Do, 1. Januar 1970

Seite zuletzt bearbeitet vor 173 Tage 5 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Mi, 31. Dezember 1969   ◀                 1970                 ▶   Fr, 2. Januar 1970

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm von ARD und ZDF
nur über die Zonengrenzsender
 10:00 Nachrichten Sw.png
 10:05 Das Erbe von Björndal Sw.png
Spielfilm mit Joachim Hansen, Brigitte Horney
 11:35 Walt Disneys bunte Welt Sw.png
Heute: Von Rad und Rädern
Heitere Geschichten mit Donald Duck, Mickey Maus und Goofy

12:15 Neujahrskonzert
Es spielen die Wiener Philharmoniker unter Willi Boskovsky, es tanzt das Wiener Volksopernballett, Choreografie: Dia Luca
Zu hören sind: Johann Strauß: Ouvertüre 'Prinz Methusalem', Walzer '1001 Nacht' / Josef Strauß: Polka 'Heiterer Mut', Polka 'Ohne Sorgen' / Johann und Josef Strauß: 'Pizzicato-Polka' / Johann, Josef und Eduard Strauß: 'Schützen-Quadrille' / Eduard Strauß: Galopp 'Mit Extrapost' / Johann Strauß: Walzer 'Seid umschlungen, Millionen', 'Demolierer'-Polka, Polka schnell 'Leichtes Blut', 'Vergnügungszug', 'An der schönen blauen Donau' / Johann Strauß Vater: 'Radetzkymarsch'
Übertragung aus dem Großen Musikvereinssaal in Wien
Eine Gemeinschaftsproduktion von ORF und ZDF
13:30 Internationales Neujahrs–Skispringen
Übertragung von der großen Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen
In etwa 20 Ländern kann man das traditionelle Skispringen am Bildschirm verfolgen, heute findet der zweite Wettbewerb der großen Vier-Schanzen-Tournee statt, die als Generalprobe für die Nordische Ski-WM (14. bis 22. Februar 1970 in der Hohen Tatra) angesehen werden kann
15:30 Das kleine Gespenst (2)
Ein Puppenfilm von Otfried Preußler
Eulenburgs Bürger haben Angst vor dem 'schwarzen Unbekannten', der in der Mittagsstunde in dem Städtchen seinen Schabernack treibt. Das kleine Gespenst hat inzwischen genug vom Spuk am Tage und möchte lieber wieder ein ruhiges Leben als Nachtgespenst auf der Burg führen ... (Kinderstunde für alle / SDR)
16:15 1969 – Rückblick auf das Jahr Sw.png
Mit Dieter Gütt, Joachim Fest, Heinz Werner Hübner, Peter Scholl-Latour und Günter Siefarth (ab 15 / Wh. vom 30.12.1969)
17:45 Rio Festival
Ein Filmbericht vom 4. Festival da Cancao popular in Rio de Janeiro
Mitwirkende: Antoine, Frida Boccara, Eva, Henry Mancini, Kirsti, James Last, Petra Pascal, Malcolm Roberts, John Rowles, David Rose, Simonal, Erik Silvester, Anita Traversi, Rika Zarai und andere, Regie: Manfred Heikaus
Das Schlagerfestival ist ein Fest der Superlative: 750.000 Dollar Kosten, Sänger aus 41 Nationen, 40.000 Plätze im Maracanasinho-Stadion, das an allen drei Abenden ausverkauft war (ab 14 / SR)
19:15 Die Sportschau Sw.png
Aktuelles, Berichte und Informationen, u.a. über das Endspiel der Deutschen Handball-Meisterschaft und der 11. Hauptrunde im DFB-Fußballpokal
20:00 Tagesschau Sw.png
mit Wetterkarte
20:05 Emilia Galotti
Trauerspiel in fünf Aufzügen von Gotthold Ephraim Lessing, Personen und Darsteller: Emilia Galotti (Sabine Sinjen), Claudia Galotti (Edda Seippel), Odoardo Galotti (Hans Caninenberg), Hettore Gonzaga, Prinz von Guastalla (Sebastian Fischer), Marinelli, Kammerherr des Prinzen (Horst Frank), Camillo Rota, einer der Räte des Prinzen (Rudolf Calvius), Conti, ein Maler (Michael Degen), Graf Appiani (Paul Bösiger), Gräfin Orsina (Johanna von Koczian), Angelo, ein Bandit (Artur Gracian), Pirro, Bedienter (Robert Rathke), Battista (Hans Emons), Szenenbild: Ekkehard Grübler, Regie: Ludwig Cremer
Ein kleines italienisches Fürstentum im 18. Jahrhundert. Prinz Hettore ist in besessener Liebe zu dem Bürgermädchen Emilia entbrannt, will sie unbedingt für sich gewinnen. Mithilfe seines Kammerherrn Marinelli und eines fingierten Kutschenüberfalls gelingt es, Emilias Hochzeit mit Graf Appiani zu verhindern. Der Graf wird bei diesem Anschlag getötet, Emilia und ihre Mutter auf ein Schloss des Prinzen verbracht. Inzwischen taucht die ehemalige Mätresse Hettores auf, Gräfin Orsina ...
Hörzu 3/1971 schrieb in ihrer Fernsehkritik: Ludwig Cremer inszenierte mit kühlem, klarem Kunstverstand, der dem zweihundertjährigen, aber nicht angejahrten Text gut bekommt. Wie die Sprecher Horst Frank, Sebastian Fischer und Johanna von Koczian den Mechanismus von Macht und Machtmissbrauch unters Messer nehmen, ist ein hohes Vergnügen in Lessing. Dass die Titelgestalt nichts als ein unbedeutender Anlass blieb, liegt nicht an Sabine Sinjen. Lessing selbst hat einen aseptischen Engel entworfen [...] Klug der Umgang mit Farbe. Was da an der Dekoration gespart wird, stärkt ihre charakterisierende Kraft am Kostüm (ab 15 / SWF)
21:50 Aus dem Nachlass der sechziger Jahre Sw.png
Themen eines Jahrzehnts: Rückblick auf Kunst und Literatur (ab 16)
22:50 Leopold Stokowski dirigiert
Johann Sebastian Bach: Passacaglia und Fuge c-moll / Kurt Leimer: Klavierkonzert Nr. 4
Es spielt das Sinfonie-Orchester des Saarländischen Rundfunks, Solist: Kurt Leimer, Klavier, Regie: Jörg Eggers
Die Aufzeichnung vom Juli 1969 bietet außer dem Konzert Gespräche und Probenausschnitte (ab 16 / SR)
23:45 Tagesschau Sw.png
mit Wetterkarte

ZDF[Bearbeiten]

12:15 Neujahrskonzert
Übertragung aus dem Großen Musikvereinssaal in Wien
Programm siehe ARD
Eine Gemeinschaftsproduktion von ORF und ZDF
13:30 Am Strand von Bungala
Eine australische Jugendgeschichte
Mitwirkende: Peter Couldwell, Terry Bentley, Alan Dearth, Ross Vidal und Julie Vouatt, Buch und Regie: Jim Jeffrey
Tonys Eltern sind nach Bungala gezogen, einem kleinen Nest am Meer. Während Tony tief enttäuscht ist, denkt sein Bruder Brian, dass aus Bungala bald ein nobler Badeort wird und er plant, einen Club zu gründen ... (ab 10)
14:30 Don Quijote von der Mancha (4) Sw.png
Fernsehfilm in vier Teilen nach dem Roman von Miguel de Cervantes, Personen und Darsteller: Don Quijote (Josef Meinrad), Sancho Pansa (Roger Carrel), Antonia (Maria Alfonso), Samson Carrasco (Sady Rebbot), Geronima (Helena Manson), Der Barbier (Paul Mercey), Der Pfarrer (Guy Trejan), Teresa (Elena Boruinel), Die Herzogin (Claire Maurier), Der Herzog (Fernando Rey), Dulcinea (Maria Saavedra), Musik: Robert Mellin, Szenenbild und Kostüme: Cortes und La Guerra, Fernsehbearbeitung und Regie: Carlo Rim
Nach dem Kampf gegen die Schlossgeister verlassen Don Quijote und Sancho Pansa das Schloss des Herzogs. Am Meeresufer taucht plötzlich Ritter Samson Carracso auf, den Don Quijote einst besiegte. Jetzt wird er von Carrasco aus dem Sattel geworfen ... (ab 14 / Wh. vom 29.10.1965, Sehbeteiligung: gut (27%), Zuschauerurteil: gut (+3))
15:45 Kolumbus war nicht der erste! Sw.png
Die Entdeckung Amerikas
Film von Kurt Otto Fritsch über den Weg, den die Wikinger um das Jahr 1000 nahmen (ab 13)
16:00 Eisfest in Inzell
Eine winterliche Schau mit Stars aus vielen Ländern
Im Programm: das einstige Eislauf-Meisterpaar Margret Göbel/Franz Ningel, Eisschnelllauf-Olympiasieger Erhard Keller in einem Kostüm der Jahrhundertwende, Weltmeister der Schuhplattler aus der Schweiz, Eisballett, Eisfußball kleiner dicker Metzger gegen langer, dünner Schornsteinfeger
Es spielt das Orchester Max Greger, Dirigent und Spaßvogel Freddy Brock (als Soldat) liefert dazu Sonderbeiträge
17:00 Inge Meysel
Ein Porträt der Schauspielerin
Von Heinz Kunthe-Just, der die Künstlerin privat in Haus und Garten zeigt, wo sie ihren Werdegang schildert. Dazu Ausschnitte aus 'Biberpelz', 'Der rote Hahn', 'Madame sans gene', So war Mama', 'Weh dem, der erbt', 'Stadtpark' und anderen Fernsehspielen (ab 12)
17:45 Spuren im Sand
US-Western (1948) mit John Wayne, Regie: John Ford (ab 14)
19:15 Die siebziger Jahre sind uns sicher
Von Propheten und Prognosen berichtet Hans-Jürgen Usko
Die Mainzelmännchen wagen augenzwinkernd ein Horoskop für das neue Jahr (ab 15)
19:45 Nachrichten / Wetter Sw.png
20:00 Die Zirkusprinzessin
Operette von Julius Brammer und Alfred Grünwald, Musik von Emmerich Kalman, Personen und Darsteller: Fedora (Ingeborg Hallstein), Mister X (Rudolf Schock), Mabel Gibson alias Lisa Burgstaller (Isy Orén), Toni Schlumberger (Peter Karner), Carla Schlumberger, seine Mutter (Jane Tilden), Pelikan (Ernst Waldbrunn), Direktor Baranski (Harry Hardt), Prinz Sergius (Ernst Fritz Fürbringer), Adjutant (Fritz Korn), Pinelli (Peter Frankenfeld), Saskusin (Werner Abrolat), Hassan I (Fritz Gruber), Hassan II (Hans Lehner), Hassan III (Toni Huber), Seiltänzerin (Vroni Oll), Feuerfresser (Rudi Sarno), Luftnummer (Leopold Stegmaier), Priester (Peter Dornseif)
Es spielt das Sinfonie-Orchester Graunke, musikalische Leitung: Werner Schmidt Boelcke, musikalische Bearbeitung: Joe Dixie, Szenenbild: Horst Hennicke, Fernsehbearbeitung und Regie: Manfred R. Köhler
Eine Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ORF
St. Petersburg 1912. Bei einer Zirkusdarbietung lernt die schöne Prinzessin Fedora den Artisten Mr. X kennen, umjubelter Star des Unternehmens. Dass Mr. X immer eine Maske trägt, bringt Fedoras abgewiesenen Verehrer Prinz Sergius auf eine Idee: er stellt Mr. X der Prinzessin als seinen Freund Fürst Korosoff vor. Und sein Plan geht auf: die beiden verlieben sich. Nun drängt Sergius - angeblich aus politischen Überlegungen - auf eine schnelle Verheiratung. Er will Fedora unbedingt zur 'Zirkusprinzessin' machen ...
Die Artistennummern wurden in einem echten Zirkus gedreht
Funkuhr 3/1970 schrieb in ihrer Fernsehkritik: Mit großem Aufwand war die betagte Kalman-Operette in Szene gesetzt worden. Ingeborg Hallstein und Rudolf Schock durften operettenselig brillieren (ab 15)
21:50 Die 13 Monate
Ein musikalisches Bilderbuch zum neuen Jahr von Erich Kästner
Mitwirkende: Elisabeth Flickenschildt (Januar), Max Mairich (Februar), Louise Martini (März), Walter Giller (April), Christoph Bantzer (Mai), Sabine Sinjen (Juni), Herbert Mensching (Juli), Hanne Wieder (August), Herbert Bötticher (September), Charles Regnier (Oktober), Tilla Durieux (November), Kurt Horwitz (Dezember) sowie Joachim Teege (letzte Fernsehaufzeichnung, † 19.11.1969) und Erich Kästner (Der 13. Monat)
Musik: Edmund Nick, Regie: Dietrich Haugk (ab 16 / bis gegen 22:20 Uhr)

Hessen 3[Bearbeiten]

20:00 Tagesschau Sw.png
mit Wetterkarte
20:15 In der Hölle ist der Teufel los Sw.png
US-Filmkomödie (1941, Original: Hellzapoppin), die in einer Aneinanderreihung von Bild- und Wortgags die filmische Illusionstechnik Hollywoods ironisch zitiert und entlarvt (bis gegen 21:35 Uhr)

Südwest 3[Bearbeiten]

Sendepause
vom 27.12.1969 bis 01.01.1970

Bayern 3[Bearbeiten]

18:30 Auftakt Sw.png
18:35 Das Paradeisspiel
Nach alten Vorbildern neu gefasst von Wilfrid Feldhütter, Personen und Darsteller: Gott Vater (Gerhard Riedmann), Luzifer (Klaus Löwitsch), Gabriel (Christof Nel), Satan (Jörg Holm), Adam (Willi Rabenbauer), Eva (Heide Ackermann), Musik: Hermann Regner, Szenenbild: Robert Hofer-Ach, Regie: Theodor Grädler
Das alte Spiel von der Erschaffung der Welt, dem Sündenfall und der Vertreibung aus dem Paradies in neuer Fassung. Früher, bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts, wurden solche Schauspiele von Laiengruppen aufgeführt, die von Hof zu Hof zogen und in den Bauernstuben spielten
19:10 Innsbrucker Hofmusikkapelle Sw.png
Buch: Richard Schaal, Regie: Jörn Thiel
20:00 Tagesschau Sw.png
mit Wetterkarte
20:05 Münchhausen
Deutscher Spielfilm (1943) mit Hans Albers
21:15 Nachrichten Sw.png
21:20 ... und hier sind die Shadoks
Französische Trickfilmserie von Jacques Rouxel, Regie: Claude Pieplu, Erzähler: Manfred Steffen (bis gegen 21:25 Uhr)

DFF 1[Bearbeiten]

15:35 Die Menschen von Rente Sw.png
15:50 Rendezvous mit Unbekannt Sw.png
Heute: Heißer Draht im Wasserhahn
16:20 Der Wunschautomat Sw.png
Tschechoslowakischer Film
17:25 Meister von morgen Sw.png
Leningrader Ballettschüler stellen sich vor
18:00 Sport aktuell Sw.png
Mit Berichten vom internationalen Hallenhandball-Neujahrsturnier
Dazwischen um 18:50 Uhr: Das Sandmännchen
19:25 Wetter Sw.png
19:30 Aktuelle Kamera Sw.png
20:00 Staub und Rosen Sw.png
Fernsehfilm
21:40 Euch zur Freude Sw.png
Festliche Musik von Wolfgang Amadeus Mozart / Anschließend: Nachrichten

DFF 2[Bearbeiten]

17:15 Programmhinweise Sw.png
17:20 Schlager einer großen Stadt: Berlin
18:50 Das Sandmännchen
19:00 Musikalische Grüße zum Neujahrstag
19:30 Aktuelle Kamera Sw.png
20:00 Nathan der Weise
Schauspiel von Gotthold Ephraim Lessing mit Jürgen Holtz (Saladin), Johanna Clas (Sittah), Wolfgang Heinz (Nathan), Christine Schorn (Recha), Elsa Grube-Deister (Daja), Dieter Mann (Tempelherr), Adolf Peter Hoffmann (Patriarch), Dietrich Körner (Klosterbruder), Regie: Friedo Solter
Studioaufzeichnung einer Inszenierung des Deutschen Theaters in Ost-Berlin
22:30 Sportarena
23:30 Nachrichten

Österreich[Bearbeiten]

12:15 Neujahrskonzert
Übertragung aus dem Großen Musikvereinsaal in Wien
Programm siehe ARD
Eine Gemeinschaftsproduktion von ORF und ZDF
13:30 Eurovision aus Garmisch-Partenkirchen
Internationales Neujahrs–Skispringen
15:35 500 Jahre Diözese Wien (2) Sw.png
Heute: Probleme, Projekte, Prognosen
Buch: Dr. Richard Barta, Regie: Michael Weinmann
16:15 Der Wunschring Sw.png
Ein Scherenschnittfilm (ab 6)
16:35 Die Spinnerin am Kreuz Sw.png
Ein Sagenspiel von Günther Bauer mit Paul Robert (als Junker Stephan), Maria Martina (als Elsbeth, seine Frau), Rudolf Rösner, Fritz Holy, Ernst Princz, Peter Josch, Karl Dobravsky, Toni Wagner, Luise Prasser und Friederike Nowak, Bildregie: Wolfgang Lesowsky, Inszenierung: Günther Bauer
Aufführung des Theaters der Jugend aus dem Renaissancetheater
Im südlichen Wien, auf der Höhe des Wienerbergs, steht eine gotische Wegsäule, von der diese Sage erzählt: Eine junge Ehefrau hat sie errichten lassen vom Lohn der Spinnarbeit, die sie getreu einem Gelübde an diesem Ort verrichtete ... (ab 11)
17:55 Mein Freund Flicka
Start einer neuen Westernserie in 30 Folgen
Heute: Wildpferde (ab 11)
18:20 Für die Kleinsten zur Nacht
Kapitän Smoky Sw.png
18:25 Südtirol – Land der Sehnsucht
Eine Kulturdokumentation von Harald Zusanek
19:20 Neujahrsansprache des Bundespräsidenten
19:30 Zeit im Bild Sw.png
19:45 Die Sportschau Sw.png
19:55 Das Wort zum Neujahrstag Sw.png
Es spricht der evangelische Bischof Oskar Sakrausky, Wien
20:00 Die Zirkusprinzessin
Siehe ZDF
21:50 Zeit im Bild Sw.png
Nachtausgabe

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

18:30 Bildung – kurz – aktuell Sw.png
18:35 A Soldier's Tale (Die Geschichte vom Soldaten) Sw.png
Mitwirkende: Robert Helpman, Brian Phelan, Svetlana Beriosova, Musik: Igor Strawinski, Regie: Michael Birkett (Englische Originalfassung)
19:30 Zeit im Bild Sw.png
19:45 Die Sportschau Sw.png
19:55 Das Wort zum Neujahrstag Sw.png
Es spricht der evangelische Bischof Oskar Sakrausky, Wien
20:00 Die Hochzeit des Figaro Sw.png
Komödie von P. A. Caron de Beaumarchais, Personen und Darsteller: Figaro (Jean Pierre Cassel), Susanne (Anne Doat), Bartolo (Michel Galabru), Marcelline (Marcelle Arnold), Cherubin (Marie José Nat), Almaviva (Jean Rochefort), Basilio (Jean-Marie Amato), Gräfin (Anouk Ferjac), Franchette (Laurence Badie), Antonio (Henri Virlogeux), Gimpelwitz (Roger Carel), Doppelklau (Paul Gay), Sonnenstich (Philippe Ogoux), Pedrillo (Claude Joseph), Musik: André Ernest Modeste Grétry, Regie: Marcel Bluwal
Produktion des Französischen Fernsehens
22:25 Telereprise
Ironimus 69 Sw.png
Wiederholung von gestern
22:50 Telereprise
Zeit im Bild Sw.png
Wiederholung der ersten Ausgabe

Schweiz[Bearbeiten]

12:15 Neujahrskonzert
Übertragung aus dem Großen Musikvereinsaal in Wien
Programm siehe ARD
13:30 Eurovision aus Garmisch-Partenkirchen
Internationales Neujahrs–Skispringen
15:30 Eishockey–EM der Junioren Sw.png
Tschechoslowakei gegen Schweden
Sprecher: Ernst Hui
Direktübertragung aus Genf
17:00 Intermezzo Sw.png
17:10 Disneyland
Farbenzauber – Zauberzahlen
17:55 Tagesschau Sw.png
18:00 Tatsachen und Meinungen Sw.png
Religiöse Gespräche
18:45 Star unter Sternen Sw.png
Erinnerungen an Hans Albers
19:30 Kennedy–Airport
Ein Film von Emanuel Schillig
20:00 Tagesschau Sw.png
20:15 Neujahrsansprache und Porträt Sw.png
des Bundespräsidenten für 1970 Prof. Dr. Hans-Peter Tschudi
20:30 Die Zirkusprinzessin
Siehe ZDF
22:20 Tagesschau / Programmvorschau Sw.png

Mi, 31. Dezember 1969   ◀                 1970                 ▶   Fr, 2. Januar 1970