Fr, 15. März 1963

Seite zuletzt bearbeitet vor 487 Tage 12 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Do, 14. März 1963   ◀                 1963                 ▶   Sa, 16. März 1963

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:25 Bretter, die die Welt bedeuten
Ein Spielfilm mit Edwin Adolphson (bis 11:50 Uhr)

12:00 Eishockey–Weltmeisterschaft
CSSR - Finnland
Eine Eurovisionssendung des Schwedischen Fernsehens SRT aus Stockholm (bis 14:00 Uhr)
17:00 Zwischen Hongkong und Berlin
Mit Flugzeug und Kamera unterwegs (Jugendstunde etwa ab 12 / SFB)
18:00 Vorschau
auf das Nachmittagsprogramm der kommenden Woche (bis 18:05 Uhr, WDR)

NDR/RB
 18:30 Die Nordschau
Heute: Im Zeitraffer. Tatsachen, Meinungen, Hintergründe
 18:55 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten
 19:05 Berichte vom Tage
 19:30 Novellen aus aller Welt
Anmerkung: Nach anderen Angaben: Asiatische Miniaturen

WDR
 18:40 Hier und heute
Der Westen in Bilder, Berichten und Begegnungen
 19:30 Novellen aus aller Welt
Heute: Dringende Besprechung

HR
 18:15 Menschen sind au' Leut'
Willy Reichert witzelt und schwäbelt voller Selbstironie und stellt uns seinen alten Freund, Herrn Pfleiderer vor
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Die Hessenschau
 19:25 Funkstreife Isar 12
Vater Huber hat wenig Freude mit den neuen 'Untermietern', die sein Sohn ins Haus gebracht hat: drei Schildkröten ...

SWF/SDR
 18:20 Mühlen ohne Gnadenbrot
Ein Bericht über die alten Windmühlen am Niederrhein
 18:50 Die Abendschau
 19:20 Shannon klärt auf
Shannon fällt ein Mann auf, der bei einem Unfall verletzt wurde und sich daraufhin seltsam verhält. Der Trompeter, gerade aus dem Gefängnis entlassen, ist auf dem Weg zu seiner Tochter ...

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Geheimauftrag für John Drake
John hilft heute einem jungen Ehepaar auf der Hochzeitsreise in Fernost. Der Ehemann wird beschuldigt, einen chinesischen Geschäftsmann umgebracht zu haben. Ihm droht die Todesstrafe ...
 19:05 Die Viertelstunde
Heute: Vier Wände
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Das Magazin

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:20 Die Familie Hesselbach
Heute: Die Ehemaligen
Von und mit Wolf Schmidt
Eigentlich freut sich Mama Hesselbach auf das Klassentreffen, wenn nur nicht ihre ehemalige Mitschülerin Heidi Dudenrod wäre. Die hat inzwischen als international bekannte Fotografin Karriere gemacht hat und war seinerzeit in Vater Hesselbach verliebt ... (HR)
21:20 Die Chance zu überleben
Eine Sendung von Dr. Rudolf Kühn zu Überlebenschancen im Atomkrieg (BR)
22:05 Deutsche Dichtung
... gesprochen von Ernst Ginsberg
5. Teil: Else Lasker-Schüler (BR)
22:25 Tagesschau
22:35 Die Nacht in Zaandam
Fernsehkomödie von Ludwig Berger, Personen und Darsteller: Kaiserin Katharina II. von Russland (Anneliese Römer), Xenia, ihre Vertraute (Käte Jaenicke), Yelagin, ihr Sekretär (Walter Ladengast), Lipski, ihr Kammerdiener (Rüdiger Renn), Alexei Wissozky, ein junger Gardeoffizier (Rainer Brandt), Van Schinne, Bürgermeister von Zaandam (Herbert Grünbaum), Mary, seine Frau (Dorothea Wieck), Klaardje, beider Tochter (Marianne Lutz Pastré), Ferdinand von Haaren, ihr Bräutigam (Günter Strack), Jaap van Hoogstraten, Lehrer und Kantor (Arnold Voss), Leonie van Doengen (Maria Milde), Kees (Wolfgang Parr), Mustapha (Al Hoosman), Hübsche (Gisela Gotthardt), Strenge (Inge Herbrecht), Ältere (Krimhild Falke), Regie: Luwdig Berger
Im Mittelpunkt steht eine Lücke in der Biographie von Kaiserin Katharina II. von Russland. Zeitgenössische Berichte erzählen davon, dass die Herrscherin anno 1764 ganz für sich lebte und durch kurze Reisen dem Hof entzog, begleitet von zwei oder drei ihrer geheimsten Vertrauten. So habe sie ihren zeitweiligen Liebhaber Poniatowsky, den sie zum polnischen König machte, in Riga besucht, andere berichten von einer heimlichen Reise nach Holland, wo sie die Stätten besucht habe, an denen sich ihr großes Vorbild Zar Peter aufgehalten haben soll. Die Begegnung Katharinas, der despotischen Vertreterin eines Riesenreiches, mit den Bürgern eines westlichen, eng begrenzten Landes bildet das Zentrum dieser leicht märchenhaften Komödie ...
Gong 10/1963: Geschmacklos-einfältige Sitten-Kolportage eines historisch anmutenden Themas, aber ohne jede tiefere Bedeutung (Für Erwachsene, mit Vorbehalten, Wh. vom 11.02.1960 / SFB)
23:55 Eishockey–Weltmeisterschaft
UdSSR - USA bzw. Schweden - Kanada
Eine Eurovisionssendung des Schwedischen Fernsehens SRT von heute aus Stockholm (bis gegen 01:00 Uhr)

ARD 2[Bearbeiten]

19.30 Prisma des Westens
'Hier geht's um Geld', heute mit einem Bericht über die Situation des Handwerks: Die Zünfte aber sind nicht mehr (Nur für WDR)
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:20 Peter von Zahn
Gott ist Brasilianer
Heute: Zuversicht bei leeren Kassen (Etwa ab 14 / WDR)
20:50 Jeder stirbt für sich allein
Fernsehfilm von Robert A. Stemmle nach dem Roman von Hans Fallada, Personen und Darsteller: Otto Quangel (Alfred Schieske), Anna Quangel, seine Frau (Edith Schultze-Westrum), Trudel Baumann (Annelie Granget), Karl Hergesell (Hartmut Reck), Franz Grigoleit (Friedrich Siemers), Ministerialrat Dr. Sommer (Harry Riebauer), SS-Brigadeführer Prall (Martin Hirthe), Kriminalkommissar Escherich (Werner Peters), Kriminalassistent Schröder (Benno Hoffmann), Enno Kluge (Hugo Schrader), Blockwart Persicke (Erich Gühne), Staatsschauspieler Harteisen (Friedrich Schoenfelder), Dr. Toll, Rechtsanwalt (Rudolf Fernau), Dr. Menz, Arzt (Theodor Vogeler), Reviervorsteher (Reinhold Bernt), Präsident des Volksgerichtshofes (Klaus Miedel), Ein Fremder (Paul Albert Krumm), SA-Mann (Reinhard Kolldehoff), Frau Gesch (Hilde Sessak), Lokalbesitzerin (Ethel Reschke) sowie Erny Berty, Ruth Claus, Lilo Hartmann, Sigrid Pein, Charlotte Uhrig, Hans Bergmann, Joachim Boldt, Willy Endtresser, Paul José, Dietrich Kerky, Edmund Kriegel, Curt Lauermann, Erik von Loewis, Bruno W. Pantel, Erik Radolf, Oscar Sabo jr., Egon Vogel, Gerhard Wasmuth, Regie: Falk Harnack
Berlin Anfang der 1940er-Jahre. Werkmeister Quangel und seine Frau Anna erhalten die Nachricht, dass ihr einziger Sohn gefallen ist. Als Protest gegen das Nazi-Regime beginnen die beiden nun, Postkarten an Mütter von Frontsoldaten zu schreiben, in denen sie zum Widerstand aufrufen und die sie heimlich an verschiedenen Stellen in der Reichshauptstadt - in Hausfluren, U-Bahnhöfen, Warteräumen und vor Schaufenstern - verteilen. Lange Zeit rätselt die Polizei, die den Fall unter dem Namen "Klabautermann" führt, über die Urheber dieser Widerstandsaktion, bis Otto Quangel ein Fehler unterläuft, der ihn und seine Frau dem Regime ausliefert. Der Volksgerichtshof verurteilt das Ehepaar zum Tode. Sie, die ihr ganzes Leben in schlichter Treue als gute Gefährten nebeneinanderher gegangen sind, machen ihren letzten Gang zum Schafott nicht mehr gemeinsam. Jeder stirbt für sich allein ...
Gong 10/1963: Sehenswerte, erschütternde und eindrucksvolle Zeitdokumentation, in der nicht die prominenten Widerstandskämpfer gegen Hitler in den Mittelpunkt rücken, sondern der Kampf eines unscheinbaren Arbeiter-Ehepaares geschildert wird, das verzweifelt und mit unzulänglichen Mitteln die Bewohner Berlins zum Widerstand gegen das Naziregime aufrufen will und seine Tat mit dem Tod bezahlen muss (Etwa ab 14, Wh. aus dem 1. Programm vom 19.07.1962 / SFB)
22:30 Karibisches Vergnügen
Ein Fernsehfilm mit Karin Baal, Ute Schröder, Helmuth Lohner, Wolfgang Lukschy, Siegfried Wald, Regie: Max Nosseck
Eine junge Zeichenlehrerin gewinnt in einem Preisausschreiben eine Traumreise zu den Westindischen Inseln. Auf einem Luxusschiff geht die Fahrt nach Jamaika und Haiti. Tänze und Musik der Einheimischen und die Städte Kingston und Port-au-Prince mit ihrem Marktreiben bilden den Hintergrund dieser kleinen Verwechslungskomödie, in der eine nicht schöne, aber kostbare Halskette eine verwirrende Rolle spielt ... (Etwa ab 16, bis gegen 23:00 Uhr / NDR)

Österreich[Bearbeiten]

18:30 Fernsehküche
Küchenchef Ernst Faseth serviert Salzburger Nockerl
18:55 Tipp-Revue
19:00 Let's learn English
19:25 Für Sie notiert
19:30 Erste Abendnachrichten
19:40 Schaufenster
19:45 Zeit im Bild
20:00 Kurzfilm–Mosaik
20:15 Claudia
Fernsehspiel von Rose Franken mit Heli Finkenzeller, Fritz Schmiedel, Helmuth Lohner, Cordula Trantow
21:30 Eishockey–Weltmeisterschaft
UdSSR - USA bzw. Schweden - Kanada
Eine Eurovisionssendung des Schwedischen Fernsehens SRT von heute aus Stockholm
Anschließend
Zweite Abendnachrichten

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

18:30 Verklingende Trommeln
18:55 Vater ist der Beste
19:15 Fernsehküche
Kohlschöpsernes nach Wiener Art

Schweiz[Bearbeiten]

16:00 Eishockey–Weltmeisterschaft
UdSSR - USA
Eine Eurovisionssendung des Schwedischen Fernsehens SRT aus Stockholm, Sprecher: Jan Hiermeyer
20:00 Tagesschau
20:15 Weltbühne
Heute: Schauplätze Bohrtürme und Moscheen - Saudi Arabien / Männer unserer Zeit: Theodor Heuss / Klöster und Kommunismus in Bulgarien, Produktion und Redaktion: Felice A. Vitali und Roland Brenner
21:15 Eishockey–Weltmeisterschaft
Schweden - Kanada
22:00 Die Antenne
Spezialausgabe zum Automobilsalon Genf
22:30 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Do, 14. März 1963   ◀                 1963                 ▶   Sa, 16. März 1963