Mo, 9. März 1964

Seite zuletzt bearbeitet vor 328 Tage 18 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
So, 8. März 1964   ◀                 1964                 ▶   Di, 10. März 1964

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Die Sportschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:50 Vorsicht, Kamera!
 11:20 Zille und sein Milljöh
Ein Berliner Bilderbogen
 12:00 Das aktuelle Magazin
bis 13:00 Uhr

17:00 Der festliche Ostertisch
Neue Anregungen von Ruth Scholz-Peters (NDR)
17:15 Neue Frisuren
Tipps von Dieter Haak, Manfred Schreiter und Angelika Feldmann
Alljährlich im Frühjahr wird eine neue Modeempfehlung für das kommende Jahr herausgegeben. Zu sehen sind heute neben deutschen auch internationale Linien der Frisuren für 1964. Junge Mädchen werden mit der neuen Mode, das Haar wieder natürlicher fallen zu lassen, vertraut gemacht (NDR)
17:40 Treffpunkt mit dir
Heutiges Thema: Das Taschengeld
Eine Diskussion unter der Leitung von Dr. Udo Derbolowsky zum Thema 'Hat jedes Familienmitglied in Bezug auf Taschengeld die gleichen Rechte?'
Nachdem sich vor zwei Wochen die Jugendlichen zum Thema äußerten, haben heute die Eltern das Wort (ab 14 / NDR)
18:10 Nachrichten der Tagesschau
Alle Sender außer BR

NDR/RB
 18:22 Die Nordschau
mit der Sportschau
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Berichte vom Tage
 19:26 Mutter ist die Allerbeste
Heute: Die Klatschbase

WDR
 18:30 Hier und heute
Der Westen in Bildern, Berichten und Begegnungen
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:15 Sprung aus den Wolken
Heute: Wo blieb Bowen?
 19:45 Florian der Blumenfreund
Heute: Aus Frühlingsblüten einen Strauß

HR
 18:15 Riesenstadt Ruhrgebiet
Heute: Die Bewohner
 18:50 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:03 Die Hessenschau
mit Sport
 19:25 Kismet
Fernsehspiel um die Geschichte eines 1000-Mark-Scheines, den Schneider Bornemann anno 1930 in der Jacke eines Kunden fand ...
 19:55 Heute in Hessen

SR
 18:15 Westmagazin
 18:25 Finnische Skizzen
Dokumentarfilm
 18:55 Das Sandmännchen
 19:00 Nachrichten der Tagesschau
 19:10 Tele–Schlager
 19:25 Hüben und drüben

SWF/SDR
 18:15 Abenteuer unter Wasser
Heute: Neues Tauchgerät
Mike wird bei der Erprobung eines neuen Tauchgerätes von zwei Männern überfallen ...
 18:45 Die Abendschau
mit Sport
 19:12 Nachrichten der Tagesschau
 19:24 Wilde Spiele
Heute: Hannibal
Ein geheimnisvoller 'Einbrecher' sucht Nacht für Nacht ein Wohnviertel heim. Die Enttarnung ist verblüffend ...

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Sprung aus den Wolken
Heute: Wo blieb Bowen?
Ein gewisser Bowen aus San Francisco stürzt aus einem Flugzeug und kommt dabei offensichtlich zu Tode. Seine Leiche bleibt unauffindbar und das Untersuchungsergebnis lautet schließlich auf Selbstmord. Jim und Ted erkennen in Bowen einen ehemaligen Flugschüler, der sich damals unter anderem Name vorstellte. Eine Versicherungsgesellschaft, bei der Bowen eine Versicherung über eine halbe Million abgeschlossen hatte, schaltet sich ein ...
 19:05 Nachrichten und aktuelle Viertelstunde
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Der Sportquerschnitt

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Report
Filmberichte zu Nachrichten von gestern und morgen
Präsentation: Helmut Hammerschmidt
Geplante Themen: Streit um die Kanalzone in Panama / ein Porträt des US-Senators Goldwater / Sinn und Unsinn einer Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft im olympischen Jahr (ab 16 / NDR)
21:00 Nichts wie Unsinn
Eine neue Show mit Dorus, dem Clown mit Herz alias Tom Manders und seinem holländisches Ensemble Rita Corita, Rosy Parish, Mieke Telkamp, Willy Sibbelee, Sven Smeele, Cor Steyn und Antoni Wink
Szenenbild: Otto Stich, Regie: Ernst Schmucker (ab 14 / BR)
21:45 Fruchtbarkeit aus Schaum
Ein Filmbericht von Markus Joachim Tidick
Um alle Menschen zu ernähren, muss bis zum Ende des Jahrhunderts doppelt so viel Getreide und dreimal so viel Fleisch erzeugt werden. Die Weltbevölkerung wächst jährlich um 50 Millionen, obwohl täglich 80 000 Menschen an Hunger und seinen Folgen sterben. 250 Millionen Bauern bearbeiten ihre Felder noch so primitiv wie vor tausend Jahren. Mit einem neuen Verfahren hat die deutsche Kunststoffindustrie begonnen, sich in den Kampf um die Welternährung einzuschalten. Plastoponik ist die Kultivierung von Pflanzen mithilfe von Kunststoffschaum. Eingebettet darin werden sie vor Hitze, Trockenheit und Frost geschützt (SWF)
22:30 Tagesschau
Das Wetter morgen
22:45 Musik im Technischen Zeitalter
Professor H. H. Stuckenschmidt stellt heute vor: Hans Werner Henze, Deutschland, der seit einigen Jahren als stärkste und profilierteste Begabung der deutschen und europäischen Musikliteratur gilt (bis gegen 00:05 Uhr / SFB)

ZDF[Bearbeiten]

18:30 Nachrichten
Anschließend
Aus Bund und Ländern
18:45 Gold und Silber hätt' ich gern ... (1)
Von und mit dem Zeichner Stig
Nach sieben Lektionen 'Falsches Benehmen am richtigen Platz' kümmert sich Karikaturist Stig heute um den Umgang mit Geld
19:00 Drei gute Freunde
Heute: Der Sohn des Banditen
Der Sohn eines Banditen hat bei Onkel Sandy und seinem Neffen ein neues Zuhause gefunden. Doch eines Tages erscheinen plötzlich sein Vater und ein anderer Gangster. Die beiden sind geflohen und auf Geldsuche. Entschlossen begibt sich der Junge in Gefahr ...
19:30 Heute
20:00 Tagebuch
Aus der Katholischen Kirche
20:15 Die Eroberung des Weltraums
Amerikas Weg zum Mond
Das Projekt einer Landung von zwei Astronauten vor 1970
Ein Bericht von Heinrich Schiemann mit Dr. Wernher von Braun, Dr. Kurt Debus und Dr. Harald van Beckh
Erster von drei Berichten über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Weltraumfahrt
Gong 13/1964 schrieb in seiner Kritik: [...] einer technisch recht guten Sendung [...]. Viel Neues über den (geplanten) ersten Mondflug, mit Experten in den USA besprochen: Debus aus Sachsen, Wernher von Braun aus Westpreußen. Wir werden sehen, ob der Vorsatz gelingt: Amerikaner, von - Deutschen auf den Mond geschossen
21:05 Menschen helfen Menschen
Akte Wiltau
Ein Fernsehfilm von Paul H. Rameau, Personen und Darsteller: Unteroffizier Herbert Wiltau (Arnold Herff), Frau Wiltau (Erika Rehhahn), sowie Gerhard Behrendt, Joachim Bliese, Andreas Dahlmeyer, Walter Dennechaud, Hans Goguel, Lutz Haberkorn, Hans Heinicke, Dieter Hufschmidt, Günter Kütemeyer, Konrad Mayerhoff, Conny Palme, Walter Prüssing, Alf Reigl, Wolfgang Regentrop, Christian Rode, Erwin Scherschel, Hans Schlick, Peter Schmitz, Volker Spahr, Peter Versten, Musik: Herbert Trantow, Szenenbild: Helmut Nentwig, Regie: Ralph Lothar
Berlin, April 1943. Die Schlacht um Stalingrad ist verloren, die Kriegswende zeichnet sich ab. Je mehr der feindliche Druck von außen zunimmt, desto stärker wächst im Inneren der Terror des Nazi-Regimes. Unteroffizier Herbert Wiltau wird nach einer Verwundung als frontuntauglich in die Heimat geschickt. Im Untersuchungsgefängnis Lehrterstraße arbeitet er nun im Flügel der Todeskandidaten. Durch seine menschliche Hilfe für Widerstandskämpfer gerät der überzeugte Gegner der Diktatur in tödliche Gefahr ...
Erster von drei dramatisierten Tatsachenberichten, die anlässlich der 'Woche der Brüderlichkeit' daran erinnern wollen, dass es auch während der Spätphase des NS-Regimes immer wieder Menschen gab, die den Verfolgten und Bedrängten unter Einsatz des eigenen Lebens Hilfe leisteten
Gong 13/1964 schrieb in seiner Kritik: Der dramatisierte Tatsachenbericht nach Akten, die vorliegen, war einst von Paul H. Rameau zum Drehbuch für einen Spielfilm verarbeitet worden, aber es wurde ein Fernsehfilm einer Wiesbadener Produktion. Doch auch dieser Film musste Jahre warten, bis er endlich gesendet wurde, denn er war für das ehemalige 'Freie Fernsehen' gedreht. Nun, zur Woche der Brüderlichkeit, durfte er auf den Bildschirm. Ralph Lothar hatte ihn zeitgeschichtlich zutreffend abgedreht. Die Figuren stimmten, die Zeit (1943 - 1945) wurde festgehalten. Im Mittelpunkt stand dieser Unteroffizier Wiltau, den Arnold Herff als ein Mannsbild gab, das Zuckmayers 'Teufels General' entnommen zu sein schien; das soll heißen: er stimmte, er war echt. Solche Leute gab es. Auch die übrigen Darsteller fügten sich gut in dieser Drama ein, das der Krieg vorschrieb. Leider erfährt man nicht, was aus Wiltau nach dem Kriege geworden ist. [...] Diese 'Halb-Dokumentationen' sind sehr nützlich auf dem Bildschirm. Spannender als die sich immer ähnlichen Krimis, können sie Tatsachen aus einer Zeit vermitteln, die nun schon historisch geworden ist. Die sparsame, aber genau pointierende elektronische Musik von Herbert Trantow war wichtig und zutreffend; wir wollen sie nicht vergessen
Hörzu 13/1964 schrieb in seiner Kritik: In der 'Akte Wiltau' herrschte handfesteres Grauen: Ein Unteroffizier bietet 1943 dem Nazi-Terror Trotz. Mit List und Verstellung dient er der Menschlichkeit. Das trug der Fernsehfilm sachlich vor. Der Regie schien mehr an der Wirklichkeit als an der Wirkung zu liegen. Es wurde kaum auf Spannung gearbeitet, aber gerade deshalb stellte sie sich ein (ab 14)
22:05 Heute
Spätausgabe

Österreich[Bearbeiten]

18:30 Kurznachrichten
18:33 Les francais chez vous (16)
Französisch für Anfänger mit Prof. George Creux und Helga Lackner
19:00 Aktueller Sport
Berichte, Reportagen, Interviews
19:25 Für Sie notiert
19:30 Zeit im Bild
19:55 Das Schaufenster
20:00 Kurzfilm–Mosaik
20:10 Briefe der Liebe
Clemens Brentano - Sophie Mereau
Mit Gertrud Kückelmann, Andreas Blum, Agnes Fink, Peter Lühr, Annelie Granget, Hans Söhnker, Sprecher: Kurt Horwitz, Leo Bardischewski, Manuskript: Eberhard Horst, Szenenbild: Wolfgang Hundhammer, Regie: Rüdiger Graf (ab 16)
20:50 Der Sportstammtisch
Die aktuelle Diskussion mit Heribert Meisel
Heutiges Thema: Die Verflechtung Sport - Industrie
Regie: Günther Schifter
21:50 Wiederholung der Zeit im Bild

Schweiz[Bearbeiten]

20:00 Tagesschau
20:15 Die Antenne
Eine aktuelle Sendung mit Berichten, Reportagen und Interviews
20:35 Blick ins Tierreich
Eine Sendung mit Prof. Dr. Heini Hediger vom Zoologischen Garten Zürich
21:00 Das Kriminalmuseum
Heute: Der stumme Kronzeuge
22:00 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

So, 8. März 1964   ◀                 1964                 ▶   Di, 10. März 1964