Mi, 22. August 1962

Seite zuletzt bearbeitet vor 25 Tage 21 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Di, 21. August 1962   ◀                 1962                 ▶   Do, 23. August 1962

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:25 Brennpunkt
Fernsehspiel von Kuno Epples nach dem Roman von Arthur Miller mit Hans Caninenberg (Lawrence Newman), Lola Müthel (Gertrud Hart), Hans-Helmut Dickow (Finkelstein), Rudolf Krieg (Fred), Friedrich Maurer (Ein Augenarzt), Hans Cossy (Gargan), Stefan Wigger (Stevens), Erich Buschardt (Sullivan), Gerhard Berendt (1. Polizist), Conny Palme (2. Polizist), Hermann Kunder (Ein Mann), Regie: Rolf Hädrich
Lawrence Neman ist ein gutsituierter New Yorker Durchschnittsbürger. Als er eines Tages eine Brille braucht, erhält sein Aussehen einen Zug, der den weitverbreiteten Vorstellungen von jüdischer Physiognomie entspricht. Das hat zur Folge, dass Newman bald auch als Jude behandelt und schikaniert wird, den latenten Antisemitismus zu spüren bekommt - was sich zunächst dadurch äußert, dass er seine Arbeitsstelle verliert. Sein Widerstand gegen die dumme Diktatur der öffentlichen Meinung wird immer heftiger, gegen Vorurteile und Ausgrenzung. Bewusst tritt er auf die Seite seiner jüdischen Mitbürger, teilt ihr Schicksal, heiratet eine jüdische Frau, für die er aufrichtige Zuneigung empfindet ...
ARD-Erstsendung: 16.11.1961
 12:00 Das aktuelle Magazin

17:00 Schatzsuche an der Mosel
Der dreizehnjährige Klaus erlebt und erobert auf einer Fahrt von Koblenz nach Trier das Moselland auf seine Weise (Jugendstunde / SWF)
18:00 Meine Groschen – deine Groschen
Tipps für den Verbraucher
Gisela Tölle gibt nützliche Ratschläge auf die Frage vieler Frischverheirateter: Wie sollen wir unser Heim einrichten? (WDR)

NDR/RB
 18:30 Die Nordschau
Heute: Wandernde Inseln
 18:55 Das Sandmännchen
 19:05 Berichte vom Tage
 19:30 Das zweite Leben

WDR
 18:40 Hier und heute
 19:30 Unternehmen Kummerkasten
Heute: Tobias

HR
 18:25 Oh, diese Affenkinder
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Die Hessenschau
 19:20 Kurbelkasten–Allerlei
 19:30 Geheimauftrag für John Drake
Heute befreit John einen Kollegen, der in einem karibischen Staat verfolgt wird ...

SWF/SDR
 19:00 Die Abendschau
 19:20 Pariser Kammertheater
Heute: Artikel 139
In der Gaunerkomödie geht es um diesen Artikel des Strafgesetzbuches, der Falschmünzerei unter schwere Strafe stellt ...

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Begegnung an Bord
Ein Mädchen lernt auf einer Schiffsfahrt von USA nach Europa einen wesentlich älteren Mann kennen, der ihr hilft, von der Tyrannei ihrer Eltern wegzukommen ...
 19:05 Die Viertelstunde
Heute: Natur und Sport
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Das aktuelle Feuilleton

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:20 Madrid: Gesellschaft und Regime
Beobachtungen in der spanischen Hauptstadt
Von Dagobert Lindlau und Gunthar Lehner
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 23.08.1962: Dem Duo Lindlau-Lehner gelang innerhalb einer sonst recht konventionellen Reportage einige wenige Einblicke in das Leben und Treiben der spanischen Aristokratie auf Poloplatz und Stierzuchtfarmen. Ins Haus ließ sie kein Spanier hinein. [...] Die sozialen Gegensätze des Landes wurden nicht verschwiegen, wohl aber die Großmacht des spanischen Klerus mit Schweigen übergangen (ab 14 / BR)
20:50 Achtung: Musik
Zweite Sendung der Reihe mit einer Mischung aus Jazz und Schnulze, aus unbeschwerter und manchmal etwas übermütiger Unterhaltung
Mit Inge Brück, Greetje Kauffeld, Svend Asmussen, Paul Kuhn und Ulrik Neumann, Regie: Klaus Überall
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 23.08.1962: Niemand erwartet von einer Schlagersendung philosophischen Tiefgang und innere Erbauung. Man verspricht sich vielmehr ein hübsches, unbeschwertes Vergnügen. Wenn dann jedoch eine Belanglosigkeit der anderen folgt, bleiben schließlich selbst die bescheidendsten Ansprüche unbefriedigt. Auch zwei oder drei tragbare und halbwegs erfreuliche Nummern vermögen dann ein halbe Stunde Einfallslosigkeit nicht mehr schmackhaft zu machen (Eher ab 16 / NDR)
21:20 Alfred Hitchcock zeigt ...
Heute: Ohne jede Spur
Zwei Engländerinnen, Mutter und Tochter, kommen zur Pariser Weltausstellung 1889. Sie steigen in einem Hotel ab. Plötzlich fühlt sich die Mutter nicht wohl. Die Tochter wird von einem Arzt um ein Medikament geschickt - als sie damit zurückkommt, will sie plötzlich niemand mehr erkennen oder ihre Mutter gesehen haben ...
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 23.08.1962: Hitchcock hatte hier zwar nicht selbst Regie geführt, war aber der Produzent. Das allein gab diesem Kurzfilm ein vielversprechendes Etikett. Das war alles. Die Story wirkte, obwohl historisch verbürgt, unwahrscheinlich. Sie hätte sich jedoch bei einigem Geschick reizvoll gestalten lassen (Für Erwachsene)
21:45 Tagesschau
21:55 Sportübertragung
Möglicherweise mit Berichte von den Halbfinalspielen im DFB-Pokal 1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt und Fortuna Düsseldorf - FC Schalke 04

ARD 2[Bearbeiten]

WDR
 19:30 Prisma des Westens
Heute: Besuch in Hagen / Bericht über das Kneipp-Bad Wittgenstein im Siegerland

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:20 Das Podium
Ein Gespräch um kulturelle Fragen (HR)
21:00 So war Mama
Komödie von John van Druten nach dem Roman 'Mamas Bank Account' von Kathryn Forbes, deutsch von Carl Zuckmayer, Personen und Darsteller: Katrin (Brigitte Grothum), Mama (Heli Finkenzeller), Papa (Gerhard Geisler), Dagmar (Ruth Kunte), Christine (Iris Erdmann), Nils (Volker Lechtenbrink), Mr. Hyde (Fritz Rémond), Tante Trina (Ruth Hellberg), Tante Jenny (Olga von Togni), Tante Sigrid (Emmy Burg), Onkel Chris (Walter Suessenguth), Jessy (Eleonore Noelle), Herr Thorkelson (Kurt Weitkamp), Dr. Johnson (Walter Morbitzer), Florene Dana Morehead (Erna Sellmer), Musik: Peter Thomas, Szenenbild: Horst Klös, Regie: Thomas Engel
Mama ist der gute Geist der norwegischen Familie Hanson, die in San Franzisko lebt. Stets mit Rat und Tat zur Stelle, nicht nur für ihre Leute, für jeden, der um Hilfe bittet. Vier Kinder gehören zur Familie und die Sorge um ihren Unterhalt, ihre Ausbildung und Zukunft. Katrin z.B. möchte Schriftstellerin werden, doch Misserfolge entmutigen sie schnell ...
Gong 33/1962: John van Druten hat uns hier ein wirklichkeitsnahes und warmherziges Familienstück geschenkt, das sich um die Mutter gruppiert. Die beiläufig geschilderte Lebensgeschichte des Onkels, der in wilder Ehe lebt, sein körperliches Leiden mit Alkohol betäubt, aber sein Vermögen für die Heilung kranker Kinder verbraucht, dürften auch Jugendliche schon richtig werten können
Wiederholung einer Sendung aus dem 1. Programm vom 21.01.1962 (ab 16 / bis gegen 23:00 Uhr / HR)

Österreich[Bearbeiten]

17:00 Wir blättern im Bilderbuch
Heute: Daumesdick, ein Märchen der Gebrüder Grimm
Mit Zeichnungen von Maria Sorger (ab 5 Jahren)
17:25 Das Lied der kleinen Meerjungfrau (2)
Marionettenspiel
19:30 Für Sie notiert
19:35 Streiflichter aus Österreich
19:55 Kurz vor acht
20:00 Zeit im Bild
20:20 Kleine Kostbarkeiten großer Meister
Heute: Claude Debussy - Childrens Corner
Anlässlich des 100. Geburtstag des Künstlers
20:35 Der Mantel
Ital. Spielfilm nach Gogol Wiki.png
22:15 Zeit im Bild
Mit den zweiten Abendnachrichten und Wiederholung der Bildberichte

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

18:30 Die kleinste Schau der Welt
Komödie

Schweiz[Bearbeiten]

20:00 Tagesschau
20:15 Arm in Arm und Kron' an Krone (4)
Eine Sendereihe über den Wald
Heute: Wald und Mensch
20:50 Am Fuß der blauen Berge
21:40 Stabhochsprung einst und jetzt
Sport-Dokumentation von Jan Hiermeyer
22:15 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Di, 21. August 1962   ◀                 1962                 ▶   Do, 23. August 1962