Do, 24. Februar 1972

Seite zuletzt bearbeitet vor 144 Tage 0 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Mi, 23. Februar 1972   ◀                 1972                 ▶   Fr, 25. Februar 1972

ARD[Bearbeiten]

09:00 Aus dem Bundestag
Erste Lesung der Ostverträge Sw.png
Zweiter Tag der Debatte. Zu den Experten, die die Parteien in die Redeschlacht schicken, zählen zweifellos Schröder (CDU), Wienand (SPD), Achenbach (FDP), von Weizsäcker (CDU) und Schmid (SPD). Die Reihenfolge der Redner stand bei Redaktionsschluß nicht fest. Hupka (SPD) war bisher erklärter Gegner der Ostverträge. (WDR)
16:15 Tagesschau
16:20 Olympia-Magazin
Eine unterhaltende Sendung mit bekannten Sportlern, Beat und Quiz
Leitung: Alexander von Bentheim
Noch einmal ein Rückblick auf Sapporo 72 mit heißen Rhythmen (Nero Brandenburg) und dem Olympia-Quiz. Wer "mitquizzen" will, schreibe an: SFB-Fernsehen, Olympia-Magazin, 1 Berlin 19, Postfach.
(Für Kinder, SFB)
17:10 Sondergerichtsakte 86/43 Sw.png
"Rechtsprechung im Namen des deutschen Volkes"
Von Reinhard Ruttmann
Im Kriegsjahr 1943 stiehlt die damals 24 Jahre alte Ostarbeiterin Valentina Archipowa nach einem Bombenangriff zwei Meter angesengten Stoff. Das deutsche Sondergericht tritt zusammen. Urteil: "Tod durch das Fallbeil". – Heute noch lebende Zeugen – die Angestellte und der Sonderrichter – kommen zu Wort. (HR)
17:55 Tagesschau

NDR/RB
 18:00 Grenzgasthäuser
 18:30 Berichte vom Tage
 18:45 Sandmännchen
"Cowboy Jim und das Kälbchen"
 18:55 Nordschau-Magazin aus Bremen
 19:26 Hamburg Transit (14/52)
"Endstation Fuhlsbüttel"

WDR
 18:00 Nachrichten aus NRW
 18:10 Für Kinder
Der Sandmann kommt
  Dick zuviel . . .
"Dick malt zuviel"
 18:15 Dr. med. Marcus Welby (9/172)
"Madonna mit Rucksack und Flöte"
 18:40 Hier und Heute
 19:20 Dr. med. Marcus Welby (9/172)
(Fortsetzung)

HR
 18:00 Hessenjournal
 18:20 Cowboy in Afrika
 19:45 Die Hessenschau

SWF/SDR
 18:00 Doris Day in . . .
 19:05 Sandmännchen
 19:15 Links und rechts der Autobahn

20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 USA gegen David T. Dellinger und andere (1/2)
Dokumentarisches Fernsehspiel von Christopher Burstall und Stuart Hood nach den Prozeßakten von Chikago 1969/70
Regie: Christopher Burstall
Musik, Marihuana, öffentliche "Love-ins", Protest, Polizisten, Soldaten und Nationalgarde – das war im August 1969 die Kulisse bei der Wahl des demokratischen Präsidentschaftskandidaten in Chikago. Demonstranten aus ganz Amerika, darunter Studenten und Gegner des Vietnam-Krieges, verwandelten die zweitgrößte Stadt der USA in einen Hexenkessel. Die Straße wurde zum Tribunal. Die Staatsgewalt wehrte sich mit Tränengas und Schlagstöcken. 14.000 Polizisten, 6000 Soldaten und 6000 Nationalgardisten wurden gegen 10.000 Demonstranten aufgeboten. Bürgermeister Daley: "In Chikago wird das Gesetz gewahrt." Acht Führer von Protestgruppen wurden angeklagt: Jerry Rubin, Abbie Hoffman, Thomas Hayden, Rennie Davis, Bobby Seal (Führer der "Schwarzen Panther", im Gericht wurde er an einen Stuhl gefesselt), Lee Weiner und John Froines; eine Schlüsselfigur war der Hauptangeklagte David T. Dellinger. Die meisten Angeklagten wurden freigesprochen. Der Prozeß machte in den USA Schlagzeilen. In der TV-Dokumentation treten Schauspieler auf. (BR)
21:15 Aus dem Bundestag
Erste Lesung der Ostverträge Sw.png
Aus der Übertragung vom selben Tag (WDR)
22:05 Kino
10 Jahre Oberhausener Manifest
Film-Informationen von Michael Strauven
Kamera: Hans Hessel
"Papas Kino ist tot!" behaupteten 26 Filmemacher 1962 bei den VIII. Westdeutschen Kurzfilmtagen in Oberhausen. Als Talente des "Jungen deutschen Films" wandten sie sich mit dem "Oberhausener Manifest" an die Öffentlichkeit. Stichwort: "Der deutsche Spielfilm ist verkorkst. Es muß endlich eine Initiative folgen!" Vom Staat forderten sie fünf Millionen Mark und versprachen, dafür als Gegenleistung zehn Filme zu drehen, um den deutschen Spielfilm von dem peinlichen Ruf befreien zu können, ein "Film der eingerosteten alten Männer" zu sein. Zehn Jahre sind seit dem berühmten Manifest vergangen. Haben die 26 "Papas Kino" verändern können? Wie sagten doch die "Rebellen" in ihrem Manifest? "Der neue Film hat eine Chance, lebendig zu werden!" Haben die deutschen Jungfilmer ihre Ziele zu hoch gesteckt? Fest steht, daß ihre Produktionen beim breiten Publikum nicht ankommen. Bis auf "Zur Sache, Schätzchen" oder "Nicht fummeln, Liebling" (May Spils) waren alle "Jungfilme" geschäftlich Mißerfolge. Verleiher gingen sogar Konkurs, weil sie sich allzu stark engagierten. Michael Strauven zieht das Fazit von Oberhausen. (SFB)
22:50 Tagesschau
mit Kommentar und Wetterkarte

ZDF[Bearbeiten]

09:00 Heute im Parlament
Die Verträge Sw.png
Erste Lesung im Bundestag
17:00 Das kleine Haus Sw.png
Magazin für unsere Jüngsten
Heute: "Milchflaschenpostmeister"
Heinz betätigt sich als Milchmann, Brötchenverkäufer und Briefträger – natürlich in der entsprechenden Kleidung. Als Milchmann fühlt er sich am wohlsten. Er zeigt seinen Kunden in einem Film, wie die Milch in einer Molkerei abgefüllt wird.
17:25 Wintersportwetter
17:30 Nachrichten – Wetter
17:35 ZDF-Werkstatt
Hinter den Kulissen des ZDF
Geplant sind unter anderen folgende Beiträge:
1. Neue Show aus England: "Engelbert and the Young Generation" mit Marlene Charell
2. Was steckt hinter "Gigahertz"?
3. Die Bildmischerin – ein TV-Beruf
Durch die Sendung führt Hanns Heinz Röll.
18:05 Die Drehscheibe
Magazin mit Oldwig Jancke
Bettina Simon singt "Lebt, liebt und bleibt euch treu"
18:40 Fünf Tage hat die Woche (10/13)
Heute: "Geschäftsgeheimnis"
Personen: Herr Oberhäuser (Nikolaus Schilling), Susi (Ilona Grübel), Herr Klett (Thomas Fischer), Marion (Marita Janowski), Herr Markgraf (Thomas Reiner) und Monika (Simone Rethel)
Regie: Paul May
Was ist das Geheimnis des Erfolges? Diese Frage löst in der Verwaltung der Firma Böttger & Boll heiße Diskussionen aus. Soviel steht fest: Technische Qualität allein genügt nicht, um die Aufmerksamkeit der Besucher bei der bevorstehenden Industriemesse auf sich zu ziehen. Ein neuer Werbegag wird ausgetüftelt.
19:10 Das kleine Fernsehspiel
Vater Lehmanns Tauben Sw.png
Von Wolfgang Sergel und Rudolf Blaháček
Mit Carlo Capanelle als Lehmann
Regie: Wolfgang Sergel
Lehmann wundert sich über den schlechten Fernsehempfang. Auf der Antenne sitzen Tauben.
19:45 Heute
mit Karlheinz Rudolph
Nachrichten, Themen des Tages und Wetterbericht
Anschließend
Heute im Parlament

Die Verträge
Erste Lesung im Bundestag
Ausschnitte
20:30 Spielen ist unsere Welt
Von Eckart Hachfeld
Mitwirkende: Hans Söhnker, Ilse Werner, Anita Kupsch, Lotte Schädle, das Jochen-Brauer-Sextett und die Schöneberger Sängerknaben
Musik: Gert Wilden
Regie: Wolfgang Schleif
Mit ihrer Vorstellungskraft sprengen die Komödianten die äußeren Grenzen der Bühne. Sie spielen und – träumen, versetzen sich und den geneigten Zuschauer überallhin, zum Beispiel in die Häfen an der Nord- und Ostsee, in Altberliner Hinterhöfe, nach Siam und in den Wienerwald.
Anschließend
Kurznachrichten
21:30 Journalisten fragen – Politiker antworten
Leitung: Reinhard Appel
Im Anschluß an die große Bundestagsdebatte können diesmal einige Zuschauer, die die Debatte von der Bundestagstribüne aus miterlebt haben, Fragen an die Politiker richten. Eingeladen wurden Bundesverteidigungsminister Helmut Schmidt (SPD), Außenminister Walter Scheel (FDP) und für die Opposition Rainer Barzel (CDU).
22:30 Nachrichten – Wetter – Kommentar
22:45 Wintersportwetter

Nord 3[Bearbeiten]

19:00 Netzplantechnik (8) Sw.png
"Kostenplanung"
(Wiederholung)
19:30 Hablamos español (21)
(Wiederholung)
20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Räume
Aktionen des "kapitalistischen Realismus"
Von Jürgen Böttcher
21:00 Die Klasse von Herrn Schmidt Sw.png
Ein Film von Rainer Hagen über die Erziehung schwerhöriger Kinder
(Wiederholung)
(–21:45)

West 3[Bearbeiten]

08:20 Schulfernsehen
08:20 "Medium Fernsehen": 1. "Eine Sendung entsteht" Sw.png
10:05 "Horse and Buggy Blues": 2. "Get a Horse!"
12:00 "Menschen am Meer": 3. "Im Hamburger Hafen"
18:00 "Zwischen den Schlagzeilen" Sw.png
18:30 Diskussion statt Disziplin? (8) Sw.png
"Lernen und Motivation"
19:00 Sandmännchen
19:05 Für Gastarbeiter aus der Türkei
19:15 Hierzulande – Heutzutage
19:45 Das Neueste aus NRW Sw.png
19:55 Kommentar Sw.png
20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Konfession: katholisch (8) Sw.png
"Bürger zweiter Klasse?"
21:00 Tagesmagazin
21:30 Der Blinde Sw.png
Fernsehspiel nach D. H. Lawrence
Mit Patrick Allen, Colette O'Neil, Fulton Mackay, Hazel Brimley, Mary Hignett und anderen
Regie: Claude Watham

Hessen 3[Bearbeiten]

18:40 Schulfernsehen
"Computer bestimmen die Zukunft – EDV für Schulen": 9. "EDV-Berufe" (2)
19:00 Kinderprogramm
Pippi Langstrumpf (15/21)
"Pippi und die Seeräuber" (2/4)
(Erstausstrahlung in der ARD am 13. Februar 1972)
19:30 Einführung in die elektronische Datenverarbeitung (8) Sw.png
"Wie's draußen aussieht – Externspeicher"
20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Gesamtschule – Erfolg oder Mißerfolg?
Bestandsaufnahme eines Schulmodells
21:00 Nachrichten / Presse
21:05 Das Fernseharchiv
The Scarlet Empress
("Die scharlachrote Kaiserin")
Amerikanischer Spielfilm von 1934 von Josef von Sternberg
Nach einem Tagebuch von Katharina der Großen
Mit Marlene Dietrich, John Lodge, Sam Jaffe und anderen

Südwest 3[Bearbeiten]

08:25 Schulfernsehen
18:00 30 Minuten für die Schule
"Kritisch"
18:30 Telekolleg Sw.png
19:00 Sandmännchen
19:05 Für Gastarbeiter aus der Türkei
19:15 Skigymnastik (8) Sw.png
19:30 Einführung in die elektronische Datenverarbeitung Sw.png
20:00 Tagesschau
20:15 Blickwinkel
20:15 ". . . unter dreißig"
21:15 ". . . über dreißig"
22:00 Black out – Themen der Zeit Sw.png

DDR-F1[Bearbeiten]

09:30 Aktuelles Sw.png
09:55 Zehn vor acht Sw.png
(Wiederholung vom Vortag)
10:05 . . . und nannte ihn Wolodja Sw.png
(Wiederholung vom Vortag)
10:35 Herzklopfen kostenlos Sw.png
(Wiederholung vom Vortag)
11:35 Sapporo 1972 Sw.png
(Wiederholung vom Vortag)
12:35 Nachrichten Sw.png
15:20 Programmhinweise Sw.png
15:25 Englischkurs Sw.png
8. Klasse
15:50 Englischkurs Sw.png
7. Klasse
16:20 Kinderfernsehen
Aufregende Jahre Sw.png
17:25 Medizin nach Noten Sw.png
17:35 Nachrichten Sw.png
17:40 Das Wochenendmosaik Sw.png
18:00 Kinder- und Jugendspartakiade Sw.png
18:40 Tausend Teletips Sw.png
18:50 Sandmännchen Sw.png
19:00 Rechtsfragen des Alltags Sw.png
19:30 Aktuelle Kamera Sw.png
19:50 Zehn vor acht Sw.png
20:00 Täter unbekannt (4/5) Sw.png
"Astrid Kettner"
20:45 Objektiv Sw.png
21:20 Seine Hoheit, Genosse Prinz Sw.png
Lustspielfilm
22:45 Aktuelle Kamera Sw.png

DDR-F2[Bearbeiten]

18:50 Sandmännchen Sw.png
19:00 Jenseits der blauen Schwelle Sw.png
19:30 Aktuelles Sw.png
19:50 Zehn vor acht Sw.png
20:00 Offiziere Sw.png
Sowjetischer Spielfilm
21:35 Volkstalente
Sowjetischer Dokumentarfilm

Mi, 23. Februar 1972   ◀                 1972                 ▶   Fr, 25. Februar 1972