Mi, 3. Juni 1964

Seite zuletzt bearbeitet vor 11 Tage 23 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Di, 2. Juni 1964   ◀                 1964                 ▶   Do, 4. Juni 1964

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Der Spanische National–Zirkus
Präsentiert von Circus Williams, Regie: Ernst Schmucker
 12:00 Das aktuelle Magazin
bis 13:00 Uhr

15:30 Olympia–Qualifikation der Springreiter
Zur Bildung einer gesamtdeutschen Mannschaft
Sprecher: Hans Heinrich Isenbart
Nach langwierigen Verhandlungen der Nationalen Olympischen Komitees der Bundesrepublik und Mitteldeutschlands hat man sich auf einen Qualifikationsmodus für Spring- und Dressurreiter geeinigt. Da wir in der Bundesrepublik bisher nicht genau wissen, was die Zone an Reitern aufzubieten hat, wird dieses Treffen mit großer Spannung erwartet
Aufzeichnung einer Übertragung vom Reiterplatz am Olympia-Stadion Berlin
Vom Deutschen Fernsehen aus Berlin
17:00 Die Welt von gestern
Versunkene Kulturen
Die riesigen Statuen aus schwarzem Tuff der Osterinsel sind genauso geheimnisvoll wie die Relikte der versunkenen Inka-Kultur in den südamerikanischen Anden (Jugendstunde ab 12 / SWF)
17:25 Schlag nach im Grundgesetz! (2)
Eine Spielfolge von Leonhard Reinirkens
Heute: Kapitän Prahlinger geht an Land
Dass auch für ein kleines Dörfchen die im Grundgesetz verankerten Gleichheitsrechte ihre Bedeutung haben, zeigt die heutige Ausgabe (Jugendstunde ab 12 / SWF)
18:10 Nachrichten der Tagesschau
Alle Sender außer HR und BR

NDR/RB
 18:22 Die Nordschau
Heute: Im Zeichen der EWG - Die Ausstellung der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft in Hannover
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Berichte vom Tage
 19:26 Die Laubenpieper

WDR
 18:30 Hier und heute
Der Westen in Bildern, Berichten und Begegnungen
 19:15 Mit Siebenmeilenstiefeln
Heute: Der Felsen von Gibraltar
 19:45 Hucky und seine Freunde
Heute: Jinks Geburtstag

HR
 18:10 Der Fenstergucker
Heute mit einem Besuch auf Burg Forchtenstein
 18:40 Das Sandmännchen
 18:50 Die Hessenschau
 19:10 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Souvenir
Der Polizeipräsident besitzt eine wertvolle Taschenuhr, die eine schicksalhafte Geschichte hat ...
 19:55 Heute in Hessen

SR
 18:15 Westmagazin
 18:25 Betrogene Betrüger
 18:55 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:10 Hucky und seine Freunde
 19:25 Hüben und drüben

SWF/SDR
 18:15 Kapsiki – ein vergessener Stamm
Ein Bericht über die Lebensgewohnheiten eines Negerstammes in Kamerun
 18:45 Die Abendschau
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Hafenpolizei
Heute: Die Falschmünzer
Die Besetzung von 'Elbe 3' hat zwei Angler festgenommen, in denen sie Whiskyschmuggler vermutet. Doch bei einer Untersuchung stößt man auf Falschgeld ...

BR
 18:25 Nachrichten
 18:35 Lieblinge unserer Eltern
Heute: Emil Jannings
Mit Ausschnitten aus den Filmen 'Der letzte Mann', 'Schicksalswende', 'Altes Herz wird wieder jung', 'Traumulus' und 'Der zerbrochene Krug'
 19:05 Nachrichten und aktuelle Viertelstunde
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Das aktuelle Feuilleton

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Bilder ohne Grenzen
Zehn Jahre Eurovision
Ein Bericht von Ernst-Ludwig Freisewinkel
Am 6. Juni 1954 wurde die Eurovision geboren. Zwar hatten schon 1952 die Fernsehteilnehmer in England eine Direktübertragung aus Calais empfangen können und ein Jahr später war die Krönung der englischen Königin in mehrere Länder übertragen worden, doch erst an diesem 6. Juni hörten die Zuseher in Europa das Wort 'Eurovision' und die dazugehörige Fanfare, begann mit dem Narzissenfest von Montreux der ständige Fernseh-Programmaustausch. Heute ist das Fernsehnetz der Eurovision insgesamt 86 500 Kilometer lang, 1900 Sender gehören dazu, die in 18 Ländern mehr als 38 Millionen Empfangsgeräte erreichen. Im Rahmen der 10-Jahres-Feier hat es die ARD übernommen, einen dokumentarischen Rückblick zusammenzustellen
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 04.06.1964: Merkwürdig. 'Gewissermaßen' und 'just' waren die immer wiederkehrenden Vokabeln eines Berichtes, in dem man präzise Angaben erwartete. [...] Leider nahm sich der Berichterstatter einfach zu viel vor. Statt sich auf bestimmte interessante Punkte hinter den Kulissen der Eurovisionssendungen zu konzentrieren und darüber gründlich zu informieren, tippte er nur an, wollte zwischendurch auch noch die Fernsehtechnik als solche erklären, bot aber im Endeffekt dem Zuschauer doch nur von allem die Oberfläche. Selbst die Rückblende auf so erregende Ereignisse wie die erste Telestar-Übertragung und die Fußballtore der Weltmeisterschaft 1954 gingen in diesem Konglomerat - 'gewissermaßen' unter (ab 12 / WDR)
21:15 Ohne Netz und doppelten Boden
45 Minuten internationale Artistik
Gäste der 13. Ausgabe: Leo Bassi & June (Fußjongleure), Schnack's Schimpansen, Henrico & Lady (Jongleure), das Morlidor-Trio (Exquilibristen), Ulfi (Seiltänzer), Pokorny (Exzentriker), Cocktail (Musicalclown), Les Bodanis (Rollschuhläufer), Cycasso (Schnellzeichner) und das Trio Rayros (Akrobaten), Regie: Peter Gradion (ab 14 / WDR)
22:00 Unter uns gesagt
Gespräch über Politik in Deutschland
Leitung: Kurt Wessel
Heutiges Thema: 'Tun wir genug für die Bildung?', mit der SPD-Abgeordneten Kahn-Ackermann und Kultusminister Mikat aus Düsseldorf (BR)
22:45 Tagesschau
Das Wetter morgen
Anschließend
Kommentar
23:05 Bundesparteitag der FDP
Bericht aus Duisburg
23:10 Bericht von den DFB–Pokalspielen
Die Halbfinal-Begegnungen: FC Altona 93 - TSV 1860 München / Eintracht Frankfurt - Hertha BSC Berlin (bis gegen 23:40 Uhr) Wiki.png

ZDF[Bearbeiten]

18:25 Nachrichten
18:30 Die Drehscheibe
Ein Magazin zum Feierabend
19:00 Die vier Gerechten
Heute: Der Bluff
Enrico Baldini wird bald aus dem Zuchthaus entlassen. Seine Braut möchte, dass er ein neues Leben beginnt. Hotelier Poccari, ein einflussreicher Mann, soll ihren Verlobten dazu bringen, das geraubte und versteckte Geld dem Sohn des Überfallenen zurückzugeben. Doch Baldini lehnt ab. Kaum auf freiem Fuß, versucht er, die Beute zu holen. Doch auch andere interessieren sich dafür ... (ab 16)
19:30 Heute
20:00 Das Unvollendete
Ein Bericht von Walther Schmieding
'Unvollendete' Kunstwerke stehen im Zentrum der Ruhrfestspielausstellung 'Torso' in der Kunsthalle Recklinghausen
20:15 In diesen Tagen ...
Zeitgeschehen - nah gesehen
Leitung der Sendung: Heinz Metlitzky
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 04.06.1964: Ein bunter Cocktail von Berichten wurde [...] serviert: Beiträge über die Abhöraffären in Moskau, über die DFU, über das Parteiengesetz und über die 'Fußballerfabriken' in Italien. Politik gemsicht mit allgemeinen Themen. [...] (ab 16)
21:00 Das Opfer Helena
Fernsehspiel nach dem gleichnamigen Bühnenstück von Wolfgang Hildesheimer, Personen und Darsteller: Helena (Hilde Krahl), Menelaos (Franz Kutschera), Paris (Gottfried Herbe), Hermione (Helga Zeckra), Szenenbild: Roman Weyl, Regie: Gerhard Klingenberg
Die nachgelassene Zeugenaussage der berühmten Schönheit Helena beginnt mit der Erklärung, dass ihr Gemahl Menelaos ab sofort keine Besuche bei Hofe mehr empfangen werde und der trojanische Prinz Paris, der zum Diner erwartet wird, der letzte Staatsgast sein soll. Der sittliche Ruf des lakedämonischen Herrscherhauses war angeblich durch die Lebensfreude der schönen Königin in Gefahr geraten. Doch Helena durchschaut das Manöver ihres Gemahls: wenn er sie von der Welt und der männlichen Gesellschaft ausschließen will, werde sie den jungen Trojaner Paris schon dazu überreden, sie zu entführen. Und so hätten die Griechen endlich auch Gelegenheit für eine Kriegserklärung an Ilion. Um eine solche Gemeinheit zu verhindern, soll der schöne Paris Helena nicht nach Troja, sondern auf eine kleine abgeschiedene Insel bringen, auf der die beiden ihre Liebe leben können ...
Gong 22/1964: In der Form einer heiteren und charmanten Komödie verbirgt der deutsche Autor ein böse Satire gegen die Eroberungs- und Kriegssucht eitler 'Helden', die ihre Machtgelüste mit nationalen Gefühlen bemänteln
Gong 25/1964 schrieb in seiner Kritik: [...] Hörspielfreunde [...] wussten, welche sprachliche Brillanz sie auf dem Bildschirm erwartete. Diese Sprache durch die bis in die letzte Schwingung ausgefeilte Stimme der Hilde Krahl zu hören, musste auch im Fernsehen ein Ohrenschmaus sein. Sie machte die unverfälschten Gefühle der Dame Helena glaubhaft und wusste (hier merkte man die ehemalige Kabarettistin) jede Pointe treffsicher zu setzen. Wenn sich neben ihr auch dem jungen Gottfried Herbe alle Möglichkeiten boten, den Gesinnungswandel des Paris voll und ganz auszuspielen und nicht nur ein schöner Prinz, sondern der dramaturgisch geschickte Gegenpol der Krahl zu sein, so spürte man hier die sichere Hand des Regisseurs Klingenberg: ein klassisches Liebespaar, wie man es sich wünscht. Überrascht war auch der 'vorbelastete' Hörspielkenner über die gute Lösung, die erzählende und agierende Helena eins werden zu lassen
Hörzu 25/1964 schrieb in ihrer Kritik: Hildesheimer liefert eine einschichtige Komödie, an der alles aus zweiter und dritter Hand stammt: Thema, Stoff und Technik. Dick aufgetragen wie das 'Opfer' auch die Inszenierung Gerhard Klingenbergs. Die schöne Helena im Schaumbad - was für ein ungeheuer spaßiger Einfall! Nur, wer soll das komisch finden? So nah - und heilig - ist dem Millionenpublikum von heute die Antike nicht mehr, dass schrille kulturhistorische Unstimmigkeiten wirken müssten. Der Lichtblick: Hilde Krahl. Sie gab den Sätzen der unentwegt redenden Helena stellenweise so etwas wie Gewicht
22:15 Heute
Spätausgabe
22:30 Sportübertragung
Mit Berichten von den Halbfinal-Begegnungen im DFB-Pokal

Österreich[Bearbeiten]

17:00 Kleine Zeichenkunde
Unsere zeichenpädagogische Sendung von und mit Dr. Ludwig Hofmann (ab 5 Jahren)
17:30 Maria vom Meer
Dokumentarfilm über das alljährliche Zigeunertreffen in St-Maries de la Mer
17:55 Für die Familie
Mach es selbst!
Heutiges Thema: Emaillieren
Eine Sendung von und mit Herbert Klein
18:30 Kurznachrichten
18:33 Les francais chez vous (39)
Französisch für Anfänger mit Prof. George Creux und Helga Lackner
Anschließend
Tipp–Revue
19:00 Streiflichter aus Österreich
19:25 Für Sie notiert
19:30 Zeit im Bild
19:55 Das Schaufenster
20:00 Kurzfilm–Mosaik
20:10 Lieben Sie Show?
Eine Unterhaltungssendung von Michael Pfleghar und Dieter Werner mit dem Hazy-Osterwald-Sextett und Alice und Ellen Kessler
Gäste: Petula Clark, Dalida, Vico Torriani, Isabelle Aubret, Stella Dizzi, Georges Ulmer und Manfred Kunz
21:10 Basar
Kleiden Kleider Leute?
Ein Fernsehmagazin von Axel Corti
Der Beitrag beginnt mit einer Reminiszenz an das Märchen von des Kaisers neue Kleider. Die Aufnahmen entstanden u.a. in den großen Modehäusern von Rom, Paris und London, ein Streifzug durch eine Welt der Eitelkeit, des Mythos und des Geschäftes. Dazu hören wir die Bekenntnisse dreier Pariser Modeschöpfer, machen mit Figurinen einen Spaziergang durch die Geschichte der Mode und erfahren Dinge, die sonst nicht zu sehen sind, etwa, was der elegante Herr unter dem Kilt trägt
22:15 Zeit im Bild

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

19:00 Kurznachrichten
19:03 Aus unserem Schulfernsehprogramm
Kommentar zum Zeitgeschehen
19:30 Zeit im Bild
20:00 Josephine und die Männer
Engl. Filmkomödie (1955) mit Peter Finch

Schweiz[Bearbeiten]

10:00 EXPO 1964
Tag der Urkantone
Kommentar: Josef van Matt und Fritz Schäuffele
Direktübertragung des Festumzuges in Lausanne
16:45 Le cinq à six des jeunes
Wir übernehmen die Kinderstunde des Westschweizerischen Fernsehens (in französischer Sprache / bis gegen 17:55 Uhr)
20:00 Tagesschau
20:15 Die Antenne
Eine aktuelle Sendereihe mit Informationen, Reportagen, Diskussionen und Interviews
Heute: Session im Bundeshaus mit Dr. Ernst Mörgeli
20:35 Naturschutz als Existenzfrage (2)
Heute: Der Naturschutz in der Schweiz: Was wurde bereits getan?
Eine Sendung mit Hans A. Traber
21:05 Die Tante mit Vergangenheit
US-Fernsehfilm
21:30 Big Ben
Ein Englandmosaik, präsentiert von Theodor Haller
22:15 Nachrichten
22:20 Plauderei am Tagesende
Es spricht Fritz Tanner
22:25 Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Di, 2. Juni 1964   ◀                 1964                 ▶   Do, 4. Juni 1964