Mi, 27. November 1963

Seite zuletzt bearbeitet vor 469 Tage 23 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Di, 26. November 1963   ◀                 1963                 ▶   Do, 28. November 1963

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Die Meistersinger von Nürnberg
Von Richard Wagner
Die Werkstatt von Hans Sachs (3. Akt, 1. Bild)
 11:45 Vinci – Leonardo und die Folgen
Filmbericht von Jürgen Möller
 12:00 Das aktuelle Magazin
bis 13:00 Uhr

17:00 Kaspers zweites Abenteuer in Petersilien
Handpuppenspiel des Polizeikaspers Hamburg
Hexe Wackelzahn und ihr böser Freund Spitznase treiben in Petersilien ihr Unwesen. Der König ruft Kasper zu Hilfe ...
Anmerkung: Bereits für den 23.11.1963 angekündigt, ursprünglich vorgesehene Sendung: 'Gauchos auf den Pampas und in der Stadt', weitere Folge der Will Dohme-Schilderungen über das Leben in Argentinien
17:25 Unsere Modelleisenbahn
Friedrich-Karl Ries zeigt heute, wie man die alte und verstaubte Modelleisenbahn säubert, auffrischt und fahrbereit macht und wie man elektrische Lampen für die Bahnanlage anbringt (Jugendstunde für alle / NDR)
17:45 Jugendmagazin
Filmbeiträge aus verschiedenen Ländern (Jugendstunde für alle / NDR)
18:10 Nachrichten der Tagesschau
Alle Sender außer BR

NDR/RB
 18:22 Die Nordschau
Heute: Der Scheibenwischer - Verkehrsspiegel
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Berichte vom Tage
 19:26 Shannon klärt auf

WDR
 18:30 Hier und heute
Der Westen in Bildern, Berichten und Begegnungen
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:20 Der Mann am Fenster
Fernsehspiel mit Erik Frey
 19:45 Theo Lingen präsentiert Max Linder
Heute: Max sucht Streit

HR
 18:15 Pirsch im Sumpf
Ein Kameramann begleitet einen Förster auf der Pirsch
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Die Hessenschau
 19:20 Geheimauftrag für John Drake
John entdeckt heute in einer Spielzeugpuppe eine Spule mit Aufnahmedraht, die geheime Mitteilungen enthält ...
 19:55 Heute in Hessen

SWF/SDR
 18:15 Peru – Menschen zwischen Eis und Wüste
Auf den Spuren indianischer Geschichte
 18:45 Die Abendschau
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Sie schreiben mit
Heute: Der Besuch
Frau Paresius, die bei der jungen Doris Mutterstelle vertritt, möchte deren Freund Manfred kennenlernen. Über diesen 'Anstandbesuch' gerät das Paar in Streit ...

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Lieblinge unserer Eltern
Heute: Horst Caspar
 19:05 Nachrichten und aktuelle Viertelstunde
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Das aktuelle Feuilleton

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Es darf gelacht werden
Mit Werner Schwier und Grotesken aus der guten alten Kintoppzeit
Heute: 'Die Autobusfahrt' und 'Ausgerechnet Wolkenkratzer' mit Harold Lloyd (der heute auch Gast im Frankfurter Studio ist) und 'Was tragen die Schotten darunter?' mit Stan Laurel und Oliver Hardy (ab 14 / HR)
21:00 Zwischenmahlzeit
Eine Unterhaltungsmenü von Hans Hubberten, serviert von Gisela Schlüter
Es wirken mit: Maria Andergast, Friedel Hensch, Eva May, Anneliese Schmiedel, Christa Williams, Peter Benthack, die Cyprys, Heinz Erhardt, Günther Fersh, Peter Garden, Will Glahé, Willy Hagara, Paul Hörbiger, Günther Jerschke, Jonny, Hans Lang, Max und Frank Strecker, René Vialon, der Starlets-Chor unter Kurt Lindenau, das Hamburger Fernseh-Ballett und das Hamburger Studio-Orchester unter Rolf Kühn, Szenenbild: Lorenz Withalm, Regie: Ekkehard Böhmer
Heiterkeit, Witz, Humor, Parodie und viel Musik sind die Zutaten, die dieser neuen Unterhaltungssendung den 'Pfeffer' geben sollen (ab 16 / NDR)
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 28.11.1963: [...] Wiederholt ritt die Köche der Teufel und ließ sie etwas kabarettistischen Pfeffer an die hanseatische Musen-Hausmannskost tun. Im ganzen blieb es jedoch ein Schonhappen für ältere Jahrgänge. Man wurde nicht satt, aber man verdarb sich auch nicht den Magen
Gong 50/1963 schrieb in seiner Kritik: Mit einer vielversprechenden Vorspeise begann Deutschlands schnellste Quasseltante Gisela Schlüter das Menü. Aber für eine Zwischenmahlzeit hatte sie zweifellos zu viele Gänge angeboten. Wo blieb ihr Witz, [...], wo ihre Pointen [...]? Spätestens bei den 'verbindlichen' Worten zwischen den einzelnen Vorträgen blieb der guten Gisela selbst der Bissen im Hals stecken. Einzig und allein Heinz Erhardt blieb seinem trockenen Humor treu und bot etwas Würze in diesem faden Gericht, das man besser als Tiefkühlkost für immer eingefroren hätte
Anmerkung: Ursprünglich für den vergangenen Montag vorgesehen, wegen der Trauer um US-Präsident John F. Kennedy verschoben, für heute angesetzte Sendung: 'Zwei Weltstädte - ein Unterhaltungsprogramm' - Robinson in New York / Statistik einer Weltstadt
21:45 Diesseits und jenseits der Zonengrenze
Heute: Erste Klasse zum Stacheldraht
Eine Untersuchung über den gesamtdeutschen Verkehr
Werner Molsberger beschäftigt sich in seinem Beitrag mit dem Güter-, Transport- und Personenverkehr im geteilten Deutschland (WDR)
22:30 Tagesschau
Das Wetter morgen
22:45 Alfred Hitchcock zeigt
Heute: Zwei Seelen, ein Gedanke ...
Mit Gladys Cooper, James Gleason und Steve Ferreste
Einer Versicherung fällt auf, dass einer älteren Witwe bereits zweimal eine Versicherungssumme über jeweils 50.000 Dollar ausbezahlt wurde, weil beide Male der gut versicherte Gemahl der Dame in den Flitterwochen das Zeitliche gesegnet hat. Ein junger Angestellter soll den seltsamen Fall überprüfen. Er ist überzeugt, dass es sich um einen unglücklichen Zufall handelt. Inzwischen beabsichtigt die Frau, zum dritten Mal zu heiraten ... (Für Erwachsene / BR)
23:10 'studio'
Aus Kunst und Wissenschaft
Bericht - Kritik - Feuilleton
Eine Sendung von Jürgen Möller und Gerd Kairat (NDR)

ZDF[Bearbeiten]

18:30 Nachrichten
Anschließend
Aus Bund und Ländern
18:45 Wunder des Meeres
Heute: Wie Fische schwimmen
19:00 Privatdetektiv Harry Holl
Heute: Die Nacht von Curaçao
Harry Holl soll heute, als Reisender getarnt, den Juwelendiebstahl an Bord eines Luxusdampfers von den Azoren nach St. Thomas klären und den Dieb überführen. Einer Dame wurde Schmuck im Wert von 150.000 DM entwendet. Während eines Bordfestes, das der Kapitän kurz vor den Ankunft in Curaçao veranstaltet, sieht der Dieb eine Gelegenheit, neuerlich zuzuschlagen. Darauf hat Harry nur gewartet ...
19:30 Heute
Nachrichten und Informationen vom Tage
20:00 Verlorner Sohn
Fernsehspiel von Jack Richardson nach der Tragödie von Sophokles, mit einer Einführung von Professor Walter Jens, Personen und Darsteller: Orest (Christoph Bantzer), Agamemnon (Richard Münch), Elektra (Ulli Philipp), Ägisth (Benno Sterzenbach), Klytämnestra (Gisela Uhlen), Pylades (Harald Dietl), Kassandra (Gisela Fischer), Penelope (Edith Schultze-Westrum), Praxythia (Karola Ebeling), Musik: Hans Martin Majewski, Szenenbild: Gerd Richter, Regie: Ludwig Cremer
Gong 47/1963: Agamemon weiß, nicht nur durch Kassandras Weissagungen, dass sein Leben bedroht ist. Er weicht der Ermordung aber nicht aus, um durch den Tod seinen Sohn Orest zur Tat zu bewegen. Moderne Gestaltung des antiken Stoffes
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 28.11.1963: [...] Die monströsen Gestalten der Klytämnestra und ihres Liebhabers Ägisth erfuhren eine neue humanere Ausdeutung ihrer Handlungen. Der resignierende Heimkehrer Agamemnon und nicht zuletzt der 'Ohne mich'-Held Orest gewannen ein ganz neues Gesicht, obwohl die Grundzüge der Sophokles-Tragödie intakt blieben. Am Ende lag - im Gegensatz zum antiken Vorbild - das gesamte Geschehen psychologisch aufgeschlüsselt vor uns. Was ihm fehlte, war halt nur die antike Größe des Vorwurfs. Die handelnden Personen Richardsons waren allesamt irrende Menschen unserer Zeitläufe, die Seherin Kassandra nicht ausgenommen. Ensemble und Regisseur boten sinngemäß perfekte Unterspielkunst (Eher für Erwachsene)
21:45 Das Abenteuer der Vernunft
Kennedy - Episode oder Beginn einer Epoche?
Eine Untersuchung von Klaus Harpprecht
Anmerkung: Ursprünglich vorgesehen: 'Europäisches Tagebuch', auf morgen verschoben
22:15 Nachrichten

Österreich[Bearbeiten]

Übertragung aus Washington
Rede von Präsident Johnson vor dem Kongress
17:00 Wer bastelt mit?
Franz Kotscher bastelt einen Kulissentunnel für die Modelleisenbahn (ab 5 Jahren)
17:30 Die Kinder von Bullerbü
Heute: Jeden Tag ist etwas los (ab 11 Jahren / bis gegen 18:00 Uhr)
18:30 Kurznachrichten
18:33 Expedition ins Unbekannte
Mit Hans und Lotte Hass auf der Xarifa-Expedition im Indischen Ozean
Heute: Die Außenseiter
19:00 Streiflichter aus Österreich
19:25 Für Sie notiert
19:30 Erste Abendnachrichten
19:40 Das Schaufenster
19:45 Zeit im Bild
mit Parlamentsberichten
20:10 Kurzfilm–Mosaik
20:20 Was halten Sie davon?
Diskussion der Chefredakteure
21:05 Nico Dostal gibt sich die Ehre ...
Ausschnitte aus seinen bekanntesten Operetten mit Ingeborg Hallstein, Trude Stemmer, Paul Conrad, Harry Friedauer, Ewald Wenk und Nico Dostal
Choreografie: Erika Nein, es spielt das Orchester des Bayerischen Rundfunks, Kamera: Herbert Müller, Szenenbild: Ferry Windberger, Regie: Fred Kraus
Der bekannte Komponist dirigiert Melodien aus seinen Werken wie 'Die ungarische Hochzeit', 'Clivia', 'Die Flucht ins Glück', 'Die Vielgeliebte', 'Manina' und 'Monika'
22:10 Drei Jahre Polioimpfung in Österreich
Ein Bericht über die Maßnahmen gegen Kinderlähmung
22:40 Zweite Abendnachrichten
und Wiederholung der Zeit im Bild

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

19:00 Kurznachrichten
19:03 Aus unserem Schulfernsehprogramm
Die indische Kunst
19:30 Abendnachrichten und Zeit im Bild
20:00 Der Engel, der seine Harfe versetzte
Spielfilm von Kurt Hoffmann

Schweiz[Bearbeiten]

17:00 Le cinq à six des jeunes
Wir übernehmen die Kinderstunde des Westschweizerischen Fernsehens (bis 18:00 Uhr)
20:00 Tagesschau
20:15 Die Antenne
Eine aktuelle Sendung mit Berichten, Reportagen und Interviews
20:35 Eine Dummheit macht auch der Gescheiteste
Komödie von Alexander Ostrowskij, Personen und Darsteller: Glumow (Rolf Henniger), Glumowa (Therese Giehse), Mamajew (Wolfgang Reichmann), Mamajewa (Agnes Fink), Krutizki (Alfred Schlageter), Gorodulin (Peter Arens), Kurtschajew (Fred Tanner), Golutwin (Kurt Beck), Turussina (Traute Carlsen), Maschenka (Inge Bahr), Grigorij (Erwin Parker), Fernsehregie: Ettore Cella, Inszenierung: Rolf Henniger
Eine Aufführung des Schauspielhauses Zürich
22:35 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau
22:55 Plauderei am Tagesende
Es spricht Fritz Tanner
23:00 Programmvorschau

Di, 26. November 1963   ◀                 1963                 ▶   Do, 28. November 1963