So, 17. Juni 1962

Seite zuletzt bearbeitet vor 69 Tage 19 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Sa, 16. Juni 1962   ◀                 1962                 ▶   Mo, 18. Juni 1962

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:25 Zwischen Alter Jakobstraße und Moritzplatz
Menschen an der Mauer

11:00 Kirche im geteilten Deutschland
Evangelische Kirche zwischen Ost und West (SFB)
11:30 Wochenspiegel
Die Tagesschau berichtet von den Ereignissen der vergangenen Woche
12:00 Feierstunde zum 'Tag der Deutschen Einheit'
Eine Übertragung aus dem Plenarsaal des Bundestages
Es spricht Professor D. Dr. Helmut Thielicke (WDR)
13:20 Der Internationale Frühschoppen
Mit sechs Journalisten aus fünf Ländern
Gastgeber: Werner Höfer (WDR)
14:10 Die Vorschau
Hinweise auf das Programm der kommenden Woche
14:30 Rin–Tin–Tin
Heute: Rustys Geheimnis
Den Gangstern auf der Spur sind Leutnant Masters, Feldwebel O’Hara, Rusty, Rin-Tin-Tin und ein Captain vom Intelligence Service in Zivil. Kann Rin-Tin-Tin den Captain und O’Hara noch aus ihrer gefährlichen Situation befreien? (Jugendstunde ab 14 / NDR)
14:55 Davis–Pokal Deutschland – Südafrika
Einzel Tennis-Länderkampf
Sprecher: Heinz Deutschendorf
16:55 Berliner Kundgebung zum 17. Juni
Mit Bundeskanzler Adenauer und Bürgermeister Willy Brandt
17:40 Der totale Krieg
Eine CBS-Dokumentation, zusammengestellt aus amerikanischen und kanadischen Wochenschauberichten, die nach Ende des Zweiten Weltkriegs gedreht wurden (ab 12 / HR)
19:00 Deutsche Einzelmeisterschaften im Fechten
Eine Aufzeichnung aus der Niederrheinhalle in Wesel
Sprecher: Fritz Knippenberg
19:30 Die Sportschau
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Egmont
Trauerspiel von Johann Wolfgang von Goethe, mit der Musik von Ludwig van Beethoven, Personen und Darsteller: Margarete von Parma (Lola Müthel), Graf Egmont (Max Eckard), Wilhelm von Oranien (Wolfgang Büttner), Herzog von Alba (Paul Verhoeven), Ferdinand (Rolf Becker), Machiavelli (Peter Capell), Richard, Egmonts Geheimschreiber (Jürgen Cziesla), Silva, Albas Diener (Gerhard Geisler), Gomez, Albas Diener (Alf Reigel), Vansen (Kurt Beck), Klärchen (Irene Marhold), Ihre Mutter (Alma Seidler), Brackenburg (Wolfgang Weiser), Soest, Krämer (Walter Pott), Ruysum (Georg Lehn), Jetter, Schneider (Hans Ulrich), Zimmermann (Rudolf Krieg), Seifensieder (Karl Heinz Peters), Buyck (Richard Haller), Szenenbild: Rudolf Küfner, Regie: Reinhart Spörri
Brüssel im 16. Jahrhundert. In den Niederlanden macht sich Unzufriedenheit über die spanische Unterdrückung breit, die Bevölkerung erwartet von Graf Egmont eine Befreiungstat. Die Unruhe steigt weiter, als bekannt wird, dass Margarete von Parma als Statthalterin durch den gestrengen Herzog Alba ersetzt werden soll. Während Wilhelm von Oranien Egmont zur Flucht rät, vertraut dieser auf seine Unantastbarkeit als Ritter des Goldenen Vlieses. Zudem hält ihn die Liebe zum Bürgermädchen Klärchen zurück. Als Egmont mit Vertretern des Adels Alba nach dessen Einzug willkommen heißen will, wird er verhaftet. Klärchen versucht verzweifelt, die Bürger zu einer Befreiungsaktion zu bewegen ...
Gong 27/1962 schrieb in seiner Kritik: Gediegen und achtbar ging Goethes 'Egmont' über den Bildschirm. Reinhart Spörri inszenierte das Trauerspiel so gedämpft und unterkühlt wie heute im Theater üblich. Das überzeugt bis zu den Stellen, an denen elementares Gefühl auflodern müsste. Da vermisst man das Beben, die Erregung. [...] (ab 14 / HR)
22:20 Nachrichten

ARD 2[Bearbeiten]

BR
19:25 Bayerischer Bilderbogen
Hochmut kommt vor dem Fall
Fernsehspiel nach der Tragödie 'Der Giggl' von Franz Kranewitter aus seinem Zyklus 'Die sieben Todsünden', Personen und Darsteller: Der Giggl, Bauer von Gschwendt (Hans Baur), Gretl, sein Weib (Marianne Brandt), Peter, beider Sohn (Gerhart Lippert), Der Großvater (Konstantin Delcroix), Die Magd (Adele Hoffmann), Der Gendarmeriewachtmeister (Hannes Stein), Kamera: Klaus Dorner, Szenenbild: Robert Hofer-Ach, Regie: Theodor Grädler
Der maßlose Stolz der Männer vom Giggl-Hof zerstört die Familie. Der Großvater hat über seine unbefriedigte Geltungssucht bereits den Verstand verloren, sitzt in der Stube und hält sich für Napoleon. Der nunmehrige Bauer ist ein herrschsüchtiger Mann, der seinen Mitmenschen das Leben zu Hölle macht und stolz darauf ist, seinen einzigen Sohn Peter so erzogen zu haben, dass er sich von niemandem etwas gefallen lässt. So hat er auch Peter zum Opfer des Stolzes gemacht. Die Tragödie nimmt ihren Lauf, als Peter zum Militärdienst einrücken muss. Er gerät an einen Vorgesetzten, dem es Freude macht, seine Untergebenen zu quälen. Schließlich kommt es zu einer tödlichen Auseinandersetzung ...

20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Panorama
Berichte - Analysen - Meinungen (ab 16 / NDR)
21:00 Auf der Tribüne
Übertragung einer Sportveranstaltung vom Wochenende

Österreich[Bearbeiten]

17:00 Welt der Jugend
Das internationale Filmmagazin mit Beiträgen aus Italien, Belgien, Frankreich, Schweden und dem Österreich-Beitrag 'Der jüngste Pilot' (ab 11 Jahren)
17:30 Was könnte ich werden?
Dr. Helmut Zilk macht uns mit Berufen bekannt, die nicht jeder kennt
18:00 Fury
18:30 Im Scheinwerferlicht
Sieben Tage Zeitgeschehen
18:50 Es wird Sie sicher interessieren
Notizen zum Wochenprogramm
19:30 Dienst am Kunden
Die Sendung des Fernsehdirektoren
20:00 Zeit im Bild mit Sportkommentar
20:15 Egmont
Übernahme vom Deutschen Fernsehen
22:20 Zeit im Bild

Schweiz[Bearbeiten]

10:00 Katholisches Hochamt
Übertragung aus der Kathedrale St. Nicolas in Fribourg
16:45 Fenster zu Europa
Heute: Wien
Präsentiert von Dr. Willi Reich
18:00 Von Woche zu Woche
Unsere politische Diskussion, heute gemeinsam mit Radio Zürich
18:30 Sportresultate
19:30 Tagesschau
mit Wochenrückblick
20:00 Musik zum Auftakt
Carl Maria von Weber: Concertino in e-moll für Horn und Orchester
Es spielt das Collegium Musicum Basel, Solist: Josef Brejza
20:15 Egmont
Übernahme vom Deutschen Fernsehen
22:20 Nachrichten
22:25 Sport am Wochenende
Anschließend
Programmvorschau

Sa, 16. Juni 1962   ◀                 1962                 ▶   Mo, 18. Juni 1962