Do, 19. Dezember 1957

Seite zuletzt bearbeitet vor 779 Tage 14 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Mi, 18. Dezember 1957   ◀                 1957                 ▶   Fr, 20. Dezember 1957

ARD[Bearbeiten]

17:00 Der musikalische Baukasten
mit Klaus Tiemann
(Jugendstunde ab 12 Jahre, NWRV)
17:20 Unser Totemclub
mit Erhard Reis (NWRV)
17:45 Für die Frau
Helga Magnus zeigt uns eine jahreszeitliche Tischdekoration. (NWRV)
18:00 Vermißtensuchdienst
(–18:10, NWRV)

WDR
 19:00 Hier und Heute
Der Westen in Bildern, Berichten und Begegnungen
(–19:30)

HR/SWF/SDR
 19:00 Die Abendschau
(–19:30)

20:00 Tagesschau
20:15 Ein Platz für Tiere
mit Dr. Bernhard Grzimek (HR)
20:50 Der Parasit
Ein Lustspiel nach Picard von Friedrich Schiller, bearbeitet von Artur Müller
Personen: Narbonne, Minister (Reinhold Nietschmann), Madame Narbonne, seine Mutter (Käthe Gothe), Charlotte, seine Tochter (Gisela Ziegler), Selicour, La Roche, Firmin, Beamte im Ministerium Narbonne (Wolfgang Kieling, Hans Hessling, Hintz Fabrizius), Karl Firmin, des Letzteren Sohn (Horst Rüschmeier), Michel, Kammerdiener des Ministers (Erich Buschhardt), Robineau, ein junger Bauer, Selicours Vetter (Gerd Niemitz)
Szenenbild: Rudolf Küfner
Regie: Konrad Wagner
"Das Gespinst der Lüge umstrickt den Besten; der Redliche kann nicht durchdringen; die kriechende Mittelmäßigkeit kommt weiter als das geflügelte Talent; der Schein regiert die Welt, und die Gerechtigkeit ist nur auf der Bühne." Zu dieser Erkenntnis kommt Schiller in seinem Lustspiel "Der Parasit", das 1803 nach einem Stück von Louis Benoit Picard entstanden ist. Der immer aktuelle "krumme Weg zum Erfolg" wird hier am Beispiel des Beamten Selicour deutlich gemacht. Alle Schwächen seines Standes offenbart dieser in dem Bemühen, einen Kollegen auszubooten. (HR)

Österreich[Bearbeiten]

20:00 Der Fenstergucker
20:30 Mit dem Faltboot durch Kurdistan
20:50 Der Parasit
Lustspiel
22:00 Zeit im Bild

Mi, 18. Dezember 1957   ◀                 1957                 ▶   Fr, 20. Dezember 1957