Mo, 1. Juni 1964

Seite zuletzt bearbeitet vor 14 Tage 15 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
So, 31. Mai 1964   ◀                 1964                 ▶   Di, 2. Juni 1964

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Die Sportschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:50 Bonanza
Heute: Junger Mann am Scheideweg
 11:35 Ausgerechnet Tatsachen
Heute: Volkszählung
 12:00 Das aktuelle Magazin
bis 13:00 Uhr

17:00 In einem indischen Dorf
Während nur etwa 11 Millionen Inder in den acht größten Städten wohnen, leben 345 Millionen in kleinen Ortschaften. Der Bericht handelt von ihnen und ihren alten Bräuchen (NDR)
17:10 Unser Heim (3)
Einrichtungsvorschläge von Wilfried Köhnemann
Heute geht es um passende Einrichtungsgegenstände für das Esszimmer in einer 3-Zimmer-Wohnung oder einem Reihenhaus (NDR)
Anmerkung: Bereits für den vergangenen Montag, 25.05.1964 angekündigt
17:40 Treffpunkt mit dir
Heute: Wie entsteht Gemeinschaft und wie wird sie erhalten?
Dr. Udo Derbolowsky diskutiert heute mit den Eltern, nachdem in der letzten Ausgabe mit Jugendlichen über dieses Thema gesprochen wurde (ab 14 / NDR)
18:10 Nachrichten der Tagesschau
Alle Sender außer BR

NDR/RB
 18:22 Die Nordschau
mit der Sportschau
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Berichte vom Tage
 19:26 Dschungelboy
Heute: Der verlorene Sohn

WDR
 18:30 Hier und heute
Der Westen in Bildern, Berichten und Begegnungen
 19:15 Die Abenteuer des Bob Moran
 19:45 Porträt
Heute: Liselotte Strelow

HR
 18:15 Die Erde, auf der wir stehen
Heute: Drachen und Saurier - sind sie miteinander verwandt?
Ein Forschungsfilm über Lebewesen, die vor Millionen Jahren die Erde bevölkerten
 18:40 Das Sandmännchen
 18:50 Nachrichten der Tagesschau
 19:10 Die Hessenschau
mit Sport
 19:20 Alsterstraße
Heute: Der Geburtstag
Die attraktive Jutta Wanderscheid ist seit Stunden unauffindbar. Was ist geschehen?
 19:55 Heute in Hessen

SR
 18:15 Westmagazin
 18:25 Zwei Episoden aus Marokko
 18:55 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:10 Tele–Schlager
 19:25 Hüben und drüben

SWF/SDR
 18:15 Abenteuer unter Wasser
Heute: Notwehr
Bei Nachforschungen in der Cato-Bay stößt Mike auf dem Meeresgrund auf ein altes Nummernschild und den dazugehörigen Lastwagen. Und ein Unbekannter lauert ihm dort auf ...
 18:45 Die Abendschau
mit Sport
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:24 Zu Gast in München
Eine musikalische Stadtrundfahrt mit Kurt Schmidtchen

BR
 18:25 Nachrichten
 18:35 Sprung aus den Wolken
Heute: Kameraden
Der ehemalige Fallschirmjäger Bert Tucker ist auf die schiefe Bahn geraten und auf der Flucht. Ted und Jim nehmen die Verfolgung auf ...
 19:05 Nachrichten und aktuelle Viertelstunde
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Der Sportquerschnitt

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Bundesparteitag der FDP
Bericht aus Duisburg (WDR)
20:20 Report
Filmberichte zu Nachrichten von gestern und morgen von Franz Wördemann
Gong 25/1964 schrieb in seiner Kritik: Das war eine gute, informative Sendung aus Köln. Die Problematik um die Raketenforscher in Ägypten wurde in ihrer vollen Tragweite aufgerissen. Das Kreuzfeuergespräch mit Professor Nordhoff zeigte harte, schonungslose Fragesteller und einen Mann unserer Wirtschaft, der sie zu parieren wusste. Das Thema Nachfolge Ulbricht machte wenigstens deutlich, wie wenig wir doch von drüben wissen. Klebt unsere Vorstellung vom Ostzonen-Regime doch einzig und unverrückbar an Ulbricht, als gäbe es nur ihn und seinen vielgelästerten Spitzbart. Report ist doch noch nicht gestorben. Das ist gut (ab 16 / WDR)
21:05 Operette – made in USA
Eine Sendung mit Melodien aus amerikanischen Musicals
Mitwirkende: Robert Peters, James King, Bibi Johns, Jan Malmsjoe, Olive Moorefield, Lawrence Winters, Hanne Wieder, Arlene Saunders, Helga Heinrich, Bob Thompson, Ray Barra, Hugo Delavalle und das Bavaria-Fernseh-Ballett
Es spielt das Sinfonie-Orchester Graunke, musikalische Leitung: Franz Alles, Choreografie: Kurt Jacob, Szenenbild: Rolf Zehetbauer, Regie: Heinz Liesendahl
Mit Liedern und Ballettnummern aus Musicals wie: Show Boat, The Music Man, On the Town, Paint your Wagon, Can-Can, South Pacific, The King and I, Damn Yankees, Bells are ringing und Oklahoma
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 02.06.1964: Bestenfalls Show-Verschnitt! Das Dilemma beginnt schon mit dem deutschen Wort Operette. Was im amerikanischen Musical bestechend exakt gelang, elegant berauschend und trotz aller Banalität hinreißend wirkt, bekommt in deutschen Händen nur zu leicht einen Anstrich von Plumpheit und peinlichem Unvermögen. Amerikanischer Whisky und allzuviel deutsches Wasser ... (Etwa ab 16 / WDR)
22:05 Erste Geige – Fehlanzeige
Das Dilemma deutscher Musikkultur
Ein Bericht von Reinhard Ruttmann
Den Weltruf deutscher Orchesterkultur zu wahren ist heutzutage nicht mehr leicht. Vor allem der Nachwuchs bereitet Sorgen, denn immer weniger junge Menschen lernen, ein Instrument zu spielen. In den Musikhochschulen meint man, dass ein zentral gelenktes Ausleseprinzip fehlt. Wie sieht es mit den Bedingungen aus, unter denen die künftigen Musiker studieren? Nicht gut, da es schon allein an Übungsräumen mangelt
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 02.06.1962: [...] interessant und glaubhaft dargestellt. Auch der nicht fachmännische Zuschauer erhielt durch seinen lebendigen und sachlichen Bericht einen Einblick in die Misere der einstmals überragenden deutschen Kunstmusik. Die Beispiele aus den einzelnen Bereichen sprachen schlicht und ohne jede Übertreibung für sich selbst (HR)
22:50 Tagesschau
Das Wetter morgen
Anschließend
Kommentar
23:10 Film-Club
L'affaire est dans le sac (Das Ding ist geschaukelt)
In der Sendereihe mit künstlerischen Filmen aus fünf Jahrzehnten
Französischer Spielfilm (1932) mit Lora Hays, Jean-Paul Dreyfus, A. Gildès, Etienne Decroux, Marcel Duhamel, Jacques-Bernard Brunius und Julien Carette, Buch: A. Rathony, Musik: Maurice Jaubert, Kamera: Gilbory, Regie: Pierre Prévert
Einer von drei Spielfilmen ('Adieu Léonard', 1943 und 'Voyage Surprise', 1946 sind die anderen), die Pierre Prévert, Bruder des Dichters und Drehbuchautors Jacques Prévert, in eigener Regie produziert hat. Prévert gehört neben Max Linder und Jacques Tati zu den spezifisch komischen Talenten des französischen Films. Grotesk karikierte Typen in bizarren Handlungen, denen eine Logik des Absurden innewohnt, sind neben Kritik an Staat und Gesellschaft die Merkmale seiner Werke. In diesem Film geht es um einen Milliardär, der an tödlicher Langeweile leidet und sich deshalb hocherfreut von Gaunern entführen lässt ...
Deutsche Erstaufführung in französischer Originalfassung
Gong 22/1964: In einer fast surrealistischen Handlung wird der Konformismus mit bösem Spott gegeißelt
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 02.06.1964: Eine alte französische Filmgroteske im Original zu zeigen, bleibt immer ein fragwürdiges Unternehmen auch für jene Zuschauer, die der Sprache mächtig sind. Manche Anspielungen politischer Natur bleiben dem Deutschen überdies unverständlich [...]. Heute erscheint dieser Film wie eine frühe Vorwegnahme des absurden Theaters der Jarry und Adamov (Für Interessierte ab 16 / bis gegen 00:10 Uhr / NDR)

ZDF[Bearbeiten]

18:25 Nachrichten
18:30 Die Drehscheibe
Ein Magazin zum Feierabend
19:00 Drei gute Freunde
Heute: Flucht vor der Vergangenheit
Ein junger Mann ist entschlossen, gemeinsam mit seiner Frau auf einer Ranch ein neues Leben zu beginnen und seine kriminelle Vergangenheit zu vergessen. Da tauchen nach einem Bankeinbruch seine alten Kumpane auf und fordern Hilfe bei der Flucht ... (ab 14)
19:30 Heute
20:00 Tagebuch
Aus der Katholischen Kirche
20:15 Verlorene Paradiese
Heute: Espiritu Santo
Ein Filmbericht aus der Südsee von Jürgen Schröder-Jahn und Peter Ferg
Espiritu Santo heißt die größte Insel der Neuen Hebriden. Die Eingeborenen leben heute noch auf der Kulturstufe der Steinzeit. Im Zweiten Weltkrieg war die Insel die größte Nachschubbasis der Amerikaner. Seither lebt in der Vorstellung der Eingeborenen Jon frum, unsichtbarer Prophet einer neuen Religion, der ihnen eines Tages das goldene Zeitalter mit allen Dingen, die der weiße Mann besitzt, bringen soll (ab 14)
21:00 Der große Atlantik
Englischer Kriegsfilm (1952) mit Jack Hawkins, Donald Sinden, Regie: Charles Frend
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 01.06.1964 zur Ausstrahlung: [...] Der Film ist ein brillant nachgestaltetes, hochdramatisches Kunstwerk geworden, dessen harte Realistik die langjährige Dauerschlacht der deutschen U-Boote von der britischen Seite gesehen schildert: durchaus fair übrigens
Gong 22/1964: Fesselnde Anklage gegen den Krieg, die sich durch Sachlichkeit und Gediegenheit auszeichnet (Sehenswert ab 16) Wiki.png
23:00 Heute
Spätausgabe

Österreich[Bearbeiten]

18:30 Kurznachrichten
18:33 Les francais chez vous (38)
Französisch für Anfänger mit Prof. George Creux und Helga Lackner
Anschließend
Tipp–Revue
19:00 Aktueller Sport
19:25 Für Sie notiert
19:30 Zeit im Bild
19:55 Das Schaufenster
20:00 Kurzfilm–Mosaik
20:10 Besuch aus Japan
Eine japanische Unterhaltungsshow mit einer Auswahl alter und neuer Varietékunst des fernöstlichen Landes, dargeboten vom Ensemble 'Holiday in Japan'
21:10 Der Sportstammtisch
Die aktuelle Diskussion mit Heribert Meisel
22:10 Zeit im Bild

Schweiz[Bearbeiten]

20:00 Tagesschau
20:15 Die Antenne
Eine aktuelle Sendung mit Berichten, Informationen, Reportagen, Diskussionen und Interviews
20:35 Blick ins Tierreich
Eine Sendung mit Prof. Dr. E. M. Lang vom Zoologischen Garten in Basel
21:00 Darf ich bitten?
Tanzkurs für alle Tanzfreudigen im Alter von 15 bis 92 Jahren, geleitet von Walter und Marianne Kaiser, Leitung der Sendung: Edi Baur
Heute: Slop
Bild + Funk 22/1964: Diese Sendereihe erntet beim Publikum lebhafte Sympathien, und das ist nicht zuletzt dem Tanzlehrerpaar Walter und Marianne Kaiser zu verdanken. Wie in der Tanzstunde so üblich, wurde mit jeder Lektion auch eine kleine Anstandsregel verbunden, so dass die eifrigen Schüler nun wissen, wie man eine Dame korrekt zum Tanz auffordert, oder wer im Restaurant zuerst und für wen bestellt
21:30 Ein altes Land – ein junges Volk
Festspiel des Freiburger Tages anlässlich der EXPO
Anmerkung: Nach anderen Angaben: Alfred Hitchcock zeigt - Der Brief
23:00 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

So, 31. Mai 1964   ◀                 1964                 ▶   Di, 2. Juni 1964