Do, 14. Februar 1963

Seite zuletzt bearbeitet vor 38 Tage 1 Stunde
Aus TV-Programme
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mi, 13. Februar 1963   ◀                 1963                 ▶   Fr, 15. Februar 1963

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:25 Die schöne Stimme
Opernarien von Massenet, Offenbach und Bizet, vorgestellt von Berti Wetzelsberger
 10:55 Sonny Boyd - als Chatcher
Eine Fernsehgroteske mit Boyd Bachman
 12:00 Das aktuelle Magazin
bis 13:00 Uhr

17:00 Nickis Abenteuer im Spielzeugland
Puppenfilm
Nicki, sein Auto und Schutzmann Bumm machen nacheinander eine unbeabsichtigte Luftreise mit dem Ballon, Schuld daran: der böse Zwerg ... (Kinderstunde / BR)
17:15 Erzählen - spielen - basteln
Eine Sendung mit Erika und dem Clown Nuk
Heute wird gezeigt, wie man zum Fasching einen lustigen Zimmerschmuck schneiden, falten und kleben kann (Kinderstunde / BR)
17:40 Lassie
Jeff und Porky spielen heute Tierarzt und wollen Lassie zwingen, eine Medizin einzunehmen ... (Wiederholung einer Kinderstundensendung / bis 18:05 Uhr / BR)

NDR/RB
 18:30 Die Nordschau
Heute: Studio. Feuilleton - Kritik - Bericht. Kulturnotizen
 18:55 Das Sandmännchen
 19:05 Berichte vom Tage
 19:30 New Orleans
Musikalischer Reisebericht

WDR
 18:40 Hier und Heute
Der Westen in Bildern, Berichten und Begegnungen
 19:30 Unbekanntes Deutschland
Heute: Mühlen ohne Gnadenbrot

HR
 18:15 Hessen - in unserer Zeit
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Die Hessenschau
 19:25 Mario
Heute: Fest der Masken
Stadtkind Monika läuft verschreckt davon, als sie beim Faschingsfest in den Bergen zwei Maskierte verfolgen. Truxi findet sie im tiefen Schnee ...

SDR/SWF
 18:20 Unternehmen Kummerkasten
Der kleine Hund 'Spezi' muss abgegeben werden, weil sein Herrchen ins Altersheim kommt ... (Wh. der zweiten Folge)
 18:50 Die Abendschau
 19:20 Der Fenstergucker
... führt heute ins steirische Unterland

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Hucky und seine Freunde
 19:05 Die Viertelstunde
Heute: Zur Unterhaltung
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Aktuelle Berichte und Kommentare zum Zeitgeschehen

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:20 Schlachtvieh
Fernsehspiel von Christian Geißler mit Ingmar Zeisberg (als Das Schreibabteilmädchen), Ernst Jacobi (als Der Pfarrer), Gerlach Fiedler (als Der Betriebspsychologe), Uwe Friedrichsen (als Ein Reisender), Peter Lehmbrock (als Der Toningenieur), Bruno Dietrich (als Der Oberfähnrich), Hartmut Reck (als Ein Journalist), Gert Haucke (als Der zweite Journalist), Ina Peters (als Dessen Frau), Albert Johannes und Mita von Ahlefeldt (als Älteres Ehepaar), Kurt Otto Fritsch (als Schaffner), Renate Pichler (als Barmädchen), Regie: Egon Monk
In einem Schnellzug spielt dieser Fernsehfilm, der die kritische Frage aufwirft, ob die meisten Staatsbürger heute zuwenig an den politischen Vorgängen interessiert sind, ob sie der Wohlstand zu träge für Kritik und Protest gemacht hat. Die Reisenden im vorderen Abteil dieses Expresses hören plötzlich über den Lautsprecher beunruhigende Durchsagen: 'Aktion Friedenskrieg vierhundert zwo. Angst vormerken, Sicherheit gleich Tarnung ...'. Woher kommen sie, wer gibt sie durch? Die besorgten Fahrgäste überlegen, ob sie der Sache nachgehen sollen ...
Gong 9/1963 schrieb in seiner Kritik: Mageres Schlachtvieh. Vor Jahresfrist richtete Christian Geißler seine 'Anfrage' an die Generation der Väter. Nun nahm er [...] die Söhne auf den Prüfstand, und auch ihnen glaubte er, die gleichen Eigenschaften anlasten zu müssen, die schon einmal den Vätern zum Verhängnis geworden waren: Gedankenlosigkeit, Mangel an Kritik und Aufsässigkeit. Es ist das satte Weideglück der Menge, das Geißler attackiert. Die zeitkritische Frage 'Wohin geht die Reise?' gewann durch eine seltsame nächtliche D-Zugfahrt zunächst optische Kraft. Aber das Stück zerfaserte dann mehr und mehr, und die Idee des geheimnisvollen Telefonates, das die Brüchigkeit unseres Daseins verdeutlichen sollte, war doch zu dürftig, um ein ganzes Fernsehspiel zu tragen. Der soziologische Schnitt durch unsere Wirtschaftswunder-Herrlichkeit ist von fragwürdiger Gültigkeit. [...] Uns scheint, dass die Zeitkritik einseitig und wenig überzeugend war
Hörzu 9/1963 schrieb in ihrer Kritik: Christian Geißlers Fernsehspiel [...] hatte nicht die zwingende Aussagekraft seiner 'Anfrage'. Die Analogie war zu sehr versteckt; dass die Reisenden am Schluss zweimal aussteigen - einmal als Passagiere, einmal als Viehtreiber -, ist wohl den wenigsten klargeworden. [...] Weshalb bei so problematischen Stücken nicht eine Einführung oder anschließend eine Diskussion? (Für Erwachsene, mit Vorbehalten / NDR)
21:50 Sicherheit unter Tage?
Ein Filmbericht von Peter Meimeth über die schwierigen Arbeitsbedingungen unter Tage und die Wirkungsweise der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen (SR)
22:30 Tagesschau
22:40 Deutsche Nordische Skimeisterschaften
Sprecher: Gerd Mehl
Filmbericht aus Ruhpolding

ARD 2[Bearbeiten]

19:30 Prisma des Westens
Heute: 'Ein großer Flame aus Siegen': Robert Peter Hertig über die Entdeckung, dass Peter Paul Rubens in Siegen geboren ist / 'Ein Rubens für 30 Mark': Adrian Zimmermann über die vielfältigen Techniken, mit denen man heute 'alte Meister' für kleines Geld reproduzieren kann (Nur für WDR)
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:20 Der Zeppelin kommt
Mythos und Wirklichkeit der deutschen Luftfahrt
Der Bericht unternimmt anhand von Film-, Foto- und Tondokumenten den Versuch, das Kapitel Luftschifffahrt und seine Bedeutung für die Entwicklung der internationalen Luftfahrt darzustellen (Wiederholung aus dem 1. Programm vom 22.02.1962 / SWF)
21:05 Ich bin heute Abend allein
Von André Paul Antoine
Spielerei um ein Chanson mit Ursula von Manescul und Heinz Bennent
Sie ist eine junge Sängerin, die mit beiden Beinen im Leben steht und sich den Traum vom großen Wunder des Erfolgs und der Liebe erhalten hat, er ein geheimnisvoller, erwartet-unerwarteter Gast, der mit seiner Phantasie einen turbulenten Reigen dreister Einfälle entfaltet. Nur das Chanson der Sängerin kann seiner Spielerei auf einigen Minuten Einhalt gebieten ... (Wiederholung aus dem 1. Programm vom 02.08.1960 / SWF)
21:45 Nina de Vanghel
Eine Filmnovelle nach Stendhal
Mitte des 19. Jahrhunderts. Ein junges Mädchen verleitet einen Grafen zum Ehebruch und begeht Selbstmord ... (WDR)
22:20 Mit anderen Augen
Es spricht Pfarrer Carl Theodor Schultz, Kirrweiler (SWF)

Österreich[Bearbeiten]

11:00 Schulfernsehen
Heute: Durch den Strudengau zum Greinerwald (ab 5. Schulstufe)
19:00 Let's learn Englisch
19:30 Für Sie notiert
19:35 Sportkaleidoskop
19:55 Kurz vor acht
20:00 Zeit im Bild
20:20 Kurzfilm-Mosaik
20:30 Wunder der Tierwelt
Mit Dr. Otto König
21:15 Old Satchmo
Louis Armstrong erzählt sein Leben (1)
21:40 Zeit im Bild
mit den zweiten Abendnachrichten und Wiederholung der Bildberichte

Schweiz[Bearbeiten]

17:00 Für unsere jungen Zuschauer
Heute: Lernt uns kennen! - 'Auch wir erleben die Umwelt', Besuch des Schulheims für Blinde und Sehschwache in Zollikofen / Im Banne der 64 Felder: Ein Einführungskurs in das Schachspiel (6)
19:40 Englisch-Kurs
English by Television
5. Lektion: Walter and Connie in the country
20:00 Tagesschau
20:15 Buch der Woche
20:20 Schlachtvieh
Übernahme von der ARD
21:50 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Mi, 13. Februar 1963   ◀                 1963                 ▶   Fr, 15. Februar 1963