Fr, 3. April 1964

Seite zuletzt bearbeitet vor 303 Tage 11 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Do, 2. April 1964   ◀                 1964                 ▶   Sa, 4. April 1964

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Herr im Haus bin ich
Ein Spielfilm mit Charles Laughton
 12:00 Das aktuelle Magazin
bis 13:00 Uhr

17:00 Menschen der Gräser
Heute: Natron und Nationalfeiertag
Ein Forschungsbericht von Dr. Walter Konrad aus Zentralafrika über die Sodagraber am Tschadsee und die Feiern zum dortigen Nationalfeiertag
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 04.04.1964: Ein sachlicher, lebendiger Forschungsbericht in Fortsetzungen, der, zum größten Teil gut fotografiert und gut betextet, wirklich dazu angetan ist, Jugendliche zu informieren und zu unterhalten. [...] (Jugendstunde / SR)
17:30 Der junge Schornsteinfeger (3)
Film aus den französischen Alpen von Brigitte Muel (Jugendstunde eher ab 12 / SDR)
18:05 Vorschau
auf das Nachmittagsprogramm der kommenden Woche (WDR)
18:10 Nachrichten der Tagesschau
Alle Sender außer BR

NDR/RB
 18:22 Die Nordschau
Heute: Im Zeitraffer - Tatsachen, Meinungen, Hintergründe
Heutige Themen: Handwerk ohne Zukunft? / Eilener Hof in Bremen / Sport nach Feierabend
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Berichte vom Tage
 19:26 Gesucht wird ...
Heute: Der Fall Jackson

WDR
 18:30 Hier und heute
Der Westen in Bilder, Berichten und Begegnungen
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Lieblinge unserer Eltern
Heute: Hans Albers
 19:45 Duo für Flöte und Oboe (Sehlbach)

HR
 18:15 Seemannsgarn
Kapitän a. D. Thomas Storm möchte heiraten. Doch wo findet sich die passende Frau? Der alte Seebär stellt Ansprüche und hat spezielle Vorstellungen ...
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Die Hessenschau
 19:25 Gesucht wird ...
Heute: Der Fall Benson
50 000 Dollar wurden geraubt. Der Polizeileutnant von San Diego soll das Verbrechen aufklären ...
 19:55 Heute in Hessen

SR
 18:15 Westmagazin
 18:25 Humboldt–Schule
Heute: Das Ständchen
 18:55 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:10 Für Jazzfreunde
 19:25 Hüben und drüben

SWF/SDR
 18:15 Oh là là Paris
Ein Melodienreigen in und um Paris, präsentiert von einem amerikanischen Ehepaar
 18:45 Die Abendschau
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:24 Die Erde, auf der wir stehen
Ein Bericht der Senkenberg'schen Forschungsanstalt über die Entstehung der Erde

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Heute Abend neu
Eine bunte musikalische Unterhaltungssendung
Schlager von heute wechseln mit Artistennummern und der Darbietung eines Zauberers
 19:05 Nachrichten und aktuelle Viertelstunde
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Das aktuelle Magazin

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Warum kein Botschafter für Israel?
Eine Untersuchung von Rüdiger Proske unter Mitwirkung von Helmut Clemens
1966 läuft das 1952 geschlossene Wiedergutmachungsabkommen zwischen der Bundesrepublik und Israel aus. Damit entfällt die einzige bisher bestehende völkerrechtliche Basis, auf der die Beziehungen zwischen den beiden Ländern beruhen. Die Staaten der Arabischen Liga drohen, die sogenannte DDR anzuerkennen, falls Bonn eine Botschaft in Jerusalem einrichten wird (Eher ab 16 / HR)
21:00 77 Sunset Strip
Heute: Sie kamen zu dritt
Bankraub in San Francisco. Drei maskierte Männer erbeuten eine größere Geldsumme und verschwinden, ohne eine Spur zu hinterlassen. Stuart Baily kümmert sich um den mysteriösen Fall und becirct die hübsche Vorzimmerdame des Bankdirektors. Eine Fotografie bringt den Detektiv auf eine wichtige Spur ... (Für Erwachsene / Vom Deutschen Fernsehen aus Frankfurt)
21:45 Tagesschau
Das Wetter am Wochenende
22:00 Bericht aus Bonn
(WDR)
22:15 Der Biberpelz
Eine Diebskomödie von Gerhart Hauptmann, Personen und Darsteller: von Werhahn, Amtsvorsteher (Ernst Schröder), Rentier Krüger (Fritz Wagner), Dr. Fleischer (Paul Edwin Roth), Philipp, sein Sohn (Thomas Raschdorf), Motes (Konrad Georg), Frau Motes (Hilde Sessak), Frau Wolff, Waschfrau (Inge Meysel), Julius Wolff, ihr Mann (Willi Rose), Leontine und Adelheid, ihre Töchter (Maria Körber, Christiane Schröder), Wulkow, Schiffer (Josef Dahmen), Glasenapp, Amtsschreiber (Werner Stock), Mitteldorf, Amtsdiener (Manfred Steffen), Szenenbild: Walter Dörfler, Regie: John Olden
Im Mittelpunkt der Handlung steht die Berliner Waschfrau Wolff, verheiratet mit dem schwerfälligen Pantoffelhelden Julius und Mutter zweier halbwüchsiger Töchter. Die Familie geht 'Mutter Wolffen' über alles, und die tüchtige, schlagfertige Frau betätigt sich deshalb auch gelegentlich als Diebin. Von Tochter Leontine, die gerade aus der Anstellung bei dem vermögenden Rentner Krüger davongelaufen ist, erfährt sie von einem Stapel schönen trockenen Holzes, das sie für Krüger schlichten sollte. Mutter Wolff beschließt, das Holz zu entwenden. Ihre jüngere Tochter Adelheid erzählt, dass Frau Krüger einen neuen Biberpelz bekommen hat. Dieser Biberpelz lässt Frau Wolff keine Ruhe. Mit dem Erlös aus dem Verkauf an Schiffer Wulkoff könnte sie einen Großteil der Schulden, die auf ihrem Haus lasten, abzahlen. Also beschließt sie, sich das gute Stück ebenso wie das Holz anzueignen. Den Diebstahl klären soll der bornierte Amtsvorsteher von Wehrhan. Doch der macht lieber Jagd auch so 'dunkle Individuen' wie Liberale und Demokraten ...
Gong 13/1964: Zeitgebundene Dialektkomödie (1887) mit lebensvoller Charakterschilderung und naturalistischer Zeichnung des Milieus (ab 16 / bis gegen 00:00 Uhr / Wiederholung vom 27.03.1962 / NDR)

ZDF[Bearbeiten]

18:25 Nachrichten
18:30 Die Drehscheibe
Ein Magazin zum Feierabend
19:00 Wenn Vater nicht wär ...
Familienerlebnisse aus der guten alten Zeit
Heute: Der Ausreißer
Der kleine Harlan erhält Stubenarrest und fällt noch mehr in Ungnade, als er Papa eine 'Wasserbombe' auf den Hut fallen lässt. Dafür wird er zu einem Jahr Zirkusverbot verdonnert. Daraufhin beschließt der Kleine, davonzulaufen und sich einem Zirkus anzuschließen. Aus erzieherischen Gründen lässt man ihn ziehen, doch Vater schleicht dem kleinen Ausreißer heimlich nach ... (Für alle)
19:30 Heute
20:00 Das Leben ist die größte Schau
Eine große öffentliche Unterhaltungsveranstaltung
Seltsame Geschichten und komische Begebenheiten mit Hugo Lohmeyer, Wolfgang Rademann und Ruth Breytag, Grethe Weiser, Hans Moser, Philippe Carl, Carmela Corren, Siegfried Behrend, Bettina Falckenberg, Günter Titt, Thea John, Rolf Stiefel, Hermann Lederer, Günter Fersch, Sergeant Ronald Brittain, Julian Fon Ribes, internationalen Stewardessen, Graf O. C. Kuylenstierna mit der Charly-Twist-Band, dem Musikcorps der Britischen Streitkräfte in Berlin, dem amerikanischen Exerzierballett, dem Orchester der Schwestern des Nette-Klosters, Kurt Henkels und seinem Orchester
Szenenbild: Paul Markwitz, Regie: Hans Eberhard
In der zweiten Ausgabe der Show trifft sich Hans Moser mit seinen Parodisten Rolf Stiefel, Hermann Lederer und Günter Fersch, der stimmgewaltige Sergeant Roland Brittain kommandiert als Dienstältester Sergeanten aus vielen Teilen der Welt, Stewardessen wetteifern im Baby-Wickeln und der achtjährige Schlagzeuger Philippe Carl aus Paris beweist sein außergewöhnliches Können. Die Pantomimen Bettina Falckenberg und Günter Titt stellen den Zuschauern wieder eine Aufgabe
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 04.04.1964: Entschieden mehr Tempo und Form hatte die zweite Folge dieser 'Revue der Kleinigkeiten'. Gleich, ob es nun die 'Stimme der Königin', Sergeant Brittain oder Carmela Corren, der 13jährige Weinkenner aus Spanien oder die musikalischen Nonnen aus Osnabrück waren, alles passte zueinander. Wenn sich die Regie noch dazu entschließen könnte, die Zügel etwas straffer anzuziehen, könnte eine fast perfekte Unterhaltungssendung werden (ab 14)
21:40 Praxis
Unser Gesundheitsmagazin
Heute: Zum Weltgesundheitstag - Kampf der Tuberkulose / Quiz in Erster Hilfe - Kennen Sie ihre Blutgruppe? / Gefährlicher Start ins Berufsleben - Statistiken zeigen, dass die Neuen im Betrieb unfallgefährdeter sind
22:10 Die Sportinformation
22:25 Heute
Spätausgabe
22:40 Vorschau
auf das Programm der kommenden Woche

Österreich[Bearbeiten]

11:00 Programm für Schichtarbeiter
Vier Töchter räumen auf
Spielfilm mit John Garfield, Claude Rains (Wiederholung von gestern)
18:30 Kurznachrichten
18:33 Einer wie du und ich
Heute: Die Menschen von Kreta
Buch und Regie: Sven Schürenberg
18:55 Tipp–Revue
19:00 Fernsehküche
Küchenchef Helmut Misak bereitet und serviert Champignonschnitzel mit Bananen
19:25 Für Sie notiert
19:30 Zeit im Bild
19:55 Das Schaufenster
20:00 Kurzfilm–Mosaik
20:10 Der Bauer auf der Himmelsbrücke
Volksstück in drei Akten von Anton Maly und Oskar Wüchner, Personen und Darsteller: Der Bauer vom Rappenhof (Sepp Löwinger), Zäzil, Hauserin (Anneliese Tausz), Burgl, Magd (Ingold Platzer), Stefan, Oberknecht (Walter Scheuer), Vroni (Traute Furthner), Dr. Reimer, Schriftsteller (Eugen Stark), Natterer, Dorfkrämer und Mesner (Herbert Fux), Leitenberger, sein Vetter (Otto Hoch-Fischer), Gendarmeriekommissär (Hans Gentsch), Bühnenbild: Wolf Münzner, Inszenierung: Gretl Löwinger
Aufzeichnung einer Aufführung der Löwinger-Bühne Wien
Das Volksstück ist von großen Vorbildern angeregt, von Motiven aus Werken Molières und Anzengrubers. Der Rappenhof-Bauer ist geizig und ein wehleidiger Hypochonder. Trotzdem möchte er schon gern eines Tages in den Himmel kommen. Dazu verhelfen will ihm der verschlagene Natterer, der dem Bauer verspricht, ihm eine Himmelsbrücke zu bauen. Um sein Schärflein dazu beizutragen, könnte der kinderlose Landwirt ja seinen Hof verkaufen. Außerdem bewirbt sich Natterer um die Hand der Magd Vroni ...
Anschließend
Dunkles aus dem dunklen Erdteil
'Kirdy', ein Filmbericht von Max Lersch
Anschließend
Wiederholung der Zeit im Bild

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

19:00 Kurznachrichten
19:03 Israelischer Bilderbogen
Im Norden Israels
Von Heinz Fischer-Karwin
19:30 Zeit im Bild
20:00 Postlagernd Westminster
Englischer Kriminalfilm, Regie: Gerald Thomas

Schweiz[Bearbeiten]

20:00 Tagesschau
20:15 Die Antenne
Eine aktuelle Sendung mit Filmberichten, Diskussionen, Informationen, Reportagen und Interviews
20:35 Dopplet oder nüt
Neue Ausgabe des heiteren Ratespiels um Steckenpferde mit Spielleiter Hermann Weber
Leitung der Sendung: Marc Froidevaux
21:20 Weltbühne
Zeitbilder - Zeitdokumente
Eine aktuelle Sendung von Roland Brenner
22:05 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Do, 2. April 1964   ◀                 1964                 ▶   Sa, 4. April 1964