Mi, 20. Juni 1962

Seite zuletzt bearbeitet vor 54 Tage 5 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Di, 19. Juni 1962   ◀                 1962                 ▶   Do, 21. Juni 1962

ARD[Bearbeiten]

Versuchsprogramm
Nur über die Fernsehsender des NDR, Radio Bremen und SFB
 09:00 Schulfernsehen
Trawler klar zur Fangreise

Vormittagsprogramm
Nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:25 Arlette erobert Paris
 12:00 Das aktuelle Magazin

17:00 Das Aquarium in Wilhelmshaven
Bei dem Besuch im Nordsee-Aquarium hat die Kamera für uns viele interessante Bilder von Meerestieren eingefangen
Kommentar: Konrad Lüders und Dr. Dirk Barfurth (Jugendstunde / NDR)
18:00 Wir richten ein
Heute: Wandflächen - zweckmäßig und dekorativ (2)
Mit Wilfried Köhnemann, Ignaz Gerlach und Angelika Feldmann
Die Sendung zeigt praktische Vorschläge zur Farbgestaltung der Wände, Tapetenarten und Farben in Abstimmung zu Decke, Möbel und Boden, um eine Einheit des Raumes zu erzielen

NDR/RB
 18:30 Die Nordschau
Heute: Thema der Woche
Kapitän Hermann Piening, ehemaliger Inspektor der 'Laeisz', Kapitän Richter, Leiter der Seemannschule Falkenstein und Korvettenkapitän von Witzendorf, Erster Offizier der 'Gorch Fock' diskutieren in Kiel heute zum Thema 'Segelschulschiffausbildung - ja oder nein?'
 18:55 Das Sandmännchen
 19:05 Berichte vom Tage
 19:30 Anwalt der Gerechtigkeit

HR
 18:25 Das zweite Leben
Fernsehfilm
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Die Hessenschau
 19:20 Kurbelkasten-Allerlei
 19.30 Beacon Street 21
Dennis Chase untersucht heute die Entführung eines chinesischen Wissenschaftlers. Er findet heraus, dass er in einem Versteck gefangen gehalten wird, die Agentenzentrale ist als Antiquitäten-Import-Export-Firma getarnt. Dennis schleicht sich undercover ein, um den Mann zu befreien ...

SWF/SDR
 18:30 Fröhliche Kamera
Bob Iller stellt uns wieder ein vielseitiges Varieteprogramm vor: einen Jongleur, gute Bodenakrobaten, großartige Verrenkungskünstler und Christa Christel - Anmut und Schönheit am Doppeltrapez
 19:00 Die Abendschau
 19:20 Weh dem, der zieht
Der Umzug einer großen Familie ist immer ein Problem. Die Hauptlast der Arbeit ruht auf Mutters Schultern, während die anderen Familienmitglieder mehr oder weniger brauchbare Ratschläge erteilen ...
Mit Karl John und Dagmar Altrichter

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Die Schuld des Dr. Garnier
Die Frau des Arztes Dr. Garnier stirbt nach längerer Krankheit. Bald geht das Gerücht um, der Arzt habe seine Frau umgebracht ...
Mit Louis Seigner und Jean Desailly
 19:05 Die Viertelstunde
Heute: Natur und Sport
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Das aktuelle Feuilleton

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:20 Mike macht alles
Eine Revue mit großen Leuten und der Fernsehmaus Mike Molto
Die pfiffige Fernsehmaus, erfunden von der italienischen Puppenspielerin Maria Perego, treibt auch heute wieder - gesteuert von unsichtbaren Händen - allerlei Schabernack und gibt Texte des Münchner Kabarettisten Dieter Hildebrand zum Besten. Mit seiner Wundermaschine 'zaubert' Mike außerdem wieder einige Unterhaltungskünstler auf die Mattscheibe
Es unterhalten: Nana Mouskouri (Weiße Rosen aus Athen), Anita Lindblom, das Quartetto Cetra, Silvio Francesco, Jack Hammer, The Caribians, Charly Müller, Mina, das Orchester Harry Diewald
Kamera: Gerhard Krüger, Choreografie: William Milié, Szenenbild: Utz Elsässer und Rudi Remp, Regie: Franco Marazzi
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 21.06.1962: Es gab schon weitaus bessere Sendungen im Rahmen dieser Serie. Mike und seine Mäusebraut waren auch diesmal drollig. Aber man hatte ihnen Texte geschrieben, deren Witz nur bescheidenen Ansprüchen genügte. Die Schlagerparade enttäuschte völlig: Nana Mouskouri erschien in unvorteilhafter Aufmachung, und Mina demonstrierte, dass sie kein Temperament hat. Anita Lindblom und Silvio Francesco konnten für sich immerhin einige Pluspunkte buchen. Einfallslose Regie [...] (Eher ab 16 / WDR)
21:10 Basar
Zweite Folge: Die Welt auf Rädern - Eisenbahn einst und jetzt
Ein Filmfeuilleton von Karl Bednarik
In den Zeitungen kann man von 'sterbenden Bahnen' lesen. Für viele ist sie zum Spielzeug geworden. Ihre Schienennetze umspannen jedoch alle Erdteile. Kann das 'stählerne Ross' wirklich verdrängt werden?
Kamera: Gerald Ferk, Regie: Otto Anton Eder
Eine Gemeinschaftsproduktion des Österreichischen, Schweizerischen und Bayerischen Fernsehens
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 21.06.1962: [...] ging ziemlich daneben. [...] ohne Zweifel ein reizvolles Thema, zeichnete sich zunächst durch fatale Langatmigkeit aus. Nur mühsam kam die Geschichte in Gang. Allmählich fing die Kamera schöne Motive der österreichischen Landschaft ein, zeigte Gegensätze im Bahnhofsbetrieb aus London und Rom. Und schließlich hatte Erik Frey als Sprecher nicht mehr so törichte 'Dinge an den Mann zu bringen' wie in der ersten Hälfte (ab 12)
22:10 Tagesschau
Spätausgabe

ARD 2[Bearbeiten]

WDR
 19:30 Prisma des Westens
Heute: ... nicht nur am Sonntag
Drei evangelische Pfarrer und ihre Arbeit

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:20 Spektrum
Berichte aus Kultur und Wissenschaft (WDR)
21:00 Donadieu
Drama von Fritz Hochwälder mit Ewald Balser (als Donadieu), Ulla Jacobsson (als Judith), Günther Haenel (als Berthelien), Michael Janisch (als Tiefenbach), Kurt Sowinetz (als Escambarlat), Erik Frey (als Lavalette), Albin Skoda (als Du Bosc), Maria Mayen (als Barbe), Hans Ziegler (als Nicolas), Szenenbild: Robert Hofer-Ach, Regie: Theodor Grädler
Ein Kurier des Königs wird unterwegs vom Unwetter überrascht und muss Quartier auf einem einsam gelegenen hugenottischen Edelsitz nehmen. Erst als es zur Umkehr zu spät ist, wird ihm klar, dass er hier schon einmal gewesen ist, dass er das Haus kennt - und das Haus ihn. Drei Jahre zuvor, als die Hugenotten noch blutig gejagt wurden, war der Edelmann einer ihrer unerbittlichsten Verfolger: Im gleichen Haus, dessen Gastrecht er jetzt genießt, ließ er damals die Herrin vor den Augen ihrer Kinder zu Tode foltern ...
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 21.06.1962: Dieses nach allen Regeln der Kunst gebaute Drama [...] bedient sich der Zeitkulisse des östlichen Frankreichs vom Jahre 1629, in dem der letzte Widerstand der calvinistischen Hugenotten gegen das katholische Königsregime zusammenbrach. Ewald Balser, Erik Frey und der teuflische Dubosc (Albin Skoda, der im Vorjahr zu früh Verstorbene), alle im typischen Burgtheater-Stil geführt, wurden von dem Darsteller des Poeten Escambarlat (Kurt Sowinetz) noch übertroffen: Der Dichter hatte seine Rolle mit allen tückischen Eigenschaften des sein Mäntelchen nach dem Winde hängenden Intellektuellen von heute ausgestattet (Eher für Erwachsene)
Eine Produktion des Österreichischen Fernsehens

Österreich[Bearbeiten]

17:00 Wir blättern im Bilderbuch
Heute: Der seltsame Kanarienvogel
Nach dem Buch 'Der blaue Kanarienvogel' von Hans Peterson, mit Zeichnungen von Fritzi Asböck-Jores
17:25 Das Sport-ABC
Ludwig Stecewicz gibt heute eine Einführung in den Handballsport
19:30 Für Sie notiert
19:35 Streiflichter aus Österreich
19:55 Kurz vor acht
20:00 Zeit im Bild
20:20 Kurzfilmmosaik
20:30 Kleine Kostbarkeiten großer Meister
Das Wiener Philharmonische Streichquartett spielt in den Kaiserzimmern der Wiener Hofburg Joseph Haydns 'Kaiserquartett'
Buch: Kurt Diemann, Regie: Karl Stanzl
20:45 Basar
Die Welt auf Rädern - Eisenbahn einst und jetzt
Siehe ARD
21:45 Zeit im Bild
Mit den zweiten Abendnachrichten und Wiederholung der Bildberichte

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

18:30 Mit der Kamera in Afrika
19:00 Mit Rat und Tat
Heute: Hühnerzucht
19:30 Welt der Jugend

Schweiz[Bearbeiten]

20:00 Tagesschau
20.15 Session im Bundeshaus
Eine aktuelle Sendung von und mit Dr. Ernst Mörgeli
20:20 Es darf gelacht werden
Grotesken aus der guten alten Kintoppzeit
21:05 Aspekte
Eine kulturelle Rundschau unter der Leitung von Ulrich Hitzig
21:50 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Di, 19. Juni 1962   ◀                 1962                 ▶   Do, 21. Juni 1962