Do, 25. Juli 1963

Seite zuletzt bearbeitet vor 8 Tage 16 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Mi, 24. Juli 1963   ◀                 1963                 ▶   Fr, 26. Juli 1963

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Musik aus aller Welt
Eine unterhaltende Sendung mit Margot Eskens, Guggi Löwinger, Heinz Erhardt und anderen
 12:00 Das aktuelle Magazin
bis 13:00 Uhr

17:00 ABC und Phantasie
Eine Unterhaltungssendung für Kinder von und mit James Krüss
Die heutige Sendung rankt sich um den Buchstaben B, es wird wieder mit dem Baukasten der Sprache, dem ABC, phantasievoll gespielt in Reimen, Geschichten in Bild und Wort, Liedern und Zeichenspielen (Kinderstunde für alle / HR)
17:30 Die jungen Jakobiter (1)
Ein Junge und ein Mädchen, die auf einer schottischen Insel leben, geraten in die Welt vor 200 Jahren. Die ganze schottische Geschichte jener vergangenen Zeit wird für die beiden wieder lebendig und sie selbst wirken bei verschiedenen damaligen Ereignissen persönlich mit - so retten sie unter anderem den Stuartprinzen Charles vor den Soldaten des englischen Königs (Jugendstunde ab 12 / HR)
18:10 Nachrichten der Tagesschau
Alle Sender außer BR

NDR/RB
 18:22 Die Nordschau
Heute: Der Monat in der Zone
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Berichte vom Tage
 19:26 Nachsitzen für Erwachsene

WDR
 18:30 Hier und Heute
Der Westen in Bildern, Berichten und Begegnungen
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:20 Abenteuer unter Wasser
Heute: Schmuckkasten
 19:45 Jenseits der Sierra
Kulturfilm

HR
 18:15 Hessen – in unserer Zeit
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Die Hessenschau
 19:20 Meister ohne Lehrjahre
Henry Mankowski kommt bei seiner Kamerabeobachtung der Vogelwelt Norddeutschlands zahlreichen Geheimnissen auf die Spur
 19:55 Heute in Hessen

SDR/SWF
 18:15 Im letzten Augenblick
Heute: Die Hausversetzung
Eine ältere Dame wehrt sich mit Händen und Füßen gegen den Abriss ihres Hauses, das einem geplanten Straßenbau im Weg steht. Sogar mit einer Schusswaffe versucht sie, ihr Eigentum zu verteidigen. Erst Dugan und seinem sprichwörtlichen Charme gelingt es, die Dame umzustimmen ...
 18:45 Die Abendschau
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Sag die Wahrheit
Ratespiel

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Finnische Skizzen
Die zweite Folge führt nach Mittel-Finnland
 19:05 Nachrichten und Aktuelle Viertelstunde
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Zum Zeitgeschehen

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Ausgerechnet Tatsachen
Eine Bilanz in bewegten Bildern von Alfred G. Wurmser (WDR)
20:30 Drei Einakter von Francois Paliard
Musik: Heinrich Konietzny, Kamera: Jost Vacano, Szenenbild: Frank Schultes, Regie: Hansgünther Heyme
Der Autor, am 17. Dezember 1918 in Valence als Sohn eines Philosophen geboren, trat 1940 in die Widerstandbewegung ein, wurde 1942 verhaftet und sechs Monate im Konzentrationslager Miranda gefangengehalten. 1945 kehrte er nach Frankreich zurück, wurde dort zum Informationsministerium delegiert, ging ein Jahr nach Bukarest und bald darauf als Philosophieprofessor nach Barcelona. Seit 1961 hat Paliard einen Lehrstuhl für Philosphie am Lycée de Martiques inne. Bei seinen Stücken drängt sich der Vergleich mit Ionesco auf. Doch während Ionesco mit herkömmlichen Mitteln arbeitet, liefert Paliard nur Situationen im Alltag, rüttelt an der Norm, setzt Stimmungen in Szene, nicht Begebenheiten, und duelliert sich mit der Zeit
Gong 29/1963: Moderne, avantgardistische Szenen, die mit bitterem Humor und sarkastischer Clownerie die These des Autors verfechten, dass sich Umwelt und Schicksal gegen den Menschen verschwören und ihn zur Verzweiflung, zum Untergang zwingen. Für Freunde des modernen experimentierenden Theaters interessant (ab 16 / SR)
Marsmenschen
Personen und Darsteller: Straßenhändler (Werner Uschkurat), Plakatankleber (Karl Rudolf Liecke), Clochard (Walter Zickler), Mädchen (Eva Kinsky) sowie Curt Condé, Kurt Ehrle, Demetrius Galbierz, Ludwig Geiger, Hans Heinz Klüfer, Brigitte Neumeister, Lothar Rollauer, Hans Joachim Saager, Peter A. Stiege
Ein Gerücht geht um, dass Marsmenschen gelandet seien. In Gesprächen zwischen einem Plakatankleber, einem Straßenhändler und weiteren Personen wird die absurde Situation kritisch durchleuchtet und dabei Angst, Hilflosigkeit und egoistisches Denken entlarvt ...
Monsieur Quinot
Personen und Darsteller: Ledoux (Adolf Rebel), Monsieur Quinot (Rudolf Geske), Cerezier (Hans Heinz Küfer), Albert (Willkit Greuèl), Sekretärin (Eva Kinsky) sowie Paul Laab, Sepp Wäsche, Ferdi Welter
Monsieur Quinot gerät im Ausmaß kafkaeschker Ausweglosigkeit in den Irrgarten eines Büro- und Beamtensystems und scheitert kläglich an der Übermacht des Organisationsapparates, nicht zuletzt wegen seiner menschlichen Regungen ...
Vergessen
Personen und Darsteller: Straßenfeger (Hans Heinz Klüfer), Außergewöhnlicher Mensch (Paul Albert Krumm), Erster Soldat (Peter Neusser), Zweiter Soldat (Günther Lamprecht), Lulu (Eva Kinsky), Erster Sanitäter (Hans Günther), Zweiter Sanitäter (Martin Prior)
Nach einem Atomkrieg verlieren die Überlebenden durch Strahleneinwirkung nach und nach ihr Gedächtnis. Verzweifelt versuchen sie sich an ihre Erinnerungen zu klammern ...
22:30 Tagesschau
Das Wetter morgen
22:50 Das Podium
Ein Gespräch um kulturelle Fragen (HR)

ZDF[Bearbeiten]

18:40 Nachrichten
18:45 Die kleine Schwester
Eine Dorfkomödie von Claude Denys und Guy Lionel mit Jean Richard, Jacques Henri Duval, Regie: Raymond Bailly
Im Gemeinderat wird getuschelt. Warum hat der Bürgermeister verschwiegen, dass seine Frau ein Kind erwartet? Sein kleiner Sohn hat es verraten. Bei der nächsten Sitzung setzt sich der Bürgermeister dafür ein, die Geburtenrate zu heben, indem es für jede Geburt einen Zuschuss aus der Gemeindekasse geben soll ...
19:15 Aus dem Alltag – für den Alltag
Karlheinz Rudolph beschäftigt sich heute mit der Frage, ob man verpflichtet ist, den vollen Preis zu zahlen, wenn man z. B. in einem Andenkenstand einen Gegenstand zerbricht. Eine Rechtsberaterin und Studiogäste äußern sich dazu
19:30 Heute
Nachrichten und Informationen vom Tage
20:00 Schlager des Monats
Die aktuelle Fernsehschlagerparade mit zehn Tagesschlagern, die wie immer aus fünf vom Publikum gewählten Titeln der Juni-Schlagerparade und fünf aktuellen Hits des Juli zusammengestellt werden. Peter Thom übernimmt die Ansage, Max Greger und sein Orchester bilden das musikalische Fundament (ab 14)
20:30 Alarm für Objekt 17
Ein Bericht über die Berliner Polizei von Manfred Trebess
21:00 Junge Dirigenten
Heute: Generalmusikdirektor Heribert Esser vom Staatstheater Braunschweig dirigiert mit dem Radio-Symphonie-Orchester Berlin die Haydn-Symphonie Nr. 100 in G-Dur, die sogenannte Militärsymphonie
21:30 Eine Stadt, genannt 6. Flotte
21:45 Nachrichten

Österreich[Bearbeiten]

19:00 Die Schachpartie
Ein Fernsehspiel von Jörg Mauthe mit Hans Thimig, Erik Frey, Joe Trummer, Regie: Walter Davy
Zwei Gelehrte hören während einer Schachpartie aus der Nachbarwohnung Einbruchgeräusche ...
19:25 Für Sie notiert
19:30 Erste Abendnachrichten
19:40 Das Schaufenster
19:45 Zeit im Bild
20:00 Kurzfilm–Mosaik
20:15 Papiermühle
Lustspiel von Georg Kaiser, Personen und Darsteller: Francine (Grit Böttcher), Raymond Duchut (Victor de Kowa), Ernest Ollier (Erik Schumann), Bertin (Manfred Lichtenfeld), Gonon (Hans Zesch-Ballot), Piveteau (Wolfried Lier), Decaplain (Robert Bürckner), Vautel, Wirt (Walter Feuchtenberg), Maurice (Peter Thom), Fernsehbearbeitung: Joachim Wedekind, Regie: Hans Dieter Schwarze
Die Papiermühle ist ein verstaubtes Nest irgendwo an der Bahnstrecke Paris-Boulogne. Dort erscheint eines Tages Kritiker Duchut nebst Gattin Francine, um sich auf die Spuren des berühmten Schriftstellers Ollier zu begeben, der sich ein Jahr zuvor mit einer unbekannten Dame dort aufgehalten hat. Das pikante Rendezvous, für Ollier wohl ein überwältigendes Liebeserlebnis, hat den Dichter zu seinem Bestseller "Die fremde Frau" inspiriert. Duchut, beseelt von der Wichtigkeit seiner Untersuchungen und der Ausgeprägtheit seines kritischen Intellekts ahnt nicht, dass niemand anders als Francine damals mit Ollier ein paar verschwiegene Wochen in der "Papiermühle" verbracht hat. Francince, von den Dorfgecken, die die Situation missdeuten, bedrängt, ruft schließlich Ollier herbei ...
21:25 Wo drückt Sie der Schuh?
Heute: Wie kommt man zu einem Führerschein?
22:05 Zweite Abendnachrichten
und Wiederholung der Zeit im Bild

Schweiz[Bearbeiten]

17:30 Für unsere jungen Zuschauer
Heute mit Jugendnachrichten aus aller Welt, einem Trickfilm und einer weiteren Folge 'Vilma und King' (bis 18:30 Uhr)
20:00 Tagesschau
20:15 Bilder aus den USA
Ein Magazin des westschweizerischen Fernsehens von Jean-Louis Roy und Georges Kleinmann, Kommentar: Alec Plaut
Anmerkung: Nach anderen Angaben: Mahalia Jackson singt Negro-Spirituals
20:30 Drei Einakter von Francois Paliard
Übernahme von der ARD
22:30 Nachrichten
22:35 Zehn Minuten Weltpolitik
Kommentiert von Hans O. Staub
22:45 Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Mi, 24. Juli 1963   ◀                 1963                 ▶   Fr, 26. Juli 1963