Mi, 14. Dezember 1983

Seite zuletzt bearbeitet vor 142 Tage 2 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Di, 13. Dezember 1983   ◀                 1983                 ▶   Do, 15. Dezember 1983

ARD[Bearbeiten]

NDR/RB/SFB/WDR/HR
 09:25 Sesamstraße
(–09:55)

10:00 Tagesschau
Anschließend
Tagesthemen
(Wiederholung vom Vortag)
10:23 Der Mann von Suez (4/4)
Fernsehfilm mit Guy Marchand, Ricardo Palacios, Eduardo Bea, Juan-Antonio Vidal, Horst Frank, Van Doude, Gianni Musy, Guy Verda, Manfred Seipold, Amadeus August, Armand Mestral und anderen
Buch: Jacques Robert
Regie: Christian-Jaque
(Wiederholung vom Vortag)
11:55 Umschau
12:10 Report
Daten – Bilder – Hintergründe
Moderator: Günther von Lojewski
(Wiederholung vom Vortag)
12:55 Presseschau
13:00 Tagesschau
13:15 Videotext für alle
(–13:30)
15:40 Videotext für alle
Eine Auswahl
16:10 Tagesschau
16:15 Unter dem Chapiteau (4/6)
"Zirkus von morgen"
Aufzeichnung des internationalen Nachwuchswettbewerbs 1983 in Paris
Moderatorin: Dagmar Berghoff
Alljährlich lockt der internationale Nachwuchswettbewerb "Cirque de demain" Artisten aus aller Welt nach Paris. Im Finale faszinierten diesmal vor allem Künstler aus Fernost: aus China und der Mongolei. Eine Bronzemedaille für ihre gekonnt-komischen Einfälle kassierten die Jongleure Manuela Barlay und Patrick Courtney aus der Bundesrepublik. Dagmar Berghoff bemühte sich, mit charmant-aufmunternden Worten den Jungartisten das Lampenfieber zu nehmen. (WDR)
17:00 Die Spielbude
Spiel, Spaß und Unterhaltung
Moderatorin: Gina Stephan
Vorweihnachtliche Stimmung breitet sich in Gina Stephans poppiger "Spielbude" aus. Die Hamburger Alsterspatzen, der Kinderchor der Staatsoper unter der Leitung von Jürgen Luhn, singen altbekannte Weihnachtslieder, zur Abwechslung mal mit modernem Rhythmus. Das Medley eignet sich auch bestens zum Mitsingen. Übrigens: Die munteren Jungs und Deerns haben im Juli beim Internationalen Chorwettbewerb in Den Haag den 2. Preis geholt. Neue Kinderlieder zur Adventszeit präsentiert der Bad Oeynhausener Kinderchor mit Voker Rosin, und Veronika Fischer fragt musikalisch: "Wo sind die schönen Spiele?". Mit dem jungen Studiopublikum plaudert der Bilderbuchmaler und Geschichtenschreiber Nicolaus Heidelbach ("Das Elefantentreffen"). Eigens für die "Spielbude" hat Bernd Schütz den Titel "Winterzeit" komponiert. Zusammen mit seiner Band stellt der Sänger, Komponist und Texter aus dem Taunus außerdem seinen neuesten Hit vor: "Nur für dich reiß' ich die Mauern ein". Giorgia Fiorio singt "Un' altra estate", Mauritania Gröger gibt Geschenktips, Gina und Hamburger Kinder präsentieren Weihnachtsbasteleien und Will Quadflieg will den Kindern klassische Musik näherbringen. (NDR)
17:50 Tagesschau

NDR
 18:00 Vorschau
  Anschließend
Die Onedin-Linie (36/91)
"Faustrecht"
 18:35 Sandmännchen
"Die Weihnachtsgans"
 18:40 Die Onedin-Linie (36/91)
(Fortsetzung)
 19:15 Berichte vom Tage
 19:25 Das Nordschau-Magazin

RB
 18:00 Buten & binnen um 6
 18:10 Das wollen wir noch mal sehn
Bezaubernde Jeannie (37/139)
"Sag's mit Schüssen"
Mit Larry Hagman
(Erstausstrahlung im ZDF am 23. Januar 1968)
 18:35 Bonbon
"Vater und Sohn"
 18:45 Landluft (6/13)
"Donner, Blitz und Küchenschaben"
(Erstausstrahlung im HR-Regionalprogramm am 30. November 1983)
 19:15 Buten & binnen
Berichte

WDR
 18:00 Hier und Heute
 18:25 Der Androjäger (15/26)
"Klein bleibt klein"
Mit Lutz Mackensy (als Majer), Charlotte Kerr (als Airavab Reileta), Achim Strietzel, Willy Semmelrogge und anderen
Auf Drava wurden durch ein Kosmosbeben alle Bioandroiden zerstört. Majer bekommt deshalb von seiner Vorgesetzten Airavab Reileta den Auftrag, den letzten Bioandroid auf der Erde zu fangen und zurückzusenden. Ein schwieriger Fall, denn dieser Android ist in der Lage, wahlweise zu vergrößern oder zu verkleinern. Er kann sich also perfekt tarnen. Prompt irrt sich Majer bei seiner Jagd.
 19:00 Meine drei Schwestern und ich (3/4)
Amerikanischer Fernsehfilm
Es ist Frühjahr 1865. Megs Hochzeit mit John Brooke und Amys Europa-Reise auf Einladung ihrer Großtante stehen bevor. Laurie hat seine Collegezeit abgeschlossen und bittet Jo, ihn zu heiraten. Aber sie weist ihn zurück. Ihr Zukunftstraum ist immer noch, Schriftstellerin zu werden. Jo geht von zu Hause weg nach New York. Sie will dort als Gouvernante arbeiten.

HR
 18:00 Nachrichten aus Hessen
 18:10 Wie das Leben so spielt (35/45)
"Leider ein Genie"
 18:40 Sandmännchen
 18:45 Landluft (8/13)
"Das Maurerfest"
 19:20 Hessenschau

SWF/SDR
 18:00 Abendschau
 18:30 Wie das Leben so spielt (35/45)
"Leider ein Genie"
 19:00 Sandmännchen
 19:10 Landluft (8/13)
"Das Maurerfest"
 19:45 Landesschau

20:00 Tagesschau / Wetterkarte
20:15 Wiedersehen mit Brideshead (3/7)
Englischer Fernsehfilm von John Mortimer nach dem Roman von Evelyn Waugh
Deutsch von Marion von Keller
Heute: "Sebastian gegen die Welt"
Personen: Charles Ryder (Jeremy Irons), Sebastian Flyte (Anthony Andrews), Cordelia Flyte (Phoebe Nicholls), Julia Flyte (Diana Quick), Lady Marchmain (Claire Bloom), Lord Brideshead (Simon Jones), Nanny (Mona Washbourne), Mr. Samgrass (John Grillo), Rex Mottram (Charles Keating) und Edward Ryder (John Gielgud)
Kamera: Ray Goode und Mike Lemmon
Regie: Charles Sturridge
Charles Ryder kann es kaum fassen, daß sein Freund Sebastian offenbar zum Trinker wird. Vergeblich versucht er, Sebastians Alkoholsucht zu vertuschen – die Familie weiß längst Bescheid. Lady Marchmain bittet Charles sogar, auf Sebastian aufzupassen und ihn von Kneipenbesuchen abzuhalten. Aber immer häufiger betrinkt sich Sebastian. Die Universität Oxford stellt ihn schließlich vor die Wahl, sich entweder offiziell beaufsichtigen zu lassen oder aus der Liste der Studenten gestrichen zu werden. Sebastian lehnt die Aufsicht ab und verläßt Oxford. Charles geht nach Paris, um sich dort zum Kunstmaler ausbilden zu lassen. 1925 kehrt er nach Brideshead zurück, wo er den Freund wiedertrifft. Zum Kummer seiner Mutter kapselt sich Sebastian aber total ab. Er hält selbst Charles für einen "Spion". Um seine Freundschaft zu beweisen, gibt der ihm Geld. – Die Brideshead-Saga, 1945 erschienen, ist wohl das berühmteste Buch des scharfzüngigen Satirikers Evelyn Waugh. Das Überraschende daran: Er schlägt einen romantischen, fast zärtlichen Ton an und greift die religiöse Problematik auf. Hollywood wollte das Buch für eine Märchengage verfilmen. Der Plan scheiterte an den Bedingungen des Autors. 1966 starb Evelyn Waugh, 62 Jahre alt. Die Fernsehinszenierung ist Anlaß für den deutschen Verlag, den Roman erneut aufzulegen – in der Fassung, die Waugh ihm 1959 gab: knapper und karger im Gefühl. (NDR)
22:00 Globus – Die Welt, von der wir leben
"Müll unterm Weihnachtsbaum"
Filmberichte von Hanjo Düring und Alfred Thorwarth
Am Heiligen Abend stapeln sich unter Millionen von geschmückten Tannenbäumen die hübsch verpackten Geschenke. Doch nach der Bescherung haben alle die Bescherung: Berge von Abfall aus Papier, Plastik, Karton, Styropor. Mit dem Verpackungsmüll werden wertvolle Rohstoffe weggeworfen. Natürlich müssen Porzellan und andere empfindliche Geschenke bruchsicher verpackt werden. Aber nicht selten ist die Hülle sehr aufwendig. – Neben dem Abfallproblem zu Weihnachten beschäftigt sich die Sendung mit dem Inhalt der kostspieligen Verpackungen. Geschenke aus Elfenbein oder Kokodilleder rufen den Protest der Tierschützer hervor. – Ein weiterer Bericht widmet sich der Frage, womit Wege in Schnee und Eis sicherer gemacht werden können. Es geht um die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Streumethoden. (WDR)
Hörzu: "Goldsternchen" von Hörzu-Redakteur Horst Kurzbach: Ich glaube, "Globus" schießt diesmal übers Ziel hinaus. Weihnachtsgeschenke – nicht mit Glanzpapier, rotem Band und Goldsternchen verpackt? Die Autoren können doch wohl nicht dafür plädieren, die Weihnachtsgeschenke lieblos unter den Christbaum zu knallen. Die kleine persönliche Note, wie mein Präsent eingewickelt ist, auf die lege ich nämlich schon Wert.
22:30 Tagesthemen
Anschließend
Der weiße Fleck
Reserviert für aktuelle Beiträge, Filmberichte oder Kommentare

ZDF[Bearbeiten]

10:00 Programm wie ARD
(–13:30)
15:25 Enorm in Form
Tele-Aerobic für die Familie
(Wiederholung vom Samstag)
15:40 Videotext für alle
Eine Auswahl
15:57 ZDF – Ihr Programm
16:00 heute
16:04 Rappelkiste (148/160)
Heute: "Der Brief im Park"
Es dauert nur noch kurze Zeit, bis Holle (Bettina Lauer) in die Schule kommt. Sie freut sich schrecklich darauf. Im Kindergarten hat sie noch ganz liebevoll einen feinen Brief an die Großmutter gemalt, von der sie sich einen Schulranzen mit einem roten Hund wünscht. Aber, o weh!, irgendwie ist die Epistel auf der Parkbank abhanden gekommen, als sie grad mal nicht aufgepaßt hat. Und damit fängt die tolle Geschichte erst richtig an. Plötzlich lernt Holle lauter nette Leute kennen, die sie nie getroffen hätte, wenn der Brief, wie es sich gehört, im Postkasten um die Ecke gelandet wäre.
(Wiederholung vom Sonntag)
Anschließend
heute-Schlagzeilen
16:35 Sieben Jahre später
"Vier Kinder unter 13.000 Schafen"
Film von Caroline und R. H. Materna
Die Schaffarm von Roger Aitken auf Neuseeland ist achtmal so groß wie das Fürstentum Monaco. Caroline und R. H. Materna drehten dort 1976 einen Film. Nach sieben Jahren besuchten sie die Familie wieder. Sie wollten wissen, ob die Europamüden das freie, ungebundene Leben gefunden haben, das sie suchten.
17:00 heute / Aus den Ländern
17:15 Tele-Illustrierte
Das aktuelle Thema – Der gute Rat – Sport – Unterhaltung
Zu Gast: Ulrich Roski
Seit gut zehn Jahren ist Liedermacher Ulrich Roski mit seinen satirischen Sprechgesängen beliebt nicht nur beim Berliner Heimspielpublikum. Bösartige Angriffe sind ebensowenig seine Sache wie der von Kollegen so häufig strapazierte erhobene Zeigefinger. Roski bleibt freundlich skurril.
17:50 Das geht Sie an
Tips: Feuerwerk zum Jahresende
Anschließend
heute-Schlagzeilen
18:00 Wildes weites Land (4/9)
Australische Fernsehserie über die Geschichte des 5. Kontinents
"Mrs. Mannion"
Gouverneur Hunter ist bemüht, Ordnung in der neuen Kolonie Australien zu schaffen. Als er den illegalen Rumhändlern das Handwerk legt, wird er abgelöst. Ellens geflohener Sohn Jonny taucht bei den Ureinwohnern auf. Die Machtkämpfe im Lande beunruhigen Stephen Mannion (Michael Craig). Er schickt seinen Sohn nach England. Seine junge Frau Conor (Nicola Pagett) leidet unter den Launen ihres Mannes und fühlt sich auf der abgelegenen Farm sehr einsam.
18:57 ZDF – Ihr Programm
19:00 heute
19:30 Der Sport-Spiegel
"Schwarz siegt – Mythos und Wirklichkeit farbiger Athleten in den USA"
Dokumentation von Ben Wett
Ob Edwin Moses, Carl Lewis oder Muhammad Ali – in den USA dominieren in vielen Sportarten Farbige. Die schwarzen Athleten sind zwar besser im US-Sport-Establishment integriert als zur Zeit der Black-Power-Demonstrationen bei der Olympiade 1968. Dennoch gibt es immer noch Rassenprobleme im Schulsport, bei den Amateuren und Profis, meint Ben Wett. Er muß es wissen: Der Korrespondent ist selbst mit einer farbigen Amerikanerin verheiratet.
20:15 ZDF-Magazin
Informationen zu Themen der Zeit
Moderator: Gerhard Löwenthal
21:00 heute-journal
21:20 mittwochslotto – 7 aus 38
50. Ausspielung
21:25 Der Denver-Clan (35/220)
Amerikanische Familienserie
Heute: "Schurkenstreiche"
Personen: Blake Carrington (John Forsythe), Krystle (Linda Evans), Alexis (Joan Collins), Steven (Al Corley), Fallon (Pamela Sue Martin), Jeff Colby (John James), Claudia Blaisdel (Pamela Bellwood), Dr. Toscanni (James Farentino) und Duane (Steve Marachuk)
Langsam erholt sich Claudia Blaisdel von der Schußverletzung. Krystle holt sie ins Haus der Carringtons; natürlich auch in der Hoffnung, Claudia werde sie entlasten. Aber Claudia verschweigt, daß ihre Verletzung von einem Unglücksfall herrührt. Sie glaubt immer noch, daß Krystle ihr den Mann genommen hat. Wen wundert's, daß die Satansbraut Alexis die Gelegenheit für eine weitere Intrige sieht! Und es kommt noch mehr Unheil auf die schicksalgebeutelten Carringtons zu: Ein junger Mann versucht, Steven mit seiner homosexuellen Vergangenheit zu erpressen.
22:10 Es war nicht die Nachtigall . . .
"Luftwaffenhelfer – Schülerkanoniere im Bombenkrieg"
Bericht von Werner Hildenbrand
1943 und 1945 erreichte der Luftkrieg über Deutschland seine Höhepunkte. Ohne den Einsatz von Luftwaffen- und Marinehelfern an den Flugabwehr-Kanonen wäre die Verteidigung zusammengebrochen. Für diese Aufgabe wurden Oberschüler und Gymnasiasten der Jahrgänge 1926 bis 1928 herangezogen.
22:40 Und plötzlich bist du draußen
Fernsehspiel von Karl-Heinz Schmidt-Lauzemis und Peter Göbbels
Personen: Elke (Dagmar Biener), Harry (Wolfgang Bathke), Ralle (Bernd Riedel), Conny (Angela Schultz-Zehden), Jogi (Oliver Petrich), Chef (Klaus Sonnenschein) sowie Heidi Joschko, Regina Lemnitz und Joachim Röcker
Regie: Eugen York
Baggerführer Harry Schenk hält sich für unentbehrlich. Arbeitslosigkeit? So was kann ihn nicht treffen! Dann tritt das Unvorstellbare doch ein: Er wird entlassen, von heute auf morgen. Eine schlimme Situation für die ganze Familie. Plötzlich wachsen den Schenks die Ratenzahlungen über den Kopf. Und Harry fühlt sich als Versager, der seine Familie nicht ernähren kann.
(Wiederholung vom 13. April 1981)
00:20 heute

Nord 3[Bearbeiten]

NDR/RB
 08:45 Aerobic – Fitness mit Vernunft (13/13)
 09:00 Schulfernsehen
09:00 Arbeit / Technik / Wirtschaft (Arbeitsleben)
09:25 Verkehrserziehung
09:40 Sachunterricht
10:30 Religion
10:45 Mathematik
16:30 Sachunterricht
17:15 Informatik

18:00 Sesamstraße
18:30 Expeditionen zu den Eisbären
Ein Dokumentarfilm von Thor Larsen und Lars Åby
19:15 Die Kinder von Apple, Atari und Commodore
Ein Film von Manfred Waffender
Viele ältere Menschen stehen den modernen Technologien verwirrt gegenüber. Ganz anders die Kinder. Wie unbefangen sie mit Knöpfen und Tasten umgehen können, wird an drei Beispielen gezeigt.
20:00 Tagesschau
Mit Wetterkarte
20:15 extra drei
Die aktuelle Wochenschau
21:00 Politik am Mittwoch
Auf dem Prüfstand
Ursula Gräfin von Brockdorff, die Sozialministerin von Schleswig-Holstein, und Hermann Rappe, der Vorsitzende der IG Chemie-Papier-Keramik, Hannover
22:05 Der Filmclub
Jean-Luc Godard: "Photos & Cie." und "Marcel"
Aus der Fernsehproduktion "Sechs mal zwei" (Frankreich/Schweiz 1976)
Drehbuch und Regie: Jean-Luc Godard
1976 produzierte Godard zusammen mit Anne-Marie Niéville sechs Sendungen, die jeweils aus zwei Teilen bestanden. Godard ließ darin ausführlich verschiedene Menschen zu Wort kommen: arbeitslose Sekretärinnen, einen Fotografen, einen Filmamateur, einen Mathematiker und einen Bauern. Und er stellt Fragen, die sowohl den Zuschauer als auch den Befragten erheblich verblüffen.
(Wiederholung)
23:45 Letzte Nachrichten

West 3[Bearbeiten]

08:00 Telegymnastik
08:10 Schulfernsehen
08:10 "Landwirtschaft heute": 4. "Flurbereinigung im Weinberg"
08:30 "Musik in ihrer Zeit": "Moderne" (2)
09:25 Sesamstraße
Während sich Samson und Tiffy im Schweiße ihres Angesichts als fleißige Apfelpflücker abrackern, übernimmt Herr von Bödefeld die angenehme Aufgabe, die Äpfel aufzuessen. Dabei wird ein angebissener Apfel zu einem höchst merkwürdigen Fall für Sherlock Humbug. / Das Krümelmonster muß sich entscheiden, ob es "einige", "mehr" oder "am meisten" Kekse haben will. / Die Schildbürger versenken ihre Kirchenglocke, damit sie den Feinden nicht in die Hände fällt. / Ein Korbflechter bei der Arbeit
(–09:55)
11:20 Schulfernsehen
"Chroniques Sétoises": 3. "Sète connection"
(–11:40)
18:00 Telekolleg I
Englisch (32)
18:30 Sesamstraße
Für Kinder im Vorschulalter
19:00 Aktuelle Stunde
Nachrichten, Berichte und Reportagen aus Nordrhein-Westfalen und aus aller Welt
20:00 Tagesschau
20:15 Mittwochs in Essen
Informationen und Unterhaltung
Gesang: Ramona
Musik: Orchester Erich Florin
21:45 Auslandsreporter
Carl Weiss: "Brüsseler Ansichten"
Seit kurzem lebt und arbeitet Carl Weiss als ARD-Korrespondent in der belgischen Hauptstadt Brüssel und empfindet die Stadt als eine Ansammlung von Widersprüchen. In seiner Reportage stellt er das Koekelberg-Viadukt vor, eine Hochstraße, die einen alten Stadtteil wie eine Axt spaltet; er zeigt Brüssel als das Paradies der Tante-Emma-Läden; er filmt die Wochenendvorstadt der wohlhabenden Brüsseler und besucht in Knokke das Blindenmuseum.
22:15 Chan ist verschwunden Sw.png Omu.png
("Chan is missing")
Amerikanischer Spielfilm von 1981
Personen: Jo (Wood Moy), Steve (Marc Hayashi) und andere
Kamera: Michael Chin
Musik: Robert Kikuchi
Chinesische Popmusik: Sam Hui
Regie: Wayne Wang
Dies ist eine vergnügliche Detektivgeschichte. Zwei chinesische Taxifahrer aus San Francisco suchen Chan Hung, einen geheimnisvollen taiwanischen Einwanderer, der sie um 2000 Dollar erleichtert hat. – Mir zahlreichen Laiendarstellern, den Bewohnern von Chinatown, versucht Regisseur Wayne Wang, die Lücke zwischen Kommerz- und Dokumentarfilm zu schließen. Dabei erkundet er die Loyalitätskonflikte chinesischer Amerikaner, die immer wieder hin- und hergerissen sind zwischen ehrwürdigen Traditionen und den Gepflogenheiten einer neuen Welt, die eine vollständige Anpassung nicht erlaubt. "Chan is missing" ist der erste abendfüllende Spielfilm mit rein chinesisch-amerikanischer Besetzung.
23:30 Letzte Nachrichten

Hessen 3[Bearbeiten]

08:05 Schulfernsehen
08:05 "Vertragsrecht": "Kaufvertragsstörungen"
08:35 "Religion": "Beten"
09:05 "Alternative Energiequellen": "Energiesparen – unsere beste Energiequelle"
09:35 "Politik aktuell"
(–10:00)
17:40 Schulfernsehen
"Alternative Energiequellen"
18:00 Sesamstraße
18:30 Marco (25/52)
"Die Nacht der Nächte"
18:55 Ludwig
"Das Geldstück"
19:00 Schätze unter Wasser (6/6)
"Strandgut"
19:30 Norwich now (8)
Heute: "The Soulband"
19:45 News of the week
Wochenschau in englischer Sprache
20:00 Tagesschau
20:15 Parlament, Parteien, Perspektiven
Aus der Landespolitik
Vorgesehen unter anderem: Bericht über die Haushaltsberatungen im hessischen Landtag
21:15 Drei aktuell
21:30 Autoreport
21:35 Halbzeit
Berichte vom Sport
Deutsche Tennis-Hallenmeisterschaften in Mainz
21:55 Club 2
Eine Sendung des Österreichischen Fernsehens zu einem aktuellen Thema
(–23:55)

Südwest 3[Bearbeiten]

08:20 Schulfernsehen
08:20 Erdkunde ab 7. Schuljahr (Wiederholung)
09:20 Sachunterricht, 1. Schuljahr
09:45 Erdkunde ab 7. Schuljahr (Wiederholung)
10:25 Ski-Weltcup
Slalom der Damen
10:25–11:30 1. Lauf
13:25–14:30 2. Lauf
17:25 Schulfernsehen
"30 Minuten für Lehrer und Eltern"
Beobachtungen in der Staatlichen Blindenschule, Ilvesheim
18:00 Sesamstraße
18:30 Telekolleg I
Englisch (32)

Saarland
 19:00 Saar 3 regional

Rheinland-Pfalz
 19:00 Abendschau

Baden-Württemberg
 19:00 Die Abendschau im Dritten

19:25 Nachrichten
19:30 Langer Samstag
Fragen und Beobachtungen auf der Zeil, Frankfurt
20:15 Museen der Welt
Moderne Kunst in München
Die Staatsgalerie im Haus der Kunst
21:00 Die Frau am Scheidewege Sw.png
Deutscher Spielfilm von 1938
Mit Ewald Balser, Magda Schneider, Karin Hardt, Hans Söhnker, Ilse Fürstenberg und anderen
Regie: Josef von Báky
22:30 Theatertalk
Mit Klaus Maria Brandauer und Hildegart Eichholz
(–22:55)

DDR-F1[Bearbeiten]

07:55 English for you Sw.png
08:25 ESP Sw.png
09:25 Aktuelle Kamera
10:00 Das daktyloskopische Wunder
(Wiederholung vom Vortag)
11:10 Porträt per Telefon
(Wiederholung vom Vortag)
11:55 Kein Wort soll fehlen
(Wiederholung vom Vortag)
12:25 Nachrichten
12:45 English for you Sw.png
13:10 Umschau
(–13:20)
14:30 Marx und Engels (9/11)
Fernsehserie
(Wiederholung vom 29. Januar 1980)
15:15 Das Känguruh
Ungarischer Spielfilm
16:50 Medizin nach Noten
17:00 Nachrichten
17:15 Halbzeit
18:50 Sandmännchen
19:00 Expeditionen in die Welt des Eises
Tiere in der Antarktis
19:30 Aktuelle Kamera
20:00 Sommer der Murmeltiere
20:45 Freitags in Marzahn
21:30 Sport
22:30 Aktuelle Kamera
22:45 Jazzbühne extra
Yosuke-Yamashita-Quartett (Japan)
23:30 Nachrichten

DDR-F2[Bearbeiten]

17:45 Nachrichten
17:50 Sandmännchen
18:00 Verkehrsmagazin
18:25 Studio M stellt vor
Marián Varga – Popmusik aus der ČSSR
18:55 Nachrichten
19:00 Nur ein Hauch von Glück
Französisch-italienischer Spielfilm von 1973 mit Romy Schneider
20:45 Zauber der Manege
Zu Gast im polnischen Staatszirkus
21:30 Aktuelle Kamera
22:00 Der Assistenzarzt (5/5)
Fernsehserie
(Erstausstrahlung in DFF 1 am 21. November 1980)
(–23:05)

Di, 13. Dezember 1983   ◀                 1983                 ▶   Do, 15. Dezember 1983