So, 15. Dezember 1963

Seite zuletzt bearbeitet vor 442 Tage 12 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Sa, 14. Dezember 1963   ◀                 1963                 ▶   Mo, 16. Dezember 1963

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Deutsche Dichtung (3)
Heute: Barockdichtung

11:00 Die Vorschau
Hinweise auf das Programm der kommenden Woche
11:30 Dem Himmel am nächsten
Das Ringen um die Seele der Indios
Von Franz M. Dülk
Die Aufnahmen zu diesem Bericht entstanden am Titicaca-See in 4000 Meter Höhe. Erziehung und Ausbildung sind das Feld, auf dem zwischen Staat, Kommunisten und der Kirche um die Seele der Indios gerungen wird. In der Adventszeit wird das Thema aufgegriffen, weil deren 'Adveniat'-Opfer der katholischen Hilfe für Südamerika gilt (katholisch / SDR)
12:00 Der Internationale Frühschoppen
Mit sechs Journalisten aus fünf Ländern
Leitung: Werner Höfer
Thema heute: Die EWG und die Verbraucherpreise (WDR)
12:45 Wochenspiegel
Die Tagesschau berichtet von den Ereignissen der vergangenen Woche
13:15 Magazin der Woche
Eine Regionalumschau
14:30 Wir lernen Englisch
Englischkurs, 37. Lektion: Walter and Connie and the old lady (Wh. von gestern / NDR/WDR)
14:45 Die Bande mit dem Schnellboot (1)
Heute: Der geheimnisvolle Gang
Beim Angeln an der Themse beobachten die Kinder Patsy, Joey und Ben ein mysteriöses Boot. An Bord bewegen sich drei Männer, ein gewisser Talbot, ein Koloss von einem Kerl, einer, der aussieht wie ein Professor und ein Seemann. Den dreien passt es gar nicht, dass Patsy Fotos des Bootes schießt. Talbot macht sich mit Hilfe seines großen amerikanischen Wagens an die Kinder heran und bringt sie zu einem Trümmergrundstück, auf dem die drei eine Hütte haben. Als Patsy dabei ist, in der Bude den Film zu entwickeln, taucht in Talbots Auftrag Gemüsehändler Alf auf, reißt die Filmrolle an sich und verschwindet. Die Kinder verfolgen ihn und stoßen in seinem Gemüseladen auf einen geheimnisvollen Gang ...
Gong 50/1963: Beginn einer vierteiligen Abenteuerfilmreihe aus der Mary-Field-Schule (Kinderstunde für alle / RB)
15:20 Kapitän Hornblower
Film nach dem Roman von C. S. Forester (ab 12 / SWF)
16:05 Konzert des Orchesters von Radio Lugano
Vorspiel zu 'Chowanschtschina' von Modest Mussorgski / Klavierkonzert für die linke Hand von Kurt Leimer
Solist: Kurt Leimer, musikalische Leitung: André Cluytens (BR)
16:35 Mister Ed
Heute: Der Retter in der Not
Nach dem Erfolgsschlager 'Süße kleine Stute' soll Robert einen Blues komponieren. Ohne Mr. Eds Hilfe geht das aber nicht ... (ab 12 / HR)
17:00 Verhaltensforschung bei Tieren (3)
Heute: Selbst Nüsseknacken will gelernt sein - Was Tiere können und was sie lernen müssen
Von Heinz Sielmann (Sehenswert ab 12 / NDR)
17:30 Die Heuzieher von Schmirn
Ein Film aus Tirol von Otto Guggenbichler, Kamera: Ernst Hess
Der Filmbericht aus dem Schmirntal erzählt von der anstrengenden, gefährlichen Arbeit des Bergheuens, einer der letzten echten Gemeinschaftsarbeiten einiger hochgebirglerischen Bauerngemeinden (BR)
18:00 Die Reporter der Windrose berichten
Heute: Wiedersehen mit Kolumbien
Der Filmbericht zeigt, welche Fortschritte Kolumbien in seinen Bemühungen gemacht hat, politische und wirtschaftliche Stabilität zu erreichen
Leitung: Peter von Zahn (ab 14 / WDR)
18:30 Die Sportschau
Berichte, Meldungen, Toto und Lotto und Sportnachrichten um 19:50 Uhr
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Nun singet und seid froh
Adventsingen zum 3. Advent mit den Stuttgarter Hymnuschorknaben in der Dorfkirche von Ellhofen bei Heilbronn
Im Programm: 'Machet die Tore weit' von Andreas Hammerschmidt, 'Fröhlich soll mein Herze springen', 'In dulce jubilo'
Leitung: Kirchenmusikdirektor Gerhard Wilhelm (SDR)
20:25 Die Großstadt am Nesenbach
Eine Unterhaltungssendung um Stuttgart mit Willy Reichert
Ein heiteres Porträt der Südwest-Metropole, durch die ein unscheinbares Bächlein fließt. Neben Fassaden und Hinterhöfen zeigt die Sendung auch die Bewohner der Stadt mit all den schwäbischen Stärken und Schwächen
Gong 1/1964 schrieb in seiner Kritik: [...] Die Sendung war sympathisch, sie gab sich selbstironisch, sie verband geschickt Information und Unterhaltung, aber manche Beschreibungen und Begebenheiten gerieten etwas lang (ab 14 / SDR)
21:30 Herzog Blaubarts Burg
Fernsehoper nach Béla Bartók, Text von Béla Balasz, Personen und Darsteller: Blaubart (Norman Foster), Judith (Ana Raquel Sarte)
Es spielt die Zagreber Philharmonie unter der Leitung von Dr. Milan Horvath, Kamera: Hannes Staudinger, Szenenbild: Heinz Heckroth, Regie: Michael Powell
US-Produzent und Bariton Norman Foster unternahm ein einzigartiges Experiment: er übertrug Bartóks Oper Bild für Bild und Ton für Ton in das Medium Film. Eine solche wortwörtliche Übertragung hat es bislang noch nicht gegeben. Forster gelang es dadurch, die Spannung immer mehr zu steigern und auf einen einzigen Punkt, nämlich die Durchschreitung des letzten Tores, zu konzentrieren. Das durchaus wagemutige Experiment, das wohl nur einen kleinen Kreis des musikliebenden Publikums anspricht, hat überraschenderweise namhafte Geldgeber und Koproduzenten gefunden. Die Wiener 'Universal-Edition' gab Foster den Auftrag, der SDR beteiligte sich als Koproduzent und das englische Münzfernsehen kaufte eine Farbkopie, die im Oktober 1964 gesendet werden soll. Der SDR erwarb mit seiner Beteiligung die Senderechte der Uraufführung für fünf Jahre. Der Opernfilm wurde in einem Arbeitsgang als Farb- und als Schwarzweißfilm gedreht und wird deshalb auch als erster deutscher Farbfernsehfilm bezeichnet, behält diese Bezeichnung allerdings nur mit Recht, wenn er in den nächsten fünf Jahren tatsächlich von einem deutschen Farbfernsehsender übertragen werden sollte
Gong 50/1963: Einzige Oper des ungarischen Komponisten (1881 - 1945). Die Vorlage ist nuancenreich, impressionistisch und unter Verwendung folkloristischer Motive in Musik gesetzt. Die Fernseh-(Film-)Inszenierung des berühmten englischen Regisseurs ist voraussichtlich sehenswert ab 16 (SDR)
22:30 Nachrichten
Das Wetter morgen
22:35 Fußball
Länderspiel Italien - Österreich
Aufzeichnung einer Eurovisionssendung des Italienischen Fernsehens RAI vom Nachmittag aus Turin
Anmerkung: Möglicherweise entfallen, da das Fußballspiel bereits gestern ausgetragen wurde

ZDF[Bearbeiten]

17:00 Berufsboxen
Direktübertragung der Hauptkämpfe aus der Westfalenhalle Dortmund
18:30 Ärgre dich, o Seele, nicht
Aus der Katharinenkirche zu Oppenheim
Kantate für Soli, Chor und Orchester von Johann Sebastian Bach
Ausführende: Ursula Buckel (Sopran), Marie Luise Gilles (Alt), Georg Jelden (Tenor), Carl-Heinz Müller (Bass), Kurrende und Orchester der Christuskirche, Mainz, Leitung: Diethard Hellmann
18:50 Sportnachrichten
19:00 Pfarrer Sommerauer antwortet
19:30 Heute
Nachrichten und Informationen vom Tage, mit Sportberichten um 19:40 Uhr
20:00 Der brave Soldat Schwejk
Nach dem Roman von Jaroslav Hašek, Musik von Robert Kurka
Mit Erich zur Eck als Josef Schwejk sowie Georg Rehkemper, Zsolt Kétszery, Gisela Knabbe, Hermann Rohrbach, Kurt Ruesche, Ludwig Boder, August-Wilhelm Ernst, Carl Kaiser, Wolodymyr Banach, Rosemarie Sprengel, Manfred Niemann, Heinrich Forschhauser, Willi Nett, Paul Triponez, Doris Gohde und anderen
Musikalische Leitung: Martin Mälzer, Chöre: Hans-J. Brinkmann, Bühnenbild: Jürgen Dreier, Pantomimen: Jean Soubeyran, Inszenierung: Kurt Horres
Eine Aufführung der Bühnen der Hansestadt Lübeck
Gong 50/1963: Epische Opernsatire in einer bemerkenswerten pantomimisch betonten Aufführung (ab 14)
21:20 Mir Frankforter Kulturmensche ...
Skizzen aus einer ehemals 'Freien Reichsstadt' von Dr. Nino Erné
Anlässlich der Eröffnung der größten europäischen Theateranlage am 14. Dezember in Frankfurt am Main plaudert der Schauspieler Karl Luley über Gegenwart und Vergangenheit seiner Heimatstadt und geht der Frage nach, inwieweit Frankfurt heute noch die Stadt Goethes ist oder ob es zu einem 'Klein-Chikago' wurde. Die Sendung führt zu jenen Stätten, welche die vielfältige Verflechtung von Tradition und wirtschaftlichem Fortschritt verdeutlichen. Da sind Bilder aus der alten 'Freien Reichsstadt' und Berichte über die moderne Stadt, da sind das Goethe-Haus, die Ruine der Oper und die Buchmesse und eine Wurstfabrik. Da sind der tosende Verkehr und die Stille des alten jüdischen Friedhofs, der mit großen Namen verbunden ist
22:00 Nachrichten

West 3[Bearbeiten]

20:15 Prisma des Westens
Heute mit einer Sportveranstaltung (bis 20:45 Uhr)

Österreich[Bearbeiten]

17:00 Welt der Jugend
Das internationale Filmmagazin mit Beiträgen aus Australien, Holland, der Schweiz und Belgien und dem Österreichbeitrag 'Krippenschnitzer'
Redaktion: Herbert Hauk (ab 11 Jahren)
17:30 Die unsichtbare Fee
Französischer Märchenfilm mit Tieren von Jean Tourane
18:30 Betthupferl
Heute: Kinderwünsche
18:55 Im Scheinwerferlicht
Sieben Tage Zeitgeschehen
19:15 Es wird Sie sicher interessieren
Notizen zum Wochenprogramm
19:30 Familie Leitner
Eine Fernsehserie von Hans Schubert und Fritz Eckhardt, Personen und Darsteller: Papa (Erik Nikowitz), Mama (Friedl Czepa), Walter (Alfred Böhm), Maria (Renée Michaelis), Karl (Rudolf Strobl), Ilse (Senta Wengraf), Onkel Edi (Guido Wieland), Kostüme: Annemarie Köhler, Szenenbild: Robert Prosik, Produktion: Erich Neuberg, Regie: Herbert Fuchs
Papa Leitner ärgert sich über eines seiner Geburtstagsgeschenke. Ist es doch ein Wecker, den er zwei Jahre zuvor Walter zu Weihnachten geschenkt hat ...
20:00 Erste Abendnachrichten und Sportkommentar
20:15 Der Fenstergucker
Heute: Tiroler Bergkristall
Über das Leben der Tiroler Bergbauernkinder im Winter
Idee und Produktion: Friedrich Hansen-Löve, Buch und Regie: Alfons Stummer
20:45 Das Apostelspiel
Von Max Mell, Personen und Darsteller: Großvater (Hans Thimig), Magdalen (Christiane Hörbiger), Johannes - Der erste Fremde (Walther Reyer), Petrus - Der zweite Fremde (Hanns Obonya), Bildregie: Erich Neuberg, Inszenierung: Hans Thimig
Aufzeichnung einer Vorstellung des Deutschen Tourneetheaters
Zwei verwilderte ehemalige Soldaten klopfen an die Tür eines tief verschneiten Bergbauernhofes. Sie bitten um Obdach, sind in Wirklichkeit entschlossen, zu rauben und zu morden. In der Hütte leben das arglose Mädchen Magdalen und ihr alter Großvater. Das Bauernmädchen, das viel in der Bibel liest, glaubt in seiner Einfalt, die Apostel Johannes und Petrus seien bei ihr eingekehrt. Die beiden Verbrecher erfassen die Situation sofort und geben sich als die beiden Gottesmänner aus. Die feste Zuversicht und der unerschütterliche Glaube Magdalens beeindrucken Johannes so sehr, dass er über sein vertanes Leben nachzudenken beginnt ...
21:55 Christ in der Zeit
Ausgehend vom Konzil, dessen zweite Sitzungsperiode kurz zuvor zu Ende ging, zeichnet der Wiener Prediger und Akademierseelsorger Msgr. Otto Mauer ein Bild der Kirche von morgen
22:05 Zweite Abendnachrichten

Schweiz[Bearbeiten]

09:15 Hochamt
Eine Übertragung aus der Johannes-Kirche in Weinfelden
Die Predigt hält Pfarrer Fridolin Müller, es singt der Cäcilienchor unter der Leitung von Hugo Dubli, an der Orgel: Maria Zeller
Kommentar: Rektor Josef Gemperle, Gossau (bis gegen 10:15 Uhr)
16:00 Sonntags zwischen vier und sechs
Eine volkstümliche Sendung, präsentiert von Fritz Schäuffele
17:55 Toto–Resultate
18:00 Von Woche zu Woche
Eine politische Diskussion
18:30 Sportberichte
mit einer Teilaufzeichnung des Fußball-Länderspiels Italien - Österreich (mit italienischem Kommentar und deutschen Zwischentiteln)
20:00 Tagesschau
20:15 I Vitelloni (Die Müßiggänger)
Italienischer Spielfilm von Federico Fellini (deutsche Version)
22:00 Sport am Wochenende
Berichte, Resultate, Interviews
Anschließend
Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Sa, 14. Dezember 1963   ◀                 1963                 ▶   Mo, 16. Dezember 1963