Fr, 6. März 1964

Seite zuletzt bearbeitet vor 57 Tage 14 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Do, 5. März 1964   ◀                 1964                 ▶   Sa, 7. März 1964

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Der unbekannte Feind
Ein Spielfilm mit Ralph Richardson
 12:00 Das aktuelle Magazin
bis 12:50 Uhr

13:00 Deutsche Alpine Ski–Meisterschaften
Slalom der Damen und Herren
Übertragung aus Oberstaufen (bis gegen 14:00 Uhr)
17:00 Menschen der Gräser
Heute: Tausend Tonnen Weizen
Ein Forschungsbericht aus Zentralafrika von Dr. Walter Konrad
Der dritte Bericht der Reihe widmet sich dem großen Mittwochsmarkt in Bol am Ostufer des Tschadsees und den wenig bekannten Bemühungen, durch Polder und Deiche Ackerland zu gewinnen (Jugendstunde / SR)
17:35 Was willst du werden?
Heute: Konferenzdolmetscher
Ein Filmbericht von Rob Houwer (WDR)
18:05 Vorschau
auf das Nachmittagsprogramm der kommenden Woche (WDR)
18:10 Nachrichten der Tagesschau
Alle Sender außer BR

NDR/RB
 18:22 Die Nordschau
Im Zeitraffer - Tatsachen, Meinungen, Hintergründe
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Berichte vom Tage
 19:26 Gesucht wird ...
Heute: Der Fall Carter

WDR
 18:30 Hier und heute
Der Westen in Bilder, Berichten und Begegnungen
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Bewährungshelfer Berger
Heute: Der anonyme Brief
 19:45 Anekdoten nach Noten
Heute: 'Horch, horch, die Lerch' von Schubert

HR
 18:15 Roms Spuren am Rhein
Dokumentarfilm über römische Funde am Ufer des Rheins
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Die Hessenschau
 19:25 Der Mann aus Virginia
Westernfilm
 19:55 Heute in Hessen

SR
 18:15 Westmagazin
 18:25 Humboldt–Schule
Heute: Die Jazzband
 18:55 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:10 Lieder aus der Gartenlaube
 19:25 Hüben und drüben

SWF/SDR
 18:15 Die Schwindlerinnen
Fernsehspiel um Melodien von Robert Stolz aus Werken wie 'Tanz ins Glück', 'Zwei Herzen im Dreivierteltakt' oder 'Wiener Cafe'
Es singen und spielten: Gretl Hartung, Liselotte Ebnet, Anton de Ridder, Harry Friedauer und Madelon Truss (ab 16)
 18:45 Die Abendschau
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:24 Bei uns am Rhein
Heute: Drachen, Dom, Stahl und Kohle
Die heutige fünfte Folge führt von Koblenz über das Neuwieder Becken und das Siebengebirge zum Niederrhein

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Shannon klärt auf
Heute: Zirkus
Shannon kümmert sich um eine Reihe von Diebstählen im Zirkus der King Brothers. Einer der Geschädigten ist Sergei Cordee, der in die Trapezkünstlerin Judy verliebt ist. Judy glaubt, ihr Parter Dino sei der gesuchte Dieb. Shannon entdeckt, dass Judy ein seltsames Sonderkonto bei einer Bank unterhält ...
 19:05 Nachrichten und aktuelle Viertelstunde
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Das aktuelle Magazin

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Zentren der Macht
Heute: Konzern der Köpfe
Ein Dokumentarbericht über den Bundesverband der Deutschen Industrie von Max H. Rehbein, Kamera: Jan Thilo Haux
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 07.03.1964: [...] In einer sorgfältig angefertigten Dokumentation hat er aus zahlreichen Meinungen der verschiedensten Richtungen, aus Film- und Literaturdokumenten ein Mosaik zusammengesetzt, das gewiss vieles enthielt. Doch stellt sich [...] immer wieder die prinzipielle Frage, ob das Fernsehen für dergleichen Programme überhaupt das geeignete Forum ist. Erstens kann man auch mit viel journalistischem Geschick nicht schwierige, kompakte Stoffe in kürzester Form und allgemeinverständlich servieren, und zweitens ist erwiesenermaßen nur ein kleiner Teil der Bildschirmkunden an solch Hochgestochenem interessiert und - bleibt folglich unzufrieden (ab 14 / NDR)
21:15 Inspektor Leclerc
Heute: Die Zwillinge
In einem Pariser Kabarett probt man eifrig für die Generalprobe, die in einer Woche stattfinden soll. Ärgerlicherweise verletzt sich Maria Kordes ausgerechnet jetzt am Knöchel. Der Direktor weiß, was er an der hübschen Maria und ihrer Zwillingsschwester Lila hat. Inspektor Leclerc, der zufälligerweise Augenzeuge von Marias kleinem Unfall wird, bringt die beiden Damen ins Hotel zurück. Bald darauf teilt ihm Clown Billy einen schlimmen Verdacht mit: Man sieht beide Schwestern plötzlich nie mehr zusammen ... (ab 16 / Vom Deutschen Fernsehen aus Frankfurt)
21:45 Tagesschau
Das Wetter am Wochenende
22:00 Bericht aus Bonn
(WDR)
22:15 Ein Herz kehrt heim
Deutscher Spielfilm (1956) mit Willy Birgel, Maximilian Schell, Maria Holst, Regie: Eugen York
Gong 9/1964: Falsche Gefühle zu romantischer Musik, mühsam konstruierte und langweilige Geschichte um ein 'interessantes Schicksal' (Für Erwachsene / bis gegen 23:50 Uhr / Vom Deutschen Fernsehen aus Köln) Wiki.png

ZDF[Bearbeiten]

18:30 Nachrichten
Anschließend
Aus Bund und Ländern
18:45 Sechs Pfund in vier Wochen (1)
Eine Schlankheitskur zum Mitmachen
Heute: Werden Sie kalorienbewusst!
19:00 Am Sonntag gehört Vati uns
Sorgen und Freuden einer netten Familie
Heute: Die Geburtstagsüberraschung
Mit Sonja Wilken, Peter Carsten, Hannelore Schöner, Hans-Georg Panczak, Maria Stadler, Regie: Walter Sedlmayr
Muttis Geburtstag steht vor der Tür und Vati möchte sich etwas besonderes einfallen lassen. Doch Papa kommt die ganze Woche nicht zum Einkaufen und so zieht er sich mit einem Gummibaum und einer Ente für den Sonntagsbraten aus der Affäre. Dass das liebe Tierchen aber noch lebt, bereitet einige Probleme ...
19:30 Heute
20:00 Die Sportinformation
Anschließend
Wintersportwetter
20:15 Im Tingeltangel tut sich was
Eine Revue von Ernst Hebhut, Personen und Darsteller: 1. Direktor (Paul Westermeier), 1. Direktorin (Loni Heuser), 2. Direktor (Stanislav Ledinek), 2. Direktorin (Brigitte Mira), 3. Direktor (Ernst Waldow), 3. Direktorin (Edith Schollwer), 4. Direktor (Ekkehard Fritsch), 4. Direktorin (Marte Harell), Toilettenfrau (Grethe Weiser), Legationsrat/Amtsleiter (Helmut Weiss), 1. Sängerin (Marion Bienés), 2. Sängerin (Liane Croon), 3. Sängerin (Christiane Maybach). 1. Komiker (Bruno W. Pantel), 2. Komiker (Wolfgang Masur), 1. Tänzerin (Eleonore Heinrich), 2. Tänzerin (Gisela Krauss), 3. Tänzerin (Ursula van der Wielen), 1. Conférencier (Curt Ackermann), 3 Stammtischgäste (Walter Gross, Lutz Moik, Kurt Schmidtchen)
Musikalische Leitung: Charles Leval, Choreografie: Jürgen Feindt, Szenenbild: Lothar Regentrop-Boncoeur, Regie: Helmut Weiss
Die Sendung lässt vier Jahrzehnte Tinteltangel Revue passieren, die 'Schmiere der Kleinkunst', die nicht selten gute und spritzige Unterhaltung bot. Der Streifzug führt durch die Jahre 1905 bis 1946 und zeigt nacheinander vier Tingeltangelbesitzer, die alle ihre liebe Not haben mit der eifersüchtigen Gattin und der Frau Direktor und sich erfreuen am weiblichen Star ihres Programms ... (Eher für Erwachsene)
21:30 Praxis
Gesundheitsmagazin
Geplante Themen: Von Kopf bis Fuß auf Unfall eingestellt / Schnellkurs in Erster Hilfe: Was tun bei Schlagaderverletzungen? / Schutz nach dem Kalender: Impfungen nach Plan
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 07.03.1964: Nach zwei äußerst lebendigen und vielseitigen Sendungen [...] ist 'Praxis' jetzt in eine tote Zone geraten: viel zu lange Filme, der erhobene Zeigefinger des Onkel Doktors, ein ermüdender Vortrag über die Vorzüge des Impfens - [...]. Etwas mehr Anstrengungen sind nötig, um Gesundheit und Leben zu erhalten, auch das Leben dieser Sendefolge
22:00 Heute
Spätausgabe mit Wintersportwetter
22:10 Vorschau
auf das Programm der kommenden Woche

Österreich[Bearbeiten]

11:00 Programm für Schichtarbeiter
Ein Volksfeind
Siehe Abendprogramm
18:30 Kurznachrichten
18:33 Expedition ins Unbekannte
Ein Dokumentarbericht von Dr. Hans und Lotte Hass über die Xarifa-Expedition in den Indischen Ozean
Heute: An der malaiischen Küste
19:00 Tipp–Revue
19:05 Fernsehküche
Küchenchef Ernst Faseth bereitet und serviert heute Topfenpalatschinken
Regie: Fritz Weiß
19:25 Für Sie notiert
19:30 Zeit im Bild
19:55 Das Schaufenster
20:00 Kurzfilm–Mosaik
20:10 Ein Volksfeind
Schauspiel von Henrik Ibsen, Personen und Darsteller: Dr. Thomas Stockmann, Badearzt (Gustav Knuth), Frau Stockmann, seine Frau (Alma Seidler), Petra, ihre Tochter, Lehrerin (Julia Gschnitzer), Ejlif und Morten, ihre Söhne (Jussy Schultz, Franz Elkins), Peter Stockmann, Stadtrichter (Günther Haenel), Morten Kiil (Otto Schmöle), Hovstat, Redakteur (Joseph Hendrichs), Billing, sein Mitarbeiter (Kurt Sowinetz), Horster, Schiffskapitän (Carl Bosse), Aslaksen, Buchdrucker (Manfred Inger), Betrunkener (Hugo Gottschlich), Reeder (Ludwig Blaha), Bürger (Josef Gmeinder, Ralph Boddenhuser, Armand Ozory), Arbeiter (Otto Beier, Mario Kranz), Herren (Walter Simmerl, Ernst Nadherny, Klaus Münster), Kostüme: Edith Almoslino, Szenenbild: Gerhard Hruby, Regie: Erich Neuberg
Badearzt Dr. Thomas Stockmann versucht mit allen Mitteln, den Umbau des von ihm initiierten und von Touristen stark frequentierten Heilbades seiner Vaterstadt durchzusetzen, weil das Wasser durch eine Gerberei mit Bakterien verseucht ist. Nachdem man zunächst auf seiner Seite ist, schlägt die Stimmung um, als Stockmanns Bruder erklärt, die benötigte Umbauzeit betrüge zwei Jahre - ein Zeitraum, in dem die Gäste in andere Bäder abwandern könnten. Dennoch beharrt der Mediziner auf seine Forderung, wird in den nun folgenden heftigen Auseinandersetzungen als 'eigensinniger Narr' aus der Gemeinschaft ausgegrenzt ...
Die Wiener Arbeiterzeitung schrieb am 07.03.1964: [...] hätte vielleicht etwas geraffter, TV-gerechter sein können. Die Geschichte kam nur sehr langsam in Schwung. Die Bauten von Gerhard Hruby waren etwas zu üppig, die Kameraführung allerdings vorzüglich, die Kostüme zurückhaltend (also vollkommen richtig). Erich Neuberg kommandierte eine glänzende Equipe, der Gustav Knuth (ein Dr. Faustus) und Günther Haenel (ein Kommunal-Mephisto) Profil gaben. Das Stück, als 'Antikorruptionsdrama' angekündigt, ist natürlich viel mehr: vor allem psychologisch, ein Drama der Charaktere, die sich an der Infamie der Macht erproben. Die Aufführung hatte nicht nur Profil, sie hatte auch Herz
22:35 Wiederholung der Zeit im Bild

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

19:00 Kurznachrichten
19:03 So leben wir alle Tage
Heute: Jugend in Not
Ein Dokumentarfilm von Ernst Hofbauer
19:30 Zeit im Bild
20:00 Glück auf Raten
Eine Ehekomödie mit Dirk Bogarde, Susan Stephen, Cecil Parker

Schweiz[Bearbeiten]

20:00 Tagesschau
20:15 Die Antenne
Eine aktuelle Sendung mit Filmberichten, Reportagen und Interviews
20:35 Polizischt Wäckerli (5)
Ein Dialektspiel von und mit Schaggi Streuli, Personen und Darsteller: Polizischt Wäckerli (Schaggi Streuli), Hedwig, seine Frau (Marianne Heiger), Ruedi, deren Sohn (René Scheibli), Annelies, dessen Frau (Silvia Spahn), Feusi (Paul Bühlmann), Vögeli (Jörg Schneider), Laura Häfeli (Lee Ruckstuhl), Vreni (Bella Neri), Anneli, Serviertochter (Erika Halm), Frau Hasler (Ursula von Wiese), László Kertész (Thomas Marton), Postbeamter (Paul Doelker), Musik: Walter Baumgartner, Szenenbild: Guy Dessauges, Regie: Walter J. Ammann (ab 14)
21:15 Fortschritt der Medizin
22:15 Gefahren der Straße
Dokumentarreihe
22:30 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Do, 5. März 1964   ◀                 1964                 ▶   Sa, 7. März 1964