (Hannelore Elsner), Dr. Rautemoos (Erwin Linder), Rechtsanwalt Deutebrink (Fritz Schmiedel), Fassbinder (Anton Reimer), junger Mann (Rainer Basedow), Frau Prisa (Käthe Itter), Herr Prisa (J. Peter Dornseif), Conférencier (Jürgen Scheller), Ober (Harry Hertzsch), ferner Rüdiger Schnulzki, Gaby Gasser, Manfred Spies, Edwin Noel, Uta Levka, Karl-Heinz Peters und Klaus Höhne
Musik: Peter Thomas
Szenenbild: Rolf Zehetbauer und Werner Achmann
Regie: Dietrich Haugk
Der Kleinstadtapotheker Schlehdorn könnte mit dem, was er erreicht hat, zufrieden sein: Seine Existenz ist gesichert, er hat eine liebevolle Frau – und doch ist er mit sich und der Welt zerfallen. Nur noch mit Alkohol glaubt er, darüber hinwegzukommen, daß er in einer spießigen Kleinstadt lebt, in der er nie heimisch geworden ist. Schlehdorn weiß, daß seine Mitmenschen ihn wegen seines haltlosen Trinkens bespötteln, bemitleiden, wenn nicht sogar verachten. Aber er hat nicht mehr die Kraft, sich aus seiner fatalen Verstrickung zu lösen. Immer mehr gerät er in die Isolation, denn seine Trunksucht nimmt krankhafte Formen an. Schlehdorn verliert jede Selbstachtung. Abgestoßen durch sein charakterloses Verhalten wenden sich bald auch seine Frau und seine Freunde von ihm ab. – Oliver Storz schrieb das Fernsehspiel nach Motiven aus Falladas nachgelassenem Roman "Der Trinker", der den Schriftsteller ("Wolf unter Wölfen", "Wer einmal aus dem Blechnapf frißt") noch einmal auf einem Höhepunkt seines Schaffens zeigt. Es ist die autobiographisch gefärbte Geschichte eines Mannes, der mehr und mehr dem Alkohol verfällt, weil er sich im Leben nicht mehr zurechtfinden kann. (SDR)
22:40 Tagesschau
mit Kommentar / Das Wetter morgen
23:00 Stuttgarter Gespräch
Disputation zum Reformationstag
Gesprächsleitung: Professor Robert Spaemann
Das Südfunk-Fernsehen bringt in der Reihe "Stuttgarter Gespräche" einen Beitrag zur Gedenkfeier der Reformation Martin Luthers. Diese Disputation ergänzt die Jubiläumssendung, die der Hessische Rundfunk kurz zuvor bringt. 450 Jahre nach dem Thesenanschlag an die Tür der Wittenberger Schloßkirche versuchen Wissenschaftler von heute, eine Art Zwischenbilanz zum Standort des Christentums zu ziehen. Ein prominenter evangelischer und ein führender katholischer Theologe diskutieren noch einmal die Streitthesen der damals berühmten "Disputatio" zu Leipzig zwischen Luther und Professor Eck, freilich unter dem Aspekt der konfessionellen "Fronten" von 1967. (SDR)
23:45 Tagesschau

ZDF[Bearbeiten]

10:00 Festgottesdienst zum Reformationsjubiläum
in der Marktkirche in Hannover
Predigt: Landesbischof D. Hanns Lilje
Anschließend
Testsendungen
14:30 Farbfernseh-Versuchssendungen F.png
16:10 Ein Mann namens Peter
Amerikanischer Spielfilm vom Jahre 1955
Personen: Peter Marshall (Richard Todd), Catherine Marshall (Jean Peters), Miss Fowler (Marjorie Rambeau), Mrs. Findlay (Jill Esmond), Senator Harvey (Les Tremayne), Mr. Peyton (Robert Burton), Mrs. Peyton (Gladys Hurlbut) und andere
Regie: Henry Koster
Catherine Marshall hält es wie ihr Mann, der Pfarrer Peter Marshall, immer mit der Wahrheit. Auch wenn sie oft aneckt. – Von 1947 bis 1949 war Dr. Peter Marshall Pfarrer des Senats der USA. Seine Lebensgeschichte schildert Henry Kosters Spielfilm "Ein Mann namens Peter".
18:00 Nachrichten – Wetter
18:05 Disputation
"Rechtfertigung"
Es disputieren Bischof Dr. Friedrich Hübner und Professor Dr. Günter Klein.
Leitung: Professor Dr. Gert Otto
19:00 Lucas Cranach F.png
"Maler der Reformation"
Film von Wolf-Henning Habermehl
Lucas Cranach der Ältere, einer der bedeutendsten Meister der deutschen Spätgotik, war Hofmaler in Wittenberg und ein enger Freund Martin Luthers. Mit seinen zahlreichen Gemälden, Holzschnitten und Kupferstichen wurde er zum Chronisten der Reformation. Das Gemälde "Die heilige Sippe" aus dem Jahre 1509 schuf der Künstler wahrscheinlich für die Marienkirche in Torgau.
(Wiederholung vom 3. Oktober 1965)
19:27 Der Wetterbericht
19:30 Heute
Nachrichten und Themen des Tages
20:00 Ein Schlaf Gefangener
Dramatische Dichtung von Christopher Fry
Deutsch von Hans Feist
Personen: Soldat David King (Walter Buschhoff), Soldat Peter Abel (Fritz Wepper), Soldat Tim Meadows (Paul Dahlke) und Korporal Joe Adam (Hellmut Lange)
Szenenbild: Walter Dörfler
Fernsehbearbeitung und Regie: Falk Harnack
Vier gefangene Soldaten liegen in einer ausgebombten Kirche, schwankend zwischen randalierendem Aufbegehren und dumpfer Ergebenheit in ihr Schicksal. Sie schlafen ein und werden im Traum zu biblischen Gestalten, erleben Kains Brudermord, Abrahams Isaak-Opfer, Absaloms Aufruhr gegen König David und den Gesang der Jünglinge im Feuerofen. Im Traum sieht sich der Soldat Tim Meadows als Gott Vater, als Erzengel und als Mann, der Sadrach, Mesach und Abed-Nego aus dem Feuerofen in die Sicherheit geleitet. Auch Peter Abel erlebt träumend biblische Geschichte. Er wird zu Absalom und Isaak. Zwischen den Trümmern der Kirche erleben Korporal Joe Adam und der Soldat David King, was in sagenhafter Vorzeit geschah. – In diesem modernen Mysterienspiel geht es vor allem um die Erkenntnis, daß Blutvergießen stets Brudermord ist und durch nichts entschuldigt werden kann. Christopher Fry, dessen poetische Dramen "Die Dame ist nicht fürs Feuer" und "Das Dunkel ist licht genug" auch vom Fernsehen gezeigt wurden, schuf das Stück im Auftrage der "English Religious Drama Society". Die Uraufführung fand 1951 in der alten Universitätskirche von Oxford statt.
Anschließend
Kurznachrichten
21:15 Ein feste Burg ist unser Gott
Kantate von Johann Sebastian Bach
Mitwirkende: Ursula Buckel (Sopran), Marie-Luise Gilles (Alt), Helmut Krebs (Tenor), Carl-Heinz Müller (Baß), Bachchor und Bachorchester Mainz
Leitung: Diethard Hellmann
Bildregie: Werner Schlechte
Aufzeichnung aus der Katharinenkirche zu Oppenheim
Johann Sebastian Bach hat mehr als 300 Kantaten verfaßt. Davon sind etwa 85 verlorengegangen. Die Kantate auf das Luthersche Schutz- und Trutzlied "Ein feste Burg ist unser Gott" wurde wahrscheinlich 1730 in Leipzig uraufgeführt. Der Komponist hat den Strophen des Liedes besonderes Gewicht verliehen. Jede Zeile erfährt ihre eigene, textbezogene Charakteristik. Bei der Fernsehaufzeichnung des Werkes wurde versucht, ihm auch vom Optischen her gerecht zu werden.
21:45 Reformation und moderne Welt
Feierstunde in Nürnberg-St. Sebald
Ansprache: Ratsvorsitzender Landesbischof D. Hermann Dietzfelbinger
22:45 Heute
Nachrichten, Wetter und Themen des Tages
23:10 Aspekte
Informationen und Meinungen aus dem Kulturleben

Nord 3[Bearbeiten]

19:00 Russisch für Sie (7)
"Im Restaurant"
Beugung der männlichen und sächlichen Hauptwörter: der 5. Fall
19:30 Zeugen der Zeit
"Deutsche Politik von der Kapitulation bis zur Souveränität"
Von Albert Wucher, Carl Heinz Ibe und Dietrich Martins
7. Folge: "Die Neugründung der deutschen Länder"
Interviewpartner: Wilhelm Hoegner
20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Forum
Leitung: Walter Menningen
20:15 "Glaubensfreiheit auch für Nichtchristen?"
Vom Monopolanspruch der Landeskirchen
21:15 "Die Meinung"
Aktueller Kommentar von Karl-Heinz Wocker
21:25 "Atomforschung und Energiepolitik"
(–22:00)

West 3[Bearbeiten]

18:30 Arbeit – gesucht, geboten
19:00 Guten Abend
19:10 Sandmännchen
19:15 Nachrichten aus NRW
19:20 Hierzulande – Heutzutage
19:50 Unsere Heimat – Ihre Heimat
Für Gastarbeiter aus Griechenland
20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Zum Tage
20:30 System im Zoo (3/8)
"An den Wurzeln des Stammbaums"
21:00 Felsenstein inszeniert
22:10 Nachrichten
22:15 Luthers Glaubensverständnis
23:45 Programm von morgen
23:50 Zur Nacht
Zum 80. Geburtstag von Georg Heym

Hessen 3[Bearbeiten]

19:00 Benvenuti in Italia
19:30 Ein Kind wächst heran
20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Roma aeterna
21:15 Nachrichten aus Hessen
21:20 Die gesellschaftliche Bedeutung der Reformation

DFF[Bearbeiten]

07:55 English for you (7)
Englisch-Kursus
09:15 Schülerprogramm
09:50 Medizin nach Noten
10:00 Die aktuelle Kamera
10:35 Der schwarze Kanal
10:55 Zwischen Wartburg und Ostseestrand
12:10 Mexiko – ein Jahr zuvor
(Wiederholung vom Vortag)
(–13:15)
15:15 Programmhinweise
15:20 Medizin nach Noten
15:30 Kennwort: Drushba
16:30 Kinderfernsehen
17:00 Nachrichten
17:05 Quodlibet oder Freizeit, die wir meinen
18:05 English for you (37)
Englisch-Kursus
18:30 Tausend Teletips
18:50 Sandmännchen
19:00 Kriminalistisches aus Paris
"Die Zwillinge"
19:25 Das Wetter
19:30 Die aktuelle Kamera
Anschließend
Im Blickpunkt
20:00 Chronik eines halben Jahrhunderts
Sowjetische Fernsehserie
Heute: "Das Jahr, das die Welt erschütterte"
Anschließend
Nachrichten
21:20 Mit Tempo, Tricks und Tanzmusik rund um die Mode 68
22:05 Die aktuelle Kamera

Österreich[Bearbeiten]

17:30 Gottes Wort
18:30 Kurznachrichten
18:35 Let's learn English
18:55 Tip-Revue
19:00 Österreich-Bild
19:20 Für Sie notiert
19:30 Zeit im Bild
19:40 Schaufenster
20:00 Ein Schlaf Gefangener
(Wie ZDF)
21:15 Punkt um Punkt
22:00 Zeit im Bild
22:20 Auslandsecho

Schweiz[Bearbeiten]

09:15 Schulfernsehen
10:15 Alaska 100 Jahre amerikanisch
18:45 De Tag isch vergange
18:55 Tagesschau
19:00 Die Antenne
19:25 Lutherstätten heute
20:00 Tagesschau
20:20 Der verlorene Frieden (24)
20:45 Pitchi Poï
23:50 Lesezeichen
23:55 Tagesschau

Mo, 30. Oktober 1967   ◀                 1967                 ▶   Mi, 1. November 1967