Sa, 30. Juni 1962

Seite zuletzt bearbeitet vor 54 Tage 19 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Fr, 29. Juni 1962   ◀                 1962                 ▶   So, 1. Juli 1962

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

Versuchsprogramm
Nur über die Fernsehsender des NDR, Radio Bremen und SFB
 09:00 Schulfunk
Vorsicht ist besser als Nachsicht
Ein Film zum Thema Verkehrserziehung

Vormittagsprogramm
Nur über NDR, RB, SFB, Meißner (HR) sowie Kreuzberg und Ochsenkopf (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:25 Abenteuer unter Wasser
 10:50 Langfristige Wettervorhersage
Eine Sendung von Dr. Rudolf Kühn
 11:15 Vision Romantique
Ballett nach der Serenade für Streichorchester, op. 48, von Peter I. Tschaikowski
Mit Irene Skorik und Jean Garcia, Regie: Bernard Thieme
 11:40 Der Nerzmantel
 12:00 Das aktuelle Magazin

15:00 Wyatt Earp greift ein
Heute: Earp befreit Dodge City
Während Wyatt Earp auf Reisen ist, nutzt eine Gangsterbande die Situation und besetzt Dodge City. Bat Masterson, einem seiner Gehilfen, gelingt es zu entkommen und Wyatt zu holen ... (ab 16 / NDR)
15:25 Eviva la Toscana
Reiseerlebnisse eines jungen Mannes, nacherzählt von Dr. Jürgen Möller
Zur Belohnung für seinen Fleiß und seine bestandene Prüfung erhält ein Abiturient von seinem Vater als Geschenk eine Reise nach Italien im eigenen Wagen. Im rasenden Tempo jugendlichen Übermuts fährt er los, fest entschlossen, nichts zu tun, was etwas mit Bildung gemeinsam haben könnte ... (ab 12 / SR)
16:20 Tipps für Fotofreunde
Von Dr. Georg Wolff (HR)
16:35 Preis der Nationen
Eine Übertragung vom Internationalen Reitturnier in Aachen-Laurensberg
Vom Deutschen Fernsehen aus Köln
Anmerkung: Ursprünglich war diese Übertragung erst ab 17:00 Uhr geplant und um 16:35 noch eine Folge 'Vilma und King', die aber vermutlich ausgefallen ist

NDR/RB
 18:45 Die Nordschau
Heute: Die aktuelle Schaubude
Die letzte Sendung vor der Sommerpause bis 1. September kommt anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Schiffsbegrüßungsanlage 'Willkommhöft' aus dem Schulauer Fährhaus. Unter den Gästen: Lonny Kellner, Peter Frankenfeld, Freddy Quinn, Armin Dahl (springt vom Hubschrauber ab), Kapitän Grabo, der Schulauer Männerchor und Besatzungsmitglieder des heute in Hamburg einlaufenden britischen Flugzeugträgers 'Centauer'
 19:30 Sag die Wahrheit!

WDR
 14:00 Die Woche – Hier und heute
 18:30 Hier und heute
Der Westen in Bildern, Berichten und Begegnungen
 19:30 Ballet Chicago
Mit Fred Astaire

HR
 18:30 Vater ist der Beste
Familie Anderson erhält Besuch von einer indischen Schulfreundin Bettys. Während des gemeinsamen Wochenendes kommt es zu einigen Missverständnissen ...
 19:00 Die Hessenschau
 19:20 Im Land der Tiere
 19:30 Über Berg und Tal
Flicko, Tessa und Nimrod treffen auf dem Weg zu ihrem Herrn einen Waschbär. Als sie ihm folgen, gelangen sie in einen Zirkus und sehen hier viele - ihnen bisher unbekannte - Tiere ...

SWF/SDR
 18:30 Mit Siebenmeilenstiefeln
In der letzten Folge geht es noch mal in 20 Minuten um die Welt, nach Rom und an den Nil, nach Persien, Siam und Tahiti
 19:00 Die Abendschau
 19:20 Mutter ist die Allerbeste
Donna versucht sich heute als Ehestifterin. Doch ihre Auserwählten durchschauen sie ...

BR
 18:30 Nachrichten
 18:35 Kurzschluss
Während die Frau Mama eifrig Pläne schmiedet, um ihren 25jährigen Sohn endlich unter die Haube zu bringen, spinnt sich zwischen ihm und einer Nachbarin während eines Stromausfalls eine Liebesgeschichte an ...
Mit Hans Thimig
 19:05 Die Viertelstunde
Heute: Aus Bayern
 19:25 Die Münchner Abendschau
Heute: Der politische Wochenkommentar

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:20 Meine Meinung – Deine Meinung
Eine Unterhaltung mit Klaus Havenstein nach der Idee von Jean-Paul Blondeau
Zum zweiten Mal ruft Klaus Havenstein zum Wettstreit der Meinungen auf, obwohl die Resonanz auf die erste Sendung recht gemischt war. Gewinner wird derjenige, der den besten 'Riecher' für die öffentliche Meinung hat. Den Titel 'Fräulein Jedermann' verteidigt die 21jährige Hotelangestellte Astrid Mylius aus München, die als Gewinnerin der letzten Runde nach Berlin reisen und dort viele Überraschungen erleben durfte (Ankunft in Tempelhof, Gast im 'Hilton', Besucht bei den 'Stachelschweinen', Modeschau nur für sie im Hause Schwichtenberg, Bummel über den Ku-Damm und Besuch des Musicals 'My fair Lady'), gegen drei Konkurrenten aus anderen Gegenden
Prominenter Gast nach Brigitte Bardot in der vorigen Sendung ist diesmal Sophia Loren
Regie: Hans Ulrich Reichert
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 02.07.1962: [...] wächst sich, so scheint es, zu einem Publikumserfolg aus. Jean-Paul Blondeau, der Erfinder dieser Reihe, ihr Mime Klaus Havenstein und die blitzschnell operierende Meinungs-Sortiermaschine leisteten sehr Vergnügliches (um den 'Jedermann' des Tages zu ermitteln) (ab 14 / SDR/SWF)
21:40 Wiener Pavillon
Ein kleiner kabarettistischer Bilderbogen von Alexander May und Hans Dieter Schwarze
Mit Louise Martini, Kurt Sobotka, Josef Heller und Wilfried Schröpfer, Musik: Bill Grah, Szenenbild: Maleen Pacha und Helmut Gassner, Regie: Hans Dieter Schwarze
Louise Martini singt und spielt ihre beliebtesten Wiener Chansons, die dem deutschen Publikum von zahlreichen Schallplattenaufnahmen vertraut sind. Schauplatz des Bilderbogens: der Wiener Pavillon einer Weltausstellung
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 02.07.1962: Als müd-snobistische Angelegenheit [...] erwies sich der 'Wiener Pavillon' trotz der kabarettistisch versierten, tüchtigen Wiener Soubrette Louise Martini (Eher für Erwachsene / SR)
22:10 Alfred Hitchcock zeigt
Heute: Schüsse auf den Chef
San Francisco 1909. Mr. Step erschießt seinen Chef, da ihn dieser wegen einiger Unachtsamkeiten entlassen hat. Fassungslos stellt er am nächsten Tag fest, dass sein Chef lebt. Wird er hinter das Geheimnis des Prokuristen King kommen?
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 02.07.1962: [...] bediente sich geschickt einer berühmten Romanfigur der Vicky Baum: des Buchhalters Kringelein aus 'Menschen im Hotel'. Hier hieß er Mr. Step(p). Sein simples Rezept lautete: Blaue Bohnen sind immer noch das beste Schlafmittel für den Chef (Für Erwachsene / NDR)
22:35 Tagesschau
Spätausgabe
22:45 Das Wort zum Sonntag
Es spricht Msgr. Anton Knippen, Aachen (katholisch / WDR)
22:55 Tour de France
Berichte des Französischen Fernsehens vom Tage
Vom Deutschen Fernsehen aus Saarbrücken Wiki.png

ARD 2[Bearbeiten]

WDR
 19:30 Prisma des Westens
Heute: Die Samstagabend-Gesellschaft
Zu Gast bei Bürgern unseres Landes mit Hasso Wolf

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:20 Die Fledermaus
Operette von Carl Haffner und Richard Genée, mit der Musik von Johann Strauß, Musikalische Leitung: Franz Marszalek, Personen und Darsteller: Gabriel von Eisenstein (Friedrich Schoenfelder), Rosalinde, seine Frau (Nadja Gray), Adele, ihr Stubenmädchen (Gerlinde Locker), Prinz Orlofsky (Horst Uhse), Dr. Falke (Wolf Ackva), Gefängnisdirektor Frank (Benno Kusche), Alfred, Sänger (Fred Kraus), Dr. Blind, Advokat (Willi Hoffmann), Frosch, Gefängniswärter (Michl Lang), Ida (Helga Memala), Szenenbild: Walter Dörfler, Choreographie: Dia Luca, Fernsehbearbeitung und Regie: Kurt Wilhelm
1874 in einem Badeort in der Nähe von Wien. Notar Dr. Falke will sich an Gabriel von Eisenstein rächen, weil dieser ihn bei einem Maskenball lächerlich gemacht hat. Er überredet Eisenstein, der gerade eine kleine Gefängnisstrafe anzutreten hätte, am Kostümball des Prinzen Orlofsky teilzunehmen und stellt ihm reizende Damenbekanntschaften in Aussicht. Eisenstein landet ihm turbulenten Verlauf dieses Festes letztendlich ahnungslos in den Armen seiner Frau Rosalinde, während die von Dr. Falke inszenierten Verwicklungen in der Gefängniskanzlei ihren Höhepunkt erreichen ...
ARD-Erstsendung: 27.12.1959, erste Wiederholung: 01.10.1960
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 02.07.1962: Das Schlagwort, die Operette sei tot und als Kunstgattung überholt, wurde von dieser schwungvollen, pompös ausgestatteten Aufführung unter der Regie von Kurt Wilhelm glatt hinweggefegt. Der Prinz war mit Horst Uhse vom Typ her falsch besetzt. Im übrigen bereitete die Sendung großes Vergnügen (WDR/BR)

Österreich[Bearbeiten]

17:00 Preis der Nationen
Eine Übertragung vom Internationalen Reitturnier in Aachen-Laurensberg
Eine Eurovisionssendung des Deutschen Fernsehens
19:00 Was sieht man Neues?
Die aktuelle Samstagsendung von und mit Heinz Conrads
19:50 Kurz vor acht
20:00 Zeit im Bild
20:20 Kurzfilmmosaik
20:25 Alibi
Deutscher Kriminalfilm (1955) Wiki.png
22:05 Zeit im Bild
Mit den zweiten Abendnachrichten und Wiederholung der Bildberichte

Schweiz[Bearbeiten]

16:30 Das Magazin der Frau
Präsentiert von Laure Wyss
17:30 Handball
Länderspiel Deutschland - Schweiz
Direktübertragung aus St. Gallen
20:00 Tagesschau
20:15 Das Wort zum Sonntag
Es spricht für die christkatholische Kirche Pfarrer Martin Heinz
20:20 Big Band Konzert
Ein Unterhaltungsprogramm mit Ted Heath und seinem Orchester
Beitrag der BBC zur 'Rose d'or de Montreux 1962'
20:55 Ein Monat voller Sonntage
Fernsehspiel nach der Komödie von Gerald Savory, Personen und Darsteller: Oliver Sylvester (Paul Dahlke), Prokurist (Heini Göbel), Sarah (Beate Hausdörfer), Mary (Annemarie Holtz), Marion (Christina Monden), Jenny (Heidi Treutler), Major (Ewald Wenck), Tim (Walter Wilz), Szenenbild: Hans Sohnle, Buch und Regie: Klaus Wagner
'Zurück zur Natur' heißt die Maxime des Londoner Verlegers Oliver Sylvester - sein Grundsatz ist, der Mensch soll sich nur durch seiner eigenen Hände Arbeit ernähren. Olivers Frau und die drei Töchter im heiratsfähigen Alter schließen sich nur widerwillig dem Umzug ins geerbte Landhaus an, unterlaufen ab und zu die strengen Kriterien, um nicht hungern zu müssen. Der junge Landarbeiter Tim macht Oliver schließlich klar, dass Landwirtschaft auch mit modernen Methoden betrieben werden kann. Oliver merkt, dass er ohne Augenmaß gehandelt hat, überlässt Tim und seiner zweiten Tochter den Hof ...
21:50 Nachrichten
21:55 Der Große Preis von Europa
Eurovisionssendung des Deutschen Fernsehens aus Aachen
23:40 Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Fr, 29. Juni 1962   ◀                 1962                 ▶   So, 1. Juli 1962