Mi, 8. Januar 1964

Seite zuletzt bearbeitet vor 13 Tage 17 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Di, 7. Januar 1964   ◀                 1964                 ▶   Do, 9. Januar 1964

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Der verschenkte Mond
Eine Ballett-Pantomime
 10:35 Das Schiff in den Wolken
Eine Fernsehfilm nach einer Erzählung von Eva Rechlin (bis 11:35 Uhr)

11:55 Internationales Damen–Skirennen
Riesenslalom
Eurovision des Schweizer Fernsehens/SRG aus Grindelwald
Die 26. internationalen Damen-Skirennen in Grindelwald vom 7. bis 10. Januar stehen diesmal ganz im Zeichen der kommenden Olympiade. Wer hier und in den folgenden klassischen Rennen gut abschneidet, ist dem großen Ziel, in Innsbruck eine Medaille zu erringen, ein beträchtliches Stück näher gerückt. Die Platzierungen aus den vorolympischen Rennen entscheiden nämlich über die Startfolge in Innsbruck (bis gegen 13:15 Uhr)
17:00 Skizzen und Notizen
Zur Orientierung für junge Leute
Heutiges Thema: Der Film und seine Schauspieler. Es wird von der Filmarbeit berichtet, vom Leben der Menschen, die mit dem Film zu tun haben und von den manchmal ziemlich falschen Vorstellungen und Wünschen, die junge Leute mit dieser Welt verbinden. Eine Filmschauspielerin, die besonders beim jungen Publikum beliebt ist, wird aus Erfahrung von den Schwierigkeiten der Filmarbeit erzählen. Schließlich wird noch der Beitrag 'Elemente einer Fernsehsendung' gezeigt, der mit den Techniken des Fernsehens (was ist live, was eine Aufzeichnung?) vertraut machen soll (ab 14 / BR)
18:10 Nachrichten der Tagesschau
Alle Sender außer BR

NDR/RB
 18:22 Die Nordschau
Heute: Es geht ums Geld - Eine kritische Wirtschaftssendung
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Berichte vom Tage
 19:26 Das Mädchen in der großen Stadt
Heute: Eine Reise durch das Ruhrgebiet

WDR
 18:30 Hier und heute
Der Westen in Bildern, Berichten und Begegnungen
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Adebars Abenteuer
 19:40 Wir bauen uns ein Haus
Heute: Das künstliche Klima

HR
 18:15 Begegnung mit gestern
Heute: Augsburg
Ein Spaziergang durch die traditionsreiche Stadt
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Die Hessenschau
 19:20 Shannon klärt auf
Ein Kapitän soll sein Schiff absichtlich untergehen haben lassen. Shannon ist von seiner Schuld nicht überzeugt und beginnt eine Untersuchung ...
 19:55 Heute in Hessen

SWF/SDR
 18:15 Abenteuer am Roten Meer
Heute: Das alte Wrack
Heute machen sich Winfried Krieg und seine Kameraden auf die Suche nach dem Wrack der 'Kalkutta', eines ehemaligen englischen Baggerschiffes, das 25 Meter unter der Wasseroberfläche liegt. Bei der Untersuchung des Gerippes zerreißt sich einer der Taucher seinen lebenswichtigen Luftschlauch an einem hervorstehenden Eisenstück ...
 18:45 Die Abendschau
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Geheimauftrag für John Drake
John begibt sich auf die Suche nach fünf Millionen Dollar in Gold, die nach der Ermordung eines amerikanischen Bankfachmanns vermisst werden ...

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Lieblinge unserer Eltern
Heute mit einem Porträt des großen Charakterdarstellers Werner Krauss
 19:05 Nachrichten und aktuelle Viertelstunde
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Das aktuelle Feuilleton

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Es darf gelacht werden
Mit Werner Schwier
Heute mit: 'Die Holzhammer-Narkose', in der Stan Laurel von der Polizei verfolgt wird, als er einen Kinderwagen mit seinem Straßenfegerwagen verwechselt / 'Der Lachschlager-König' mit Andy Clyde und Mack Sennett bietet eine turbulente Autoschlacht / 'Musik wird oft nicht schön empfunden', eine Erfahrung, die Harry Langdon machen muss, als ihn sein Lehrer rauswirft, weil er Harrys Gekratze auf dem Kontrabass unerträglich findet ... (ab 14 / WDR/HR)
21:00 Steht's in den Sternen?
Eine Unterhaltungssendung mit Marianne Koch und den Gästen Hannelore Schroth/Lore Schaber, Willy Millowitsch/Wilhelm Stammer und Rudolf Münemann/Willy Strietzel
Start einer neuen Reihe, die einmal monatlich je drei Berühmtheiten aus Film, Theater, Wirtschaft, Kunst und Politik mit drei Unbekannten zusammenbringt, die jeweils am gleichen Tag und in der gleichen Stadt geboren sind. Unter der Leitung von Marianne Koch werden die 'astrologischen Zwillinge' in einem kleinen heiteren Unterhaltungsspiel daraufhin untersucht, ob sie gleiche Neigungen und Wünsche, Hoffnungen und Reaktionen haben oder nicht. Fünf Fragen oder Aufgaben werden jedem Paar gestellt, und wenn die Mehrzahl übereinstimmt, gibt es einen Pluspunkt für die 'Sterne', wenn nicht, einen Minuspunkt. Vorgesehen sind zwölf Ausgaben für 1964
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 09.01.1964: Die neuentdeckte Spielmeisterin Marianne Koch [...] hatte wohlweislich ihren Schauspielerinnen-Charme zu Haus gelassen und lenkte zurückhaltend, mit natürlichem Freimut und angenehm sanfter Gewalt, umsichtig und geistesgegenwärtig die Geschicke ihrer ersten Spielsendung. Ihre Mitspieler reagierten darauf sehr gut. Wenn nun noch die Fragen weniger allgemein, gezielter und etwas attraktiver werden, hat die Reihe Aussicht auf Erfolg
Hörzu 4/1964 schrieb in ihrer Kritik: [...] Auch wenn man diese zähe Kurzweil durch den ganzen Tierkreis schleift, eine richtige runde Sache wird es nicht (Etwa ab 16 / SWF)
21:45 Diesseits und jenseits der Zonengrenze
Heute: Moskau - Peking, Analyse eines Weltkonflikts
Im Anschluss an die Sendung vom 11. Dezember 1963 ('Zwietracht unter roten Fahnen') befasst sich die heutige Ausgabe ausschließlich mit dem Konflikt zwischen Moskau und Peking. Wie kam es zu diesem Bruch, wie zur Spaltung des Weltkommunismus? Wie tief ist diese Spaltung und welche Auswirkungen hat sie auf den Westen bzw. das geteilte Deutschland? Welche Haltung nimmt Walter Ulbricht in diesem Konflikt ein und hat dieser Bruch Auswirkungen auf die Politik der Bundesrepublik?
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 09.01.1964: [...] Der gestrige Bericht [...] stellte zweifellos Sonderklasse dar. Er verdient drei dicke Sterne: Einen für das politisch kluge und optisch spannende Drehbuch, einen für das abwägende Urteil von Richard Löwenthal und einen für das gesprochene Wort von Hermann Rockmann (NDR)
22:30 Tagesschau
Das Wetter morgen
22:45 Alfred Hitchcock zeigt
Heute: Treue um Treue
Mit Audrey Meadows, Les Tremayne und Stephen Chase
Ist die Frau des New Yorker Zahnarztes Dr. Bixby ihrem Mann treu? Jeden Monat fährt sie einmal über das Wochenende nach Baltimore, angeblich, um dort eine Tante aufzusuchen. Tatsächlich erwartet sie dort ein wohlhabender Mann, mit dem Mrs. Bixby seit acht Jahren befreundet ist. Als er eines Tages die Verbindung löst, schenkt er ihr zum Abschied einen kostbaren Nerzmantel. Darüber trocknen die Tränen der Arztfrau schnell. Doch wie soll sie ihrem Mann das wertvolle Geschenk erklären?
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 09.01.1964: Doppelt reizvoll war dieser kleine Hitchcock für den, der Roald Dahls 'Schwarze Geschichten' gelesen hat. Das Niveau dieser Serie hebt sich offenbar langsam, und man bedauert nicht ganz so oft wie früher, etwas länger aufgeblieben zu sein. Man sollte also wieder auf den 'späten Hitchcock' achten (ab 16 / bis gegen 23:10 Uhr / BR)

ZDF[Bearbeiten]

18:30 Nachrichten
Anschließend
Aus Bund und Ländern
18:45 Unsere Haustiere
Heute: Drei Menschen - ein Schaf
19:00 Kennziffer 01
Heute: Insel im Orkan
Inspektor Garnetts tüchtiger Assistent Jim Delaney hat seinen Urlaub auf der traumhaften Tropeninsel Carricaou mit dem festen Vorsatz angetreten, sich endlich einmal unter südlicher Sonne richtig zu erholen. Kaum angekommen, nähert sich der Insel ein gefährlicher Wirbelsturm. Delaney muss eine Panik unter den Einwohnern verhindern, doch für den Abtransport steht nur ein Flugzeug zur Verfügung ...
19:30 Heute
Nachrichten und Informationen vom Tage
20:00 Das Fräulein an der Kasse
Ein Fernsehspiel von Vladimir Semitjov unter Mitarbeit von O. F. Gmelin und Kuno Epple mit Bruni Löbel (als Eva Wiberg), Katrin Schaake (als Bibi), Holger Hagen (als Georg Sievers), H.P. Scholz (als Herr Görandt), Käte Jaenicke (als Kai), Gisela Fackeldey (als Frau Engelmann), Ursula Heyer (als Helga), Kurt Pratsch-Kaufmann (als Herr Anger), Szenenbild: Rolf Zehetbauer und Herbert Strabel, Regie: Eberhard Itzenplitz
Eva Wiberg, Ende 30, Kassiererin in einem Warenhaus, vertritt nach Feierabend Mutterstelle für ihre junge Kollegin Bibi. Das Wiedersehen mit ihrem Jugendfreund Georg Sievers, inzwischen Marineoffizier, ist für Eva Anlass, sich den Illusionen eines späten Glücks hinzugeben. Doch ihre Sensibilität und die Neugier und Klatschsucht ihrer Kolleginnen treiben die Frau immer mehr in eine Phantasiewelt. Jäh wird ihr klar, wie weit sie sich von der Realität entfernt hat, sucht verwirrt und planlos einen Weg zurück. Die inzwischen erwachsen gewordene Bibi und ein Mann, der für Eva eine stille und echte Zuneigung entwickelt hat, helfen ihr. Unversehens wird die harmlose Geschichte tragisch ...
Gong 1/1964: Anspruchsloses Stück über ein nicht mehr ganz junges Mädchen, das sich in eine Traumwelt verliert
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 09.01.1964: [...] wurde mit Herz geschrieben und von Eberhard Itzenplitz mit Hilfe der Kölnerin Bruni Löbel ohne alle falschen Drücker besinnlich und realistisch bis zum bitteren Schluss durchgespielt [...]
21:10 Zur Person: Herbert Wehner
Das Gespräch des Monats
Eine Sendung von Günter Gaus
21:55 Nachrichten
22:00 Eishockeyspiel
EV Füssen - Kanadische Nationalmannschaft
Aufzeichnung vom gleichen Abend aus dem Prinzregenten-Stadion in München

Österreich[Bearbeiten]

11:55 Internationales Damen–Skirennen
Riesenslalom
Eurovision des Schweizer Fernsehens/SRG aus Grindelwald
17:00 Wer bastelt mit?
Franz Kotscher bastelt heute einen Kulissentunnel für die Modeleisenbahn (ab 11 Jahren)
17:30 Sport–ABC
Ludwig Stecewicz bespricht heute im Rahmen der olympischen Disziplinen die Alpinen Skiwettbewerbe
18:00 Für die Familie
Beim Blumendoktor
Anton Eipeldauer zeigt heute Schädlinge und deren Bekämpfung
18:30 Kurznachrichten
18:33 Les francais chez vous (1)
Französisch für Anfänger mit Prof. George Creux und Helga Lackner
19:00 Streiflichter aus Österreich
19:25 Für Sie notiert
19:30 Zeit im Bild
19:55 Das Schaufenster
20:00 Kurzfilm–Mosaik
20:10 Wetter veränderlich
Komödie von Eugen Gürster, Personen und Darsteller: Direktor Puche (Fritz Rémond), Pompanelle (Hans Hermann Schaufuß), Yvonne (Angelika Hauff), Leman (Karl Schönböck), Pinechon (Dieter Kirchlechner), Amedé (Christian Wolff), Oberst Tulipan (Werner Hessenland), Raffiot (Helmut Rudolph), Melot (Kurt Schmidtchen), Regie: Charles Regnier
Theaterdirektor Puche vermag wie kaum ein anderer die seltene Kunst zu demonstrieren, es allen recht zu machen. Zusammen mit Pompanelle unterhält er im Paris des Jahres 1877 sein Publikum mit leichten Boulevardkomödien. Gleichzeitig stehen Wahlen bevor, die Stimmung ist politisch aufgeheizt. Und so kann sich auch das Floratheater der nationalen Erhebung nicht verschließen, zumal an der Theaterkasse meist Flaute herrscht. Da kommt der junge Dichter Amedé Claparéde mit seinem "Napoleon"-Drama den alten Theaterhasen gerade recht, zumal Amedés zahlungskräftiger Onkel und Ministerkandidaten das Werk protegiert. Die Proben laufen gut, allerdings steht das politische Barometer Frankreichs auf veränderlich, sodass sich das Schauspiel allerlei Veränderungen gefallen lassen muss. Bei der Premiere weiß dann so keiner wirklich. ob im Stück nun die Monarchie oder die Republik verherrlicht wird. Bevor es aber endlich zur Premiere kommt, haben die Ensemblemitglieder allerlei Aufregungen durchzustehen, nicht nur der politischen Situation wegen, auch wegen der charmanten und schönen Salondame Yvonne Bellain ...
21:15 Europa – Richtung 2000 (1)
Start einer sechsteiligen Reihe, die Dr. Robert Jungk für den NDR hergestellt hat. Heutige Themen: die Luftverschmutzung und die verfehlte Stadtplanung und ihre Schuld am Verfall historischer Stätten
22:05 Zeit im Bild

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

19:00 Kurznachrichten
19:03 Aus unserem Schulfernsehprogramm
Prinz Eugen
19:30 Zeit im Bild
20:00 Beggars Opera
Von John Gay mit Mitgliedern des Royal College of Music London, Regie: Helmuth Matiasek

Schweiz[Bearbeiten]

11:55 Internationales Damen–Skirennen
Riesenslalom
Aus Grindelwald (bis gegen 13:00 Uhr)
17:00 Le cinq à six des jeunes
Wir übernehmen die Kinderstunde des Westschweizerischen Fernsehens (bis gegen 18:00 Uhr)
20:00 Tagesschau
20:15 Die Antenne
Eine aktuelle Sendung mit Berichten, Reportagen und Interviews
20:35 Keine Angst vor großen Tieren
Spielfilm mit Heinz Rühmann
21:55 Nachrichten
22:00 Plauderei am Tagesende
Es spricht Fritz Tanner
22:05 Internationales Damen–Skirennen
Aufzeichnungen vom Dienstag und Mittwoch
Aus Grindelwald
23:05 Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Di, 7. Januar 1964   ◀                 1964                 ▶   Do, 9. Januar 1964