Do, 24. Oktober 1963

Seite zuletzt bearbeitet vor 485 Tage 14 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Mi, 23. Oktober 1963   ◀                 1963                 ▶   Fr, 25. Oktober 1963

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Rendezvous der Erinnerungen
Eine heitere Spätlese mit Heinrich Fischer
 11:40 Ausgerechnet Tatsachen
Eine Bilanz in bewegten Bildern von Alfred G. Wurmser
 12:00 Das aktuelle Magazin
bis 13:00 Uhr

09:55 Übertragung der Bundestagssitzung
Diskussion über das Programm der Regierung Erhard
17:00 Rhythmische Gymnastik
Mit Elisabeth Rathmann (Kinderstunde für alle / WDR)
17:15 Hans–guck–in–die–Luft
Ein Film für Kinder von Walter Steffens
Der Film erzählt von einem Jungen, der bei seinen Freunden als Träumer gilt. Er hat sich an das Spiel mit einer selbstgebastelten Schwebebahn verloren. Seine Freunde wecken ihn unsanft aus seinen Träumen ... (Kinderstunde für alle / WDR)
17:35 Geschichte eines Bleistiftes
Ein Film von Peter Podehl
Einen Bleistift braucht man immer und vergisst man leicht. Mancher Bleistift kann eine wechselvolle Geschichte erzählen, wenn er, zum 'Stummel' abgenutzt, weggeworfen wird ... (Wiederholung einer Kinderstundensendung für alle / WDR)
Anmerkung: Nach anderen Angaben: 'Die drei Männer und die wunderlichen Tiere', eine Bildergeschichte von Kreki, in der ein Professor mit seinen Pillen bei der Suche der drei Männer nach den sonderbaren Tieren eine äußerst wichtige Rolle spielt (Kinderstunde)
18:10 Nachrichten der Tagesschau
Alle Sender außer BR

NDR/RB
 18:22 Die Nordschau
Heute: Der Monat in der Zone
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Berichte vom Tage
 19:26 Begegnung mit einem Sänger
Heute: Joseph Greindl

WDR
 18:30 Hier und heute
Der Westen in Bildern, Berichten und Begegnungen
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:20 Anwalt der Gerechtigkeit
Heute: Verdächtige Witwe
 19:45 Familie Sträußl aus Wien
Heute: Briefmarkensammlung

HR
 18:15 Hessen – in unserer Zeit
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Die Hessenschau
 19:20 Die große Dürre
Ein Dokumentarfilm, der die Gründe für die Versteppung weiter Ebenen in Afrika untersucht
 19:55 Heute in Hessen

SDR/SWF
 18:15 Unternehmen Kummerkasten
Landstreicher Tobias nutzt die große Gutmütigkeit der Klubmitglieder schamlos aus ... (Wh.)
 18:45 Die Abendschau
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Der Fenstergucker
Heute: Romantische Impressionen aus Kärnten

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Allerlei am Weg ich fand
Eine Wanderung durch die Heidelandschaft zwischen Weser, Harz und Nordsee
 19:05 Nachrichten und Aktuelle Viertelstunde
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Aktuelle Berichte und Kommentare zum Zeitgeschehen

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Tauwetter im Herbst?
Impressionen aus Prag und Brünn
Manuskript: Christian Werner, Kamera: Franz Fiebrig und Horst Kandeler
Die CSSR galt und gilt noch heute gemeinsam mit dem DDR-Regime als stalinistische Bastion innerhalb des Ostblocks. Doch der Sturz des Ministerpräsidenten Siroky und seiner nächsten Gefolgsleute Mitte September ist als Sympton eines beginnenden Tauwetters auch in der Tschechoslowakei zu werten. Dieser Bericht will Schlaglichter auf die gegenwärtige Situation in den beiden größten Städten der CSSR werfen und dabei vor allem die Ansätze einer beginnenden Liberalisierung herausarbeiten (SFB)
20:45 Endspurt
Von Peter Ustinov, deutsch von Willy H. Thieme, Personen und Darsteller: Sam Kinsale (Martin Held), Mit sechzig Jahren (Otto Graf), Mit vierzig Jahren (Rolf Henniger), Mit zwanzig Jahren (Joachim Ansorge), Stella, seine Frau (Emmy Burg), Mit vierzig Jahren (Eva Katharina Schultz), Mit zwanzig Jahren (Veronika Bayer), Jimmy, beider Sohn (Dieter Ranspach), Reginald Kinsale, Sams Vater (Fritz Tillmann), Agnes, seine Frau (Eva Lissa), Clarice / Ada (Ingrid van Bergen), Alice (Lore Hartling), Szenenbild: Hanns Walter Lenneweit, Regie: Harry Meyen
Nach einer Aufführung des Schlosspark-Theaters in Berlin
Der 80jährige Sam Kinsale, ein lebenslustiger Schriftsteller, liegt kränkelnd im Bett. Er erhält ungewöhnlichen Krankenbesuch: Sam begegnet sich selbst in seinen markantesten Lebensjahren, mit 60, 40 und 20. Dem selbstgefälligen 60jährigen steht er streitend gegenüber, dem erfolglosen 40jährigen verständnisvoll und dem hoffnungsvollen Jüngling eher widerstrebend. Seinem eigenen Vater begegnet er heute mit mehr Verständnis. Am Krankenbett versammeln sich auch seine Mutter, seine frühere Geliebte Clarice und seine Frau Stella, ebenfalls in jüngeren Ausgaben ...
Gong 42/1963: Brillante, witzige Rollenkomödie des englischen Dramatikers und Schauspielers. Spielerische Gestaltung des Generationsproblems
Gong 46/1963 schrieb in seiner Kritik: [...] Ein unterhaltsames, teils frivoles, ein wenig blasphemisches Amüsement, das ein großes Thema leider teilweise verschenkt. Denn Ustinov filtriert nicht aus diesem Lebensding eines Mannes das Unerhörte, Gleichnishafte des Menschseins. Er hält sich lieber an großartige Pointen, die zum Genusse des Publikums ausgespielt werden. Harry Meyen hat "Endspurt" mit der beinahe vollständigen Besetzung der Premiere im Berliner Schlossparktheater raffiniert und glänzend im Gebrauch der theatralischen Mittel inszeniert. Martin Held in Hemingway-Maske, ein Meister der Nuance dieser schweren Hauptrolle, die allerdings für jeden Schauspieler eine starke Anziehungskraft besitzen muss. Ein brillanter Endspurt des absurden Theaters
Hörzu 45/1963 schrieb in ihrer Kritik: Sich ebenso amüsieren und lachen konnte man bei Peter Ustinovs Komödie "Endspurt". Schon der Einfall, die Ausgangsposition, ist so gut, dass er das Ganze trägt: [...] Das ist handfestes Theater. Aber ist es handfestes Fernsehen? Wird der Fernseher nicht auch hier letztlich müde? Vor allem wenn sich gegen das Ende hin aus dem vergnüglichen Jux ein nicht mehr echt klingender Tiefsinn entwickelt? - Anerkennung verdient die Bildregie. [...] (Für Erwachsene / SFB)
22:30 Tagesschau
Das Wetter morgen
22:45 Bundestagssitzung
Zusammenfassung vom Vormittag

ZDF[Bearbeiten]

17:00 Bundestagssitzung
Diskussion über das Programm der Regierung Erhard, vom Vormittag
18:30 Nachrichten
Anschließend
Aus Bund und Ländern
18:45 Tipps für Autofahrer
Beiträge über richtiges Verhalten im Verkehr und Fachschule für Fortgeschrittene wechseln in dieser Reihe in bunter Folge mit juristischen, medizinischen und aktuellen Verkehrsfragen
19:00 Das kleine Fernsehspiel
Die gestohlene Akte
Fernsehspiel nach Karel Capek mit Anna Vankowa, Peter Öhme, Gustl Weisshappel und anderen, Szenenbild: Rolf Zehetbauer, Regie: Alexander May
Anmerkung: Nach anderen Angaben: 'Das kleine Fernsehspiel': Abendstunde im Spätherbst
19:30 Heute
Nachrichten und Informationen vom Tage
20:00 Schlager des Monats
Die aktuelle Schlagerparade, präsentiert von Peter Thom bringt auch heute wieder eine Folge von zehn Tagesschlagern, die sich diesmal aus nur noch drei (bisher fünf) vom Publikum gewählten Titeln der September-Schlagerparade und sieben (bisher fünf) aktuellen Oktober-Hits zusammensetzen (ab 14)
20:30 Blickpunkt
Unsere Korrespondenten berichten
21:00 Aus den Akten der Interpol / Interpol greift ein
Herz ist Trumpf
Personen und Darsteller: Frau Dr. Neville (Hilde Berndt), Ropius (Wolfried Lier), Otfred (Peter Nestler), Susan Keller (Barbara Schmidt), Lilli (Gabi Steffan), Virginia (Frauke Sinjen), Ellinor (Viktoria Brams), Konsul Konstantin Valentinus (Rolf Wanka), Symon (Hans Cossy), Wolters (Paul Bös), Redgrave (Viktor Staal), Leutnant Rüti (Rolf Castell), Diener Konstantin (Hans Wilms), Szenenbild: Hans Sohnle, Regie: Rudolf Nussgruber
Der Polizei fällt eine gefälschte Dollarnote in die Hände, die zu einer Serie gehört, deren Fälschung bereits vor mehreren Jahren augedeckt wurde. Der Fälscher konnte damals nicht ermittelt werden. Nun führt die 'Blüte' auf eine ganz neue Spur: zur Überraschung der Beamten nicht in eine Fälscherwerkstatt, sondern zu einer Riege recht attraktiver Damen ...
Gong 42/1963: Kriminalspiel über hinterhältige Erpressermethoden eines pikanten Sekretärinnen-Instituts
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 25.10.1963: [...] Konzentriert auf das Wesentliche bekam der Film eine dem Thema angemessene Härte und fesselte von Anfang bis Ende
Gong 46/1963 schrieb in seiner Kritik: Das Kriminalspiel (wirklich nach Akten von Interpol gedreht?) war zu durchsichtig, zu einfältig angelegt und daher nicht gerade spannend. Schauspielerischen Lichtblicken wie Frauke Sinjen als Virginia ist es zu verdanken, dass man nicht ganz enttäuscht wurde. Die ganze 'Interpol'-Reihe prickelt und packt nicht (Für Erwachsene)
21:55 Nachrichten

West 3[Bearbeiten]

19:15 Prisma des Westens
bis 19:45 Uhr

Österreich[Bearbeiten]

11:00 Schulfernsehen
Die Vereinten Nationen
ab 8. Schulstufe (bis 11:30 Uhr)
12:00 Schulfernsehen
Kleine Welt der großen Wunder
Die mikrobiologische Station in Linz (ab 8. Schulstufe / bis 12:30 Uhr)
18:30 Kurznachrichten
18:33 Holbein in Basel
Ein Kunst-Dokumentarfilm nach einem Manuskript von Dr. Erwin Trev, Regie: Robert Burkhardt
18:55 Tipp–Revue
19:00 Sport–Kaleidoskop
19:25 Für Sie notiert
19:30 Erste Abendnachrichten
19:40 Das Schaufenster
19:45 Zeit im Bild
20:00 Kurzfilm–Mosaik
20:15 Die lustige Wallfahrt
Ein frohes Spiel in fünf Akten nach Peter Rosegger von Anton Hamik, Personen und Darsteller: Der Pfarrer von Wildalpen (Karl Augustin), Klara, seine Haushälterin (Anni Arden), Die Bäuerin (Elisabeth Karlan), Franzl, ihr Sohn (Erich Padalewski), Der alte Halbscheid (Sepp Löwinger), Der Brosl (Otto Hoch-Fischer), Der Bauer vom Steinwendhof (Ernst Essel), Die Guggin (Mitzi Tesar), Maria, ein Almdirndl (Sissy Löwinger), Erste Standlerin (Maria Menzel), Zweite Standlerin (Gretel Martin), Ein Wegmacher (Fritz Hein), Ein Holzknecht (Hans Gentsch), Kellnerin (Olga Felber), Bühnenbild: Wolf Münzer, Bildregie: Hermann Lanske, Regieassistenz: Arno Artl, Regie: Gretel Löwinger
Eine Aufführung der Löwinger-Bühne Wien
Der brave, aber eigensinnige Franzl will den einzigen Wunsch seiner Mutter nicht erfüllen, ein Mädl aus dem Dorf zur Frau zu nehmen. Als alles Bitten nicht mehr hilft, entschließt sich die Bäuerin, eine Wallfahrt nach Mariazell zu machen um von der Muttergottes des Burschen Einsicht zu erflehen. Das einfache Almdirndl Maria, die gerade die Kühe gut von der Alm heimgebracht hat, macht sich ebenfalls mit einem Anliegen auf den Weg nach Mariazell ...
21:50 Zweite Abendnachrichten
und Wiederholung der Zeit im Bild

Schweiz[Bearbeiten]

17:30 Für unsere jungen Zuschauer
Heute mit: 'Die kleine Seejungfrau': Märchen von Hans Christian Andersen, gezeichnet von P. Lützendorf, Kommentar: Heidi Abel / 'Wir stellen vor...: Ihr müsst es selbst erraten': Wettbewerb für Lese-Ratten, präsentiert von Heinrich Rohrer / 'Fliegerei von A bis Z' (1): Baukurs für das Segelflugmodell TV Kö, mit Interviews prominenter Persönlichkeiten (bis 18:30 Uhr)
19:30 English by Television
Englischer Unterricht mit dem jungen Ehepaar Walter und Connie
32. Lektion: Walter as a Newspaper-Reporter
19:45 Weltpolitik
Kommentiert von Hans O. Staub
20:00 Tagesschau
20:15 Planet Erde
Heute: Raumforschung
20:45 Endspurt
Übernahme von der ARD
22:30 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Mi, 23. Oktober 1963   ◀                 1963                 ▶   Fr, 25. Oktober 1963