Mi, 30. August 1967

Seite zuletzt bearbeitet vor 98 Tage 19 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Di, 29. August 1967   ◀                 1967                 ▶   Do, 31. August 1967

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm von ARD und ZDF
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten der Tagesschau
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Die Drehscheibe
Wiederholung vom Vorabend
 10:45 Berlin ist eine Reise wert
Bewiesen in drei Kontinenten
Von Hans-Jürgen Usko
 11:45 Die Schnulze von vorgestern
Ansichtskarten - Ansichtssache
 12:00 Das aktuelle Magazin
bis 13:30 Uhr

14:30 Farb-Test-Programm
Symphonie in Gold F.png
Österr. Spielfilm (1955) mit Joachim Fuchsberger, Gunther Philipp, Regie: Franz Antel
Gong 35/1967: Heitere Eisrevue aus Wien. Ein geheimnisvoller Eisläufer führt seine Kameraden bis zum Europatitel. Sauber, anspruchslos, gefällig Wiki.png
16:10 Nachrichten der Tagesschau
16:15 Bericht von der Berliner Funkausstellung 1967
(SFB)
16:45 Schöpfung ohne Ende
Ein Spaziergang durch die Welt der Chemie mit Ernst von Khuon (ab 14 / SWF)
18:00 Tagesschau
Alle Sender außer BR

NDR/RB
 18:05 Berichte vom Tage
 18:19 Die Nordschau
Heute: Von Nachbar zu Nachbar
 18:53 Das Sandmännchen
 19:00 Berichte vom Tage
 19:26 Treffpunkt New York F.png
Heute: Fußball USA
 19:59 Programmhinweise

WDR
 18:05 Nachrichten aus NRW
 18:10 Insel der Löwensöhne F.png
Heute: Ceylon
 18:25 Hier und heute
 18:50 Guten Abend
 19:00 Hier und heute
 19:10 Valerie und das Abenteuer F.png
Heute: Der Steinbruch
 19:40 Von der Eifel bis zum Weserbergland F.png
Ruinen und alte Burgen

HR
 18:10 Inseln im Pazifik
Heute: Notizen aus Tonga
 18:40 Das Sandmännchen
 18:50 Die Hessenschau
 19:10 Adrian, der Tulpendieb F.png
Heute: Der Wurm aus Leyden
Adrian verbreitet das Gerücht, dass es einen Tulpenwurm geben soll. Er nutzt die erste Verwirrung zu einem Bombengeschäft ...
 19:50 Heute in Hessen

SDR/SWF
 18:05 Lieblinge unserer Eltern
Heute: Leo Slezak
 18:40 Die Abendschau / Blick ins Land
 19:10 Das Sandmännchen
 19:20 Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger
Heute: Eine diplomatische Lösung
Der Rauschgifthandel hat in München Überhand genommen. Wanninger kommt dem honorigen Leiter einer Handelsmission, Herrn Bursali, auf die Spur ...
 19:54 Nachrichten
aus Baden-Württemberg bzw. Rheinland-Pfalz

BR
 18:30 Jester und Jo
Jester ist ihrer Tochter Jo nicht nur die beste Freundin, sie sieht auch so gut aus, dass sie sie im Bedarfsfall vertreten kann. Der Direktor einer Fluggesellschaft muss diese Tatsache bestätigen ...
 19:05 Nachrichten und aktuelle Viertelstunde
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Das aktuelle Feuilleton

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Afrika durchs Schlüsselloch F.png
Von Thilo Koch
Ein Reisejournal aus Marokko, Senegal, der Elfenbeinküste, Nigeria und Kamerun, das zeigen soll, wie Europas Touristen heutzutage den 'dunklen Erdteil' erleben. Man sieht Eingeborenenstämme bei ihren Alltagsarbeiten und rituellen Festen sowie eine große Foto-Safari in Nord-Kamerun
Regie: Peter Otto
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 31.08.1967: [...] überwogen bei dem Bericht Thilo Kochs in Marokko und Senegal Marktszenen. Möglicherweise allein wegen der Farbe. Höhepunkt der Sendung, die manchmal ein wenig langatmig schien, waren Bilder eines afrikanischen Pfahlbaudorfes, Tanzszenen aus Kamerun und Elefanten in einem Naturschutzpark. Eine Sendung, die vielleicht in Farbe mehr gezeigt haben mag als im üblichen Schwarzweiß. Eben nur Blicke durchs Schlüsselloch (ab 14 / NDR)
21:00 Das Attentat – Der Tod des Engelbert Dollfuß
Fernsehspiel von Peter Adler mit Kurt Zips (als Engelbert Dollfuß), Hannes Schiel (als Fey), Rudolf Lenz (als Schuschnigg), C. W. Fernbach (als General Zehner), Karl Schönböck (als Karwinski), Emil Stöhr (als Funder), Gustl Weishappel (als Major Wrabel), Ernst Stankowski (als Holzweber), Bert Fortell (als Planetta), Ernst Meister (als Stiastny), Kurt Jaggberg (als Hudl), Kurt Pecher (als Glass), Axel Bauer (als Maizten), Kurt Nachmann (als Rintelen), Hermann Lenschau (als Weydenhammer), Joseph Hendrichs (als Wächter), Karl Friedrich (als Dobler), Eduard Linkers (als Mahrer), Werner Kreindl (als Kommissar), Hubert Mann (als Der Unbekannte) sowie Harry Hardt, Robert Klupp, Claudia Gerstäcker, Gustl Bayrhammer, Peter Brand, Alfred Cerny, Theo Frisch-Gerlach, Klaus Löwitsch, Günther Richardt, Beppo Schwaiger, Hans Stadtmüller, Max Strassberg, Sprecher: Alexander Hegarth, Szenenbild: Helmut Gassner und Dorothea Holle, Regie: Franz Peter Wirth
Szenisches Protokoll über den von Hitler-Deutschland insgeheim unterstützten Staatsstreich gegen die österreichische Regierung unter Bundeskanzler Engelbert Dollfuß, dargestellt nach Verhandlungsaufzeichnungen und Augenzeugenberichten. Der Putsch gegen das Dollfuß-Regime am 24./25. Juli 1934 scheiterte, der Bundeskanzler starb durch die Kugel der Aufständischen ...
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 31.08.1967: [...] Ein österreichisches Trauerspiel, eine Tragikomödie, oder aber beides zugleich. Franz Peter Wirth war der umsichtige Regisseur des Spiels
Bild + Funk 38/1967 schrieb in ihrer Kritik: Wenn der Sprecher in den Vordergrund und gar an die Wandtafel trat, fühlte man sich ins Schulfernsehen versetzt. Ein wichtiges geschichtliches Ereignis wurde mit wissenschaftlicher Exaktheit dargestellt. Wir hörten mehr, als wir sahen. Um diesen Grundsatz zu unterstreichen, wurden ständig die Bilder festgehalten. Historiker mögen diese Art der Dokumentation loben. 'Normalverbraucher' aber ziehen doch die gewohnten Dokumentar-S p i e l e vor. Drei (durchschnittlich) von fünf Sternen
Hörzu 38/1967 schrieb in ihrer Kritik: Peter Adler ließ ein Satyrspiel vor der kommenden Tragödie noch einmal abrollen. Er bediente sich dabei etwas umständlich des Erklärers, der Lageskizze und der eingeblendeten Biographie. Der Gewinn für die Zuschauer blieb trotz guter schauspielerischer Leistungen gering (ab 16 / SDR)
22:30 Tagesschau
Das Wetter morgen / Kommentar
22:45 Europa–Championat der Springreiter
Ein Bericht von CHIO Rotterdam

ZDF[Bearbeiten]

14:30 Farb-Test-Programm
Symphonie in Gold F.png
Gemeinschaftssendung mit der ARD, nähere Angaben siehe dort
17:45 Nachrichten / Wetter
17:50 Hier kommt Petter
Schwedische Jungengeschichten von Hans Peterson
Heute: Petter fährt aufs Land
Mit Christian Peters (als Petter), Rex Bradhe (als Ronne), Britte Wedlund (als Anna-Maja), Jonas Arnell (als Anders), Birgit Rosengren (als Tante Selma), John Elfstroem (als Onkel Johan), Brita Oeberg (als Großmutter), Regie: Kaege Gustafsson
ZDF-Erstsendung: 02.04.1966 (ab 12)
18:20 Die Drehscheibe
Ein Magazin zum Feierabend mit Information, Feuilleton und Musik
Heute aus dem Studio auf der Berliner Funkausstellung
Gäste: Wencke Myhre und Thomas Fritsch
18:55 Ein Fall für Titus Bunge
Heute: Kalte Ente
Von Michael Mansfeld mit Ralf Wolter (als Titus Bunge), Ruth-Maria Kubitschek (als Lucy Waldvogel), Helga Münster (als Isabell Lafarr), Susanne Beck (als Friseurlehrling Lolli), Regie: Günter Gräwert
Von einer tiefgefrorenen Ente wird Titus in den eigenen vier Wänden außer Gefecht gesetzt. Dieser selbst verschuldete Tiefschlag verschafft dem Meisterdetektiv eine jähe Erleuchtung in einem rätselhaften Mordfall ...
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 31.08.1967: Soll man lachen, soll man weinen? Lachen über die unzweifelhaften Komikerqualitäten von Ralf Wolters Titus Bunge oder weinen über die reichlich läppischen Handlungen der einzelnen Folgen? Wenn es trotzdem - wie gestern Abend - einmal einen originellen Einfall gibt, so bestätigt diese Ausnahme nur die Regel (ab 16)
19:27 Das Wetter
19:30 Heute
Nachrichten, Themen des Tages
20:00 Gut gefragt ist halb gewonnen
Heiteres Ratespiel mit Hans Rosenthal und sechs prominenten Gästen
Es spielen Heinrich Riethmüller und seine Solisten, Zeichnungen: Oskar, Regie: Günter Bartosch
Übertragung von der Funkausstellung Berlin 1967
20:40 Aus Forschung und Technik F.png
Heute: Meilenstein Farbfernsehen
Eine Sendung von Robert Gerwin und Horst Gotzmer
Die Bundesrepublik Deutschland ist das erste europäische Land, das in offiziellen Programmen farbige Sendungen ausstrahlt. Vor wenigen Tagen, am 25. August, wurde auf der Berliner Funkausstellung der Startschuss für das Farbfernsehen gegeben. Aus diesem Anlass werden heute die technischen Grundlagen des Farbfernsehens erläutert. Dr. Walter Busch zeigt mit einigen Experimenten das von ihm entwickelte PAL-Farbsystem. Zugleich bietet sich ein interessanter Rückblick auf die Entwicklung des Schwarzweiß-Fernsehens, die vor 32 Jahren begann (ab 14)
Anschließend
Kurznachrichten
21:25 Tragödie in einer Wohnwagenstadt
Von Reginald Rose, deutsche Fernsehfassung: Dietrich Reunert, Bearbeitung: Günter Gräwert, mit Werner Schumacher (als Alec Beggs), Ruth Maria Kubitschek (als Grace Beggs), Claus Grünberg (als Buddy Beggs), Otto Mächtlinger (als Julio Infante), Sigrid Hackenberg (als Dolores Infante), Peter Bollag (als Raphael Infante), Peter Schiff (als Matt Fisher), Waltraud Schmahl (als Mrs. Fisher), Susanne Beck (als Dotty Fisher), Peter Kuiper (als Pike), Friedrich Georg Beckhaus (als Doran), Günther Kieslich (als Anderson), Benno Hoffmann (als Sankey), Wolfgang Günther (als Repulsky), Katja Hofmeister (als Junges Mädchen) sowie Hans W. Bussinger, Otto Czarsky, Ursula Gompf, Horst Pönichen, Walter Tschernich, Charles H. Vogt, Klaus Wübben, Szenenbild: Maleen Pacha, Regie: Günter Gräwert
Nahe eines neu gegründeten US-Industriewerkes hausen Wanderarbeiter in einer Wohnwagenstadt. Ein Zwischenfall stört eines Abends die Eintönigkeit des Lagerlebens: die 15jährige Dotty Fisher ist im angrenzenden Wäldchen von einem Burschen angefallen und unsittlich berührt worden. Sie erleidet einen Schock und rennt davon, ohne den Angreifer erkannt zu haben. In der Wohnwagenstadt breitet sich Empörung aus, die Männer beschließen, den Burschen zu fassen. Nur ein Besonnener warnt vor Selbstjustiz und rät dazu, die Polizei zu informieren. Angestachelt von fanatischen Mob meint Dotty schließlich, im jungen Puertoricaner Raphael Infante den Täter zu erkennen ...
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 31.08.1967: Wie der Mensch in der Rotte sein individuelles Denken, seine Urteilsfähigkeit und seine Hemmungen verliert, wie er sogar, während er daran glaubt, einem idealen Ziel zu dienen (in diesem Fall der Gerechtigkeit), allein seinen niedersten Trieben frönt, der Grausamkeit und der Gewalttätigkeit: Das wurde in diesem differenziert geschriebenen Fernsehspiel von Reginald Rose mit schonungsloser Härte gezeigt. Einer Härte, wie man sie nur selten auf dem Bildschirm sieht und wohl auch nicht oft verkraften kann, die aber einem solchen Thema durchaus not tut. Günter Gräwerts realistische, auf starke Eindrücke, nicht auf Effekte zielende Regie ließ den Zuschauer alle Erregung, alle Angst, alles Entsetzen auf jenem Wohnwagenplatz miterleben (ab 18)
22:35 Heute
Nachrichten, Wetter, Themen des Tages

Nord 3[Bearbeiten]

Sommerpause bis 16. September

West 3[Bearbeiten]

19:00 Guten Abend
Neuigkeiten und Ankündigungen
19:10 Sandmännchen – International
19:15 Nachrichten aus NRW
19:20 Hierzulande – Heutzutage
Prisma des Westens
19:50 Unsere Heimat – Ihre Heimat
Für Gastarbeiter aus Spanien
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Zum Tage
Prisma der Welt
20:30 Veränderungen im Film (5)
Heute: Versuche aus Polen
Regisseure: Jerzy Bossak, Zymunt Kaluzynski, Tadeusz Konwicki und Jerzy Skolimowski, Kritiker: Walter Höllerer, Andrzej Wirth und Enno Patalas
Wie steht es heute um den polnischen Film? Mit welchen Themen beschäftigen sich die Avantgarde-Regisseure? Das waren einige der Fragen, mit denen sich polnische Regisseure und Filmkritiker auf einer Veranstaltung in der Berliner Kongresshalle befassten
21:50 Nachrichten
21:55 Programm von morgen
22:00 Zur Nacht
Heute: Francesco Durante 'Danza, danza fanciulla'
Mit George Gruntz und seinem Ensemble

Hessen 3[Bearbeiten]

Sommerpause bis 17. September

Bayern 3[Bearbeiten]

Sommerpause bis 17. September

DFF[Bearbeiten]

09:45 Programmhinweise
09:50 Medizin nach Noten
10:00 Aktuelle Kamera
Anschließend
Im Blickpunkt
10:35 Zu zweit kein Problem
11:35 Bahnradsport
15:15 Programmhinweise
15:20 Medizin nach Noten
15:30 Der Fernsehkoch empfiehlt
16:00 Aus Operetten und Musicals
16:30 Kinderfernsehen
17:00 Nachrichten
17:05 Der andere Mensch
Polnischer Spielfilm
18:25 Tausend Tele–Tipps
18:45 Programmhinweise
18:50 Das Sandmännchen
19:00 Treffpunkt Berlin
19:30 Aktuelle Kamera
Anschließend
Im Blickpunkt
20:00 Meine Nachbarn – deine Nachbarn
Heute: Geld für den Friseur
Eine Serie polnischer Fernsehfeuilletons
20:25 Zoppot 1967
VII. Internationaler Fernsehwettbewerb für Tanzlieder und Chansons
Anschließend
Nachrichten
21:35 Charlie Chaplins komisches Theater zeigt
Charlie der Ganove
21:50 Aktuelle Kamera
22:05 Sport

Österreich[Bearbeiten]

11:00 Kurznachrichten
11:03 Programm für Schichtarbeiter
77 Sunset Strip
Heute: Passen Sie auf Notch auf!
Wiederholung vom Montag
11:50 Programm für Schichtarbeiter
Telesport am Montag
Wiederholung vom Montag
12:50 Kurznachrichten
17:00 Kurznachrichten
17:03 Der Brunnenwastl
Eine Aufführung der Wiener Urania-Puppenspiele Hans Kraus (für alle)
17:45 Betthupferl
17:50 Familie Leitner
Heute: Das Haupt der Familie
18:30 Kurznachrichten
18:35 So lebten sie im Jahre 1756
Eine kulturgeschichtliche Rückschau
Sprecher: Vera Oelmann, Peter Rasmussel, Richard Fortin, Regie: Jörg Mauthe
19:00 Streiflichter aus Österreich
19:30 Zeit im Bild / Werbung
20:15 Akte Wiltau
Fernsehfilm von Paul H. Rameau
21:15 Mozart–Konzert
Von den Salzburger Festspielen 1967
Orchester: Camerata academica unter Dirigent Bernhard Paumgartner
22:10 Zeit im Bild
22:30 Gladiatoren 1967 (5)
Männer, Mimen, Muskelkräfte

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

19:00 Kurznachrichten
19:03 Das Laboratorium
Eine experimentalchemische Sendereihe von Hans Jürgen Bersch
19:30 Zeit im Bild
20:00 Martha (Letzte Rose)
Deutscher Spielfilm (1936) mit Carla Spletter, Helge Rosvaenge (anlässlich ihres 70. Geburtstags), Fritz Kampers, Grethe Weiser, Regie: Karl Anton
21:30 Kommissar Maigret
Heute: Maigret und der geheimnisvolle Kapitän

Schweiz[Bearbeiten]

14:00 Radio–Tele–Bac
16:15 Das Magazin für die Frau
17:00 Kinderstunde
Prinzessing Chimpanghu und ihre wundersame Katze
17:30 Jugend–tv
Jugendnachrichten aus aller Welt / Besuch im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern
18:45 De Tag isch vergange
18:55 Tagesschau
19:00 Die Antenne
19:25 Verliebt in eine Hexe
Anschließend
Programmvorschau
20:00 Tagesschau
20:20 Praktische Medizin
Heute: Rheuma und du
Besuch bei einer Spezialärztin für Rheumatologie
21:30 Checkmate
Heute: Gestörte Hochzeitsnacht
22:15 Sieben Tage
Eine innenpolitische Umschau
22:45 Tagesschau / Programmvorschau

Di, 29. August 1967   ◀                 1967                 ▶   Do, 31. August 1967