Fr, 3. Januar 1964

Seite zuletzt bearbeitet vor 420 Tage 20 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Do, 2. Januar 1964   ◀                 1964                 ▶   Sa, 4. Januar 1964

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Captain Fury
Ein Spielfilm
 12:00 Das aktuelle Magazin
bis 12:50 Uhr

13:00 Internationales Damen–Skirennen FIS IA
Riesenslalom
Sprecher: Heinz Maegerlein und Gerd Mehl
Übertragung aus Oberstaufen (bis gegen 14:30 Uhr / Vom Deutschen Fernsehen aus München)
17:00 Christine und die Störche
Die Geschichte einer abenteuerlichen Rettung
Ein Sprengkommando fährt auf, Vorbereitungen werden getroffen: Am Rande einer kleinen Stadt soll ein Ruinengrundstück eingeebnet werden. Alles wäre normal und ohne Zwischenfälle abgelaufen, wenn man nicht auf der höchsten Mauer ein Nest mit jungen Störchen entdeckt hätte, die noch nicht fliegen können. Die Kinder der umliegenden Siedlungen hängen an dem Storchennest. Im Wettlauf mit der Zeit beginnt eine dramatische Rettungsaktion ... (Jugendstunde etwa ab 12 / SDR)
18:05 Vorschau
auf das Nachmittagsprogramm der kommenden Woche (WDR)
18:10 Nachrichten der Tagesschau
Alle Sender außer BR

NDR/RB
 18:22 Die Nordschau
Heute: Im Zeitraffer - Tatsachen, Meinungen, Hintergründe
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Berichte vom Tage
 19:26 Flickos und Tessas Kinderstube
Ein ungarischer Tierfilm

WDR
 18:30 Hier und heute
Der Westen in Bilder, Berichten und Begegnungen
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Novellen aus aller Welt
Heute: Der Fall Gandara
Mit Willy Millowitsch
 19:40 Kleine Serenade
Heute: Auf dem See / Sandmännchen (Brahms)

HR
 18:15 Immer nur lächeln
Tanz und Artistik chinesischer Künstler
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Die Hessenschau
 19:20 Kommissar Freytag
Bader wird nach drei Jahren mit Bewährungsfrist aus dem Zuchthaus entlassen. Sein Start in die Freiheit beginnt mit Turbulenzen ...
 19:55 Heute in Hessen

SWF/SDR
 18:15 Funkstreife Isar 12
Heute: Der Fall Jakob
Dambrowski hat zufällig einen Papagei erworben. Er fürchtet, seine Frau könnte mit dem Haustier nicht einverstanden sein ...
 18:45 Die Abendschau
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 La Camargue
Ein Streifzug durch das fruchtbare Land im Delta der Rhône

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Geheimauftrag für John Drake
Drake verfolgt einen Mann quer durch Indien zu einem einsamen Bungalow in den Bergen, in dem der frühere Verwaltungsbeamte Goddard und seine Frau wohnen. Goddard, wegen umstürzlerischer Tendenzen vor längerer Zeit inhaftiert, hat seine Spionagetätigkeit wieder aufgenommen. Drake nimmt die Einladung des Ehepaares, ein paar Tage im Bungalow zu wohnen, an. Doch Mrs. Goddard gelingt es, seine wahre Identität zu entlarven ...
 19:05 Nachrichten und aktuelle Viertelstunde
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Das aktuelle Magazin

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Ein Mensch hungert
Ein Film der Associated Rediffusion von James Cameron, deutsche Fassung: Hanns Joachim Friedrichs
Während dort, wo es den Menschen gutgeht, täglich ungeheure Mengen von Lebensmitteln vernichtet werden, verhungern in den Notstandsgebieten der Welt zur gleichen Zeit Tausende von Menschen. Dieser Filmbericht greift ein Schicksal heraus: ein indischer Bauer steht vor der Entscheidung, auf seinem kleinen kargen Stück Ackerland zu verhungern oder im Millionen-Elend Kalkuttas unterzutauchen (ab 12 / WDR)
20:45 Zeichner zeichnen ihre Zeit
21:00 Besuch aus Paris
Mit Mathé Altéry, Jocelyne Jocya, Georges Guétary, Fernand Raynaud und Françoise Arnoul, Gastgeber: Dietmar Schönherr
Es tanzt das Hamburger Fernsehballett, Choreografie: Heinz Schmiedel, es spielt das SFB-Tanzorchester unter Leitung von Jerry van Rooyen, Szenenbild: H. U. Thormann, Regie: Oskar Krüger
Eigentlich sollte mit der Folge am 11. März 1963 die beliebte Reihe beendet werden, doch nach vielen Zuschaueranfragen entschloss man sich zu einer weiteren Ausgabe
Gong 4/1964 schrieb in seiner Kritik: [...] Man hat Schönherr in all seinen Sendungen bescheinigt, dass sein Sprung vom ernsten Schauspieler zum Unterhalter als gelungen bezeichnet werden muss, dass er aber andererseits bei der Auswahl seiner Gäste nicht immer eine glückliche Hand hatte. Diesmal gab sich sein Besuch aus Paris charmant und unterhaltsam, [...] der Hausherr weiß auf nette Weise zu dolmetschen. [...] Schönherrs Bemühen, es den Franzosen gleich zu tun und mit einer Mischung von Chansons und Sketchs so etwas wie eine 'blaue Stunde' zu zaubern, sollte man akzeptieren (ab 16 / SFB)
21:45 Tagesschau
Das Wetter am Wochenende
22:00 Bericht aus Bonn
(WDR)
22:15 Kaiser Joseph und die Bahnwärterstochter
Ein Heimatstück aus Österreich mit technischem Einschlag von Fritz von Herzmanovsky-Orlando, Bearbeitung: Friedrich Torberg, Fernseh-Einrichtung: Rüdiger von Schmeidel, mit Hans Holt (als Kaiser Joseph II.), Hans Moser (als Franz Zwölfaxinger), Inge Konradi (als Innocentia Zwölfaxinger, genannt Nozerl, dessen Tochter), Franz Muxeneder (als Franz Teuxelsieder), Paula Pfluger (als Leopoldine Gackermaier), Günther Haenel (als Graf Cobenzl), Egon von Jordan (als Orpheus Graf Wumsprandt), Peter P. Jost (als Rinaldo Rinaldini), Oswald Fuchs (als Beppo, sein Adjutant), Richard Eybner (als Mann an der Drehorgel), Axel Corti (als Ein Schwätzer zu Beginn), Martha Hartmann (als Erste Zugsankunftswahrsagerin), Helene Croy (als Zweite Zugsankunftswahrsagerin), Gaby Bantschenbach (als Dritte Zugsankunftswahrsagerin) sowie Susanne Engelhart, Rose Renée Roth, Hans Baldauf, August Burger, Eduard Fuchs, Alfons Kopp, Herbert Prikopoa, Reinhold Siegert, Alfred Thuma, Leo Reiter, Musik: Bert Breit, Zeichnungen: Paul Flora, Regie: Axel Corti
1768 in Wuzelwang an der Wuzel: Franz Zwölfaxinger versieht mit seiner süßen, naiven Tochter Nozerl die Arbeiten des Bahnwärters. Als sich Franz und seine Gefolgschaft gerade auf Wilderei befinden, erscheint inkognito mit einem Sonderzug Seine Majestät Kaiser Joseph II. Majestät flirtet mit des Bahnwärters Töchterlein, als ein weiterer Zug eintrifft - an Bord Berufsbandit Rinaldo Rinaldini und sein Adjutant Beppo, die ein Attentat auf den Kaiser planen. In letzter Minute können die zurückkehrenden Wilderergesellen dieses Attentat vereiteln. Zur Belohnung verteilt der Kaiser Orden und Adelstitel, um dann wieder mit dem Zug zu entschwinden ...
Das einzige Schauspiel des 1954 gestorbenen österreichischen Schriftstellers und Graphikers war ursprünglich auf drei Akte angelegt, wurde bei der Münchner Uraufführung 1957 auf einen Einakter zusammengekürzt. Die übermütig durch die Jahrhunderte wandernde Posse lebt nicht zuletzt davon, dass typische Gestalten aus verschiedenen Epochen zusammengeführt werden: Kaiser Joseph II. von Österreich, der sagenhafte Räuber Rinaldo Rinaldini und die Repräsentanten der österr. Bundesbahn
Gong 52/1963: Etwas nachlässige Inszenierung der wunderlich burlesken Singspiel-Travestie, in der der Autor die Ordnung der Geschichte und des Lebens übermütig auf den Kopf stellt, um mit Elementen urtümlichen Volkstheaters der 'mystischen Stimme Österreichs' Ausdruck zu geben (ab 16 / bis gegen 23:40 Uhr / Wiederholung aus dem früheren 2. Programm vom 21.02.1962 / NDR)

ZDF[Bearbeiten]

18:30 Nachrichten
Anschließend
Aus Bund und Ländern
18:45 Kurz notiert ...
Für Haus und Haushalt
19:00 Willy Reichert in ...
Der Glückstag
Ein Spiel mit Willy Reichert und Beppo Brem, Hans Jürgen Diedrich
Start einer neuen, kleinen Reihe mit dem schwäbischen Schauspieler
Auf den Tag genau dreißig Jahre arbeitet nun Zollinspektor Kieferle treu und tüchtig, Grund genug, dem zuverlässigen Beamten eine kleine Ehrung zuteil werden zu lassen. Doch leider ahnt niemand im Amt und in der Familie von seinem Jubiläum und Kieferle ist zu stolz, selbst darauf hinzuweisen. Deshalb verläuft sein 'Glückstag' wie jeder andere Arbeitstag auch: Aufklärung einer Zollhinterziehung, Ärger über einen Vorgesetzten und Enttäuschung ...
19:30 Heute
Nachrichten und Informationen vom Tage
20:00 Die Sportinformation
20:15 Schön war die Zeit ...
Ein musikalisches Potpourri von und mit Peter Kreuder und Monika Grimm, Nadja Gray, Hans Clarin, Evi Kent, Peter Fröhlich, Olive Moorefield, Nelson Ferraz, Cesar Keiser, Paul Hörbiger, Nina Tscharowa und Uschi Benz
Es spielt das Orchester Max Greger, Szenenbild. H. Hennicke, Regie: Chuck Kerremans
Peter Kreuder lässt nocheinmal die populärsten seiner ewig jungen Melodien Revue passieren. Bekannte Stars führen die unvergänglichen Höhepunkte seines musikalischen Schaffens vor und wecken Erinnerungen, die von 'In einer Nacht im Mai' über 'Ich brauche keine Millionen' bis zu den Melodien aus dem Musical 'Madame Scandaleuse' reichen (Eher ab 16)
21:15 Praxis
Start einer neuen Sendreihe, des ersten deutschen Fernseh-Gesundheitsmagazins, das von nun an unter dem Motto 'Hauptsache, gesund!' Ratschläge für ein gesundes Leben, richtige Ernährung und Unfallverhütung geben will. Das ZDF folgt damit einer Anregung der Weltgesundheitsorganisation, die Berichte mit medizinischen Themen empfohlen hatte
Themen der ersten Sendung: Ratschläge für den Winter / Vom Arzt geprüft: Stühle und Sessel / Helme schützen unser Leben / Schnellkurs in Erster Hilfe: Der Leiter der DRK-Bundesschule, Dr. Stoeckel, gibt Hinweise für Laienhilfe am Unfallort. 33 000 Menschen kommen jährlich in der Bundesrepublik durch Unfälle ums Leben. Nach Ansicht namhafter Mediziner könnten viele noch leben, wenn der erste am Unfallort schneller, entschlossen und richtig geholfen hätte
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 04.01.1964: [...] Mit einer Handvoll guter Ratschläge begann gestern Abend das neue Gesundheitsmagazin [...], gut gemischt, alltagsnah, unterhaltsam und - äußerst nützlich
22:00 Nachrichten
22:05 Vorschau
auf das Programm der kommenden Woche

Österreich[Bearbeiten]

18:30 Kurznachrichten
18:33 Expedition ins Unbekannte
Mit der Xarifa-Expedition in den Indischen Ozean
Heute: Forschung mit Hindernissen
Buch und Regie: Hans Hass
19:00 Markt zum Wochenende
Unsere aktuelle Marktrundschau
Heutiges Thema: Teigwaren
Sprecher: Elisabeth Rusa und Herbert Lenobel, Redaktion: Dr. Helga Czeike, Produktion: Herbert Hauk, Regie: Jakob Lau
19:25 Für Sie notiert
19:30 Zeit im Bild
19:55 Das Schaufenster
20:00 Kurzfilm–Mosaik
20:10 Alle Macht der Erde
Fernsehspiel nach Leopold Ahlsen von August Everding und Helmut Pigge, Personen und Darsteller: Sheila (Agnes Fink), Charles (Hans Christian Blech), Daisy (Karin Schlemmer), Oberst Hurber (Hans Cossy), Don (Frank Rehfeld), Ernest (Reinhard Glemnitz), Bob (Charles Wirths), Major (Paul Glawion), Captain (Thomas Reiner), Baker (Michael Paryla), Wincle (Peter Paul) sowie Willy Semmelrogge, Hans Dieter Jendreyko, Werner Schwuchow, Willi Berling, Hans Kübel, Emil Makgraber, Regie: August Everding
Major Charles MacCorny ist Mitglied einer strategischen Bomberstaffel der amerikanischen Luftwaffe. Wie an vielen Tagen steigt er auch an diesem Morgen für einen Übungsflug in die Pilotenkanzel seiner Maschine. Doch dieser Flug steht unter anderen Vorzeichen als üblich. Der Tod seiner kleinen Tochter Liz, die er gestern zu Grabe tragen musste, hat die Probleme in seiner Ehe mit Sheila in aller erschreckender Deutlichkeit offenbart. Und obwohl er seine Aufgabe im Flugzeug mit der gewohnten Präzision versieht, sind seine Manöver diesmal nur leeres Funktionieren. Die Gedanken an seine privaten, existenziellen Probleme lassen sich auch in der Luft nicht verdrängen, führen zu einer extremen nervlichen Belastungssituation ...
21:00 Meine Frau Susanne
Heute: Das Fotomodell
Personen und Darsteller: Martin Koldeway (Claus Biederstaedt), Susanne Koldeway (Heidelinde Weis), Anita, Fotomodell (Grit Böttcher), Peter Wisch, Fotoreporter (Klaus Herm), Alfons, sein Assistent (Walo Lüond), Idee und Buch: Hans H. König, Regie: Erik Ode
21:30 Montur ohne Zauber
Heute: Pioniere wie immer
Buch und Regie: Ernst Schott
22:05 Wiederholung der Zeit im Bild

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

19:00 Der Fenstergucker
Heute: Burgenland
19:30 Zeit im Bild
20:00 Der bunte Schirm
Eine Unterhaltungsshow mit Norman Thomson, Harry Petters, Emmerich Arleth, F. Martens, Caprice und Co, Cora Verena, Ernie Bieler, Herbert Seiter, Helmut Wallner, Peter Kersten, Eleonore Schwarz, den zwei Ritschardins, der Mundharmonikagruppe der Fernsehmeldemonteurschule Graz, dem Ballett de Vienne, Maxi Böhm und Martha Hauser, Regie: Peter Hey

Schweiz[Bearbeiten]

20:00 Tagesschau
20:15 Die Antenne
Eine aktuelle Sendung mit Filmberichten, Reportagen und Interviews
20:35 Polizischt Wäckerli (2)
Ein Dialektspiel von und mit Schaggi Streuli, Personen und Darsteller: Polizischt Wäckerli (Schaggi Streuli), Hedwig, seine Frau (Marianne Heiger), Ruedi, deren Sohn (René Scheibli), Annelies, dessen Frau (Silvia Spahni), Feusi (Paul Bühlmann), Vögeli (Jörg Schneider), Vreni (Bella Neri), Anneli (Erika Halm), Frau Bodmer (Eva Davos), Frau Hasler (Ursula von Wiese), Laura Häfeli (Lee Ruckstuhl), Hansli (Erwin Kleiner), Musik: Walter Baumgartner, Szenenbild: Guy Dessauges, Regie: Walter J. Ammann
21:20 Helvetia im Alltag
Eine Sendung für Mitleidgenossen
22:20 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Do, 2. Januar 1964   ◀                 1964                 ▶   Sa, 4. Januar 1964