Do, 2. Januar 1964

Seite zuletzt bearbeitet vor 413 Tage 13 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Mi, 1. Januar 1964   ◀                 1964                 ▶   Fr, 3. Januar 1964

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Orden für die Wunderkinder
Fernsehspiel von Rainer Erler
 11:20 Kunsthandwerk am Bodensee
Ein Filmbericht
 12:00 Das aktuelle Magazin
bis 13:00 Uhr

17:00 Ali und das Kamel (2)
Ein Spielfilm für Kinder
Der kleine Araber Ali hat Freundschaft mit einem Kamel geschlossen. Die Verständigung fällt beiden nicht schwer, denn das Kamel hat eine ganz besondere Eigenschaft und hilft dem Jungen bei seinen Abenteuern mit einer gefährlichen Schmugglerbande ... (Kinderstunde für alle / WDR)
17:55 Mim und Mum
Spaß mit Pantomimen
Die beiden lustigen Pantomimen haben sich schnell zu Freunden großer und kleiner Zuschauer entwickelt. Auch diesmal erleben sie wieder ein heiteres Abenteuer, das sie auf ihre Weise lösen ... (Kinderstunde für alle / WDR)
18:10 Nachrichten der Tagesschau
Alle Sender außer BR

NDR/RB
 18:22 Die Nordschau
Heute: Scheibenwischer - Sendung für Kraftfahrer
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Berichte vom Tage
 19:26 Sie schreiben mit
Heute: Zweimal Barbara

SFB
 16:25 Horch, was kommt von draußen rein
Fernsehspiel
 18:35 Irving Berlin in Berlin

WDR
 18:30 Hier und heute
Der Westen in Bildern, Berichten und Begegnungen
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Hafenpolizei
Heute: Der blaue Brief
 19:40 Familie Sträußl aus Wien
Heute: Klub der Millionäre

HR
 18:15 Hessen – in unserer Zeit
Heute: Kampf gegen den Krebs
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Die Hessenschau
 19:20 Das alte Hotel
Heute: Ein Diebstahl
Im 'Atlantis' scheint ein Dieb sein Unwesen zu treiben. Mrs. Grill wurde bestohlen. Chef und Personal betätigen sich als Detektive ...
 19:55 Heute in Hessen

SR
 18:25 Bewährungshelfer Berger
 19:10 Aus aller Welt

SWF/SDR
 18:15 Schau zurück mit Musik
Heitere musikalische Unterhaltung mit Walter Gross, der in vier Variationen einen Jahresrückblick gibt: als Kohlenhändler, Reporter, Turner und Beamter
 18:45 Die Abendschau
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Die sechs Siebeng'scheiten
Schülerwettstreit mit Jürgen Graf

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Abenteuer im Lehnstuhl
Die heutige Folge berichtet von vier Männern und einer Frau, die sich zu einem tollkühnen Unternehmen zusammengeschlossen haben: mit einem selbstgebauten Floß namens 'La Cantuta' den Pazifik von Peru nach Australien zu überqueren
 19:05 Nachrichten und aktuelle Viertelstunde
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Zum Zeitgeschehen

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Armee am Scheideweg
Welch Geist siegt in der Bundeswehr?
Ein Bericht von Jürgen Neven-du Mont über die Entwicklung der Bundeswehr, die seit einiger Zeit stärker im Kreuzfeuer der öffentlichen Kritik steht (NDR)
Anmerkung: Ursprünglich für den 19.12.1963 vorgesehen, für heute geplant: 'Gefangene der Freiheit', ein Algerienbericht von Hans Lechleitner, Kamera: Hans Schrödl, auf den 10.01.1964 verschoben (ab 14 / BR)
21:10 Dann geh zu Thorp
Schauspiel von Francois Billetdoux, Personen und Darsteller: Ursula-Maria Throp (Brigitte Horney), Inspektor Karl Töpfer (Rolf Boysen), Hans Mayer (Wolfried Lier), Klaus von Karadin (Heinz Gerhard Lück), Stephan Pocoresco (Luigi Malipiero), Piotr Ollendorf (Bum Krüger), Tsilla Mamadu (Robert Owens), Greta Minerowski (Claudia Sorbas), Bertie Kaufmann (Regine Lutz), Ada (Edith Schultze-Westrum), Gustav (Walter Jansen), Opportune (Lotte Ledl), Konrad, Polizist (Walter Breuer), Szenenbild: Jörg Zimmermann, Regie: Hans Lietzau
Ursula-Maria Thorps Gasthaus ist in 'Selbstmörderkreisen' ein Geheimtipp. Die Lebensmüden empfehlen es sich: 'Wenn alle Stricke reißen, dann geh zu Thorp'. Die Gäste suchen keine Hilfe, sondern sind gekommen, um zu sterben - geistig getröstet, leicht und bequem. Eines Tages wird die Polizei auf die Reihenselbstmorde aufmerksam. Sie stellen der Gasthausbesitzerin Ursula Maria Thorp unangenehme Fragen. Zu ihrem großen Gegenspieler entwickelt sich Kriminalinspektor Töpfer ...
Gong 52/1963: Zwischen angenommener Realität und hintersinniger Skurilität angesiedeltes absurdes Vexierspiel, dessen junger französischer Autor 'keine Antwort geben will, weil jede Antwort Illusion ist'
Gong 3/1964 schrieb in seiner Kritik: [...] In vielen Passagen gewinnt eine Besorgnis über das Stück Oberhand: man fürchtet um den sonst so geschliffenen, flüssigen Dialog, wenn Formulierungen von geradezu penetranter Mittelmäßigkeit ihn blockieren; [...]
Hörzu 3/1964 schrieb in ihrer Kritik: [...] Brigitte Horney verkörperte - hinreißend ihr Mona-Lisa-Lächeln! - das Ziel der Sehnsucht einsamer, gescheiterter Menschen nach Geborgenheit und - Tod. Eine irreale Welt, dieses Hotel Thorp, die der Inspektor (Rolf Boysen) vergebens in seinen realistischen Vorstellungen unterzubringen versucht und der er am Ende unterliegt (Nur für Erwachsene / BR)
22:50 Tagesschau
Das Wetter morgen
23:05 De Gaulles Europa – setzt es sich durch?
Eine Diskussion mit deutschen und französischen Politikern und Journalisten unter der Leitung von Professor Eugen Kogon
De Gaulles Europakonzeption zwingt die Deutschen zur Entscheidung. Muss die Bundesrepublik den Vorstellungen des französischen Präsidenten folgen oder stellt sie sich dagegen?
23:55 Fußball–Länderspiel
Algerien - Deutschland
Ein Filmbericht aus Algier (bis gegen 00:30 Uhr)

ZDF[Bearbeiten]

18:30 Nachrichten
Anschließend
Aus Bund und Ländern
18:45 Was der Polizeibericht nicht meldet
Das ZDF berichtet auch im neuen Jahr einmal monatlich über die alltägliche Arbeit der Polizei. Dabei geht es nicht um große Schlagzeilen-Fälle, sondern das tägliche und nächtliche Einerlei im Dienstbetrieb
19:00 Das kleine Fernsehspiel
Das Buch
Von J. Gwen Bagni nach einer Kurzgeschichte von Fred Schiller mit David Niven, Marguerite Chapman, Regie: Roy Kellino
Ein bekannter Reiseschriftsteller holt sich seine Anregungen nicht aus Reisen und Abenteuern sondern aus alten, kaum bekannten Büchern. Als er sich gerade wieder eines dieser Bücher aus der Bibliothek geliehen hat, bestürmt ihn ein Mann, ihm diesen Reisebericht zu überlassen. Der Schriftsteller weigert sich, doch der Unbekannte entreißt es ihm und läuft davon - in den Tod ...
19:30 Heute
Nachrichten und Informationen vom Tage
20:00 Reportagen mit jedermann
Mit Hannelore Knab und Guido Baumann als Reporter (ab 14)
Anmerkung: Unklar ist, ob an diesem Termin die schon mehrfach verschobene Ausgabe über das Bergwerk 'Grube Velsen' (bereits angekündigt für den 06.06.1963, 04.07.1963 und 07.11.1963) gesendet wurde oder der Schauplatz der Hamburger Hafen war (laut Kritik des Hamburger Abendblattes vom 03.01.1964)
20:30 Blickpunkt
Unsere Korrespondenten berichten
21:00 Das Kriminalmuseum
Heute: Der stumme Kronzeuge
Nach Polizeiakten dargestellt von Stefan Gommermann, Personen und Darsteller: Inspektor Gruber (Wolfgang Weiser), Inspektor Halm (Horst Niendorf), Kriminalrat Bachmayer (Erik Ode), Barbara Eber (Anne Book), Manager Stefan Kosta (Harry Riebauer), Baron von Schneidlingen (Helmut Weiss), Arthur Klagenberg (Wolf Ackva), Robert Weiland (Peter Garden), Dienstmädchen Rosa (Helga Zeckra), Willy Stuber (Manfred Spies), Otto Klembke (Hans Jürgen Diedrich), Frau Hirsch (Ursula Barlen), Alois Hirsch (Walter Sedlmayr), Sekretärin Dora (Ida Boros), Polizeimeister Juppke (Heini Göbel), Landpolizist (Alfred Pongartz) sowie Friedel Adrian, Carl Baierl, Johannes Buzalski, Georg Deutschmann, Walter Holten, Freddi Horsch, Fritz Lafontaine, Paul Mederow, Jürgen Scheller, Walter Wehner, Regie: Wolfgang Becker
Die Kripo muss sich heute mit einer Kindesentführung beschäftigen. Die Frage nach dem Motiv wird dabei immer wichtiger, denn die Mutter des gekidnappten Jungen, die Schauspielerin Barbara Eber besitzt keine Reichtümer. In Verdacht gerät der geschiedene Mann von Frau Eber. Der Kreis der Verdächtigen erweitert sich jedoch, als der Teddybär des Buben gestohlen und die Schauspielerin erpresst wird: das Dienstmädchen der Künstlerin gehört nun ebenso dazu wie ihr zwielichtiger Manager und dessen vorbestrafter Sekretär sowie ein Schauspielerkollege, der auf großem Fuß lebt ...
Gong 52/1963: Unter Verwendung der Polizeiakten spannend nacherzählter harter Entführungs- und Mordfall
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 03.01.1964: [...] wächst sich immer mehr zu einer Stahlnetzkonkurrenz aus. Fehlt dieser Sendung vielleicht auch der letzte kriminalistische Schliff, der die Jürgen-Roland-Sendung auszeichnet, so hat sie jedoch einen unübersehbaren Vorteil: Man braucht nicht Jahre auf die nächste Folge zu warten (Für Erwachsene)
22:10 Nachrichten
22:15 Eishockey–Spiel
EC Bad Tölz gegen die Polnische Nationalmannschaft
Aufzeichnung vom gleichen Abend aus Oberstdorf (bis gegen 23:20 Uhr)

Österreich[Bearbeiten]

18:30 Kurznachrichten
18:33 Let's speak English (1)
Unser Fernsehsprachkurs für jung und alt mit Dr. Walter Fangl
19:00 Sportkaleidoskop
19:25 Für Sie notiert
19:30 Zeit im Bild
20:00 Jacqueline
Filmkomödie mit Johanna von Koczian, Walther Reyer, Götz George, Regie: Wolfgang Liebeneiner
Gong 52/1963: Deutscher Spielfilm (1959). Der Charme Johanna von Koczians und das Talent Götz Georges werfen einige Heiterkeit ab. Liebeneiner hat sein Möglichstes getan, den abgenutzten Stoff auf Hochglanz zu bringen (ab 16)
21:55 Wiederholung der Zeit im Bild

Schweiz[Bearbeiten]

16:00 Vilma und King
16:30 Die Bezwingung des Everest
Dokumentarfilm über die Erstbesteigung des höchsten Berges der Welt (bis 18:00 Uhr)
19:45 Weltpolitik
Kommentiert von Hans O. Staub
20:00 Tagesschau
20:15 Gefährlicher Urlaub
Englischer Kriminalfilm (1953) mit James Mason und Hildegard Knef
Gong 52/1963: Spielfilm vor politischem Hintergrund. Ein ehemaliger Menschenfänger im Ostsektor Berlins versucht den Übertritt in die Freiheit. Klar konzipiert, sehr bildwirksam, gut gespielt, gelegentlich etwas reißerische Schwarzweiß-Malerei (Sehenswert für Erwachsene)
21:50 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Mi, 1. Januar 1964   ◀                 1964                 ▶   Fr, 3. Januar 1964