So, 12. September 1976

Seite zuletzt bearbeitet vor 146 Tage 1 Stunde
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Sa, 11. September 1976   ◀                 1976                 ▶   Mo, 13. September 1976

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm von ARD und ZDF
Nur über NDR, RB, SFB, Meißner und Rimberg (HR) sowie Kreuzberg und Ochsenkopf (BR)
09:30 Erste Meldungen der Tagesschau
09:35 Auslandsjournal
Korrespondenten des Zweiten Deutschen Fernsehens berichten aus aller Welt
Wiederholung vom Freitag / bis 10:20 Uhr

10:30 Programmvorschau
11:00 ARD–Ratgeber: Geld
Geplant: Einmaleins für Aktionäre / Raritäten aus dem Kinderzimmer – altes Spielzeug erzielt hohe Preise / Enttäuschte Versicherte / Tele-Tests: Pocket-Kameras (BR)
11:30 Extra
Heute: Zu alt, um nur zu spielen (5) (NDR)
12:00 Der Internationaler Frühschoppen
Mit sechs Journalisten aus fünf Ländern
Gastgeber: Werner Höfer
Heutiges Thema: Was war groß an Mao Tse-tung? - Zum Tode des ersten Mannes des neuen China (WDR)
12:45 Tagesschau
Anschließend
Wochenspiegel
Die Tagesschau berichtet von den Ereignissen der vergangenen Woche
13:15 Magazin der Woche
Eine Regionalumschau
Moderator: Walter Born
14:30 Sesamstraße
Heute: Ein Kind hat Schwierigkeiten an einer Straßenampel / Zwei Finger tanzen Can-Can / Der verrückte Maler pinselt die Zahl 10 / Thema des Kinderfilms: Wie bekommt man einen verstopften Abfluss frei? / Zum Schluss tritt Ernie in Aktion (HR)
15:00 Bei Papotin ...
... dem Schlosshern
Ein Film mit der Pariser Puppenbühne André Tahon
15:30 Eiger (1)
Zweiteilige Geschichte von Dieter Meichsner mit Hans Brenner (als Tiger), Herbert Strass (als Kurt), Werner Asam (als Simmi), Jörg Pleva, Martin Sperr, Claus Eberth, Michael Grimm, Kurt Schwendener, Regine Lutz, Erwin Kohlund, Regie: Dieter Wedel
Zwei junge Alpinisten wollen die gefährliche 1800 Meter hohe Eiger Nordwand bezwingen ...
Wiederholung vom 30.03.1974, zweiter Teil am 19. September (NDR)
16:55 Unsere kleine Farm
Heute: Die Seuche
Charles Ingalls sorgt sich um seine Kinder, denn in der Umgebung der Farm mehren sich rätselhafte Krankheiten. Dr. Baker meint, es handle sich um Typhus. Trotz der Isolierung der Kranken breitet sich die Seuche weiter aus ... (SWF)
17:45 Die Kinder des Rock
Erfahrungen und Erinnerungen von Rockmusik-Fans zwischen 14 und 40
Von Wilhelm Bittorf (SDR)
18:30 Tagesschau
18:33 Die Sportschau
Fußball: 2. Bundesliga / Trab: Deutsches Derby in Berlin / Motorrad: EM-Lauf
19:20 Weltspiegel
Moderator: Claus Hinrich Casdorff (WDR)
20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Tatort
Heute: Annoncenmord
Von Fritz Eckhardt, Personen und Darsteller: Oberinspektor Marek (Fritz Eckhardt), Bezirksinspektor Wirz (Kurt Jaggberg), Inspektor Berntner (Albert Rolant), Susi Wodak (Lieselotte Plauensteiner), Lona Heller (Helma Gautier), Udo von Kalkreuth (Axel von Ambesser), Pondra (Michael Toost), Grete Bändler (Gusti Wolf), Frl. Neumann (Bibiane Zeller), Frau Zwerschina (Kitty Mattern), Frau Hess, Hundebesitzerin (Mizzi Tesar), Ober im Beisl (Friedrich Jores), Kramreiter (Edd Stavjanik), Kegel, Pensionist (Fritz Widhalm-Windegg), Funkstreifenbeamter an der Donau (Wilhelm Sedelec), Johanna Hassmann (Ulli Fessl), Betriebsleiter Kellner (Reinhold Tischler), Maria Hillermann (Elisabeth Stiepl), Beamter vom Erkennungsdienst (Franz Waldeck), Mirko Kolarovic (Mircea Krishan), Ullrich, Nachtportier (Kurt Sobotka), Hausdiener (Carlo Böhm), Stubenmädchen (Ingrid Malinka), Korf (Bruno Thost), Gast-Kommissar Brammer (Knut Hinz) sowie Helmut Nymec, Karl Winkler, Helmi Mareich, Regie: Peter Weck
Kurz nacheinander werden aus der Donau zwei tote Männer geborgen, die vergiftet wurden. Beide Opfer stammten aus der Provinz und waren einer Heiratsanzeige wegen nach Wien gekommen. Oberinspektor Marek vermutet Zusammenhänge. Spuren führen in eine pharmazeutische Fabrik und zu einem Heiratsschwindler aus Deutschland ...
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 13.09.1976: Dem schwergewichtigen Wiener Fritz Eckhardt [...] kommt es weniger darauf an, knallharte Krimispannung, als menschlich humorvolle Unterhaltung zu bringen. Das bewies einmal mehr sein 'Annoncenmord'. Zwei kriminelle Einheiten setzte Eckhardt in Marsch: Die eine - verkörpert von dem brillanten Axel von Ambesser - erleichterte als alternder Heiratsschwindler reihenweise ältliche Damen mit Hilfe von Abführbonbons jedesmal auch finanziell; die andere war ein skrupelloses Pärchen, das seine Opfer anstatt im versprochenen Hafen der Ehe in der Donau enden ließ. Die meiste Sendezeit auf der Suche nach den Mördern gehörte, der Konzeption des Krimis entsprechend, dem relativ harmlosen Heiratsschwindler, den angeführten Damen und anderen Randfiguren wie Mircea Krishan, der als jugoslawischer Kneipenwirt einen minutenlangen Großauftritt hatte. Und natürlich Marek und seiner liebenswerten Crew. Endlich wieder einmal ein 'Tatort' mit Witz, der auf die Demonstration von Gewalt verzichten konnte
21:45 Ehen, die nicht geschlossen sind
Film von Hannelore Kelling über 'Ehen ohne Trauschein'
Drei Paare schildern ihren Alltag und ihre Erfahrungen (SWF)
22:30 Mikado
Kritik am Fernsehen – im Fernsehen
Heute: Kommentatoren, Kritiker und Intendanten analysieren den Kommentar der Tagesschau (SWF)
23:15 Tagesschau – Wetter

ZDF[Bearbeiten]

10:00 Programmvorschau
10:30 ZDF–Matinee
Glück im Aufwind: Abenteuer mit einem Falken (Wh. vom 24.04.1974)
Die Tiere in unseren Träumen: Nach Bildern von Chagall
Unternehmen Wildgans: Abenteuer mit drei Wildgänsen (Wh. vom 27.02.1974)
12:00 Das Sonntagskonzert
Heute: Wenn Verliebte bummeln gehen
Ein Mini-Musical von Curt Hanno Gutbrod
12:50 Fragen zur Zeit
Mit Professor Wolfgang Leonhard: Will Moskau die Weltrevolution?
13:00 Heute
13:02 Die Drehscheibe
Studiogast: Pete Tex (Saxophon) mit 'Sexy Sax'
Moderatoren: Helge Philipp und Gerd Uhde
Anschließend
Chronik der Woche
13:45 Im Reich der wilden Tiere
Heute: Das Land der Tschakmas
14:05 Strandpiraten
Heute: Griechischer Adler
14:30 Schöner leben – oder überleben? (3)
Heute: Vergiftete Umwelt
15:00 Heute
15:05 Aktion Sorgenkind
15:15 Preußen im Schwabenland
Beobachtungen um die Burg Hohenzollern
15:35 Morgen werde ich verhaftet Sw.png
Deutscher Kriminalfilm (1939) mit Ferdinand Marian, Käthe Dorsch, Gisela Uhlen, Paul Klinger, Paul Dahlke, Regie: Karl Heinz Stroux
Der Mord an der Sängerin Belloni ist seit zehn Jahren ungeklärt. Da taucht ein Schmuckstück der Toten auf und Kommissar Brinkmann tritt wieder in Aktion ...
17:00 Heute
17:02 Die Sport–Reportage
Moderator: Rolf Kramer
18:00 Tagebuch
Aus der katholischen Kirche
18:15 Bonanza
Heute: Wie gewonnen, so zerronnen
Der alte Luke Calhoun, ein unverbesserlicher Kartenspieler, kommt mit seiner Tochter auf die Ponderosa und sorgt schnell für Ärger ...
19:00 Heute
19:10 Bonner Perspektiven
19:30 Musik–Journal
Notizen aus Oper und Konzertsaal
Vorgesehen: Die zwölf Cellisten der Berliner Philharmoniker / Jazz-Pianist Keith Jarrett / Hans Werner Henze und sein internationaler Kunst-Workshop
20:15 Bunbury
Komödie von Oscar Wilde, deutsche Bearbeitung: Robert Gillner, Personen und Darsteller: Jack Worthing (Hubertus Petroll), Algernon Moncrieff (Ullrich Tesche), Dr. Chasuble (Michael Delcroix), Merriman, Butler (Gerhard Behrendt), Lane, Moncrieffs Diener (Josef Vandegen), Lady Bracknell (Hilde Willer), Gwendolen Fairfax (Thekla Carola Wied), Cecily Cardew (Petra Ulich), Miss Prism (Rosemarie Schubert), Bühnenbild: Philipp Blessing, Bildregie: Georg Ruest, Einrichtung und Inszenierung: Rainer Antoine
Aufzeichnung einer Aufführung des Staatstheaters Wiesbaden
Die Titelfigur ist eine Erfindung des jungen Dandys Algernon Moncrieff, Bunbury zu besuchen eine willkommene Lüge, wenn lästige gesellschaftliche Verpflichtungen anstehen. Algernons Freund Jack, Vormund seiner mit ihm auf dem Lande lebenden Nichte, arbeitet mit einem ähnlichen Trick: er hat einen kranken Bruder erfunden, um den er sich kümmern muss, wenn er sich in Wahrheit in der Stadt amüsiert. Der gewitzte Algernon nutzt eine Abwesenheit Jacks, um dessen Nichte aufzusuchen und sich als Jacks Bruder auszugeben. Die Verwirrung ist vollkommen, als Jack mit der betrüblichen Nachricht eintrifft, sein Bruder sei verstorben ...
Gong 37/1976 zitiert zur Erstausstrahlung das Wiesbadener Tageblatt: Das wunderbar spritzige, duftig-nichtige Werk gestaltete sich zu einer glänzenden Abschiedsvorstellung für den Regisseur ... Von Wilde ließ er sich dazu anspornen, diese Darbietung des spezifisch britischen Talents, mit Charme albern sein zu können, voller Esprit, sprachlich und vor allem optisch berauschend zu realisieren
21:50 Heute – Sport am Sonntag
22:05 Dr. W. – ein SS–Arzt in Auschwitz
Zeitdokument des Holländers Rolf Orthel
Unter den Lagerärzten von Auschwitz galt Dr. W., der sich nach Kriegsende das Leben nahm, als Ausnahme. Er schickte Tausende in den Tod, soll aber versucht haben, so viele wie möglich zu retten. Einige Menschen verdanken W. das Leben, andere wissen von medizinischen Menschenversuchen, an denen er beteiligt war. Der Beitrag geht einigen Fragen nach: Wer war dieser Mann? Wann hat er gemerkt, dass er missbraucht wurde? Wie weit wurde er schuldig? Was hätten andere an seiner Stelle getan?. Zu Wort kommen Zeugen, die Dr. W. in Auschwitz erlebt haben und solche, die ihm nahestanden, darunter sein Vater und seine Tochter
Der niederländische Dokumentarfilm wurde 1975 beim 'Prix Italia' ausgezeichnet
22:55 heute

Nord 3[Bearbeiten]

20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Victor Borge
Show mit dem berühmten Pianisten und musikalischen Komödianten
21:15 Ist Leistung unanständig?
Studiodiskussion
22:00 Türken, Pest und Klosterleben
Venedig um 1500 - gesehen von Vittore Carpaccio, beschrieben von Rainer Hagen (Wh. / bis 22.30 Uhr)

West 3[Bearbeiten]

10:15 Vorschau
17:30 ARD–Ratgeber: Technik
18:00 Maske
Eine Sendereihe, in der Fragen unserer Zeit durch Mittel der Kunst und des Theaters sichtbar gemacht werden sollen
Heute stehen Sinn und Unsinn der politischen Werbung im Mittelpunkt
18:45 Postfach 10 19 50
19:00 Sandmännchen International
19:05 Prisma des Westens
19:50 Das Neueste aus NRW
20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 The world at war (1)
Heute: Kriegsvorbereitungen 1933 - 1939
21:00 Fazit
Aus Wirtschaft und Gesellschaft
21:45 Für wen spionierte Lady Jane Fox?
Spiele mit besonderer Zugtechnik
22:15 Auf der Flucht Sw.png
Heute: Zwischenfall in Black Moccasin
23:00 Armand Schulthess
23:55 Nachrichten

Hessen 3[Bearbeiten]

20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Marilyn – Erinnerungen an einen Star
Von Georg Alexander
Rückblick in Filmausschnitten, Dokumentaraufnahmen und Interviews
21:45 Dick Cavett Show
Heutiger Gast: Norman Mailer, der eine Marilyn-Monroe-Biographie veröffentlicht hat
22:45 Nachrichten

Südwest 3[Bearbeiten]

Gemeinschaftsprogramm mit Hessen 3

Bayern 3[Bearbeiten]

20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Asmat
Expedition in die Sümpfe von Nordwest-Neuguinea
21:00 Damals Tagesgespräch
Der entscheidende Augenblick Sw.png
Fernsehspiel von James Barrie, deutsch von Heinrich Fischer, Personen und Darsteller: Kate (Ilse Steppat), Sir Harry (Hans Cossy), Lady Sims (Margot Trooger), Tombes (Fred Kallmann), Mädchen (Susi Jera), Szenenbild: Walter Dörfler, Regie: Wilm ten Haaf
England vor dem Ersten Weltkrieg. Harry Sims steht unmittelbar vor seiner Erhebung in den Adelsstand - für den erfolgreichen Geschäftsmann die Krönung eines Lebens, das auf steter Jagd nach Erfolg ausgerichtet war. Harry merkt in seiner Verblendung weder, wie brutal sein Wesen inzwischen geworden ist, noch die Ödnis, die seine Anmaßung um sich verbreitet. Während seine Frau an der jahrelangen Tyrannei zerbrochen ist, fragt sich Harry immer noch, warum ihn seine erste Frau Kate einst verließ. Seine Eitelkeit konnte diese Zurückweisung nie überwinden. Ein Zufall führt die drei am Vorabend der Adelserhebung zusammen ...
ARD-Erstsendung: 30.03.1957, erste Wiederholung: 07.05.1959
21:45 Bücher beim Wort genommen
Heute: Ilse Aichingers 'Schlechte Wörter', Joe Hembus’ Westernlexikon und 'Alte Filme' von Klaus Schlesinger
22:30 Die Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven Sw.png
Von den Frauen, denen Beethoven Klaviersonaten gewidmet hat
23:30 Letzte Nachrichten

Sa, 11. September 1976   ◀                 1976                 ▶   Mo, 13. September 1976