Sa, 28. April 1962

Seite zuletzt bearbeitet vor 187 Tage 9 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Fr, 27. April 1962   ◀                 1962                 ▶   So, 29. April 1962

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:25 Abenteuer unter Wasser
 10:50 Freunde, vernehmet die Geschichte
Potpourri aus heiteren Spielopern mit Paul Henckels
 12:00 Das aktuelle Magazin

14:45 Fünf Millionen Francs Belohnung
Ein Fernsehfilm mit Erich von Stroheim
Die 40 Millionen Francs, die Räuber bei einem Banküberfall in Paris erbeuten, werden ihnen von einem anderen Dieb abgejagt. Einem Privatdetektiv gelingt es, die Beute sicherzustellen ... (ab 16 / HR)
15:05 Hinter der Leinwand
Kino zwischen Geld und Kunst
Heutiges Thema: Wie steht es um den deutschen Filmexport und die 'Überschwemmung' des Filmmarktes mit ausländischen Produktionen? Außerdem werden wieder Erstaufführungen in westdeutschen Filmtheatern kommentiert (Eher ab 16 / HR)
16:00 Europapokal der Landesmeister im Degenfechten
Sprecher: Fritz Knippenberg
Übertragung aus Heidenheim/Benz (Vom Deutschen Fernsehen aus Stuttgart)
17:15 Zum blauen Bock
Musik und Humor beim Äppelwoi mit Otto Höpfner
Übertragung aus Stadt Allendorf, Regie: Ekkehard Böhmer (Mit Einschränkungen ab 14 / HR)

NDR/RB
 18:35 Programmhinweise
 18:40 Werbefernsehen
 18:45 Die Nordschau
Heute: Die aktuelle Schaubude, die zur Eröffnung der Deutschen Industriemesse aus Hannover übertragen wird. Neben einem ersten Bummel durchs Superangebot der Technik gibt es Musik mit Friedel Hensch, Margot Eskens und den Hiller Girls
 19:25 Musik liegt in der Luft

WDR
 14:00 Die Woche – Hier und heute
 18:40 Hier und heute
Der Westen in Bildern, Berichten und Begegnungen
 19:15 Väter können keine Zöpfe flechten
Fernsehfilm

HR
 18:30 Vater ist der Beste
Heute: Der Schulaufsatz
 18:50 Das Sandmännchen
Seit 2. April erscheint im HR-Werbefernsehen wieder das Sandmännchen, nachdem es zugunsten einer halbstündigen Unterhaltungssendung mit Beginn des Jahres 1962 ausgesetzt wurde. In weiten Zuschauerkreisen von jung bis alt wurde dieser Wegfall sehr bedauert, was zahlreiche Briefe zeigten. Abwechselnd bringt die Gute-Nacht-Sendung ein kleines gespieltes Märchen, eine Tiergeschichte, bewegte Scherenschnitte oder eine Erzählung
 19:00 Die Hessenschau
 19:20 Im Land der Tiere
 19:30 Musik und gute Laune
Eine bunte musikalische Wochenendunterhaltung

SDR/SWF
 18:30 Star–Theater
Twin Forks ist eine ruhige Stadt
Bei einem Bankraub im Wilden Westen sieht es fast so aus, als habe der Bankpräsident persönlich seine Hände im Spiel ...
 19:00 Die Abendschau
 19:20 Im letzten Augenblick
In der 12. Folge erfahren wir endlich, wie die Freundschaft zwischen Kodiak und Dugan begann ...

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Gestatten, mein Name ist Cox (2)
Cox merkt zu spät, dass er in eine Falle gelockt wurde. Im Haus seiner Freundin Elena liegt ein Toter! Noch ehe er das Haus wieder verlassen kann, erscheint Inspektor Carter ...
 19:05 Die Viertelstunde
Aus Bayern
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Der politische Kommentar der Woche

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:20 Schweinskomödie
Ein Bauernstück von August Hinrichs, Personen und Darsteller: Krischan Lamken (Walter Scherau), Anna, seine Tochter (Christa Wehling), Hinnerk (Hans Mahler), Sofie (Heidi Kabel), Gerd Bunjes (Jochen Schenck), Anton Borchers (Heinz Lanker), Harm Pieper (Ernst Grabbe), Walter Meiners (Günther Siegmund), Der Gendarm (Karl Heinz Kreienbaum), Bühnenbild: Hans Albert Dithmer, Inszenierung: Hans Mahler
Übertragung aus dem Ohnsorg-Theater Hamburg
Der listige Landwirt Krischan Lamken schuldet Vater Staat die Steuer und will den verhältnismäßig kleinen Betrag aus Sturheit nicht berappen. Kurzerhand pfändet die Obrigkeit sein Schwein Jolanthe, doch bei der nachfolgenden Versteigerung durch den wackeren Dorfgendarmen gibt keiner von Krischans bauernschlauen Nachbarn ein Gebot ab. Und der Transport des Borstenviehs in die Stadt scheitert an der Weigerung der dörflichen Gemeinschaft, ein Fahrzeug zur Verfügung zu stellen. So muss der Gendarm Jolanthe über Nacht ins örtliche Spritzenhaus sperren, von wo es prompt verschwindet. Am nächsten Tag gibt es bei Bauer Lamken knusprigen Schweinebraten. Jetzt ist des Bauern pfiffiges Töchterchen Anna gefragt, um das drohende Unheil noch abzuwenden ...
August Hinrichs Bauernkomödie gehört seit Jahrzehnten zu den Klassikern des niederdeutschen Theaters. Auch im Hochdeutschen, wo es als 'Krach um Jolanthe' Bekanntheit erlangte, ist es inzwischen zum Begriff einer guten Volkskomödie geworden (NDR)
22:10 Tagesschau
Spätausgabe
22:20 Das Wort zum Sonntag
Es spricht Propst Peter Hansen-Petersen (evangelisch / NDR)
22:35 Berichte von den Fußball–Gruppenspielen

ARD 2[Bearbeiten]

19:30 Prisma des Westens
Heute: 30 Minuten Aufenthalt
Unterhaltungssendung aus Düsseldorf-Lohausen
Nur für WDR
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:20 Der Spieler
Drama von Ugo Betti, deutsch von Carl M. Ludwig, Personen und Darsteller: Ennio Pascai (Wolfgang Schwarz), Ermete Biuni, Rechtsanwalt (Herbert Steiniger), Iva (Heidy Forster), Alma (Helen Vita), Piera (Elisabeth Wenger), Cavaliere Pinci, Präfekturkommissar (Gerhard Geisler), Ein Mann in den Rollen des Beamten, Kellners, Polizisten (Adolf Rebel), Musik: Walter Baumgartner, Regie: Ettore Cella
Eine Produktion des Schweizer Fernsehens
Kurz vor Kriegsende will der junge Anwalt Ennio Pascai mit seiner Frau Iva vor den Alliierten nach Norden fliehen. Als der Zug abfahren soll, werden beide getrennt. Seit diesem Moment ist Iva verschwunden und es tauchen Gerüchte auf. Es kommt zu einer Gerichtsverhandlung, in deren Verlauf sich herausstellt, dass die Frau damals von heranrückenden Soldaten erschossen wurde. Der Verlauf der Verhandlung zeigt, dass alle Beteiligten in Schuld verstrickt sind, vor allem Ennio Pascai, der seine Frau immer schon loswerden wollte ... (Für Erwachsene / HR)
21:45 Mit spitzer Feder
Karikaturen des Monats, kommentiert von Hans Herbert Westermann
In der elften Ausgabe wird der US-Karikaturist Bill Mauldin vorgestellt (ab 14 / RB)

Österreich[Bearbeiten]

19:00 Für Sie notiert
19:05 Was sieht man Neues?
Die aktuelle Samstagssendung von und mit Heinz Conrads
19:55 Kurz vor acht
20:00 Zeit im Bild
20:20 Kurzfilm-Mosaik
20:30 Bilanz des Monats
Von und mit Karl Farkas
21:40 Vergiss die Liebe nicht
Ein Spielfilm mit Luise Ullrich, Paul Dahlke
23:15 Zeit im Bild
mit den zweiten Abendnachrichten und Wiederholung der Bildberichte

Schweiz[Bearbeiten]

16:00 Europapokal der Landesmeister im Degenfechten
Eine Eurovisionssendung des Deutschen Fernsehens aus Heidenheim
17:00 Jugendnachrichten
17:15 Komm und sieh die Welt
Togo - der kleinste Staat im Schwarzen Kontinent
Ein Reisebericht von Dr. Erich Tilgenkamp (IV)
17:45 Jazz am Samstagnachmittag
Ausschnitte aus dem Newport-Festival 1960 mit der Dizzy-Gillespie-Combo und dem Oscar-Peterson-Trio
Präsentation: Heinz Wehrle
20:00 Tagesschau
20:15 Das Wort zum Sonntag
Es spricht für die Katholische Kirche Kaplan Karl Rohrbach, Gossau
20:20 Für jeden etwas
Ein Samstagcocktail gemixt aus: 25 Minuten Spannung mit 'Funkstreife Isar 12': 1860 gegen Eintracht Frankfurt / 30 Minuten Bilder aus Amerika, kommentiert von Alec Plaut / 25 Minuten Fernsehtheater: 'Zimmer 827', von Oliver Storz / und zum stimmungsvollen Ausklang: 'Cocktail bei Charly' mit Carmela Corren, Elfie Pertramer, Noel Harrison, Hermann Thieme, Erich Müller und Hans Kramer
Zusammenstellung: Jean Niedermann, Präsentation: Cordelia
22:15 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Fr, 27. April 1962   ◀                 1962                 ▶   So, 29. April 1962