Mi, 10. Oktober 1962

Seite zuletzt bearbeitet vor 12 Tage 16 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Di, 9. Oktober 1962   ◀                 1962                 ▶   Do, 11. Oktober 1962

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:25 Der Wegläufer
Film über einen kleinen mexikanischen Jungen, der einen 'Wegläufer', einen kleinen Vogel, aufzieht
 10:35 Onkel Harry
Kriminalspiel von Thomas Job mit Rudolf Platte, Edith Heerdegen, Ursula Grabley
 12:00 Das aktuelle Magazin

17:00 Alte Bauernhöfe auf Skansen
Aus den Gebieten von Lappland bis Schonen
Das Freilichtmuseum von Skansen bei Stockholm zeigt Bauernhöfe aus verschiedenen Zeitaltern und aus allen Teilen Schwedens. In den Höfen trifft man Frauen in den Trachten der betreffenden Provinzen bei der Arbeit. Eine Volkstanzgruppe zeigt alte Tänze. Professor Dr. Gösta Berg, der Leiter, spricht über Zweck und Ziel des nordischen Museums
Gesprächsleiter: Dr. Gerd Wietek, Regie: Udo Langhoff
Eine Gemeinschaftsproduktion des Schwedischen Fernsehens mit dem NDR (Kinderstunde ab 10)

NDR/RB
 18:30 Die Nordschau
Heute: Die Nordschau-Lotterie - Losbude zum kleinen Glück
 18:55 Das Sandmännchen
 19:05 Berichte vom Tage
 19:30 Anwalt der Gerechtigkeit

WDR
 18:40 Hier und heute
Der Westen in Bildern, Berichten und Begegnungen
 19:30 Funkstreife Isar 12

HR
 18:25 Wenn man einmal nicht zu Hause ist
Musikalische Unterhaltung mit Ilse Werner, Jean Thomé, Jimmy Makulis, Peter Wegen, Tobby Öhm, Jan und Kjeld und F. Chiara
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Die Hessenschau
 19:20 Wau–Wau–Schau
 19:30 Nerz bleibt Nerz
Jannet hat einen Kursus zur Ausbildung als Detektivin gemacht. Einem Zufall verdankt sie ihren ersten Erfolg ...

SR
 18:30 Blick ins Saarland
 19:15 Huckleberry Hound
 19:25 Jane–Wyman–Show
Heute: Es war einmal ein Dieb

SWF/SDR
 18:20 Tele–Jockei
Musikalische Unterhaltung mit Chris Howland und bekannten Künstlern
 18:50 Die Abendschau
 19:20 Seine neue Praxis
Ein ehemaliger Militärarzt hat in einer Kleinstadt eine Privatpraxis eröffnet. Auf die Eigenarten seiner Patienten nimmt er wenig Rücksicht, selbst wenn es sich um Millionäre handelt ...
Mit Dick Powell

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Hautevolee
Der Detektiv eines Luxushotels soll den vermissten Schmuck einer überkandidelten Amerikanerin finden. In einer Ecke der Hotelbar stößt er auf zwei altbekannte Hochstapler: Graf Tassilo und Frau von der Weyden alias Egon und Fini ...
 19:05 Die Viertelstunde
Heute: Natur und Sport
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Das aktuelle Feuilleton

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:20 Bella Musica
Eine musikalische Rückschau
Mit Maria Litto, Emmy Percy-Wüstenhagen und Max Walter Sieg
Es singen Carla Codevilla, Marisa Rampin, Ines Taddio, Fausto Cigliano, Little Tony, Vittorio und die vier Caravels, es spielt das Orchester Nino Impallomeni, es tanzt das Hamburger Fernsehballett
Szenenbild: Lorenz Withalm, Regie: Udo-Wolfgang Wilk
Als wehmütige Erinnerung an diesen kalten Sommer präsentiert der NDR heute eine Musikshow aus dem Süden. Als 'roter Faden' bummelt ein deutsches Touristenehepaar durch die Szenerie. Besonders die männliche Hälfte meint dauernd, dass in Deutschland alles viel schöner sei ...
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 11.10.1962: Erstens passen deutsche Texte nur selten zu italienischen Schlagern; zweitens kann sich italienischer Charme in nordisch-eiskalt stilisierten Bühnenbildern nicht entfalten; und drittens schließlich fehlte in diesem speziellen Fall auch dem Drehbuch die südliche Leichtigkeit. Kein Wunder also, dass die 'Stars' kaum glänzten und auch das Ballett sich mehr in Massenpromenade und Gymnastik übte als in Tanz. Es ist anzunehmen, dass der Regisseur dieser Feriennachlese noch nie in Italien war (ab 16 / NDR)
21:05 Auf der Suche nach der Welt von morgen
Griff in unser Denken
Eine Untersuchung über die Manipulierbarkeit des Menschen
Von Rüdiger Proske und Max Rehbein
Mit Hilfe der Motiv-, Hirn- und Instinktforschung wird versucht, eine Antwort auf unsere mögliche Manipulierbarkeit in der heutigen modernen Welt zu geben
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 11.10.1962: Auch wenn diese Sendung keine alarmierenden Ergebnisse brachte, nicht den Einfluss von unkontrollierten Mächten auf die Massen und das Individuum nachwies - sie war trotzdem sehr informativ. Die Rahmenhandlung vom Starlet Destiny jedoch wurde, so gut sie gemeint war, eigentlich erst ganz zum Schluss ein Bestandteil der Reportage
21:50 Alfred Hitchcock zeigt ...
Heute: Ein seltsames Büro
Mr. Crabtree ist ein braver, älterer Angestellter, dessen kranke Frau dringend eine Operation benötigt. Als er seinen Job verliert, bietet sich ihm unter geheimnisvollen Umständen eine neue Arbeit an. Er soll einen angeblichen Erpresser aus dem Fenster stoßen ... (Für Erwachsene)
22:15 Tagesschau
Spätausgabe
22:25 Mitteldeutsches Tagebuch
(SFB)

ARD 2[Bearbeiten]

WDR
 19:30 Prisma des Westens
Heute: Von der Spitze verdrängt. Die Bergarbeiter rangieren nicht mehr an der Spitze der Lohnskala / Das Ende der Lohntüten. Immer mehr ist es üblich, auch Löhne auf ein Konto zu überweisen

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:20 Das Podium
Ein Gespräch um kulturelle Fragen (HR)
21:00 Ruf zur Leidenschaft
Schauspiel von Elmer Rice mit Gisela Uhlen (als Grace Nicholson), Ingmar Zeisberg (als Lucy Gessler), Else Eher (als Mattie), Wolfgang Büttner (als Charles Nicholson), Hartmut Reck (als Tony Burgess), Max Eckard (als Lloyd Hilton), Horst Beilke (als Dr. Gessler), Gustl Richter (als Dr. Martin), Szenenbild: Guy Sheppard, Regie: John Olden
Der junge Tony Burgess, dessen Vater vor einem halben Jahr tödlich verunglückt ist, kehrt nach längerer Abwesenheit auf die elterliche Farm in Südkalifornien zurück. Er findet hier bereit seinen neuen Stiefvater vor, den langjährigen Freund des Hauses, Charles Nicholson. In Tony keimt der schreckliche Verdacht, dass am Unfalltod seines Vaters etwas nicht stimmt ...
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 11.10.1962: [...] dieser junge Hamlet des modernen 'american way of life' war seiner ganzen Anlage nach ein typischer Fall von Ödipus-Komplex und ein Psychopath dazu, der bezeichnenderweise seine Liebe zum Vater erst nach dessen Tod für sich selbst entdeckte. So überzeugend der junge Hartmut Reck seine klinische Hamletstudie in Gestalt des Toni angelegt hat, sie hinterließ bei dem Betrachter von Anfang an den Eindruck peinlich verletzter Intimsphäre
Wiederholung einer Sendung aus dem 1. Programm vom 26.02.1961 (Für Erwachsene, mit Vorbehalten / bis gegen 22:30 Uhr / NDR)

Österreich[Bearbeiten]

17:00 Kasperls Abenteuer
Eine Aufführung der Puppenbühne Wolfgang Kindler (ab 5 Jahren)
17:45 Sport–ABC
Heute gibt Ludwig Stecewicz eine Einführung in den Fußball-Sport
19:00 Englischer Unterricht (28)
19:30 Für Sie notiert
19:35 Streiflichter aus Österreich
19:55 Kurz vor acht
20:00 Zeit im Bild
20:15 Wahlsendung der ÖVP
20:20 Kurzfilm–Mosaik
20:30 Münchnen – Wien
Heute: Heldenberg und Valentinmuseum
Eine Nachbarschaftssendung von Österreichischem und Bayerischem Rundfunk
21:00 Kaskad
Unterhaltungssendung des Schwedischen Fernsehens
Gewinner des Festivals um die Goldene Rose von Montreux 1962
21:50 Ansprache
Kardinal Dr. Franz König spricht am Vorabend der Eröffnung des II. Vatikanischen Konzils
22:00 Zeit im Bild
Mit den zweiten Abendnachrichten und Wiederholung der Bildberichte

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

18:30 Mit der Kamera in Afrika
19:00 Fury
19:30 Vater ist der Beste

Schweiz[Bearbeiten]

17:00 Pour vous les jeunes
Wir übernehmen die Kinderstunde des Westschweizerischen Fernsehens (bis 18:15 Uhr)
20:00 Tagesschau
20:15 Die Antenne
20:35 TV–Muggedätscher
Menschen, Spiele, Situationen mit Peter Wyss
Übertragung aus Basel
21:25 Aspekte
Eine kulturelle Umschau
Leitung und Präsentation: Ulrich Hitzig
22:15 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Di, 9. Oktober 1962   ◀                 1962                 ▶   Do, 11. Oktober 1962