Fr, 16. August 1963

Seite zuletzt bearbeitet vor 634 Tage 5 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Do, 15. August 1963   ◀                 1963                 ▶   Sa, 17. August 1963

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Tromba
Spielfilm mit René Deltgen
 12:00 Das aktuelle Magazin
bis 13:00 Uhr

17:00 Wer macht die schönsten Kleider?
Ein Wettstreit zwischen europäischen Modeschülerinnen
Filmbericht von Helga Prollius (Jugendstunde / SR)
17:25 Die Geschichte der Gitarre
Eine Sendung von und mit Siegfried Behrend
2. Teil: Klassische und moderne Musik (Jugendstunde / SR)
17:45 St. Wendel – Bild einer Stadt und ihres Heiligen
Filmbericht von Max Stantze, in dessen Mittelpunkt die Basilika steht (Jugendstunde für alle / SR)
18:05 Vorschau
auf das Nachmittagsprogramm der kommenden Woche (WDR)
18:10 Nachrichten der Tagesschau
Alle Sender außer BR

NDR/RB
 18:22 Die Nordschau
Im Zeitraffer: Tatsachen, Meinungen, Hintergründe
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Berichte vom Tage
 19:26 Volltreffer

WDR
 18:30 Hier und heute
Der Westen in Bilder, Berichten und Begegnungen
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:20 Der Mann ohne Gegenwart
Fernsehspiel
 19:45 Musik von Schubert

HR
 18:15 Martin und die große Welt
Martin Volkmann will seiner neuen Freundin, einer Fabrikantentochter, imponieren und lebt dabei immer mehr über seine Verhältnisse ...
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Die Hessenschau
 19:20 Wale in der Scammon Lagune
Der US-Spezialist Dr. White erforscht mit Elektronensonden die Tätigkeit der Walherzen
 19:55 Heute in Hessen

SWF/SDR
 18:15 Straße zum ewigen Eis
Dokumentarbericht über die Großglockner-Hochalpenstraße, erzählt vom Erbauer Ing. Wallack
 18:45 Die Abendschau
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Shannon klärt auf
Shannon sucht den Dieb eines wertvollen Gemäldes, das aus einem Museum verschwunden ist ...

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Shannon klärt auf
Ein Transportwagen mit dem todsicheren Pferderennsieger 'King Lear' verschwindet auf dem Weg zur Rennbahn, während der an der Geleitfahrt beteiligte Shannon in einen Autounfall verwickelt wurde. Mithilfe seiner eingebauten Kamera kann der Detektiv die Unfallgegner ermitteln: berüchtigte Turf-Schwindler und bekannte Verbrecher ...
 19:05 Nachrichten und aktuelle Viertelstunde
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Das Magazin

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Bericht aus Bonn
(WDR)
20:30 Weltspiegel
Auslandskorrespondenten berichten (NDR/WDR)
21:00 Bevor es 13 schlug
Thema in drei Variationen von Rolf Ulrich und Wolfgang Gruner
Mit Edith Elsholtz, Inge Wolffberg, Wolfgang Gruner, Jo Herbst, Wilfried Herbst, Joachim Röcker, Achim Strietzel und Rolf Ulrich
Es spielt das Johannes-Rediske-Quintett, Musik: Heinrich Riethmüller und Peter Schirmann, Szenenbild: Karl-Hermann Joksch, Regie: Heinz Dunkhase
Das Kabarett der 'Stachelschweine' bringt drei politische Nummern zur Ost-West-Problematik aus ihrem jetzigen und vorigen Programm: 'Der Dreizehnte vorher' über den Leidensweg eines Westberliners, der sich in Ost-Berlin Theaterkarten kaufen will / 'Der Dreizehnte nachher' über die Trennung der Familien nach dem Mauerbau, zwei Schwestern treffen sich glücklich auf der Krim / 'Dresden' über den Besuch eines Westberliners in der Zone (ab 16, NDR / SFB)
21:45 Tagesschau
Das Wetter am Wochenende
22:05 Zuflucht
Fernsehspiel von Tad Mosel, deutsch von Irene Dodel und Horst von Diemen, Personen und Darsteller: Eunice (Hannelore Schroth), Howard (Wolfgang Kieling), Germaine (Marion Hartmann), Roland (Stefan Heyne), Einsiedler Tom (Walter Ladengast), Ed Ritchie (Jürgen Scheller), Szenenbild: Karl Hermann Joksch, Regie: Gustav Burmester
Eunice und Howard, seit vierzehn Jahren verheiratet, sind ein ungleiches Paar: während Eunice unordentlich und oberflächlich ist, ganz in Haushalt und Kindererziehung aufgeht, zeigt sich Howard immer tadellos gekleidet, hat eine künstlerische Seele, liest gute Bücher. Ihren Urlaub verbringen sie mit ihren Kindern alljährlich in einer kleinen Hütte - so auch dieses Jahr, nachdem der Verkauf der Hütte und Howards geplante Reise nach Shenandoah gescheitert sind. In der Hütte entdeckt Eunice Anzeichen, dass sich während des Winters jemand hier aufgehalten haben muss - gewaschenes Geschirr, ein Spitzentaschentuch, Howards Taschenmesser, das dieser angeblich erst seit Weihnachten vermisst. Ein Einsiedler sagt, er habe im Winter Stimmen aus der Hütte gehört. In einer großen Aussprache gesteht Howard Eunice schließlich, dass er selber hier Zuflucht gesucht hat - mit einer anderen Frau, einer Seelenverwandten. Als sich Howard für Eunice und seine Familie entschieden hat, beging die Frau Selbstmord ...
Gong 32/1963: Schlichtes Ehedrama, dessen Inszenierung durch die ins Krankhafte gesteigerte Darstellung der Frau die Flucht des Mannes fast verständlich macht. Der offene, trotzdem hoffungsvolle Schluss ist sympathisch
Hörzu 18/1961: Alle Vorteile eines ohne Umwege für den Bildschirm produzierten Stückes [...]: Konzentration der Handlung und der Personen. Hannelore Schroth vollbrachte eine exzellente Leistung als Ehefrau und Mutter, die trotz Schlampigkeit und unentwegten Gummikauens liebenswert bleibt (Für Erwachsene / bis 22:55 Uhr / Wh. vom 11.04.1961 / NDR)

ZDF[Bearbeiten]

18:40 Nachrichten
18:45 Meine Frau Susanne
Heute: Die Sprechstundenhilfe
Mit Heidelinde Weis und Claus Biederstaedt sowie Sibyl Werden, Wolfgang Gruner, Waldemar Frahm, Lutz Moik
Ohne ihren Mann zu informieren, übernimmt Susanne vorübergehend eine Arbeit als Sprechstundenhilfe in einer Zahnarztpraxis. Sie möchte mit dem Verdienst Martin einen Fotoapparat kaufen, den er sich bisher nicht leisten konnte. Die häufige Abwesenheit seiner Frau weckt Martins Eifersucht ...
19:15 Kurz notiert ...
Für Haus und Haushalt
19:30 Heute
Nachrichten und Informationen vom Tage
20:00 Das Interview
20:15 Frauen sind keine Engel
Ein Lustspiel mit Musik von Géza von Cziffra, Personen und Darsteller: Helga Martens (Doris Kirchner), Richard Andorr (Günter Pfitzmann), Frau Orla (Alice Treff), Alfred Boldt (Walter Gross), Charles, Steward (Hubert von Meyerinck), Bandini (Louis Soldan), Bianca (Anita Kupsch), Kitty (Siglinde Thomas), Evelyn, Schlagersängerin (Ingela Brander), Musik: Heino Gaze, Szenenbild: Oskar Pietsch, Regie: Géza von Cziffra
Die Verlegerin Frau Orla will Starregisseur Andorr und Schriftsteller Boldt beweisen, dass Frauen auch erfolgreich schöpferisch tätig sein können. Dazu inszeniert sie während einer scheinbar zufälligen gemeinsamen Überfahrt auf dem Luxusdampfer 'Ariane' eine kleine Komödie, in deren Mittelpunkt ihre hübsche Nichte Helga steht. Doch leider haben die beiden Herren Andorr und Boldt entgegen ihren Zusicherungen das schon vor längerer Zeit übergebene Buch nicht gelesen, sodass sie planmäßig in eine kriminalistische Affäre stolpern. Inzwischen hat sich Regisseur Andorr unsterblich in Helga verliebt, hält sie für eine zwanghafte Hochstaplerin und will sie trotzdem zur Frau nehmen. Helga erwidert - gegen den Plan der Tante - diese Gefühle. Kurz vor der Trauung scheint durch ein dummes Missverständnis noch alles schiefzugehen ...
Gong 32/1963: Lustspiel (1942 von Willy Forst mit Axel von Ambesser und Curd Jürgens mäßig verfilmt) um nicht ganz ernst zu nehmende Erlebnisse eines Filmregisseurs mit musikalischem und leicht kriminalistischem Einschlag (Eher ab 16)
21:35 Hat die Jugend Ideale?
Ein Bericht von Erika von Hornstein und K. C. H. Kirsch, der versucht, Aufschluss über Denken und Vorstellungen der jüngeren Generation zu geben (ab 14)
22:20 Nachrichten
22:25 Die Sportinformation
Anschließend
Vorschau
auf das Programm der kommenden Woche

Österreich[Bearbeiten]

19:00 Markt zum Wochenende
Die aktuelle Marktrundschau, heute im Mittelpunkt: Konservendeklaration
19:30 Erste Abendnachrichten
19:40 Schaufenster
19:45 Zeit im Bild
20:00 Familie Rannsdorf
Ein österreichisches Zeitstück von Hans Naderer mit Johannes Spallart, Roswitha Posselt, Martha Hauser, Ferenc Frey, Peter Machac, Tino Schubert, Walter Scheuer, Herbert Kersten, Felix Pflichter, Ferry Wondra, Erik Elstner, Ernst Essel, Hans Buchta, Gisella Kühmayer, Fernsehregie: Hermann Lanske, Inszenierung: Norbert Kammil
Aufzeichnung einer Aufführung aus dem Renaissance-Theater
Das Stück behandelt das Schicksal einer österreichischen Beamtenfamilie in den Jahren 1936 bis 1945: Als Beamter im Außenministerium sitzt Hofrat Rannsdorf sozusagen an der Quelle der politischen Ereignisse. Als leidenschaftlicher Österreicher gehört er nach der Annexion 1938 zu den ersten, die in ein Konzentrationslager gebracht werden. Sein jüngster Sohn Fritz, ein hervorragender Sportler, wird in den Wirren der Umbruchstage erschossen, Sohn Gustl an der Front verletzt, der dritte Sohn gerät in Gefangenschaft ...
22:00 Zweite Abendnachrichten
und Wiederholung der Zeit im Bild

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

18:30 Vater ist der Beste
18:55 Mit Rat und Rat
Bäuerliches Wohnhaus
19:15 Dick und Doof als Ehekandidaten

Schweiz[Bearbeiten]

20:00 Tagesschau
20:15 Ihre Majestät – die Jungfrau (3)
Eine Bergsteiger-Chronik in fünf Filmen zum hundertjährigen Bestehen des Schweizer Alpenclubs
Heute: Die erste Besteigung über den Rotbrettgrat am 23. August 1926
20:35 Es darf gelacht werden
Grotesken aus der guten alten Kintoppzeit
21:15 Sylvia (1)
Ein Ballett von Léo Delibes, Libretto: Jules Barbier und Baron von Reinach, Personen und Darsteller: Diana (Christl Zimmerl), Sylvia, Nymphe der Diana (Edeltraut Brexner), Amor (Erika Zlocha), Amynthas, Schäfer (Ludwig Musil), Orion (Paul Vondrak), Zauberer (Richard Nowotny), Mitglieder des Wiener Staatsopernballetts, Bühnenbild: Walter Hoesslin, Choreografie: Erich Walter, es spielen die Wiener Sinfoniker unter Franz Bauer-Theussl
Aufzeichnung von den Bregenzer Festspielen 1963
22:15 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Do, 15. August 1963   ◀                 1963                 ▶   Sa, 17. August 1963