Sa, 30. Juli 1966

Seite zuletzt bearbeitet vor 183 Tage 9 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Fr, 29. Juli 1966   ◀                 1966                 ▶   So, 31. Juli 1966

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
Nur über NDR, RB, Meißner (HR) sowie Kreuzberg und Ochsenkopf (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
(Wiederholung vom Vortag)
 10:20 Kennziffer 01 (15/39)
Aus der Arbeit einer internationalen Flugsicherheitsbehörde
Heute: "Künstlerpech"
(Erstausstrahlung im ZDF am 10. April 1963)
 10:45 Weltpolitik – charmant
"Frauen in der UNO"
Aus dem amerikanischen Skizzenbuch von Renate Harpprecht
 11:00 Blickpunkt
Informationen und Meinungen zur Außenpolitik
 11:30 An der Saale hellem Strande
Von den Dornburger Schlössern bis Naumburg
 12:00 Das aktuelle Magazin
(–13:00)

Übrige Sender
 10:00 Testsendungen
(–12:00)

13:00 Testsendungen

WDR
 13:30 Die Woche – Hier und Heute

14:10 Nachrichten
14:15 Unternehmen Rhino
"Großwild in Kenia"
Die afrikanischen Nashörner sind vom Aussterben bedroht. Um das seltene Rhinozeros vor der völligen Ausrottung zu bewahren, werden die Tiere in Kenia in freier Wildbahn eingefangen und in den Nationalparks wieder ausgesetzt. Der Film schildert solch eine abenteuerliche Fangaktion im afrikanischen Busch.
14:50 Fußball-Weltmeisterschaft
Endspiel
Eine Eurovisionssendung des Britischen Fernsehens / UKP aus dem Wembleystadion in London
Höhepunkt und Ende des Weltmeisterschaftsturniers 1966: Heute treten die zwei besten der 16 nach England gekommenen Fußballteams zum Kampf um den begehrten Jules-Rimet-Pokal an. Millionen beschäftigt die Frage: Welche Nation wird sich als achter Titelträger in die Liste der Fußballweltmeister eintragen? Der Sieger muß nicht unbedingt schon nach 90 Minuten feststehen. Endet das Finale unentschieden und ändert auch eine Verlängerung daran nichts, wird das Endspiel wiederholt. – Die Weltmeister: 1930 Uruguay, 1934 Italien, 1938 Italien, 1950 Uruguay, 1954 Deutschland, 1958 Brasilien, 1962 Brasilien.
Anmerkung: England gewann das Endspiel mit 4:2 nach Verlängerung gegen Deutschland. Große Aufregung gab es in der 101. Minute, als der Ball an die Unterkante der Latte des deutschen Tores prallte und dann halb vor und halb auf der Torlinie aufschlug. Der Schweizer Schiedsrichter Gottfried Dienst entschied nach Befragung des Linienrichters auf Tor und die Engländer führten 3:2. Wegen der Verlängerung veränderte sich das nachfolgende Programm.
17:00 Oskar Kokoschka malt Konrad Adenauer
"Notizen einer Begegnung"
Ein Film von Hans Hermann Köper und Gerhard Schmidt
Kamera: Lucas Maria Böhmer
Text: Rolf Schroers
17:45 Die Sportschau
Aktuelles, Berichte und Informationen

NDR/RB
 18:30 Die letzte Hoffnung (13/26)
Filmfolge: "Der Fall Westover"
 19:00 Berichte vom Tage
 19:15 Till Eulenspiegel
Filmfolge: "Aus dem Leben eines Taugenichts"

WDR
 18:30 Hier und Heute
 19:10 Meine drei Söhne (81/380)
Filmfolge: "Der Boxkampf fällt aus"
 19:40 Die Diamanten von Palinos (4/14)
Filmfolge: "Piräus"
Anmerkung: Laut fernsehserien.de wurde die Folge erst am 9. August 1966 gesendet.

HR
 18:30 Silberschmiede im Orient
Dokumentarfilm
 18:50 Die Hessenschau
 19:10 Förster Horn (7/13)
Filmfolge: "In letzter Minute"
 19:50 In dieser Woche

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Zu Gast im Olympia
Ausschnitte aus internationalen Musikshows des großen Pariser Revuetheaters
Mitwirkende: Yona Levy, Nehama Hendel, das Trio Rovina und Ruth Ben Zwi aus Israel; das Ballett des Zanase-Theaters, Mircea Krishan, Mariana Badoio und Stella Popesco aus Rumänien sowie das Jazz-Orchester von Radio Belgrad, das Folklore-Ballett Branko Krsmanovitch und das Zigeunerensemble Teo Dosijevsky aus Jugoslawien
Regie: Alexander Tarta
Als Bruno Coquatrix das alte Kino "Olympia" am Pariser Boulevard des Capucines zu einem Showtheater umbaute, wollte niemand bei ihm singen – mit einer Ausnahme: Edith Piaf. Heute ist seine Revuebühne das Bayreuth der Chansonstars. Charles Aznavour, Juliette Gréco, Gilbert Bécaud, Johnny Hallyday – sie alle kommen, wenn Coquatrix es will. "Wer bei mir Erfolg hat", sagt der "Olympia"-Chef, "hat es geschafft. Wer durchfällt, ist fertig!" – Eine halbe Stunde zeigt die Sendung Ausschnitte aus einer Show, in der Künstler aus Israel, Jugoslawien und Rumänien auftreten. (SR)
21:45 Ziehung der Lottozahlen
Übertragung der 31. Ausspielung (HR)
21:50 Tagesschau
Das Wetter morgen
Anschließend
Das Wort zum Sonntag
Es spricht Altbischof D. Wilhelm Stählin, Rimsting am Chiemsee (BR)
22:05 Irgendwo in Europa
Originaltitel: "Valahol Európában"
Ungarischer Spielfilm aus dem Jahre 1947
Mitwirkende: Artúr Somlay (als Burgbewohner), Miklós Gábor, Zsuzsa Bánki, Ladoslao Horváth, György Bárdy und andere
Regie: Géza von Radványi
Kinder ziehen "irgendwo in Europa" plündernd durch das zerstörte Land. Sie haben ihre Eltern verloren und wissen nicht mehr, wo sie zu Hause sind. Die Horde zerlumpter Halbwüchsiger wird zum Schrecken der Bevölkerung. Eines Tages machen die jugendlichen Räuber in einer Burgruine Rast. Hier begegnen sie einem alten, vor dem Krieg geflüchteten Musikprofessor, der ihr Vertrauen gewinnt . . . – Dieser ungarische Film ist ein erschütterndes Dokument aus der Zeit des Krieges: Kinder als Opfer einer aus den Fugen geratenen Welt!
(Wiederholung vom 20. Mai 1957)
23:40 Nachrichten

ZDF[Bearbeiten]

14:40 Hinweise auf das Programm der Woche
15:00 Flamenco (3)
Tänze und Lieder aus Spanien
15:25 Wolken über Kaprun (1/13)
Fernsehserie von Helmut Andics
Heute: "Sprengstoff"
Mit Doris Kirchner, Horst Naumann, Marianne Schönauer, Senta Wengraf, Edith Elmay, Fred Bertelmann und anderen
Regie: Franz Josef Gottlieb
Vor der eindrucksvollen Kulisse des Stauwerks von Kaprun am Fuße des Großglockners spielt eine heute beginnende Fernsehserie. Die erste Folge berichtet von den gefährlichen Abenteuern zweier Schulbuben. Die beiden leichtsinnigen Jungen entwenden aus dem Lager des Kraftwerks Dynamit.
15:50 Zirkus Mainzelmann
Ein großer Spaß für kleine Leute
Regie: Thomas Land
16:30 Ladenschluß unbekannt
Renate Harpprecht berichtet aus Amerika.
16:45 Der Sportspiegel
"Das Ski-Abenteuer Chile"
Ein Bericht von Harry Valérien über die Generalprobe zur Ski-Weltmeisterschaft 1966
17:05 Soeben eingetroffen
Leichte Musik, frisch aus der Presse
Eine Sendung mit Gus Backus
17:30 Meine Frau Susanne (18/20)
Heute: "Die große Wäsche"
Mit Heidelinde Weis, Claus Biederstaedt und anderen
Regie: Erik Ode
(Wiederholung vom 9. August 1963)
17:55 Nachrichten – Wetter
18:00 Samstags um sechs
Informationen und Meinungen
18:30 . . . 18 – 20 – nur nicht passen
Skat und Musik am Wochenende
18:55 Loch im Leck
Heitere Geschichten aus der Steinzeit
Mitwirkende: Hans Timerding (als Jadeit), Margaret Carl (als seine Frau), Kurt Haars, Reinhold Brandes, Charlotte Grün (als Frau Admiral), Vera Haffner und andere
Regie: Hans-Ulrich Carl
Feierlicher Stapellauf eines stolzen Kriegsschiffes. Kaum ist der Kahn zu Wasser gelassen, da sinkt er auch schon mit Mann und Maus. "Ein Loch im Schiffsboden!" schreit das Volk. "Sabotage!" schimpft das Staatsoberhaupt. Da ist doch bestimmt wieder einmal ein feindlicher Agent am Werk gewesen. Das ist ein Fall für Kriminalinspektor Ipszet . . . – Klingt das nicht ganz nach einem aktuellen Spionagereißer à la James Bond? Aber nein, das ominöse Geschehen in diesem neuen "Fernsehkrimi" hat sich in grauer Vorzeit unter Urmenschen abgespielt, wenn man Hans-Ulrich Carl, dem Drehbuchautor und Regisseur dieses "Stückes aus der Steinzeit", glauben will. Die possenhaften Phantasien über das Leben unserer vorgeschichtlichen Vorfahren in seinem Film "Loch im Leck" sind natürlich keineswegs ernst gemeint. Jedenfalls hat ein ganzes Dorf mit Begeisterung daran mitgewirkt. In der Höhlenlandschaft der Schwäbischen Alb, rund um die Gemeinde Gutenberg, fand man die geeignete Szenerie für diesen neckischen Ausflug in die Vergangenheit.
19:27 Der Wetterbericht
19:30 Heute
Nachrichten und "Chronik der Woche"
20:00 Das Sonntagskind
Deutscher Spielfilm aus dem Jahre 1956
Personen: Anton Wibbel (Heinz Rühmann), Fin, seine Frau (Hannelore Bollmann), Mölfes (Werner Peters), Bosty McMillar (Walter Giller), Mattes (Günther Lüders) und Mariechen (Carla Hagen)
Regie: Kurt Meisel
Karneval am Rhein! Selbst in der schweren Zeit nach dem 2. Weltkrieg gehen die Wogen der Freude schon wieder ganz schön hoch! Und wo gelacht und getrunken wird, ist auch Schneider Wibbel dabei. In angeheitertem Zustand leiht er sich von einem schottischen Besatzer die Uniform – als Karnevalskostüm! Das spaßige Spiel endet vor dem Richter: drei Wochen Gefängnis wegen unbefugtem Tragens einer Uniform! Aber Wibbel versteht es, sich vor der Strafe zu drücken . . . – Der Film fußt auf Müller-Schlössers berühmtem Volksstück.
Anschließend
Kurznachrichten
21:30 Der Kommentar
Dr. Klaus Scholder
21:40 Das aktuelle Sportstudio
mit einem Bericht vom Endspiel um die Fußball-Weltmeisterschaft sowie Bekanntgabe des "Großen Loses der Woche" und der Lottozahlen
23:00 Nachrichten – Wetter

Nord 3[Bearbeiten]

Frühlings- und Sommerpause vom 4. April bis 4. September

West 3[Bearbeiten]

10:00 Testsendungen
13:00 Ein Tag = Eine Stunde
Aus den WDR-Regionalprogrammen
14:00 Programmhinweise
Anschließend
Testsendungen
(–18:00)
19:00 Programmhinweise
19:10 Nachrichten aus Nordrhein-Westfalen
19:15 Hierzulande – Heutzutage
("Prisma des Westens")
Expedition am Wochenende
20:00 Tageschau – Wetter
20:15 Amphitryon 38
Ein Fernsehspiel von Jean Giraudoux
Personen: Jupiter (Hermann Lenschau), Merkur (Peer Schmidt), Sosias (Heini Göbel), Trompete (Hans Jürgen Dietrich), Krieger (Konrad Georg), Amphitryon (Hannes Messemer), Alkmene (Ingrid Andree), Ekklissa (Käthe Lindenberg), Leda (Karin Jacobsen) und andere
Szenenbild: Kurt Halleger
Regie: Dieter Haugk
(Erstausstrahlung in der ARD am 25. April 1963)
Anschließend
Programmhinweise

Hessen 3[Bearbeiten]

Sommerpause vom 16. Juli bis 18. September

DFF[Bearbeiten]

09:50 Medizin nach Noten
10:00 Die aktuelle Kamera
10:25 Im Blickpunkt
10:35 Kinderfernsehen
11:05 Zu Gast im Wirtschaftsstudio
11:30 Gefilmtes Dessert
Die Tür bleibt offen
Jugoslawischer Spielfilm
12:45 Nachrichten
Anschließend
Gefilmtes Dessert

Moskau im Vorübergehen
13:15 Tausend Teletips
13:25 Kinder- und Jugendspartakiade in Berlin
14:20 Pädagogischer Ratgeber
14:55 Fußball-Weltmeisterschaft
Endspiel und Siegerehrung
Direktübertragung
17:00 Zeitgeschehen im Blickpunkt
17:30 Nachrichten
17:35 Kinderfernsehen
18:05 Der Nächste, bitte . . .
Heute: "Das Kur-Abc"
18:35 Kinder- und Jugendspartakiade in Berlin
18:50 Sandmännchen
19:00 Kleine Fragestunde der "Tele-BZ"
19:25 Das Wetter
19:30 Die aktuelle Kamera
19:50 Im Blickpunkt
20:00 Der Teufel spielt Zufall
Englischer Kriminalfilm
21:05 Frühstück mit Julia
Lustspiel von Burton Graham
Deutsch von Jochen Weber-Unger
Dramaturgie: Götz Jäger
Szenenbild: Heinz Zehkorn
22:15 Die aktuelle Kamera
Anschließend
Kommentar
22:30 Sport aktuell

Fr, 29. Juli 1966   ◀                 1966                 ▶   So, 31. Juli 1966