Sa, 17. Oktober 1959

Seite zuletzt bearbeitet vor 321 Tage 15 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Fr, 16. Oktober 1959   ◀                 1959                 ▶   So, 18. Oktober 1959

ARD[Bearbeiten]

10:00 Testsendungen
(–12:00)

WDR
 13:00 Testsendungen
 14:00 Die Woche – Hier und Heute
 15:00 Testsendungen

HR/SWF
 13:00 Testsendungen

16:00 Kunststoff 1959
Eine Fernsehreportage von der internationalen Fachmesse der Industrie in Düsseldorf
Sprecher: Hans Jesse und Günther Siefarth (WDR)
17:00 Der Untergang des Fort Charivari
Eine Parodie auf Wildwestfilme und Ferienreisen dargestellt am Nord-Süd-Problem
Von Kurt Wilhelm
Personen: die Nordländer (New Hannoveraner): Uta-Henriette von Staupe-Knackwitz (Wera Frydtberg), ihr Vater (Erik Jelde), Generalfeldsheriff (Carl Simon) und von Blankwitz (Wilmut Borell); die Südländer (New Plattlinger): der alte Treegardener (Franz Fröhlich), Girgl (Hans Reiser), Hansl (Ulrich Beiger), Grenzer (Paul Kürzinger) und Zollbeamter (Albert Spenger)
Szenenbild: Walter Dörfler
Regie: Kurt Wilhelm
(Wiederholung, BR)
(–18:30)

WDR
 18:45 Hier und Heute
"Der Westen in Bildern, Berichten und Begegnungen"
 19:25 Werbefernsehen / Tick-Tack-Quiz

HR/SWF
 19:00 Die Abendschau
 19:25 Werbefernsehen
 19:30 Mantovani-Show

20:00 Nachrichten, Tagesschau
Leitung: Martin S. Svoboda
20:20 Aus dem Ohnsorg-Theater, Hamburg
Das Herrschaftskind
Ein Hamburger Volksstück in drei Akten von Wilfried Wroost
Personen: die Leute aus dem Grooten Trampgang: Krischan Kattwinkel, Hafenarbeiter (Walter Scherau), Sophie, seine Frau (Heidi Kabel), Gerda, Kontoristin (Vera Gruber), Dieter, Decksmann (Günther Siegmund), Johann Jungnickel, Malermeister und Hauswirt (Henry Vahl) und Werner, sein Neffe (Heini Kaufeld); die Leute vom Harvestehuder Weg: Frau Konsul Clementine Zerrhusen, Witwe (Aline Bussmann), Rudolf, Sohn aus zweiter Ehe, Kaffee-Import-Kaufmann (Heinz Lanker), Mijnheer Pieter van Vlierberghe, Plantagenbesitzer aus Java (Otto Lüthje) und Albert, Diener bei Zerrhusen (Günter Lüdke)
Bühnenbild: Hans-Albert Dithmer
Inszenierung: Hans Mahler
Fernsehregie: Alfred Johst
Zu Ehren seines "Hausdichters", des am 14. August 1959 verstorbenen Wilfried Wroost, hat das Hamburger Ohnsorg-Theater die Komödie "Das Herrschaftskind" neu inszeniert. Es ist eines der vielen plattdeutschen Bühnenstücke, die Wroost hinterlassen hat. Der Dichter war ein "waschechter Hamborger Jung von de Waterkant", heiter, liebenswürdig, geradeheraus. Seine Personen sind meist Typen, wie man sie am Hafen und in der Altstadt Hamburgs zu Dutzenden finden kann, mit sehr menschlichen Eigenschaften und Problemen. Die Hauptfigur im "Herrschaftskind" ist ein Hafenarbeiter, der eigentlich zu höherem geboren war. (NDR)
Anschließend
Das Wort zum Sonntag
Es spricht Bischof i. R. D. Wilhelm Staehlin, Rimsting (BR)

Fr, 16. Oktober 1959   ◀                 1959                 ▶   So, 18. Oktober 1959