Di, 5. Februar 1974

Seite zuletzt bearbeitet vor 29 Tage 16 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Mo, 4. Februar 1974   ◀                 1974                 ▶   Mi, 6. Februar 1974

ARD[Bearbeiten]

WDR
 08:20 Schulfernsehen
08:20–08:45 Telekolleg II: Englisch: 38. "Youth hotel"
08:55–09:10 "Wundertüte Werbung" (3)

NDR/RB/SFB/WDR/HR
 09:30 Sesamstraße

Vormittagsprogramm
Nur über NDR, RB, SFB, Meißner und Rimberg (HR) sowie Kreuzberg und Ochsenkopf (BR)
 10:00 Erste Meldungen der Tagesschau
 10:05 heute
(Wiederholung vom Vortag)
 10:25 Smog
Fernsehfilm von Wolfgang Menge
Personen: Franz Rykalla (Wolfgang Grönebaum), Elvira Rykalla (Marie-Luise Marjan), Opa Rykalla (Heinz Schacht), Herr Grobeck (Hans Schulze), Frau Grobeck (Doris Gallert), Engelbrecht (Rudolf Jürgen Bartsch), Dr. Timpe (Wilfried Szubries), Professor Dr. Plötz (Konrad Horschik), Professor Steinbrück (Alf Pankarter), Moderatoren (C. W. Koch und Hajo Jahn), ferner Hans Werner Conen, Gisela Marx und andere
Musik: Nils Sustrate
Kamera: Jörg Michael Baldenius
Regie: Wolfgang Petersen
(Wiederholung vom 15. April 1973) Wiki.png
(–11:50)

11:55 Alpine Ski-Weltmeisterschaften 1974
Abfahrt der Damen
Sprecher: Heinz Maegerlein und Manfred Vorderwülbecke
Eurovisionssendung aus St. Moritz
Mit den klassischen Strecken der Corviglia in St. Moritz unter den Felsgipfeln des Piz Nair, bieten die Schweizer für die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften ideale Pisten zur Abfahrt, zum Slalom und zum Riesenslalom an. Nur bei Nebel sind die Rennen auf dem Gelände, das zwischen 2800 und 3000 Meter hoch liegt, gefährdet. Deshalb wurde der bei schlechter Sicht besonders heikle Abfahrtslauf der Herren auf den Eröffnungstag (Sonntag, den 3. Februar) gelegt, um notfalls verschoben werden zu können. – Heute nun geht es weiter mit der Abfahrt der Damen, bei der die Österreicherinnen Favoriten sind. Auch den deutschen Mädchen räumt man gute Chancen ein. – Annemarie Moser-Pröll nimmt eine Sonderstellung unter den besten Abfahrerinnen der Welt ein. Daß die Österreicherin freilich nicht unschlagbar ist, zeigte sich in Grindelwald, wo das US-Girl Cindy Nelson sie auf Platz 2 verwies. Gute Leistungen dürfen unter anderem auch von Wiltrud Drexel, Marie-Theres Nadig und Jacqueline Rouvier erwartet werden.
(–13:00)
Anmerkung: Den Abfahrtslauf, der um zwei Tage auf Donnerstag verschoben wurde, gewann Annemarie Moser-Pröll vor Betsy Clifford aus Kanada und Wiltrud Drexel aus Österreich. An diesem Dienstag fand stattdessen der Riesenslalom der Herren statt.
16:15 Tagesschau
16:20 Die Welt des Schalls (2/3)
"Von der Schallplatte zur HiFi-Wiedergabe"
Sendung von Jean Pütz (WDR)
17:05 Sealab 2020 (8/13)
Amerikanische Cartoonserie
Heute: "Das große Beben"
(Für Kinder)
Die Besatzung des Unterwasserlabors Sealab steht heute vor einer schweren Aufgabe. Ölsucher wollen in einer Landschaftsschutzzone unter Wasser nach Öl bohren. Die Frage ist, ob sie das auch dürfen. Das Problem wird gelöst – aber anders, als alle gedacht haben. (WDR)
TV Hören und Sehen: Ab 8 J.
17:25 Alltag
Bilder von unterwegs
Gemacht von Hans-Georg Ullrich und Detlef Grumm
In dieser Dokumentarreihe werden Bilder von unterwegs gezeigt: Zwei Reporter reisen durchs Land und beobachten dabei alltägliche Dinge. Heute geht's rund um den Flughafen Berlin-Tempelhof: Der Pförtner hat Angst vorm Fliegen; die Putzfrau möchte einmal fliegen; die Anwohner sollen schalldichte Fenster bekommen, aber das dauert Jahre. (WDR)
Anmerkung: Der Flughafen Berlin-Tempelhof wurde am 30. Oktober 2008 geschlossen. Auf dem Gelände befindet sich jetzt das Erholungsgebiet Tempelhofer Feld, laut Wikipedia die größte innerstädtische Freifläche der Welt.
17:55 Tagesschau

NDR/RB
 18:00 Bauen in der Krise
Ü-Wagen auf der Constructa 74 in Hannover
 18:30 Berichte vom Tage
 18:45 Sandmännchen
"Die Krankheit"
 18:55 Nordschau-Magazin aus Hannover
 19:26 Hamburg Transit (46/52)
"Schulfrei"
Mit Carola Schwarz, Peter Kellner, Josi Witt und Alfred Rupprecht
Katrin und Moni, Oberschülerinnen aus der Kleinstadt, sind nach Hamburg gekommen, um "etwas zu erleben". Prompt fallen sie "Bürstenmax" in die Hände, der sie in der Hoffnung auf Liebesabenteuer in einer Absteige einquartiert.

WDR
 18:00 Nachrichten aus NRW
 18:10 Sprung aus den Wolken (50/76)
"Ein Freund ruft an"
Ein Mann namens Bicker kommt zu "Ripcord". Er braucht Hilfe, um einen Freund zu finden, der im Gebirge Ferien macht. Also sucht Jim mit Bicker nach dem Urlauber. Da wird bekannt, daß Bicker aus dem Gefängnis entflohen ist.
 18:40 Hier und Heute
 19:20 Hamburg Transit (46/52)
Wie NDR/RB, 19:26

HR
 18:30 Superkater
 19:10 Hamburg Transit (46/52)
Wie NDR/RB, 19:26

SWF/SDR
 18:30 Liebe durch drei
Fernsehspiel
 19:10 Hamburg Transit (46/52)
Wie NDR/RB, 19:26

20:00 Tagesschau
mit Wetterkarte
20:15 Unter anderem Ehebruch
Die neuesten Szenen aus dem alltäglichen Leben
Von Dimitri Frenkel Frank
Mit Helga Anders, Hans Clarin, Herbert Bötticher, Michael Habeck, Günther Clemens, Richard Kley, Uschi Blauth, Thomas Frey und als Gast Liesbeth List
Kamera: Hermann Gruber
Szenenbild: Herbert Strabel
Regie: Dimitri Frenkel Frank
Zum drittenmal zaubert heute Dimitri Frenkel Frank vergnügliche Sketche auf den Bildschirm. Mit dem richtigen Gefühl für absurde Komik inszenierte der in München geborene Holländer seine Szenen selbst. – Der schlichte Alltag dient als Kulisse der Scherzgeschichten. Immer stimmt irgend etwas nicht ganz, und doch steckt das berühmte Körnchen Wahrheit darin. Ungewohnte Umstände wirken entlarvend: So sieht man zum Beispiel das wahre Gesicht eines Schauspielers, der ständig seine Maske fallen läßt; einen gewissenhaften Verkehrspolizisten, der einen über den Durst getrunken hat; einen Werbespot, der verspottet wird; ein neues Gesellschaftsspiel für reiche Leute und ein Duell zwischen zwei geplagten Bossen, bei denen die Pistolen zur Abwechslung mal geworfen werden müssen. Fabrikant Esserich (Hans Clarin), der im Wohnzimmer eine Insel aufgebaut hat, genießt mit seiner Frau (Helga Anders) und Dr. Wesseloh (Herbert Bötticher) "freie Natur". Wie im Krimi: Die hübsche Leiche (Uschi Blauth) wird vom Kommissar (Herbert Bötticher) entdeckt. Amüsante Szenen aus dem Alltag, hervorgeholt aus der Sketchkiste von Dimitri Frenkel Frank. (WDR)
21:00 Alpine Ski-Weltmeisterschaften 1974
Übertragung aus St. Moritz
Zusammenfassung vom Tage, Analyse, Gespräche
21:20 Die letzten Tage von Gomorrha
Fernsehspiel von Helma Sanders
Personen: Mary (Mascha Rabben), Kalle (Matthias Fuchs), Plutonius (Ernst Jacobi), Lilith (Consuela Neal), Vertreter von Neward News (Peter Roggisch), Bürzelmann (Alfred Edel), Schleicher (Jörg Schleicher), Hugberg (Ulrich Radke), Bruce (Dieter Borsche), Kundendienstdame und Frau in der Fabrik (Ellen Umlauf) und andere
Kamera: Dietrich Lohmann
Szenenbild: Hans Gailling
Regie: Helma Sanders
Der Film spielt in einer zukünftigen Welt: Ein einziger Warenhauskonzern, mit Namen "Gomorrha Inc.", beherrscht alle Bereiche des Lebens. Verkaufsschlager ist ein geheimnisvoller Apparat, der sämtliche menschlichen Bedürfnisse befriedigen kann. Liebe per Automat – das bringt die Menschen in völlige Abhängigkeit, so daß die Welt umher verrottet und verfault und schließlich unbewohnbar wird. Mary, die Hauptfigur, lebte früher vom Verkauf ihrer Liebe. Nun gibt es keine Kunden mehr. Bei ihren Versuchen, sich zu behaupten, gerät sie in die Kreise des Konzerns "Gomorrha Inc.". Sie lernt den Erfinder des teuflischen Apparats kennen. Von ihm erfährt sie das Geheimnis der Maschine. Zunächst spielt sie mit. Doch dann macht sie sich auf, eine andere Welt zu suchen. – Noch ist der Apparat nur eine Vision. Aber Entwicklungen auf dem Gebiet der Holographie mit Laserstrahlen und Mikrowellen deuten schon in diese Richtung. Sie regten zu diesem Film an. (WDR)
23:00 Tagesschau
mit Kommentar und Wetterkarte
(–23:20)

ZDF[Bearbeiten]

16:30 Mosaik
Aktuelles Magazin für die ältere Generation
Durch die Sendung führt Erika Engelbrecht.
Themen heute: Medizinischer Beitrag: Der Schwindel mit den Heilmitteln / Blütenträume in jeder Jahreszeit / Renteninformation: Rente an die geschiedene Ehefrau / Frau Mispelbaum musiziert mit den Enkelkindern. / Aktuelles Interview: Das neue Recht für Mieter / Übung der Woche
Oma Mispelbaum liebte schon immer Hausmusik. Aber sie hatte ihr Hobby seit Jahren vernachlässigt. Zu ihrem 70. Geburtstag wünschte sie sich eine Gitarre, übte mit Feuereifer, und nun musiziert sie gemeinsam mit ihren Enkelkindern.
17:00 heute
17:10 Sensationen unter der Zirkuskuppel
Artisten aus aller Welt
Claus Becker (Äquilibrist), Die Olsen (Trapez), Ines (Seiltanz) und Charly Cairoli und Cie (Clowns)
Jimmy, der Grimassenschneider, tritt heute wieder in die Mange. Er gehört zur Mannschaft um den berühmten Clown Charly Cairoli. Als weitere, ganz neue Partner bringt der Spaßmacher seinen Sohn Charly jr. und den Klarinettisten Paul mit. Die vier führen eine klassische Clownnummer vor. Klassische Übungen am Hängeseil zeigt die junge Artistin Ines. Besonders ihre Pirouetten zeugen von großem Können. Am fliegenden Trapez präsentieren sich die drei Brüder Olsen. Claus Becker beweist seine erstaunliche Meisterschaft auf dem Einrad. Er arbeitet mit seiner Frau Ingrid zusammen.
TV Hören und Sehen: Ab 6 J.
Anschließend
Mainzelmännchen
Heute: "Minikrimi"
17:45 Die Drehscheibe
Aktuelles Magazin zur Unterhaltung
Nachrichten in Schlagzeilen – Notizen aus den Bundesländern
Unter anderem: Bericht von der Internationalen Baufach-Ausstellung Constructa (Hannover)
Inga & Wolf singen "Auf ein Bier".
Durch die Sendung führen Helge Philipp und Gerd Mausbach
18:25 Die Follyfoot-Farm (17/39)
Heute: "Ein Geschenk für Sandy"
Von Francis Stevens
Personen: Dora (Gillian Blake), Steve (Steve Hodson), Slugger (Arthur English), Ron (Christian Rodska), Colonel (Desmond Llewelyn), alte Lady (Kathleen St. John), Sanitäter (Lewis Wilson), Seth Draper (Jack Woolgar), Janet Draper (Geraldine Newman) und Sandy (Simon Thompson)
Regie: Desmond Davis
Das Haus einer alten Dame geht in Flammen auf. Steve, der gegen das Feuer nichts ausrichten kann, sorgt wenigstens dafür, daß die Obdachlose sofort in ein Krankenhaus kommt. Außerdem holt er einen edlen Vollblüter aus dem Stall, um ihn auf der Follyfoot-Farm zu versorgen. Das bringt ihm von dem Gutsbesitzer Draper eine Anschuldigung wegen Pferdediebstahls ein. Wem gehört der edle Vollblüter nun tatsächlich, rätseln Steve und Dora. Zunächst überlassen sie das Pferd Drapers Enkel Sandy, der auf einer heruntergewirtschafteten Farm lebt – aber Draper holt sich das Tier bald darauf mit Gewalt . . .
TV Hören und Sehen: Ab 10 J.
19:00 heute
19:30 Das Fernsehspiel der Gegenwart
Der Pendler
Von Wolfgang Mühlbauer
Personen: Rudolf Schilcher (Nicolas Brieger), Rosa Schilcher (Charlotte Asendorf), Annegret (Astrid Fournell), Büchmann (Klaus Barner), Wintz (Dieter Asner), Hegert (Manfred Grote), Werner (Norbert Gastell), Gertie (Helga Endler), Frau Büchmann (Angela Hillebrecht), Wagner (Wolf Richards), Pfister (Walter Reichelt), Zierock (Wolfgang Grönebaum), Frau Dr. Fasel (Edith Volkmann), ferner Liselotte Quilling, Rick Parsé, Rüdiger Kirschstein, Peter Gebhart, Jan Groth und Hans Beerhenke
Kamera: Josef Vilsmeier
Regie: Hartmut Griesmayr
Andere Pendler haben wenigstens ihren Feierabend. Aber wenn Rudolf Schilcher von der Arbeit aus der benachbarten Kleinstadt nach Hause kommt, muß er seiner verwitweten Mutter noch auf dem kleinen, unrentablen Hof zur Hand gehen. Auf die Dauer ist der junge Mann dieser Doppelbelastung nicht gewachsen. Er muß sich in absehbarer Zeit entscheiden, zumal in seinem Betrieb allerlei Gerüchte herumgehen: Man will die Produktion einstellen oder das Werk aus der Stadt verlegen. Die Lage an Rudolfs Arbeitsplatz ist gespannt. In dieser Situation wird er gebeten, sich als Kandidat für eine Betriebsratswahl zur Verfügung zu stellen. Zuerst winkt Rudolf ab. Für ihn hat der Tag jetzt schon zu wenig Stunden. Soll es ihm wie dem Kollegen Werner gehen, der seinen Hof für einen Spottpreis an einen Interessenten in der Stadt verkaufen mußte?
TV Hören und Sehen: Ab 12 J.
21:00 heute
21:15 Blickpunkt
Informationen und Meinungen zu einem aktuellen Thema
Heute: "Politische Flüchtlinge"
Autoren: Cordula Jelaffke, Wolfgang Kullmann, Oswald Toppel und Peter Ruge
Moderator: Detlev Sprickmann
Ungarn 1956, Tschechoslowakei 1968, Chile 1973 – Daten, die für Zehntausende von Menschen mit einer Flucht ins Ungewisse verbunden sind. Man nennt sie "politische Flüchtlinge". Für viele von ihnen ist die Bundesrepublik Asylland geworden. Wie verhält man sich hierzulande gegenüber den Verfolgten? Wie haben sie sich eingelebt? Diese und weitere Fragen versucht die Sendung zu beantworten.
22:00 Der internationale Kurzfilm
1. "Hickory Hill"
Von Richard Leacock und George Plimpton – USA 1968
Alljährlich findet auf Hickory Hill, dem Landsitz der Familie Robert Kennedy in Virginia, eine Haustierschau für Kinder statt. Richard Leacock, der dieses "Ereignis" filmte, über sein Opus: "Es ist ein ungewöhnlicher Blick auf die kleine Welt des Angebertums der politischen Oberschicht und deren Kinder in Washington."
2. "Der Wal"
Von Ron Finne – USA 1971
Ohne Dialog oder Kommentar zeigt der Streifen die Sprengung eines gestrandeten und bereits verwesenden Wals durch das "Oregon State Highway Department" mit 20 Behältern Dynamit.
3. "Später in derselben Nacht"
Von Will Hindle – USA 1971
Mit verfremdenden Bild- und Toneffekten versucht der "Stadtmensch" Will Hindle in diesem Film seine Eindrücke über einen einsamen Ort in den Appalachen Nord-Alabamas vorzustellen.
(Deutsche Erstaufführungen)
22:30 heute
(–22:45)

Nord 3[Bearbeiten]

08:05 Schulfernsehen
08:05 Mathematik (5./37)
08:40 Englisch (7./8)
09:15 Arbeitslehre S-Stufe I (24)
09:50 Mathematik (6./28)
10:25 Politische Bildung (9., 10./1)
11:00 Mathematik (6./28)
11:35 Mathematik S-Stufe I
12:10 Mathematik S-Stufe I (4)
12:45 Politische Bildung (9., 10./1)
16:30 Mathematik (6.)
17:00 Mathematik (6./29)
17:30 Englisch (7./9)
18:00 Sesamstraße (163)
Sendung für Kinder im Vorschulalter
18:30 Lehrerkolleg – Unterrichtsanalyse (5) Sw.png
"Formen und Bedingungen unterrichtlicher Friktionen"
19:00 Diagnose sozialen Verhaltens (15) Sw.png
"Werte im Konflikt"
(Wiederholung)
19:30 Ausbildung der Ausbilder (40)
20:00 Tagesschau – Wetterkarte
20:15 Politik aktuell: Auslandsmagazin
Heute voraussichtlich: "Vietnam – ein Jahr nach dem Waffenstillstand"
Die wirtschaftliche Situation Südvietnams hat sich innerhalb eines Jahres wesentlich verschlechtert. Allein das Pro-Kopf-Einkommen verringerte sich um 10 Prozent, während die Lebenshaltungskosten um 50 Prozent stiegen.
21:00 Rolf – ein sozialer Unfall
"Wie man durch Heimerziehung zum Sozialfall und Analphabeten werden kann"
Bericht von Albrecht Metzger
Rolf R. war zum Zeitpunkt der Dreharbeiten 23 Jahre alt. Zwanzig Jahre seines Lebens hat er in staatlichen Heimen und geschlossenen Anstalten verbracht.
(–21:45)

West 3[Bearbeiten]

08:20 Schulfernsehen
08:20–08:45 Telekolleg II Englisch: 38. "Youth hostel"
08:55–09:10 "Wundertüte Werbung" (3)
09:30 Sesamstraße
Sendung für Kinder im Vorschulalter
(–10:00)
10:30 Schulfernsehen
10:30–10:55 "Arbeit im Team": 3. "Zusammenarbeit" Sw.png
11:00–11:25 Telekolleg II Physik: "Feld und Atom": 8. "Wechselspannung"
11:45–12:10 "Automaten": 3. "Steuerung durch Wärme"
16:00 Sesame Street
Amerikanisches Vorschulprogramm
(Originalfassung)
17:00 Schulfernsehen
17:00 "Wundertüte Werbung" (4)
17:15 "Zwischen den Schlagzeilen" (18)
17:30 Russisch für Sie (45) Sw.png
"Im Hochzeitspalast"
18:00 Sesamstraße
Für Kinder im Vorschulalter
18:30 Diagnose sozialen Verhaltens (4) Sw.png
"Meinungsbildung und Verhalten"
19:00 Sandmännchen international
19:05 Für Gastarbeiter aus Griechenland
19:15 Hierzulande – heutzutage
Almanach der Woche
19:45 Das Neueste aus Nordrhein-Westfalen
19:55 Kommentar
20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Unternehmen Bundeswehr (5)
"Erziehungsziel: Soldat"
Weite Kreise der Gesellschaft messen der Bundeswehr einen beträchtlichen erzieherischen Wert bei. Wie sieht es mit den Sozialisationstechniken aus, mit deren Hilfe man heutzutage Soldaten macht?
21:00 Telekritik
Einladung zur Illusion
Film von Johannes Beringer
21:45 Tagesmagazin
22:05 AdA – Didaktik und Methodik (38)
"Vom betrieblichen zum individuellen Ausbildungsplan"
(Wiederholung)
(–22:35)

Hessen 3[Bearbeiten]

08:05 Schulfernsehen
18:00 Sesamstraße (163)
18:35 Kinderprogramm
Fabelhaft (3/7)
18:50 Zauberin Bubula
Anschließend
Sandmännchen
19:10 Schulfernsehen
"Wirtschaft – Politik – Recht"
19:30 Talking of Britain
20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Kunst als Beruf
Der Schauspieler
Ein Film von Dietmar N. Schmidt
21:00 Kurznachrichten und Pressestimmen aus Hessen
21:05 Giacomo Balla und der Futurismus
Dokumentation von Jack Clemente
21:50 Vor vierzig Jahren
Kaufmann – nicht Händler Sw.png
NS-Propagandafilm

Südwest 3[Bearbeiten]

08:20 Schulfernsehen
17:25 Schulfernsehen
18:00 Das feuerrote Spielmobil
"Ja- und Neinsagergeschichten"
In dieser Folge geht es um das Fragen: Warum soll man das so oder so tun?
18:30 Telekolleg II Sw.png
19:00 Sandmännchen
19:05 Für Gastarbeiter aus Griechenland
19:15 Keine Steuern verschenken (5/13)
19:45 Landwirtschaft in der Raumordnung (10/13) Sw.png
20:00 Tagesschau – Wetter

Saarland
 20:15 Ein Fäßchen Fusel vom Rio Grande
Hannelore Schäfer stellt Menschen vor, die spielen, um etwas Spannendes zu erleben.
 20:45 Die Monatschronik

Rheinland-Pfalz
 20:15 Regional
Monatsmagazin Gesellschaft

Baden-Württemberg
 20:15 Forum Südwest

21:00 Topographie III
"Tief unten windet sich die Saar oder Das ist typisch saarländisch"
Film von Ludwig Harig
21:40 Kurznachrichten
(–21:45)

DDR-F1[Bearbeiten]

09:00 Drunter und drüber Sw.png
(Wiederholung vom Vortag)
10:25 Der schwarze Kanal Sw.png
(Wiederholung vom Vortag)
10:50 Frisch auf zum fröhlichen Jagen Sw.png
Musik aus dem Jagdschloß Moritzburg
(Wiederholung vom Sonntag)
11:30 Nachrichten Sw.png
(–11:40)
15:30 Wir sprechen Russisch Sw.png
16:00 Englisch-Kursus Sw.png
16:25 Im Stadion Sw.png
17:10 Visite Sw.png
17:35 Nachrichten Sw.png
17:45 Kinderfernsehen
TV-Expreß Sw.png
18:15 Telespiegel Sw.png
18:40 Tausend Teletips Sw.png
18:45 Heute: Hauptgericht Fisch Sw.png
18:50 Sandmännchen Sw.png
19:00 Elternsprechstunde Sw.png
"Ordnung ist das halbe Leben"
19:25 Das Wetter Sw.png
19:30 Aktuelle Kamera Sw.png
20:00 Befreiung (5/5) Sw.png
Sowjetisches Filmepos
"Der letzte Sturm"
21:15 Petroleum, Panik, Perspektiven Sw.png
Aspekte und Hintergründe zur kapitalistischen Energiekrise
21:45 Aktuelle Kamera Sw.png
22:00 Begegnung mit der Musik Sw.png
22:40 Nachrichten Sw.png
(–22:55)

DDR-F2[Bearbeiten]

18:45 Programmvorschau Sw.png
18:50 Sandmännchen Sw.png
19:00 Der schwarze Kanal Sw.png
19:30 Aktuelle Kamera Sw.png
20:00 Konzert vor dem Operncafé Berlin Sw.png
21:00 Jakow Protasanow Sw.png
Ein Regisseur und seine Filme
22:00 Nachrichten Sw.png
(–22:10)

Mo, 4. Februar 1974   ◀                 1974                 ▶   Mi, 6. Februar 1974