Do, 16. Januar 1964

Seite zuletzt bearbeitet vor 43 Tage 3 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Mi, 15. Januar 1964   ◀                 1964                 ▶   Fr, 17. Januar 1964

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Lebensabend im Wohlstand
Bericht über ein schwedisches Experiment
 11:00 Hits – hot and sweet
 11:40 Kopfjäger in Borneo
Besuch bei einem Urvolk (bis 12:00 Uhr)

12:55 7. Internationales Silberkrug–Rennen
Slalom der Damen
Eurovision des Österreichischen Fernsehens/ORF aus Badgastein (bis gegen 15:00 Uhr)
17:00 Peter entdeckt seine Stadt
Heute: Eine Karte aus Rom
Ein Film von Peter Podehl, Manuskript: Elfi Lange
Eine Postkarte aus Rom bringt Peter (Dieter Brücher) auf die schöne Idee, gemeinsam mit seinem Onkel Stefan (Gerhard Becker) während der Ferien seine Vaterstadt Köln zu erforschen, in der vor vielen Jahrhunderten ebenfalls Römer lebten ... (Jugendstunde eher ab 12 / WDR)
17:30 Gleich nebenan
Heute: 250 000 Zeitungen
Start einer neuen Reihe, deren erste Folge über den Lesehunger der Kölner berichtet. In der Stadt werden täglich etwa 250 000 Zeitungen verkauft (Jugendstunde eher ab 12 / WDR)
17:45 Der Tanzbär Hassan
Eine Bildergeschichte von Andrew Wright
Wir erleben, wie Tanzbär Hassan zu seinem Honig und seine türkischen Freunde zu neuen Pantoffeln kommen ... (Kinderstunde für alle / WDR)
18:10 Nachrichten der Tagesschau
Alle Sender außer BR

NDR/RB
 18:22 Die Nordschau
Heute: Perspektiven - Ideen, Versuche, Ergebnisse aus Naturwissenschaft und Technik
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Berichte vom Tage
 19:26 Eine Frau mit vielen Gesichtern
Fernsehspiel mit Stina Britta Melander

WDR
 18:30 Hier und heute
Der Westen in Bildern, Berichten und Begegnungen
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Finnische Skizzen
 19:45 Land der Tiere

HR
 18:15 Hessen – in unserer Zeit
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Die Hessenschau
 19:20 Das alte Hotel
Hoher Besuch im 'Atlantis'. Studienrat Sesselbein hat alle Hände voll zu tun, damit das Haus nicht auf dem Kopf steht ...
 19:55 Heute in Hessen

SWF/SDR
 18:15 Mutter hat Geburtstag
Papa und die Kinder haben sich vorgenommen, Mama ihren Geburtstag so schön wie möglich zu gestalten. Doch es geht allerlei schief ...
 18:45 Die Abendschau
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Südwestmagazin
Heute bei Dieter Pröttel: der Komiker Kurt Großkurth mit 'Da hab ich gelacht', eine kleine Geschichte der Zeitmessung unter dem Titel 'Von Zeigern, Zeiten und der Zeit' und für die Rätselfreunde strichelt Werner Baran wieder zu einer abgewandelten Melodie 'Kennen Sie den?'

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Abenteuer im Lehnstuhl
Heute erleben wir eine Testfahrt mit Motorrädern im Staat Arizona. Die beiden Testfahrer Milas Rinshaw und Buddy Noonan erproben zwei besonders robust konstruierte Maschinen, die im Dienste von Rettungstrupps im besonders schwierigen Gelände Arizonas eingesetzt werden sollen
 19:05 Nachrichten und aktuelle Viertelstunde
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Zum Zeitgeschehen

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Cäsar und Cleopatra
Eine Historie von George Bernard Shaw, deutsch von Siegfried Trebitsch mit Paul Verhoeven (als Caesar), Uta Sax (als Cleopatra), Elisabeth Flickenschildt (als Ftatateeta), Claus Biederstaedt (als Rufio), Lukas Ammann (als Britannus), Christoph Bantzer (als Apollodorus), Thomas Margulies (als Ptolomäus), Hans Karl Friedrich (als Pothinus), Hanns Ernst Jäger (als Theoporus), Monika John (als Charmian) sowie Jaspar von Oertzen, Friedrich Gynrod, Max Nemetz, Isolde Miler, Hans Martin, Bernhard Sinkel, Fritz Asmussen, Walter Wehner, Wolfgang Unterzaucher, Musik: Wilfried Schröpfer, Szenenbild: Hans Kleber, Regie: Hans Dieter Schwarze
Aus Furcht vor Caesar und seinen Legionen versteckt sich Cleopatra nachts zu Füßen der Sphinx. Dort findet sie der Feldherr, sie hält ihn jedoch für einen 'drolligen älteren Mann'. Als sie seine wahre Identität erfährt, stellt sich ihre Angst als unbegründet heraus. Caesar macht ihr gegen den Widerstands ihres Bruders und ihrer Feinde den Hof, findet in Cleopatra eine gelehrige Schülerin. Als sie einen Mord verübt, um ihren gefährlichsten Kontrahenten zum Schweigen zu bringen, muss der römische Imperator für Cleopatra schließlich eine sich daraufhin anbahnende Revolution niederschlagen ...
Gong 2/1964: Geistreiche und amüsante Variante (1900) des historischen Stoffes. Sie gehört zu den 'Stücken für Puritaner'. Der bedeutende Ire verspottet in Parodien bequeme Denkschablonen
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 17.01.1964: Shaws bezauberndes Stück konnte sich in dieser Fernsehinszenierung heimisch fühlen. Sie gab ihm Bewegtheit und einen kleidsamen trockenen Scharm. Sie stellte die meisten Rollen in guter Besetzung und mit Uta Sax eine reizende, kind- und katzenhafte Cleopatra vor. Aber sie versagte dem Spiel den entsprechenden Cäsar. Verhoeven war [...] allzu düster dreinblickend, nur ein alter resignierender Mann, der alles besser weiß. [...] So wurde man leider um das Hübscheste, das Hin- und Widerspiel zwischen den beiden ungleichen Partnern, betrogen
Hörzu 5/1964 schrieb in ihrer Kritik: Das größte Vergnügen bereitete uns Altmeister Shaw, wobei Paul Verhoeven einen weisen Cäsar und Uta Sax (wie schwach wirkt dagegen die überholte Liz Taylor!) ein Super-Biest von Cleopatra verkörperten. Hier funkelten Witz und Spiel und fesselten Auge und Ohr (Eher für Erwachsene / WDR)
22:15 Masken
Eine Ballettgeschichte mit Immy Schell und Peter Nestler, es tanzen Janine Monin, Rainer Köchermann, Senja van Beers, Ralph Briegk, Billy Wilson und Egbert Strolka, Musik: Francis Poulenc, Choreografie: Milko Sparemblek, Buch und Regie: Günther Hassert
Ein junges Paar besucht zum erstenmal Venedig. Auf einer Gondelfahrt plaudern die beiden über die Schönheiten und die Geschichte der Stadt und plötzlich beginnen sie zu träumen. Einige Gäste in einem Café auf dem Markusplatz werden für die beiden Verliebten zu Figuren eines venezianischen Maskentreibens vergangener Tage. Gebannt erleben die jungen Urlauber kurz darauf, wie sich ihr Traum von der Vergangenheit im Alltag dieser wunderschönen Stadt fortsetzt (Etwa ab 16 / WDR)
22:50 Tagesschau
Das Wetter morgen
23:05 Das Podium
Ein Gespräch um kulturelle Fragen (HR)

ZDF[Bearbeiten]

18:30 Nachrichten
Anschließend
Aus Bund und Ländern
18:45 Tipps für Autofahrer
Heute: Im Winter über Alpenpässe
19:00 Das kleine Fernsehspiel
Alarm im Aquarium
Von Lilo Schick und Johannes Szasz, Personen und Darsteller: Dolly (Renate Ewert), Peter (Christian Wolff), Der Boss (Hans Putz), Der Eitle (Harald Sawade), Der Nervöse (Heinz Holl), Der Trinker (Rolf Eden), Der Kleine (Udo Kämper), Sängerin (Carmela Corren), Regie: Franz Marischka
Im Nachtlokal 'Aquarium' erscheinen eines Abends fünf elegante, schwarzgekleidete Herren und halten den fröhlichen Barbesuchern Pistolen unter die Nasen. Sie verlangen Geld und Wertsachen ...
19:30 Heute
Nachrichten und Informationen vom Tage
20:00 Ich hab mich so an dich gewöhnt (3)
Ein Besuch bei Bully Buhlan
Mit Karin, Bubi Scholz, Violetta Ferrari, Katyna Ranieri, Beles Adam und den Pfälzer Weinkehlchen, Choreografie: Günter Roeder, Szenenbild: Eva Maria Schröder und Peter Röhrig, Regie: Curth Flatow (ab 14)
20:30 Blickpunkt
Unsere Korrespondenten berichten
21:00 Das Kriminalgericht
Der Fall Krantz
Ein Dokumentarspiel von Maria Matray und Answald Krüger, Personen und Darsteller: Paul Krantz (Bernd Kummer), Günther Scheller (Alexander Paris), Hans Stephan (Marc Luxemburger), Hilde Scheller (Eva Maria Gebel), Ellinor Ratti (Dagmar Hank), Dr. Mack (Reinhold Nietschmann), Staatsanwalt (Erich Uhland), Verteidiger (Joachim Rake), Vorsitzender (Bruno Vahl-Berg), Postrat Klein (Kurt Klopsch), Frau Krantz (Christa Siems), Herr Scheller (Frank Straas), Oberstudienrat (Heinz Pieper), Sachverständiger, Arzt (Günther Jerschke), Sachverständiger, Psychologe (Will van Deeg), Juristischer Sachverständiger und Kommentator: Rechtsanwalt Dr. Paul Ronge, Szenenbild: Ellen Schmidt, Regie: Georg Tressler
Primaner Paul Krantz war eifersüchtig auf den Kochlehrling Hans Stephan, dem offenbar Hilde Scheller, die Schwester seines Freundes Günther, zugetan war. Die Aufsicht der Eltern ließ zu wünschen übrig und eines Tages lagen zwei Tote, Hans und Günther, in der Wohnung der Schellers ...
Gong 2/1964: Der Prozess-Fall des Jahres 1927 war der 'Fall Krantz' oder die 'Steglitzer Schülertragödie'. Monatelang berichtete die Presse des ganzen Landes in größter Aufmachung über die teils unklaren, teils sensationellen Vorgänge, die sich in einer Steglitzer Wohnung abgespielt hatten. [...] ein Drama unter Jugendlichen der sogenannten 'besseren Gesellschaft'. Über Nacht zerriss ein Vorhang und gab die Szene für eine grässlichen Doppelmord frei. - Ein sensationeller, tragischer Kriminalfall der zwanziger Jahre wird aus Dokumenten und Prozessakten spannend nachkonstruiert. Ein Primaner stand, des Doppelmordes angeklagt, vor dem berühmten Berliner 'Kriminalgericht' Moabit
Gong 5/1964 schrieb in seiner Kritik: [...] als wollte man zeigen, dass es doch Besseres gibt als Durbridge. Der Beweis ist nicht gelungen, und daran ist nicht etwa Durbridge schuld (ihn hätte man sicher überbieten können), sondern 'Der Fall Krantz' selbst. Das Dokumentarspiel war ohne Zweifel gut gemacht und gut gespielt. Zu loben ist die fast minutiöse Akribie, mit der die Fakten zum Spiel zusammengesetzt wurden (manchmal allerdings auch unnötigerweise). Trotzdem blieb die Frage offen: wozu das Ganze, wenn es doch von der Sache her gar nicht so interessant ist, wie man selbst immer wieder in der Sendung selbst feststellte? [...] Die Geschichte scheint 'verjährt' zu sein. Sie berührte nicht mehr (Für Erwachsene)
22:00 Nachrichten
mit Wintersportwetter
22:05 Europameisterschaften im Eiskunstlauf
Paarlaufen
Eine Eurovisionssendung des Französischen Fernsehens aus Grenoble

Österreich[Bearbeiten]

11:00 Schulfernsehen
The Widening Gap
Eine Sendung in englischer Sprache (9. Schulstufe)
12:00 Schulfernsehen
600 Jahre Tirol bei Österreich
7. Schulstufe
12:25 7. Internationales Silberkrug–Rennen
Slalom der Damen, 1. Durchgang
Eurovision aus Badgastein
13:45 7. Internationales Silberkrug–Rennen
Slalom der Damen, 2. Durchgang
Eurovision aus Badgastein
18:30 Kurznachrichten
18:33 Let's speak English (4)
Unser Fernsehsprachkurs für jung und alt mit Dr. Walter Fangl
19:00 Sportkaleidoskop
19:25 Für Sie notiert
19:30 Zeit im Bild
19:55 Das Schaufenster
20:00 Kurzfilm–Mosaik
20:10 Ein Walzertraum
Operette von Felix Dörmann und Leopold Jacobson, unter Benutzung einer Novelle aus 'Buch der Abenteuer' von Hans Müller, textliche Neubearbeitung: Armin L. Robinson und Eduard Rogati, Musik: Oscar Straus
Personen und Darsteller/Sänger: Joachim XIII., regierender Fürst (Hans Timerding), Prinzessin Helene, seine Tochter (Heidi Brühl / Gesang: Luise Cramer), Graf Lothar, Vetter des Fürsten (Balduin Baas), Leutnant Niki (Hans von Borsody / Gesang: Fritz Wunderlich), Leutnant Montschi (Ernst Stankovski), Franzi Steingruber, Dirigentin einer Damenkapelle (Waltraut Haas / Gesang: Antonia Fahberg), Tschinellen-Fifi, Mitglied der Damenkapelle (Cissy Kraner), Annerl, Geigerin, Mitglied der Damenkapelle (Elke Arendt), Friederike von Insterburg, Oberhofmeisterin (Ilsemarie Schnering), Sigismund, Leiblakai des Fürsten (Fritz Lafontaine), Wendolin, Hausminister des Fürsten (Klaus W. Krause), Eduard, Kammerdiener (Hugo Lindinger)
Es spielt das Kölner Rundfunkorchester, es singt der Kölner Rundfunkchor, Chordirektor: Bernhard Zimmermann, musikalische Leitung: Franz Marszalek, Choreografie: Dia Luca, Szenenbild: Rudolf Küfner, Fernsehbearbeitung und Regie: Kurt Wilhelm
Das Fürstenturm Flausenthurn ist ein Paradies, bevölkert von glücklichen Menschen, die nicht einmal Steuern zahlen müssen. Allein, es fehlt ein männlicher Nachfahre, der die Linie der Fürsten fortführen würde. Prinzessin Helene verliebt sich in Wien in Leutnant Niki. Obwohl der Bräutigam unstandesgemäß ist, wird geheiratet. Doch der lebenslustige Niki reißt nach dem Hochzeitsmahl mit Freund Montschi aus und folgt den Walzerklängen einer heimischen Damenkapelle, entbrennt dabei für die Dirigentin Franzi. Lothar, Helene und der Fürst setzen sich auf seine Spur ... (Wiederholung vom 17.05.1959)
21:40 Schach dem Tod
Eine Sendung im Dienste der Verkehrserziehung
22:20 Europameisterschaften im Eiskunstlauf
Paarlaufen
Eine Eurovisionssendung des Französischen Fernsehens aus Grenoble
23:15 Nachrichten

Schweiz[Bearbeiten]

12:25 7. Internationales Silberkrug–Rennen
Slalom der Damen, 1. Durchgang
Eurovision des Österreichischen Fernsehens/ORF aus Badgastein
13:45 7. Internationales Silberkrug–Rennen
Slalom der Damen, 2. Durchgang
Eurovision des Österreichischen Fernsehens/ORF aus Badgastein
17:30 Familie Pinguin (3)
Ein Puppentrickfilm für die Kleinen
17:40 Der Spaziergang (1)
Pantomimische Spiele mit Rolf Scharre
18:10 Vilma und King
19:45 Weltpolitik
Kommentiert von Hans O. Staub
20:00 Tagesschau
20:15 Cäsar und Cleopatra
Übernahme von der ARD
22:15 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Mi, 15. Januar 1964   ◀                 1964                 ▶   Fr, 17. Januar 1964