Mi, 26. Dezember 1962

Seite zuletzt bearbeitet vor 616 Tage 9 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Di, 25. Dezember 1962   ◀                 1962                 ▶   Do, 27. Dezember 1962

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Weihnachtsbescherung der Nordschau
 10:30 Lektro 4
Feuerwehrliches - eine neue Zeichengeschichte von Rainer Zimnik (bis 10:50 Uhr)

11:00 Weihnachten in der Ostkirche
Es singen die Mönche des Benediktinerpriorats Chevetogne, Leitung: Don Philippe Baer (bis 11:30 Uhr / SR)
14:00 Michas Weg nach Bethlehem
Fernsehspiel von Dolly Hardt, Personen und Darsteller: Ahajsa, ein reicher Schafzüchter (Herbert A. E. Böhme), Joel, sein Oberhirt (Vasa Hochmann), Markus, ein alter Hirt (Adalbert Kriwat), Daniel, ein junger Hirt (Ulrich Tesche), Micha, ein Findelkind (Heinz Kühsel), Kaspar (Gerhard Bünte), Melchior (Volker Brandt), Balthasar (Robert Owens), Der Engel des Herrn (Hildegard Baumm), Maria (Katharina Matz), Joseph (Friedrich Schütter), Wirt zu Bethlehem (Hanns Goßlar), Frau des Wirtes (Gerda Maria Jürgens), Szenenbild: Anita Scheuritzel, Regie: Udo Langhoff
Irgendwo im Gebirge von Palästina weidet die Schafherde des reichen Ahasja. Gemeinsam sitzt er mit seinen Hirten beim kargen Mahl. Der Schafzüchter ist geizig und duldet keinen Widerspruch, eine Erfahrung, die auch der kleine Micha machen muss. Als ihm in der Heiligen Nacht der Engel des Herrn erscheint, macht sich Micha auf den Weg nach Bethlehem. Unterwegs trifft er auf die drei Weisen aus dem Morgenland ... (Wiederholung einer Jugendstundensendung für alle vom 19.12.1960 / NDR)
14:45 König Drosselbart (1)
Ein Märchen für Kinder
Regie: Fritz Genschow (Mit Einschränkungen für alle / WDR)
15:30 Die Reporter der Windrose berichten
Heute: Geboren 1962
Täglich kommen über 100.000 Menschen zur Welt, die Reporter haben an einigen Orten der Welt Geburten besucht, unter anderem im hochzivilisierten Amerika, wo die Industrie den Neuankömmling als Kunden erwartet und in einem Lager der Palästina-Flüchtlinge, deren Not mit ihrer Vermehrung zuzunehmen droht. Ein Bericht vor dem Hintergrund der Bedrohung der Menschheit durch Massenvernichtungswaffen und Überbevölkerung
Leitung: Peter von Zahn (ab 14 / WDR)
16:00 Tanz auf dem Eis
Übertragung der internationalen Eiskunstlauf-Veranstaltung aus dem Olympia-Eisstadion in Garmisch-Partenkirchen
Teilnehmer: die Weltmeisterin Shouke Dijkstra, die österreichische Meisterin Regine Heitzer, die französische Meisterin Nicole Hassler, die englische Meisterin, die deutsche Meisterin Inge Paul und die deutschen Herren-Einzelläufer Schnelldorfer und Schönmetzler, der Franzose Alain Calmar und die Paare Marika Kilius/Hans Jürgen Bäumler und Helga und Hannes Burghardt
17:45 Ein verlorener Brief
Von Jon Luca Caragiale, deutsch von Joana Maria Gorvin, Personen und Darsteller: Zaharia Trahanache (Hans Timerding), Zoe Trahanache (Rosel Schäfer), Stefan Tipatescu (Erwin Strahl), Farfuridi (Werner Hessenland), Branzovenescu (Alwin Joachim Meyer), Catzavencu (Horst Uhse), Dandanache (Harry Grüneke), Chitza (Franz Schneider), Popescu (Bodo Primus), Jonescu (Bernd M. Bausch), Ein betrunkener Bürger (Kurt Ebbinghaus), Ein älterer Herr (Rudolf Kleinfeld-Keller), Kammerzofe (Renate Schneider), Gendarm (Oskar Engartner), Musik: Kurt Herrlinger, Szenenbild: Alfred Kuenzer, Regie: Hermann Pfeiffer
Wahlkampf in einer Kreishauptstadt irgendwo auf dem Balkan anno 1883. Während die regierungstreuen Bürger und Wahlkomitee-Präsident Trahanache noch über einen geeigneten Kandidaten streiten, führt die fortschrittlich-nationalistische Gegenpartei unter Advokat Catzavencu bereits eine rücksichtslose Wahlschlacht. Die Situation verschärft sich noch, als Catzavencu ein Liebesbrief in die Hände fällt, den der Präfekt an die Gattin Trahanaches geschrieben hat. Während Catzavencu droht, den Brief öffentlich zu machen, falls man ihn nicht als Spitzenkandidaten nomiert, verkennt Trahanache die Situation völlig, meint, der Brief sei nicht echt und will Catzavencu als Fälscher entlarven. Die peinliche Biefaffäre eskaliert immer mehr ... (Eher für Erwachsene / WDR)
19:30 Die Sportschau
Berichte und Ergebnisse
20:00 Nachrichten
Das Wetter morgen
20:10 Peter Pan oder Das Märchen vom Jungen, der nicht groß werden wollte
Ein Stück für Kinder und Erwachsene von James Matthew Barrie, deutsch von Erich Kästner, Personen und Darsteller: Bruder Martin, der Vorleser (Alfred Balthoff), Frau Darling (Isolde Bräuner), Herr Darling (Wolf Ackva), Wendy, John und Michael, ihre Kinder (Helga Anders, Thomas Kösters, Sascha Hehn), Die Seeräuber: Kapitän Haken (Heinz Leo Fischer), Der schöne Cecco (Rolf von Nauckhoff), Der feine Starkey (Georg Lehn), Schafskopf (Johannes Buzalski), Bill Jux (Edgar Wenzel), Oberlicht (Panos Papadopulos), Der große Schwarze (Herbert Kroll), Bootsmaat Smy (Willi Werkmeister), Die verlorenen Jungen: Bisschen (Pierre Franckh), Tütchen (Manfred Rummel), Spitzchen (Thomas Brander), Die Zwillinge (Harald Singer, Detleff Singer), Tigerlilly (Gaby Hoffmann), Panther (Jutta Kunz), Nixlein (Ursula von Wilke) und Peter Pan (Fernando Möller), Musik: Erich Otto Schilling, Regie: Paul Verhoeven
Peter Pan, ein halbwüchsiger Junge, entwischt seinen Eltern ins Traumland Nirgendwo zu Feen und Elfen. Peter will nicht erwachsen werden, denn die Welt der Großen gefällt ihm ganz und gar nicht. Zusammen mit seinen Kameraden Bisschen, Tütchen, Spitzchen und den Zwillingen, "verlorene Jungen" wie er, fühlt er sich im Fabelland recht wohl. Da sie aber niemanden haben, der ihnen Geschichten erzählt, lockt Peter Pan die kleine Wendy und ihre Brüder John und Michael in das wundersame Land, bringt ihnen dort sogar das Fliegen bei. Doch das Märchenland ist nicht frei von Gefahren und Abenteuern: Peter und seine Jungen leben in wilder Feindschaft mit den von Jack Haken kommandierten Seeräubern, die bereits die mit Peter verbündeten Rothäute unter Führung der hübschen Tigerlilly besiegt haben. Am Ende triumphiert Peter aber doch mit Hilfe großartiger Zauberkünste. Wendy und ihre Brüder kehren in ihr Elternhaus zurück, zusammen mit den "verlorenen Jungen", die Wendys Vater adoptiert. Obwohl er Wendy liebt, kann sich Peter Pan nicht entschließen, in die Menschenwelt zurückzukehren ... (Für alle / WDR)
22:00 Nachrichten

ARD 2[Bearbeiten]

20:00 Nachrichten
Das Wetter morgen
20:10 Der liebe Augustin
Operette von Rudolf Bernauer und Ernst Welisch, Musik von Leo Fall, Personen und Darsteller: Bogumil, Fürst von Thessalien (Paul Helmut Schüßler), Helene, seine Nichte (Christine Görner), Nicola, Fürst von Mikolics (Willy Hofmann), Gjuro, Ministerpräsident (Hans Hansen), Augustin Hofer, Klavierlehrer (Peter Minich), Jasomirgott, Kammerdiener (Heinz Maria Lins), Anna, seine Tochter (Friedel Blasius), Sigiloff, Gerichtsvollzieher (Alexander Franquet), Matthäus, Laienbruder (Hannsjoachim Worringen) und andere
Es spielt das Kölner Rundfunkorchester, es singen Mitglieder des Philharmonischen Chores Köln, Einstudierung: Philipp Röhl, musikalische Leitung: Franz Marszalek, Choreografie: Julia Drapal, Szenenbild: Dieter Reinecke, Regie: Kurt Wilhelm
Ein balkanisches Fürstentum steht vor dem Bankrott. Den lebenslustigen Fürsten tangiert das nicht weiter, steht doch die Vermählung seiner Nichte Helene mit dem reichen Nicola bevor - eine geschickt eingefädelte Sache, die ihm die Fortsetzung des lustigen Lebens finanzieren soll. Helenes Herz schlägt jedoch leider für den armen Musiklehrer Augustin Hofer. Der wiederum ist verlobt mit Helenes Milchschwester Anna, die sich allerdings für den einfachen Musiker zu fein dünkt. Jede Menge Verwirrungen und Verwicklungen sind damit vorprogrammiert ... (ab 14 / Eine Gemeinschaftsproduktion des WDR und des Österreichischen Fernsehens / bis 22:55 Uhr)

Österreich[Bearbeiten]

17:00 Wir blättern im Bilderbuch
Heute: Nico findet einen Schatz
Nach dem gleichnamigen Buch von Ali Mitgutsch, Zeichnungen: Richard Weber (ab 5 Jahren)
17:25 Das Schmuggelschiff
Ein Abenteuerfilm (ab 11 Jahren)
19:30 Zeit im Bild
mit Sportkommentar
19:50 Besuch bei Mozart
Ein Spaziergang zu Salzburger Mozartgedenkstätten
20:20 Sauerbruch
Deutscher Spielfilm mit Ewald Balser
21:50 Wiederholung der Zeit im Bild

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

18:30 Erkauftes Glück

Schweiz[Bearbeiten]

14:45 Jugendkonzert
16:00 Tanz auf dem Eis
Übertragung der internationalen Eiskunstlauf-Veranstaltung aus dem Olympia-Eisstadion in Garmisch-Partenkirchen (siehe ARD)
17:45 Nachrichten
20:00 Tagesschau
20:15 Zürcher Verlobung
Filmkomödie mit Liselotte Pulver, Paul Hubschmid, Bernhard Wicki, Regie: Helmut Käutner
21:55 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Di, 25. Dezember 1962   ◀                 1962                 ▶   Do, 27. Dezember 1962