So, 15. März 1964

Seite zuletzt bearbeitet vor 329 Tage 4 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Sa, 14. März 1964   ◀                 1964                 ▶   Mo, 16. März 1964

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Auf Windstraßen über Gipfel und Gletscher
Ein Bericht über die internationale Ballonsportwoche

11:00 Die Vorschau
Hinweise auf das Programm der kommenden Woche (Vom Deutschen Fernsehen aus Köln)
11:30 Das Buch mit 7 Siegeln
Auslegung der Apokalypse in Bildern
Text: Johann Christoph Hampe, Regie: Wolfgang Müller-Scherak
Die Sendung versucht, einen Querschnitt durch verschiedene Darstellungen der Offenbarung des Johannes zu geben. Von der ältesten Illustration auf deutschem Boden (Trier, Anfang des 19. Jahrhunderts) über die Holzschnitte Albrecht Dürers bis zu den Arbeiten junger zeitgenössischer Künstler spannt sich ein weiter Bogen (evangelisch / WDR)
12:00 Der Internationale Frühschoppen
Mit sechs Journalisten aus fünf Ländern
Leitung: Werner Höfer (WDR)
12:45 Wochenspiegel
Die Tagesschau berichtet von den Ereignissen der vergangenen Woche (Vom Deutschen Fernsehen aus Hamburg)
13:15 Magazin der Woche
Eine Regionalumschau (Vom Deutschen Fernsehen aus Frankfurt)
14:30 ABC und Phantasie
Eine Unterhaltungssendung für Kinder von und mit James Krüss
Heute geht es um den Buchstaben K (Kinderstunde für alle / HR)
15:00 Fernfahrer
Heute: Der Wels
Martin und Philip sollen diesmal einen Tiertransport zum Zoo fahren. Doch schon vor dem Start gibt es Probleme, als beim Aufladen des schweren Wasserbehälters mit dem kostbaren Wels das Seil reißt. Dabei wird der Tierwärter, der die Fahrt begleiten sollte, verletzt und muss ins Krankenhaus. Während der Fahrt stellen die beiden Fernfahrer fest, dass der Wassertank undicht geworden ist und zu allem Überfluss streikt auch noch der Motor. Jetzt kann nur noch die Feuerwehr helfen ... (ab 12 / SDR)
15:35 Salzige Erde
Die Camargue wandelt ihr Gesicht
Ein Filmbericht über das große Kultivierungsprogramm, das in der Camargue seit einigen Jahren im Gange ist und das die vom Salzwasser durchtränkten Gebiete landwirtschaftlich nutzbar machen soll. So werden aus der 'sterbenden Camargue' ertragreiche Reisfelder (WDR)
16:00 Da wackelt die Leinwand
Eine Verfolgungsstory, gemixt aus alten Stummfilmstreifen (ab 12 / Wiederholung vom 26.08.1962 / WDR)
17:30 Asiatische Miniaturen
Heute: Thron unter dem Smaragdbuddha
Eine Sendung von Hans Walter Berg und Carsten Diercks, die ein buntes Bild vom offiziellen und privaten Leben am thailändischen Königshof und von den täglichen Freuden und Sorgen des thailändischen Normalbürgers zeichnet (ab 14 / NDR)
18:15 Die Sportschau
Auf der Tribüne
19:00 Weltspiegel
Auslandskorrespondenten berichten (WDR/NDR)
19:30 Die Sportschau
Kurzreportagen und Nachrichten
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Graf Ory
Komische Oper in zwei Akten von Gioachino Rossini nach dem Französischen von Eugène Scribe und Charles-Gaspard Delestre-Poirson, deutscher Text von Karl-Heinz Gutheim, Personen und Darsteller: Graf Ory (Martin Häusler), Gräfin Marianne (Stina-Britta Melander), Page Isolier (Doris Herbert), Robert (Ernst Krukowski), Erzieher (Fritz Hoppe), Gefährten Orys (Karl-Ernst Mercker, Guntram Höft), Apolonia (Margarete Klose), Ragonde (Ruth Hesse), Alice (Helga Wisniewska)
Es spielt das Orchester der Deutschen Oper Berlin unter Hans Hilsdorf, es singt der Günther-Arndt-Chor, Regie: Dr. Werner Kelch
Gong 11/1964: Melodiensprühende, launige Oper des italienischen Komponisten. Amüsant-amouröses Verwechslungsspielchen in mittelalterlicher Ritterzeit
Gong 14/1964 schrieb in seiner Kritik: [...] Werner Kelchs Inszenierung setzte allerdings der Oper im Fernsehen keine neuen Maßstäbe, seine Inszenierung blieb konventionell. Reizend dagegen die Szenenbilder von Ita Maximowna, vor denen sich die großen Chorszenen mit choreographischer Pracht entfalteten. Das temperamentvolle Spiel und der 'Belcanto' der singenden Darsteller litt leider wieder darunter, dass Bild und Ton getrennt aufgenommen worden waren. [...] Gesanglich gefielen am besten Stina-Britta Melander und Ruth Hesse, während Martin Häusler [...] stimmlich der Partie des liebesdurstigen Grafen Ory nicht gewachsen war. Die fehlenden stimmlichen Mittel ersetzte er durch blendende Spiellaune (ab 16 / SFB)
22:05 Die eiserne Zeit
Luis Trenker erzählt vom Bergsteigen in den Dolomiten
Die goldene Zeit, von der Trenker in der Sendung am 5. Januar erzählte, war jene der Erstbesteigungen, der persönlichen Begegnung des Menschen mit dem Berg, bei der den Bergsteigern höchstens ein Seil oder ein Eispickel zur Verfügung stand. Inzwischen hat sich die Technik vervollkommnet, die eiserne Zeit begonnen. Mit der Bedeutung der technischen Hilfsmittel beschäftigt sich die Bergsteigerlegende heute (ab 12 / BR)
22:55 Nachrichten
Das Wetter morgen
23:00 Bericht vom Bundesparteitag der CDU
23:10 Spätausgabe der Sportschau

ZDF[Bearbeiten]

15:00 Internationales Reit– und Springturnier (CHI)
Championat von Dortmund
Übertragung aus der Westfalenhalle in Dortmund
18:15 Nachrichten mit Sport
18:30 Versperrte mitteldeutsche Heimat
Thüringen
Ein Bericht von Eva Müthel
Erster von sechs Berichten, die aufzeigen wollen, wie es im anderen Teil Deutschlands aussieht und was von der Schönheit und Kultur unserer Heimat jenseits der Grenze geblieben ist
19:00 Bilanz der Mission
Die Begegnung mit fremden Propheten
Die heutige Sendung zeigt einige Brennpunkte, in denen die christliche Mission auf fremde Propheten stößt, auf Religionen und Weltanschauungen, die ebenfalls missionarischen Charakter haben. August Graf Kageneck, Jos Muras und Michael Vermehren berichten aus Nigeria, Südvietnam und Kolumbien (evangelisch / katholisch)
19:30 Heute
mit Sport
20:00 ... und heute ins Theater
Don Gil von den grünen Hosen
Lustspiel von Tirso de Molina, Personen und Darsteller: Don Pedro de Mendoza (Eduard Marks), Donna Ines (Ella Büchi), Don Alfonso (Reinhard Jahn), Don Ramon de Guzman (Uwe Friedrichsen), Osorio (Jürgen Kloth), Don Diego (Gerhard Bünte), Donna Juana (Joana Maria Gorvin), Francisco (Joseph Offenbach), Caramanchel (Hans Irle), Donna Antonia Espinosa (Ilse Bally), Donna Clara (Erni Mangold), Don Fabio (Charles Brauer), Ein Schreiber (Rudolf Dobersch), Ein Diener (Knut Hinz), Erster Alguacil (Benno Gellenbeck), Zweiter Alguacil (Joachim Rake), Dritter Alguacil (Erich Rauschert), Inszenierung: Gustaf Gründgens
Aufzeichnung einer Aufführung des Deutschen Schauspielhauses Hamburg
Don Ramon verlässt schmählich seine Braut Juana und bewirbt sich als Don Gil in der Stadt um die wohlhabende Ines. Juana reist ihm in Männerkleidung nach und erfährt noch rechtzeitig vom ersten Rendezvous der beiden. Statt Don Ramon kommt Juana verkleidet zum Treffpunkt und macht Ines als 'Don Gil' den Hof. Der noble Ritter gewinnt Ines' Herz und als später der 'echte' Don Gil am Treffpunkt erscheint, weist sie ihn unwillig ab. Juana spielt ihre Rolle meisterhaft. Keiner durchschaut ihr Intrigenspiel ...
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 16.03.1964: Die Inszenierung [...] war so sehr Theater, dass sie sich auf dem Bildschirm nicht besonders gut ausnahm. Trotz der sorgfältigen Kamera, die viele optische Möglichkeiten nutze, blieb der Zuschauer dem Geschehen auf der Bühne fern. Die bühnenwirksamen Reize kehrten sich, fotografiert, ins Gegenteil. So lösten zum Beispiel Sprechen und Choreografie, auf eine nicht reale Ebene gehoben, eher Unbehagen aus
Gong 14/1964 schrieb in seiner Kritik: Das war ein rechter komödiantischer Spaß voll Temperament und Charme, voll Spritzigkeit und Einfallsreichtum, wie man ihn selten erlebt. [...] Dieser Abend, ein spätes Geschenk Gustaf Gründgens', war sehenswert (Sehenswert ab 16)
22:00 Heute
Spätausgabe
22:15 Berichte vom Bundesparteitag der CDU
22:25 Hallenhandball–Weltmeisterschaft
Endspiel Rumänien - Schweden
Aufzeichnung einer Übertragung des Tschechoslowakischen Fernsehens vom Nachmittag aus Prag

Österreich[Bearbeiten]

17:00 Kein Weg nach Westen
Ein Fernsehspiel um die Abenteuer des englischen Seefahrers Henry Hudson (ab 11 Jahren)
17:45 Welt der Jugend
Das internationale Filmmagazin mit dem Österreich-Beitrag 'Musik auf selbstgebauten Instrumenten'
18:15 Vilma und King
Heute: Vilmas schwerer Entschluss
19:00 Im Scheinwerfer
Sieben Tage Zeitgeschehen
19:20 Es wird Sie sicher interessieren
Notizen zum Programm der kommenden Woche
19:40 Kleine Kostbarkeiten großer Meister
Heute: C. Ph. Telemann: Sing-, Spiel- und Generalbassübungen
Mit Eva Maria Rogner und Kurt Diemann, Erik Werba am Klavier, Regie: Karl Stanzl
Eine Sendung aus der Wiener Albertina
20:00 Erste Abendnachrichten und Sportkommentar
20:15 Das Konzert
Ein Lustspiel von Hermann Bahr, Personen und Darsteller: Gustav Heink, Pianist (Robert Lindner), Marie, seine Frau (Susi Nicoletti), Dr. Franz Jura (Peter Weck), Delfine, seine Frau (Johanna Matz), Eva Gerndl (Loni von Friedl), Pollinger (Hugo Gottschlich), Frau Pollinger (Gusti Wolf), Fräulein Wehner (Trude Ackermann), Fräulein Selma Meier (Ulli Fessl), Miss Garden (Beauty Milton), Frau Claire Floderer (Erika Zobetz), Frau Fanny Mell (Ingeborg Gruber), Frau Dr. Kann (Gabriela Badura), Johann (Johann Pata), Bildregie: Erich Neuberg, Inszenierung: Josef Meinrad,
Aufzeichnung einer Aufführung des Akademie-Theaters Wien
Zwei Paare stehen im Mittelpunkt dieser Komödie über Künstlereitelkeit und Männerstolz: zum einen der Pianist Heink und seine verständnisvolle Gemahlin Marie, zum anderen die attraktive Delfine und ihr großzügiger Mann Dr. Jura. Zum Gefolge von Meister Heink gehört eine Schar schwärmerisch-eifersüchtiger Schülerinnen. Eine der jungen Damen, Eva Gerndl, ist hinter das Geheimnis von Heinks nächstem 'Konzert' gekommen: ein Ausflug des Schwerenöters mit Frau Delfine in eine Berghütte. Eva arrangiert, dass die betrogenen Ehepartner dazukommen. Eine Mischung aus Angst, Trotz, Eifersucht und glücklichem Ende kennzeichnen die nun folgenden Stunden ...
22:20 Zweite Abendnachrichten

Schweiz[Bearbeiten]

Vormittags
Heilige Messe
Übertragung aus Tesserete
16:00 Landwirtschaftliche Rundschau
Heute: Vom Käsekessi zum Käsefertiger
16:30 Für Stadt und Land
Eine volkstümliche Sendung mit der Kapelle 'Rhybuebe', dem Jodelduett Trudy Reichmuth-Kistler/Fritli Grünenfelder, dem Langnauer Örgeli-Duett Lehmann und Sepp Bürkli, Halszither sowie einem Besuch beim Bündnermaskenschnitzer Paul Straßmann
Gestaltung und Präsentation: Wysel Gyr
17:10 Hucky und seine Freunde
17:35 Filmbriefe aus Afrika
Dokumentarfilmreihe Von Armand und Michaela Denis
17:55 Toto–Resultate
18:00 Von Woche zu Woche
Unsere politische Diskussion
18:30 Sportberichte
20:00 Tagesschau
20:15 Bitter war der Sieg
Ein Spielfilm mit Curd Jürgens, Regie: Nicholas Ray
21:45 Von Büchern und Autoren
21:50 Nachrichten / Programmvorschau
22:00 Sport vom Wochenende
Berichte, Resultate, Interviews
Anschließend
Wiederholung der Tagesschau

Sa, 14. März 1964   ◀                 1964                 ▶   Mo, 16. März 1964