Fr, 1. Januar 1965

Seite zuletzt bearbeitet vor 291 Tage 16 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Do, 31. Dezember 1964   ◀                 1965                 ▶   Sa, 2. Januar 1965

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Caesar und Cleopatra
Eine Historie von George Bernard Shaw mit Paul Verhoeven, Elisabeth Flickenschildt, Uta Sax, Claus Biederstaedt

12:15 Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker
Leitung: Willi Boskovsky
Werke von Johann, Joseph und Eduard Strauß und Johann Strauß-Vater
Übertragung aus dem Großen Musikvereinssaal
Eine Eurovisionssendung des Österreichischen Fernsehens/ORF aus Wien
13:30 Internationales Neujahrs–Skispringen
Übertragung von der Großen Olympiaschanze Garmisch-Partenkirchen
Sprecher: Heinz Maegerlein und Gerd Mehl
15:30 Nur für uns
Heute: An den Haaren herbeigezogen
Eine Sendung für junge Leute mit Dieter Thoma
Dieter Thoma und Ernst Hilbich vom Düsseldorfer 'Kom(m)ödchen' wollen mit ihren jungen Gästen von Rhein und Ruhr heute ein Auge auf das Jahr 1964 werfen und dabei vor allem Kuriositäten wie etwa die Beatles an den Haaren herbeiziehen ... (ab 12 / WDR)
16:30 Mit Skiern, Seil und Steigeisen
Heinrich Harrer berichtet über eine Bergtour in den Schweizer Alpen (HR)
17:15 Der Liebestrank
Komische Oper in zwei Akten von Gaetano Donizetti mit Stina-Britta Melander (als Adina, eine junge reiche Pächterin), Rudolf Schock (als Nemorino, ein junger Landmann), Lothar Ostenburg (als Belcore, Sergeant), Ludwig Welter (als Dulcamara, ein Quacksalber), Roswitha Bender (als Gianetta, ein Bauernmädchen), es spielen die Berliner Sinfoniker unter Ernst Märzendorfer, es singt der Berliner Kammerchor unter Karl Schmidt, Regie: Werner Kelch
Der schüchterne Nemorino erwirbt von einem herumziehenden Quacksalber einen Liebestrank, um ihn seiner Angebeteten Adina zu geben. Doch die versprochene Wirkung stellt sich nicht ein. Adina verkündet ihre bevorstehende Hochzeit mit dem eitlen Sergeanten Belcore ... (Wiederholung vom 13.01.1963 / WDR)
19:00 Die Wiederkehr der Götter (3)
Bilder aus der Glaubenswelt Lateinamerikas
Heute: Brasilien (Eher ab 16 / BR)
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:05 Herodes und Mariamne
Tragödie von Friedrich Hebbel mit Walter Richter (als Herodes), Antje Weisgerber (als Mariamne), Ida Ehre (als Alexandra), Alexander Kerst (als Titus), Marlene Riphahn (als Salome), Fritz Rasp (als Sameas), Richard Lauffen (als Joseph), Hermann Lenschau (als Soemus), Willy Lindberg (als Joab), Heinz Schacht (als Artaxerxis), Heinz Jörnhoff (als Serubabel), Arno Görke (als Judas), Wolfgang Schlamminger (als Moses), Peter Höschler (als Philo), Heinz Freitag (als Römischer Bote), Harry J. Bong (als Diener), Bernd M. Bausch (als Richter Aaron), Hans Küster, Günter Begeré und Hans Schellbach (als Drei Könige aus dem Morgenland), Peter Höschler, Friedrich Tartler, Paul Schmitt, Rudolf Kleinfeld-Keller, Erzähler: Wilhelm Semmelroth, Musik: Werner Haentjes, Regie: Wilhelm Semmelroth
Die private Ehetragödie des Königs Herodes und seiner Gemahlin Mariamne, der 'letzten Makkabäerin', wird in dem Stück zum gleichnishaften Kampf zwischen Mann und Frau. Herodes stellt Mariamne 'unter das Schwert'. Er gibt den Befehl, die Königin nach seinem Tod ebenfalls zu töten. Mariamne fühlt sich tief in ihrer Menschenwürde verletzt ...
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 02.01.1965: Wilhelm Semmelroth tat alles, um die leidenschaftliche Pathetik [...] zu dämpfen. Aber in dem Maße, wie er Walter Richter zurücknahm, wurde die Figur des Herodes [...] immer weniger glaubhaft. Das Drama rollte [...] wie auf einer Lektürebühne ab. Semmelroth ließ dozieren, was zu sagen war, und blieb uns auch das große Bacchanal schuldig. [...] Um diesen Hebbel heute noch zu spielen, bedarf es des entfesselten Theaters im Stile eines Jürgen Fehling (Für Erwachsene / WDR)
22:35 Das Kammerorchester Tibor Varga spielt Mozart
23:10 Nachrichten
Das Wetter morgen
23:15 Spaziergänge in Wien
Mit Peter Alexander und Ingeborg Hallstein, Choreografie: Irene Mann, Kamera: Sepp Kelterer und Gernot Roll, Szenenbild: Horst Hennicke, Buch und Regie: Fred Kraus
In seiner ersten großen Fernsehshow zeigt Peter Alexander seine Heimatstadt Wien in G'schichterln, Sketchen und Liedern wie 'Drunt in der Lobau', 'Mei Muatterl war a Weanerin', 'An der Donau, wenn der Wein blüht', 'Heut' kommen d'Engel auf Urlaub nach Wean', 'Wenn der Herrgot net will', 'In einem kleinen Cafe in Hernals', 'I riach den Wein schon kilometerweit', 'Sag beim Abschied leise Servus' und natürlich 'Wien, Wien, nur du allein'. Als Partnerin für seinen Spaziergang hat sich Alexander die Sopranistin Ingeborg Hallstein ausgesucht, die den Frühlingsstimmenwalzer, Variationen von Proch und ein Duett mit ihm singen wird (Eher ab 16 / bis gegen 00:15 Uhr / Wiederholung vom 26.12.1963 / WDR)

ZDF[Bearbeiten]

16:35 Der Kaiser von Kalifornien
Deutscher Abenteuerfilm (1936) von und mit Luis Trenker und Viktoria von Ballasko, Bernhard Minetti, Paul Verhoeven, Hans Zesch-Ballot
Der Film erzählt die abenteuerliche Geschichte des Schweizers Johann August Sutter, der 1834 vor seinen Gläubigern nach Amerika floh und dort zu Reichtum und Ansehen kam, später jedoch von von seinem Grund und Boden verjagt wurde. Auch als General der kalifornischen Miliz gelang es ihm nicht, seinen Besitz wiederzuerlangen ... (ab 16)
18:00 Olympische 'Spleene'
Sportler karikieren sich selbst
Ausschnitte vom Abschiedsabend der deutschen Olympiamannschaft 1964 in der Sporthochschule Köln
19:00 Das Heidegrab in Oberbayern
Eine wahre Begebenheit
Bericht über das Laienspiel an einer Dorfbühne, die Opfer, die Mühe und den Spaß aller am Spiel Beteiligten
19:30 Nachrichten / Wintersportwetter
19:35 So war's vor 100 Jahren
Eine Plauderei
Wie sah es damals aus, 1865? Mit welchen Problemen beschäftigten sich die Menschen? Über welche aufregenden Ereignisse sprach man? Die Welt von damals war moderner als man glaubt ... (ab 14)
20:00 Rosemarie
Eine musikalische Geschichte aus dem Wilden Westen von Oscar Hammerstein II, Fernsehbearbeitung: Max Mania, Musik von Rudolf Friml und Herbert Stothart
Mit Monika Dahlberg (als Rosemarie), Michael Paryla (als Emile, ihr Bruder), Carlos Werner (als Jim), Hanne Wieder (als Lady Jane, Saloonwirtin), Klaus Havenstein (als Doktor Topper), Bruce Low (als Captain Malone), Walter Gross (als Korporal Herman), Lukas Ammann (als Howley), Olive Moorefield (als Wanda), Albert Hehn (als Graufuchs), Barbara Evers (als Lizzy), Esther Carola Regnier (als Lucy)
Es spielen Kurt Henkels und sein Orchester und die 'Western Gentlemen Hilly Billy Band', Regie: Wolfgang Schleif
Eine kleine Pariserin kommt in den Wilden Westen, um die Erbschaft eines Onkels anzutreten. Allgemein umworben entscheidet sie sich für den hübschen Jim. Der gerät unschuldig in den Verdacht des Totschlags – und bis zum Happy End sind einige turbulente Abenteuer zu bestehen ...
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 02.01.1965: Noch eine aufgewärmte Operette auf dem Bildschirm: eine zahme Wildwestgeschichte, lau serviert. Es wurde, wie üblich, mit Pistolen gespielt und auch geschossen, Spannung, Komik und echtes Westernvergnügen aber nicht getroffen. Die Regie ließ es meistens beim entlehnten Operettensprechstil und dabei bewenden, ergraute Späße möglichst traditionell vorzuführen. Die einzigen Pluspunkte waren die Idee, mit der Kamera aus dem Atelier ins Freie zu ziehen, ein paar schöne Stimmen und als Typen Klaus Havenstein, Hanne Wieder und Olive Moorefield (Eher für Erwachsene)
21:35 Nachrichten
21:40 Chronik 64
Zwölf Monate Zeitgeschehen - beobachtet von Redakteuren und Kameramännern der Heute-Sendung (Wiederholung von gestern)

Hessen 3[Bearbeiten]

Heute keine Sendung

Bayern 3[Bearbeiten]

19:00 Im Fotoatelier
Kurzfilm mit Karl Valentin und Liesl Karlstadt
19:30 Hoch vom Turm – St. Peter
Ein Bericht über Münchens älteste Pfarrkirche
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:05 Die Liebe zu den drei Orangen
Oper in vier Akten und einem Vorspiel von Serge Prokofiew, nach Carlo Gozzi, Inszenierung: Arno Assmann
Aufführung des Bayerischen Staatstheaters, Theater am Gärtnerplatz München (bis gegen 21:50 Uhr)

DDR[Bearbeiten]

09:50 Medizin nach Noten
10:00 Wenn ein neues Jahr vom Stapel läuft
Für Kinder ab 12 Jahren
11:00 Das Meisterwerk
Ludwig van Beethoven: Ode 'An die Freude'
12:15 Bunte Mischung
13:15 Programmvorschau
13:30 Neujahrsgrüße
Aus dem Tele-Club 'Ogoniok'
14:20 Clown Ferdinand und der Koffer
14:45 Das goldene Fischlein
Ballett
15:30 Mit Sport ins neue Jahr
Internationales Hallenhandball-Turnier in Berlin mit Mannschaften aus Bukarest, Kopenhagen, Leipzig, Wien und Berlin
16:15 Sind Sie sicher?
Ein Spiel um gutes Wissen
17:10 Nachrichten
17:15 Der nackte Diplomat
Ungarische Filmkomödie
18:35 Nur ein Viertelstündchen
18:50 Das Sandmännchen
19:00 Jugendwelle Berlin sendet
Der eiserne Besen
Ein Kabarett stellt sich vor
19:25 Das Wetter
19:30 Die aktuelle Kamera
19:50 Im Blickpunkt
20:00 Der Bär
Fernsehinszenierung eines Lustspiels von Anton Tschechow, deutsch von August Scholz, Personen und Darsteller: Jelena Iwanowa Popowa (Inge Keller), Grigori Stepanowitsch Smirnow (Dietrich Körner), Luka (Fritz Links), Szenenbild: Christoph Lindemann, Kostüme: Joachim Voelzke, Musik: Günter Hauk, Bildregie: Vera Loebner, Inszenierung: Wolfgang Langhoff
20:35 Chansons Diagonal
Es singt Gisela May
20:50 Das Schauspielerporträt
Angelica Domröse
21:20 Internationales Hallenhandballturnier
22:05 Letzte Nachrichten

Österreich[Bearbeiten]

12:15 Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker
Leitung: Willi Boskovsky
Werke von Johann, Joseph und Eduard Strauß und Johann Strauß-Vater, Bildregie: Hermann Lanske
Übertragung aus dem Großen Musikvereinssaal
13:30 Internationales Neujahrs–Skispringen
Übertragung von der Großen Olympiaschanze Garmisch-Partenkirchen
Eine Eurovisionssendung des Deutschen Fernsehens
17:00 Welttheater der Puppen
Heute: Der Riese im Mond
Ein Beitrag des Schweizer Fernsehens zum internationalen Puppenfilmaustausch
17:33 Der Junge aus Kanada
Ein Spielfilm von John Eldridge, Regie: Kay Mander
18:28 Das Betthupferl
19:10 Aus Kindern werden Leute
Kurzfilm von Erich Winterstein nach dem Einakter von André Birabeau
19:35 Neujahrsansprache von Bundespräsident Dr. Adolf Schärf
19:45 Zeit im Bild
20:05 Herodes und Mariamne
Übernahme von der ARD
22:35 Zweite Abendnachrichten

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

19:03 Die Geschichte eines Stuhles
19:10 Nerven
Regie: Lino Buazetti
20:00 Abendnachrichten
20:05 Geliebte Barbaren
Regie: Hagen Mueller-Stahl
21:25 Soldatenrock und Pulverschnee

Schweiz[Bearbeiten]

12:15 Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker
Eine Eurovisionssendung des Österreichischen Fernsehens/ORF aus Wien
13:30 Internationales Neujahrs–Skispringen
Übertragung von der Großen Olympiaschanze Garmisch-Partenkirchen
Eine Eurovisionssendung des Deutschen Fernsehens
15:30 Die Bremer Stadtmusikanten
Puppenspiel
16:20 Peppino und Violetta
Spielfilm
17:45 Kirche und Fremdarbeiter
Eine interkonfessionelle Aussprache
20:00 Tagesschau
20:15 Alfred Rasser
Ein Kabarettistenporträt
21:45 Das Kriminalmuseum
22:45 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Do, 31. Dezember 1964   ◀                 1965                 ▶   Sa, 2. Januar 1965