Fr, 28. Februar 1964

Seite zuletzt bearbeitet vor 345 Tage 22 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Do, 27. Februar 1964   ◀                 1964                 ▶   Sa, 29. Februar 1964

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Drei Schwestern aus Montana
US-Spielfilm mit Bette Davis
 12:00 Das aktuelle Magazin
bis 13:00 Uhr

17:00 Nur für uns
Eine Sendung für junge Leute mit Dieter Thoma
Es spielt das Orchester Harald Banter, Leitung der Sendung: Hans-Gerd Wiegand
Im Mittelpunkt der heutigen Sendung steht ein Situationsspiel über die 'Sorgfaltspflicht' in der Berichterstattung. Außerdem Geschicklichkeitsspiele, Tanz, unterhaltsame Darbietungen und ein Hobby-Wettbewerb sowie die Prämierung des Malwettbewerbs aus der letzten Sendung. Ehrengast ist der ehemalige Bundespressechef und jetzige Bundesbevollmächtigte in Berlin, Felix von Eckardt (Jugendstunde ab 12 / WDR)
18:05 Vorschau
auf das Nachmittagsprogramm der kommenden Woche (WDR)
18:10 Nachrichten der Tagesschau
Alle Sender außer BR

NDR/RB
 18:22 Die Nordschau
Im Zeitraffer - Tatsachen, Meinungen, Hintergründe
Heutige Themen u.a.: die Bischofswahl und die City nach Ladenschluss
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Berichte vom Tage
 19:26 Geheimauftrag für John Drake
Heute: Ein einsamer Stuhl

WDR
 18:30 Hier und heute
Der Westen in Bilder, Berichten und Begegnungen
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Dirigenten unserer Zeit
Heute: Wolfgang Sawallisch
 19:45 Ballade
Heute: Hans Nielsen spricht Börries von Münchhausen

HR
 18:15 Alte Briefe
Beinahe hätte es um ein Bündel alter Liebesbriefe Familienkrach gegeben. Senta - inzwischen glücklich verheiratet - bekam sie von einem früheren Verehrer präsentiert ...
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Die Hessenschau
 19:20 Kommissar Freytag
Heute: Der rettende Stempel
Aus einem Briefkuvert sind 150 Mark verschwunden. Kommissar Freytag kümmert sich um die Sache ...
 19:55 Heute in Hessen

SR
 18:15 Westmagazin
 18:25 Lieblinge unserer Eltern
Heute: Horst Caspar
 18:55 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:10 Er – Sie – Es
 19:25 Hüben und drüben

SWF/SDR
 18:15 Funkstreife Isar 12
Heute: Die guten Nachbarn
Der alte Herr Kehlmann ist seit Tagen nicht mehr gesehen worden. Ist ein Unglück geschehen? Die Funkstreife geht der Sache nach ...
 18:45 Die Abendschau
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Das gibt es nur in Manhattan
Ein Bericht aus dem New Yorker Viertel

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Geheimauftrag für John Drake
Heute: Verrat wider Willen
In einer Spielzeugpuppe findet John eine Spule mit Aufnahmedraht. In Spionageverdacht gerät die als zuverlässig geltende Dolmetscherin Ruth Mitchell. John nähert sich ihr unter einem Vorwand ...
 19:05 Nachrichten und aktuelle Viertelstunde
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Das aktuelle Magazin

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Weltbühne Amerika
Beobachtungen von Thilo Koch
16. Folge: Die oberen Zehntausend
Thilo Koch zeigt heute die amerikanische High Society (ab 14 / NDR)
21:00 Weltmeisterschaften im Eiskunstlaufen
Eistanz - Kür
Sprecher: Heinz Maegerlein
Übertragung aus der Dortmunder Westfalenhalle (Vom Deutschen Fernsehen aus Köln)
22:00 Tagesschau
Das Wetter am Wochenende
22:15 Bericht aus Bonn
(WDR)
22:30 Ich möchte eine Muschel sein
Japanisches Fernsehspiel von Shinobu Hashimoto mit Frankie Sakai, Mutsuko Sakura, Shin Saburi, Shinji Minami, Seijiro Onda, Akitake Kohno, Regie: Yoshihiko Okamoto
Aufzeichnung einer Radio Tokyo JKR TV-Produktion, deutsche Fassung: NDR
Toyomatsu ist zufrieden und friedliebend, täglich arbeitet er in seinem Friseurladen und sorgt für Frau und Kind. Dann wird er eingezogen und als Soldat gezwungen, amerikanische Kriegsgefangene zu töten. Entsetzt, aber selber mit dem Tode bedroht, verrichtet er sein blutiges Handwerk. Nach dem Krieg gelingt es ihm nicht, die Erinnerung an die dunkle Vergangenheit loszuwerden. Schließlich verhaften ihn die Amerikaner als Kriegsverbrecher und verurteilen ihn zum Tode. Toyomatsu versteht die Welt nicht mehr ...
Gong 8/1964: Bemerkenswerte japanische Inszenierung des Fernsehspiels über einen zum Tode verurteilten Kriegsverbrecher aus Befehlsgehorsam. Konzentrierte Darstellung der Problematik des Schuldigwerdens, großartig gespielt (Für Erwachsene / bis gegen 23:55 Uhr / Wiederholung vom 23.03.1961 / NDR)

ZDF[Bearbeiten]

18:30 Nachrichten
Anschließend
Aus Bund und Ländern
18:45 Kurz notiert ...
Für Haus und Haushalt
19:00 Am Sonntag gehört Vati uns
Sorgen und Freuden einer netten Familie
Heute: Die Axt im Haus
Mit Sonja Wilken, Peter Carsten, Hannelore Schöner, Hans-Georg Panczak, Maria Stadler, Regie: Walter Sedlmayr
Vati hat eine ausgezeichnete Idee, wie Muttis Bügelbrett unterzubringen ist - mit einem sinnreichen Klappmechanismus an der Wand. Die Ausführung ist allerdings mit Schwierigkeiten verbunden und führt zum Krach mit den Nachbarn ...
19:30 Heute
Nachrichten und Informationen vom Tage
20:00 Die Sportinformation
Anschließend
Wintersportwetter
20:15 Das Leben ist die größte Schau
Seltsame Geschichten und komische Begebenheiten von Hugo Lohmeyer und Wolfgang Rademann
Mit Hugo Lohmeyer und Ruth Breytag, Ursula Beutel-Patschke, Carl de Vogt, Udo Vietz, Ingrid Laarsen, Dave Fox, Bobby Benson und seiner Highlife Band, Julie Cocker, Anneliese und Siegfried Krehn, Macky Kasper, Friedrich Jenemann, Barbara Goedicke, Hans-Herbert Seftel, Jean Soubeyran, Magda Hain, Marcel Mariette, Hans Steiner, Jonny Soster, W. A. Cruttenden, Carl Carstens, Johannis Lassen, Margit Schramm, Sigrid Ekkehart, Horst Goerges, Friedrich Herzfeld, Friedel Schroeder
Es spielt das Orchester Kurt Henkels, Szenenbild: Paul Markwitz, Regie: Hans Eberhard
In dieser großen öffentlichen Veranstaltung bieten verschiedene Akteure virtuose Leistungen und amüsante Unterhaltungen auf Gebieten, für die sie eigentlich gar nicht zuständig sind und sorgen für eine große Show mit Pfiff
Mit dabei die letzten Gemeindeausrufer, die erste Fernsehansagerin Afrikas und ein französische Pantomime, außerdem Interessantes aus der Pionierzeit des Fernsehens, Weltmeister im Weißwurst- und Austernessen und die erste deutsche Schlagersängerin der Nachkriegszeit
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 29.02.1964: Hugo Lohmeyer blieb es vorbehalten, eine Art der Unterhaltungssendung zu erfinden: die journalistische Schau. Ein 'Knüller', um beim Jargon zu bleiben, war das allerdings noch nicht. Bestenfalls eine zu lang geratene Rubrik 'Aus der Welt der Kuriositäten'. Da sich hier offensichtlich eine neue Serie anbahnt, darf man vielleicht hoffen, dass aus der Provinzzeitung ein Weltstadtblatt wird (Eher ab 16)
21:45 Auf Stein gezeichnet
In der dritten Sendung der Reihe über die grafischen Künste wird die Technik der Lithografie dokumentiert
Von Claus Hermans
22:15 Heute
Spätausgabe mit Wintersportwetter
22:30 Vorschau
auf das Programm der kommenden Woche

Österreich[Bearbeiten]

18:30 Kurznachrichten
18:33 Mutter ist die Allerbeste
19:00 Tipp–Revue
19:05 Markt zum Wochenende
Unsere aktuelle Marktrundschau, heute zum Thema: Billige und teure Vitamine im Winter
19:25 Für Sie notiert
19:30 Zeit im Bild
19:55 Das Schaufenster
20:00 Kurzfilm–Mosaik
20:10 A.E.I.O.U.
Eine kabarettistische Kavalkade in zwölf Bildern von Rudolf Weiß unter dem Motto 'Vom Naschmarkt bis nach Bosnisch-Brod'
Mitwirkende: Elfriede Lutz, Lizzy Steiner, Carl Augustin, Georg Corten, Fritz Holzer, Norbert Kamil und Heinz Petters
Musikalische Leitung: Tilly Konrath, Regie: Oskar Willner
Eine Aufzeichnung aus dem Theater 'Die Tribüne'
Im Programm sind folgende Nummern vorgesehen: Zu wenig neutral / Der Wiener Januskopf / Kellnerprüfung / Klassisches Wien / Ein Glas Wasser in Bosnisch Brod / Fiakerlied des Marc Anton / Pratermärchen / Heimweh nach Athen / Teufel, wo gehörst du hin? / Vulkane unter sich / Der Rossknödel / Weltstadtesperanto (ab 16)
22:00 Wiederholung der Zeit im Bild
22:20 Weltmeisterschaften im Eiskunstlaufen
Eistanzen
Aufzeichnung einer Eurovisionssendung des Deutschen Fernsehens aus der Dortmunder Westfalenhalle

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

19:00 Kurznachrichten
19:03 Kleine Kostbarkeiten großer Meister
Heute: Ludwig van Beethoven: Volkslieder
Mitwirkende: Laurence Dutoit, Kurt Dieman, Regie: Karl Lackner
19:30 Zeit im Bild
20:00 Ein Montag wie jeder andere
Englischer Kriminalfilm

Schweiz[Bearbeiten]

20:00 Tagesschau
20:15 Die Antenne
Eine aktuelle Sendung mit Filmberichten, Reportagen und Interviews
20:35 Ein Volk kämpft um Fortschritt
Zwei Werke der Schweizer Auslandshilfe in Indien
Reportage von Robert D. Garbade und Carl Zibung
21:15 Nina und Frederik
Musikalische Unterhaltung mit dem singenden Ehepaar aus Dänemark
21:35 Gefahren der Straße
Dokumentarreihe
21:50 Nachrichten / Programmvorschau
22:00 Weltmeisterschaften im Eiskunstlaufen
Eistanzen
Aufzeichnung einer Eurovisionssendung des Deutschen Fernsehens aus der Dortmunder Westfalenhalle
23:00 Wiederholung der Tagesschau

Do, 27. Februar 1964   ◀                 1964                 ▶   Sa, 29. Februar 1964