Sa, 22. August 1970

Seite zuletzt bearbeitet vor 140 Tage 20 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Fr, 21. August 1970   ◀                 1970                 ▶   So, 23. August 1970

ARD[Bearbeiten]

SWF
 09:00 Testsendungen Sw.png

Vormittagsprogramm
Nur über NDR, RB, SFB, Meißner (HR) sowie Kreuzberg und Ochsenkopf (BR)
 10:00 Erste Meldungen der Tagesschau Sw.png
 10:05 Heute Sw.png
(Wiederholung vom Vortag)
 10:30 Was bin ich? Sw.png
Heiteres Beruferaten mit Robert Lembke
 11:15 Die Umschau Sw.png
 12:00 Ein Platz für Tiere Sw.png
Eine Sendung von Professor Dr. Bernhard Grzimek
 12:50 Die internationale Presseschau Sw.png
 13:00 Tagesschau Sw.png
 13:30 Testsendungen Sw.png

Übrige Sender
 10:00 Testsendungen Sw.png
(–12:00)

WDR
 12:00 Farbfernseh-Testsendungen
 14:00 Testsendungen Sw.png
 14:30 Die Woche – Hier und Heute

Übrige Sender
 13:00 Testsendungen Sw.png

14:55 Tagesschau
15:00 Seit Sindbad unverändert Sw.png
"Perlentaucher vor der Piratenküste"
Monatelang bleiben die Schiffe der Perlentaucher auf dem Meer. Die Männer leben auf engstem Raum, ernähren sich von Reis und schlafen auf harten Planken. Wie vor Jahrhunderten sind sie einem reichen Herrn untertan. Nicht mehr als Sklaven, aber durch Schulden fest an ihn gebunden.
15:25 Schreib ein Stück (17/18) Sw.png
1. "Parsifal" von W. Schulze
2. "Schreib ein Stück" von Jens Bahns
Moderator: Hellmuth Karasek
Vorankommen, Erfolg haben, darum geht es in dem Stück "Parsifal" mit André Wilms und Margret Biereye. Von dem Verfasser weiß man wenig. Er heißt W. Schulze und lebt vermutlich in einem Berliner Heim. Mit einer Parodie von Jens Bahns auf "Schreib ein Stück" wird diese Sendereihe heute vorläufig abgeschlossen. In den drei Jahren ihres Bestehens hat sie viel Beachtung gefunden. Rund 2000 Manuskripte wurden eingesandt, 34 Stücke junger Autoren liefen über den Bildschirm. Für den 19. September ist eine Abschlußsendung vorgesehen. Prominente Regisseure, Kritiker und Theaterautoren werden versuchen, eine Bilanz zu ziehen, und die drei besten Stücke auswählen.
16:00 Bands Sw.png
Eine Sendung von Werner Schretzmeier
Mit Deep Purple, der Edgar Broughton Band, Taste und Humble Pie
Bei den Humble Pie geht eigentlich alles mit viel Getöse vor sich. Den ersten Aufruhr gab es, als sich Steve Marriott von den Small Faces trennte und seine eigene Band aufmachte. Viel Lärm machten Englands Musikzeitschriften um die Gründung der Gruppe. Laut war der erste Auftritt der vier. Der vorläufig letzte große Krach kam vor einigen Wochen, als die Plattenfirma der Humble Pie Pleite machte.
16:30 Der Markt
"Wirtschaft für jedermann"
Vorgesehen sind unter anderen folgende Themen: "Kein Angebot für Alte" – Die Werbung und die älteren Leute / "Der Gebrauchtwagenmarkt" – Neue Formen des Handels mit gebrauchten Wagen und Hinweise für den Kauf / "Das Anzeigengeschäft" – Die Rolle der Anzeige im Zeitungs- und Zeitschriftengeschäft
Moderator: Dr. Raimund Klinckhammer
Junge Leute rauchen die Zigarette A, trinken das Bier B und tragen natürlich Kleidung der Firma XY. Ob in Zeitungen, im Fernsehen, auf Plakaten, die Werbung macht auf jung, flott, modern. Jugend ist Gütezeichen. Und die älteren Leute? Sie werden kaum gezielt angesprochen. Ob die Werbung hiermit richtig beraten ist, wagt "Der Markt" zu bezweifeln.
17:00 Die Sportschau
mit Leichtathletik-Europapokal – Finale der Frauen in Budapest und Berichten vom zweiten Spieltag der Fußball-Bundesliga
Berichte und Informationen

NDR/RB
 18:30 Donaug'schichten (21/26)
"Bleikristall aus Böhmen"
(Erstausstrahlung im WDR-Regionalprogramm am 11. April 1969)
 19:00 Berichte vom Tage
 19:15 Die Karawane
Geleitet von Marie Louise

WDR
 18:35 Die Jetsons (6/75)
"Der Testpilot"
 19:00 Hier und Heute / Guten Abend
 19:35 Kronen liegen im Staub
"Das Erzbistum Salzburg"

HR
 18:30 Jürgen von Manger als Zeuge der Geschichte
 18:45 Sport
 19:05 Julia
 19:45 Die Hessenschau
mit Kommentar "In dieser Woche"

SWF Rheinland-Pfalz
 18:30 Peters Abenteuer
"Peter und das Barometer"
 18:40 Blick ins Land
 19:05 Sandmännchen
"Peppinello"
 19:15 Hochzeit auf griechisch
 19:50 Nachrichten aus Rheinland-Pfalz

20:00 Tagesschau
mit Wetterkarte
20:15 Trautes Heim
Volksstück von Max Drögemüller
Bühnenbild: Hans-Albert Dithmer
Bearbeitung und Inszenierung: Günther Siegmund
Eine Aufzeichnung aus dem Ohnsorg-Theater, Hamburg
Personen: Otto Becker, Dreher (Ernst Grabbe), Bertha, seine Frau (Heidi Kabel), Traute, seine Tochter (Heidi Mahler), Walter Schmidt, Lagermeister (Werner Riepel), Anna, seine Frau (Hilde Sicks), Norbert, deren Sohn (Jürgen Pooch), Meier, Wohnungsmakler (Rudolf Möller), Schneider, pensionierter Beamter (Otto Lüthje), Frau Möller, Nachbarin (Irmgard Laddey), Olga, Telefonistin (Ulla Mahrt) und Frau Lehmann, Zimmervermieterin (Rosl Hartmann)
So weit sind sich Traute und Norbert einig: Es wird geheiratet. Einig sind sie sich auch in dem Wunsch, in eigenen vier Wänden zu leben. Der Haken ist nur: Sie können sich keine Wohnung leisten. "Wir wohnen erst mal bei meinen Eltern", schlägt Norbert vor. Seine Herzallerliebste lehnt ab. Ihr paßt das Milieu nicht. Ergebnis des Streits: Sie ziehen zu Trautes Eltern. (NDR)
22:10 Ziehung der Lottozahlen
34. Ausspielung im Deutschen Lottoblock (HR)
22:15 Tagesschau
mit Wetterkarte
Anschließend
Das Wort zum Sonntag
Es spricht Hermann J. Kreitmeir, Eichstätt (BR)
22:35 Das Geheimnis des steinernen Monsters Sw.png
Originaltitel: "The Monolith Monsters"
Amerikanischer Spielfilm von 1957
Personen: Dave Miller (Grant Williams), Cathy Barrett (Lola Albright), Martin Cochrane (Les Tremayne), Professor Arthur Flanders (Trevor Bardette), Ginny Simpson (Linda Scheley) und andere
Regie: John Sherwood
Eine amerikanische Kleinstadt schwebt in tödlicher Gefahr. Sie wird bedroht durch fremdartige schwarze Steine. Durch Steine, die nach Berührung mit Wasser unheimlich zu wachsen vermögen. Die Horrorstory beginnt damit, daß der Geologe Miller seinen Assistenten eines Morgens tot im Büro findet, umgeben von Gesteinsbrocken. Und dann wird das Haus des Farmerehepaares Simpson auf rätselhafte Weise zerstört.
(Deutsche Erstaufführung)
23:50 Tagesschau

ZDF[Bearbeiten]

13:45 Vorschau
auf das Programm der kommenden Woche
14:15 Aquí España Sw.png
Sendung für Spanier und Deutsche
14:58 Kurznachrichten Sw.png
15:00 Hallo, Freunde! Sw.png
Heute: "Pferde, Esel und Zebras"
Mit Zoodirektor Heinz Klös
15:30 Atempause für Dr. Williams
"Der Premierminister und die Radikalen"
Christoph Kaiser berichtet aus Trinidad.
Der Karneval auf Trinidad ist weltberühmt. Die Vorbereitungen für dieses Volksfest dauern fast sechs Monate und verschlingen die Ersparnisse vieler Einwohner. Um so kräftiger wird dann gefeiert. – Nach dem letzten Aschermittwoch kam es zu blutigen Zusammenstößen zwischen Polizei und schwarzen Radikalen. Dr. Williams, seit 13 Jahren Regierungschef und selbst ein Schwarzer, sieht sich immer stärkerem Druck ausgesetzt. Seine schärfsten Gegner sind die Anhänger der "Black Power".
16:15 Edgar Wallace (31/47) Sw.png
Heute: "Schmutzige Konkurrenz"
Fernsehfilm von John Roddick
Personen: Rolf Neilson (Jack Gwillim), Kim Harris (Erica Rogers), Steve Houston (Brian Smith), Jimmy Vosler (Tony Garnett), Paul Kenyon (Barry Linehan), Christina Neilson (Donna Pearson) und Phillipa Martin (Maria Lennard)
Regie: Max Varnel
Ein Lösegeld von 75.000 Pfund forden die Gangster, die die Tochter des schwedischen Industriellen Neilson aus einem Londoner Hotel entführt haben. Als andere Gangster von der Sache erfahren, kommt es zum Kampf zwischen den Banden.
17:05 Nachrichten – Wetter
17:15 Länderspiegel
Informationen und Meinungen aus der Bundesrepublik
Heute unter anderem: "Kontrolleure ohne Mandat" – Öffentliche Ausgaben unter der Lupe des Bundes der Steuerzahler
Moderator: Karlheinz Rudolph
17:45 Zirkusdirektor Johnny Slate (20/26)
Heute: "Ein Herr aus Holland"
Fernsehfilm von Cornelius Ballard und Carey Wilber
Personen: Johnny Slate (Jack Palance), Kurt van Rijn (Louis Jourdan), Tommy Jackman (Jeremy Slate), Kitty (Leslie Wales), Otto King (Stu Erwin) und Margot (Françoise Ruggieri)
Regie: Leslie H. Martinson
Ex-Zirkusdirektor Kurt van Rijn ist von Johnny Slate als Abendregisseur engagiert worden. Das Verhältnis zwischen den beiden ist allerdings etwas getrübt. So paßt es Slate gar nicht, daß van Rijn die junge Kitty einem überharten Trapeztraining unterzieht.
18:45 Leichtathletik-Europapokal der Frauen: Endkampf Sw.png
Intervisionssendung des Ungarischen Fernsehens aus dem Népstadion in Budapest
Reporter: Ferdl Fleck und Karl Senne
Bei dieser Veranstaltung könnte so mancher Rekord purzeln. Schließlich treten die sechs besten Damen-Leichtathletik-Teams Europas gegeneinander an: die Sowjetunion, Polen, Großbritannien, die Bundesrepublik, Ungarn und die DDR. – Die Damen der Bundesrepublik hatten keine Mühe, den Zwischenrundenkampf in Herford klar zu gewinnen. (Auf Platz zwei kamen die Ungarinnen.) Dabei gelang Heide Rosendahl ein Doppelsieg: im Weitsprung und im 100-m-Hürdenlauf. Im Diskuswerfen könnte es zu einem "Rendezvous" mehrerer 60-m-Damen kommen: Weltrekordlerin Liesel Westermann hat vor allem mit der Leipzigerin Karin Illgen zu rechnen, die kürzlich mit 63,66 m bis auf 30 Zentimeter an Liesels Superweite herankam.
19:45 Nachrichten – Wetter – Chronik der Woche
20:15 Geborgtes Glück Sw.png
Originaltitel: "Invitation"
Amerikanischer Spielfilm von 1951
Personen: Dan Pierce (Van Johnson), Ellen Pierce (Dorothy McGuire), Maud Redwick (Ruth Roman), Simon Bancroft (Louis Calhern), Dr. Warren Pritchard (Ray Collins), Dr. Baum (Michael Chekhov), Mr. Redwick (Alex Gerry) und Mrs. Redwick (Lucile Curtis)
Regie: Gottfried Reinhardt
In spätestens einem Jahr wird Ellen Bancroft sterben – ihr Herzleiden ist unheilbar. Davon sind die Ärzte überzeugt. Ellens letztes Jahr soll ihr schönstes werden – wünscht sich der Vater des ahnungslosen Mädchens. Und da er reich ist, fällt's ihm nicht schwer, sich diesen Wunsch zu erfüllen: Ellen bekommt einen Mann, den Architekten Dan Pierce. Nun geschieht ein Wunder: Der gekaufte Ehemann verliebt sich in seine Frau, will sie retten. Da greift Dans eifersüchtige Ex-Verlobte ein, droht das zerbrechliche Glück zu zerstören.
Anschließend
Kurznachrichten Sw.png
21:40 Das aktuelle Sportstudio
Moderator: Dieter Kürten
Berichte – Interviews – Lottozahlen – Großes Los – Ziehung der Olympia-Lotterie
23:00 Nachrichten – Wetter
23:05 Ramon Yendias Flucht Sw.png
Fernsehfilm von Herbert Timm und Oswald Döpke nach einem Motiv von Lino Novas Calvo
Personen: Ramon (Walter Giller), Estella (Ninet Dinar), Garcia (Scheike Ophir), Fahrgast (Wolfgang Preiss), Servando (Wolfgang Weiser), Junge (Manuel Döpke), Fischer (Pelka), erster Revolutionär (Furmann) und zweiter Revolutionär (Rafi Nathan)
Musik: Johannes Rediske
Regie: Oswald Döpke
Der kleine Mann in den Wirren der großen Politik. Stellvertretend für unzählige andere: der Taxifahrer Ramon Yendia. Vergeblich versucht er, sich aus einer ausbrechenden Revolution herauszuhalten. Panische Angst vor den alten und den neuen Herren, vor wirklichen und eingebildeten Gefahren treiben ihn in den Tod. – Ein TV-Film nach einer wahren Begebenheit während der kubanischen Revolution. Televisors Meinung: "Döpke inszenierte die Fabel knapp, unaufwendig. Hauptdarsteller Walter Giller war vortrefflich."
(Wiederholung vom 22. Januar 1969)
(–23:50)

Nord 3[Bearbeiten]

Sommerpause vom 6. Juli bis 19. September

West 3[Bearbeiten]

17:30 Repetitorium
Universitätsfernsehen Sw.png
Mathematisches Vorsemester (1 und 2)
18:30 Mensch und Arbeit Sw.png
19:00 Guten Abend
19:05 Sandmännchen
19:10 Nachrichten aus NRW
19:15 Gott und die Welt Sw.png
19:45 Sport – extra Sw.png
20:00 Tagesschau – Wetter
Übernahme vom Deutschen Fernsehen
20:15 Spectrum Sw.png
Ein Magazin aus Kunst und Wissenschaft
21:00 Kinemathek
So kam ich Omu.png Sw.png
Ungarischer Spielfilm von 1964
Mit András Kozák, Sergei Nikonenko und anderen
Regie: Miklós Jancsó
Frühjahr 1945. Ein junger ungarischer Student, der nach Deutschland verschleppt wurde, brennt nach Ungarn durch und gerät in russische Kriegsgefangenschaft. Dort faßt er allmählich freundschaftliche Zuneigung zu seinem russischen Bewacher Kolja. Als diesem einfachen Soldaten wieder eine alte Kriegsverletzung zu schaffen macht, riskiert der Student sein Leben, um einen Arzt und Medikamente zu beschaffen.
22:40 Schlaglichter
Nachrichten und Sportergebnisse
22:45 Zur Nacht Sw.png
Hans Quest liest "Bemerkungen über Sprache und Stil" von Thomas Ernst Hulme

Hessen 3[Bearbeiten]

Sommerpause vom 12. Juli bis 12. September

Südwest 3[Bearbeiten]

Sommerpause vom 18. Juli (?) bis 23. September

DFF 1[Bearbeiten]

13:15 Fernsehakademie Sw.png
14:00 Elternsprechstunde Sw.png
"Familie und Freizeit"
14:30 Bei Professor Flimmrich Sw.png
16:00 Nachrichten Sw.png
16:05 Kinder finden Liebe Sw.png
16:50 Sport aktuell Sw.png
17:45 Nachrichten Sw.png
Anschließend
Sport aktuell Sw.png
18:45 Programmhinweise Sw.png
18:50 Sandmännchen Sw.png
19:00 Tausend Teletips Sw.png
19:20 Treffpunkt IGA Sw.png
19:30 Aktuelle Kamera Sw.png
20:00 Chingachgook, die große Schlange Sw.png
DEFA-Film mit Gojko Mitić
21:30 Sport aktuell Sw.png
22:00 Aktuelle Kamera Sw.png
mit Kommentar
22:20 Verbotener Strand Sw.png
Mexikanischer Film

DFF 2[Bearbeiten]

18:50 Sandmännchen Sw.png
19:00 Fahrpause Sw.png
19:30 Aktuelle Kamera Sw.png
20:00 Liebe in Verona
Spielfilm frei nach Shakespeares Tragödie "Romeo und Julia"
21:35 Entscheidung im Aul
Ausschnitte aus einem Ballett nach Brechts "Teppichweber von Kujan Bulak"
22:35 Nachrichten
22:40 Sportinformation Sw.png

Fr, 21. August 1970   ◀                 1970                 ▶   So, 23. August 1970