So, 19. Januar 1964

Seite zuletzt bearbeitet vor 78 Tage 14 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Sa, 18. Januar 1964   ◀                 1964                 ▶   Mo, 20. Januar 1964

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Besuch am Tschadsee
Ein Reisebericht

10:00 Ökumenischer Gottesdienst
Übertragung aus der Kathedrale St. Peter in Genf
Anlässlich der Weltgebetswoche für die Einheit der Christen
Predigt: Generalsekretär des Weltkirchenrats, Dr. W. A. Visser't Hooft
Eine Eurovisionssendung des Schweizerischen Fernsehens aus Genf
11:00 Die Vorschau
Hinweise auf das Programm der kommenden Woche (Vom Deutschen Fernsehen aus Köln)
11:30 Woher sie kamen
Mission im indischen Dschungel
Ein Bericht von Heinz H. Berndt über die Ausbildung junger Inder in handwerklichen Berufen und Krankenpflege (evangelisch / NDR)
12:00 Der Internationale Frühschoppen
Mit sechs Journalisten aus fünf Ländern
Leitung: Werner Höfer (WDR)
12:45 Wochenspiegel
Die Tagesschau berichtet von den Ereignissen der vergangenen Woche (Vom Deutschen Fernsehen aus Hamburg)
13:15 Magazin der Woche
Eine Regionalumschau (Vom Deutschen Fernsehen aus Frankfurt)
14:30 Spielend leicht
Von Hans-Gerd Wiegand, mit Otto Roche
Letzte Folge der Sendereihe (Kinderstunde für alle / WDR)
15:00 Am Fuß der blauen Berge
Heute: Die Lehre
Jess und Slim plagen sich mit einem schwierigen jungen Mann, der auf der Sherman-Ranch lebt und arbeitet. In der Stunde der Bedrängnis steht er den beiden aber unvermutet zur Seite ... (ab 16 / WDR)
15:45 Der Weg nach Innsbruck (4)
Bericht über die Vorbereitungen deutscher und ausländischer Sportler auf die Olympischen Winterspiele 1964: Nordische Disziplin (WDR)
16:15 Der Mensch im Tier
Ein heiterer Zeichentrickfilm
Von Martin Rosenstiel und Gustav Tolle (RB)
16:30 Die Revolution entlässt ihre Kinder (2)
Von Claus Hubalek, nach dem Bericht von Wolfgang Leonhard
Heute: 1941 - 1945
Personen und Darsteller: Wolfgang (Christian Doermer), Georg (Bruno Dietrich), Wilkow (Siegfried Wischnewski), Klassner (Heinrich Gies), Genosse Schmidt (Josef Sieber), Rott (Robert Owens), Älterer Bauer (Max Nemetz), Ältere Sekretärin (Annemarie Schradiek), Genosse Worobjew (Günther Glaser), Regie: Rolf Hädrich
In den Kriegsjahren wird Wolfgang Leonhard nach Kasachstan verschickt, um in Ufa eine Kominternschule zu besuchen, die ihn zusammen mit anderen Funktionären auf seine späteren Aufgaben in Deutschland vorbereitet. Er wohnt dort bei einem alten Bauern, der versucht, dem jungen Mann christlichen Trost zu vermitteln. Zugleich häufen sich die Erfahrungen, die seine ideologische Überzeugung langsam zersetzen: Angst, Bespitzelungen, Verhaftung von Freunden. In Wolfgang mehren sich Zweifel, ob es sich dabei um Kinderkrankheiten oder um grundlegende Fehler des neuen Gesellschaftssystems handelt. Die Folge endet mit seiner Heimkehr nach Deutschland: Gemeinsam mit anderen Funktionären kommt er im Mai 1945 als Mitglied der Gruppe Ulbricht nach Berlin ... (ab 14 / Wiederholung vom 24.05.1962 / NDR)
17:30 Schwerkraft und Raumfahrt
Diskussion und Bericht von Hermann Rockmann (RB)
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 20.01.1964: [...] wurde offenbar, dass dem Leiter der Sendung der Faden fehlte: Es gab leider kein klares Urteil der Fachleute über die ebenso sensationellen wie umstrittenen Bemühungen des Göttinger Physikers Burkhard Heim, die Gravitation zu beeinflussen und als Antrieb in der Raumfahrt zu nutzen
Gong 6/1964 schrieb in seiner Kritik: Sonntagnachmittag finden Übungen für das III. Programm statt, das der Allgemeinbildung dienen soll. [...] So konnte Hermann Rockmann in seiner Belehrung die Professoren Oberth, Pascual Jordan und Sänger an einen Tisch bringen, was man als Sensation bezeichnen muss. Es kam jedoch nicht zur Diskussion [...]. Hermann Rockmann, nicht frei vom Manuskript, tat nichts, um die Sendung lebendiger werden zu lassen: [...]. Man blieb sachlich, knochenhart, trocken. Ob man damit die Fernseher für das III. Programm gewinnen wird, ist fraglich. Was die Herren zu sagen hatten, steht in ihren Büchern. [...]
Anmerkung: Ursprünglich vorgesehen: 'Erdteil ohne Grenzen?': Der Chefredakteur von 'Paris Match', Raymond Cartier, zeichnet die historische Entwicklung der Grenzen in Europa nach und versucht, durch Gegenüberstellung zahlreicher Situationen in Politik, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft dem Sinn und Unsinn dieser Grenzen auf die Spur zu kommen, Kamera: Günter Haase, Regie: Ule Eith (ab 14 / RB). Auf den 26.04.1964 verschoben
18:15 Die Sportschau
Auf der Tribüne
19:00 Weltspiegel
Auslandskorrespondeten berichten (WDR/NDR)
19:30 Die Sportschau
Berichte, Meldungen, Toto und Lotto
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Das Mädchen aus dem goldenen Westen
Oper in drei Akten von Giacomo Pucchini nach dem Drama David Belascos von Guelfo Civinni und Carlo Zangarini, deutsch von Alfred Brüggemann
Personen und Darsteller: Minnie (Isabel Strauss), Jack Rance, Sheriff (Heinz Friedrich), Dick Johnson - Ramerrez (Alfons van Goethem), Nick, Kellner der Schenke zur 'Polka' (Heinrich Thoms), Ashby, Agent der Versandgesellschaft Wells Fargo (Heinz Herrmann), Sonora (Claudio Nicolai), Trin (Willi Brokmeier), Bello (Fritz Graas), Harry (Harry Friedauer), Joe (Ekmar Veit), Happy (Werner Kotzerke), Larkens (Egon Rossmann), Wowkle, Indianerweib (Eva-Maria Görgen), Jake Wallace, Bänkelsänger, Minstrel (Erich Winkelmann), Pedro, Mestize aus Ramerrez' Räuberbande (Ernst Sandleben), Ein Postillon (Thomas Lehrberger)
Ort und Zeit der Handlung: Goldgräberlager in Kalifornien um 1849/50
Orchester und Chor des Bayerischen Staatstheaters am Gärtnerplatz, Einstudierung der Chöre: Hanns Haas, musikalische Leitung: Kurt Eichhorn, Bühnenbild: Hainer Hill, Inszenierung: Arno Assmann
Aufzeichnung einer Aufführung aus dem Bayerischen Staatstheater am Gärtnerplatz in München
Gong 3/1964: 1910 von Puccini in impressionistischer Stimmungsmalerei vertonte Wildwest-Geschichte (ab 14 / BR)
22:20 Deutsche Dichtung
Gesprochen von Ernst Ginsberg
Heute: Bertolt Brecht (BR)
22:45 Nachrichten
Das Wetter morgen
22:50 Spätausgabe der Sportschau

ZDF[Bearbeiten]

18:00 Internationales Hahnenkamm–Rennen
Slalom der Herren
Aufzeichnung einer Eurovisionssendung des Österreichischen Fernsehens vom gleichen Tag aus Kitzbühel
18:50 Sportnachrichten
19:00 Manuel, der Straßenjunge
Sein Weg vom Brückenasyl zur Kinderfarm
Ein Bericht von Franz-Joseph Rustige und Josef Reding (katholisch)
Manuel, das ist einer aus der Schar der Kinder, die eltern- und unterkunftslos in den Straßen von Santiago de Chile herumstreunen. Ein katholischer Priester holt diese Jungen aus ihrem Asyl unter den Brücken und bringt sie in ein Obdachlosenquartier am Rande der Stadt, von wo sie schließlich den Weg in eine Kinderfarm am Fuße der Kordilleren finden
19:30 Heute
Nachrichten und Information, mit Sportberichten um 19:40 Uhr
20:00 ... und heute ins Theater
Nur keine Blumen
Komödie von Norman Barasch und Caroll Moore, deutsch von Karl Georg Wiedemann, Personen und Darsteller: Judy Kimball (Eleonore Schroth), George Kimball (Hans Paetsch), Dr. Morrissey (Karl Heinz Gerdesmann), Arnold (Walter Klam), Vito (Peter Striebeck), Bert (Helmut Oeser), Zwei Passanten (Erich Weiher, Henry Bröckel), Mr. Akins (Kurt A. Jung), Mädchen (Karin Lieneweg), Bühnenbild: Erich Grandeit, Inszenierung: Johannes Schaaf
Aufzeichnung einer Aufführung des Thalia-Theaters Hamburg
George Kimball ist ein Hypochonder, wie er im Buche steht, tyrannisiert mit seinen eingebildeten Krankheiten die Familie. Dabei ist er seit 15 Jahren glücklich verheiratet und besitzt alles, was das Leben angenehm macht. Zufällig wird er eines Tages Zeuge eines Telefongesprächs seines Hausarztes, in dem dieser von einem Patienten spricht, der nur noch ein paar Wochen zu leben habe. Kimball nimmt irrtümlich an, er sei dieser Todgeweihte, verbringt nun seine Zeit mit Vorbereitungen auf sein Ende - Bestattung, Nachlass, Familiengrab. Sein Irrtum führt ihn schließlich zu sich selbst ...
Gong 3/1964: Neue Abwandlung des Motivs vom 'eingebildeten Kranken' durch die beiden amerikanischen Funk- und Fernsehautoren. Heiter-satirisches Feuerwerk sprudelnder Gags und makabrer Weisheiten über die Vorbereitungen, die ein hypochondrischer Ehemann für sein erwartetes Ableben trifft
Hörzu 6/1964 schrieb in ihrer Kritik: [...] So makaber, wie es die Mainzer Ansage versprochen hatte, war das Stück nicht, der Spaß dennoch groß genug. Bemerkenswert war die gute Kameraführung, die sogar - in Einblendungen - die Gedanken des Kimball sichtbar machte (ab 16)
21:30 O. E. Hasse
Ein Porträt von Michael Derenburg
O. E. Hasse gehört zu den Spitzendarstellern des deutschen Theaters und Films. Dr. Wolfgang Venohr begleitet den Schauspieler in seine Garderobe im Berliner Renaissance-Theater, wo er sich für seine Rolle als verkommener Musiker und Neffe des großen Rameau in 'Rameaus Neffe' von Diderot fertigmacht. Außerdem erleben wir O. E. Hasse in seiner Wohnung, wie er sich für eine Fontane-Lesung vorbereitet
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 20.01.1964: Wie will man einen Schauspieler von der privaten menschlichen Seite zeigen, wenn man den Interviewer so merkwürdige, vorfabrizierte Fragen in kunstvollem Papierdeutsch stellen lässt? O. E. Hasse versuchte darauf so natürlich wie möglich zu antworten. Seine vorgezeigten Rollen sprachen, gottlob, für sich selbst
22:00 Nachrichten

Österreich[Bearbeiten]

09:55 Internationales Hahnenkamm–Rennen
Slalom der Herren, 1. Durchgang
Eurovisionssendung aus Kitzbühel (bis gegen 11:30 Uhr)
13:25 Internationales Hahnenkamm–Rennen
Slalom der Herren, 2. Durchgang
Eurovisionssendung aus Kitzbühel (bis gegen 15:00 Uhr)
17:00 Welt der Jugend
Internationales Filmmagazin, u.a. mit Beiträgen aus Dänemark (ein Tierwärter aus dem Kopenhagener Zoo zieht ein Löwenjunges bei sich auf), aus Kanada (Judo-Unterricht) und Japan (Basteleien aus den Abfallstreifen elektrischer Rechenmaschinen) (ab 11 Jahren)
17:30 Empire Testpilot School
Dokumentarbericht über die Ausbildung von Testpiloten
17:56 Für die Familie
Die Bücherecke
Heute: Die Klassik wird wieder modern
Dr. Herbert Nedomansky spricht über Bücher
19:00 Sportstammtisch
Aufzeichnung aus Badgastein
20:00 Nachrichten
20:15 Das Mädchen aus dem goldenen Westen
Übernahme von der ARD
22:20 Nachrichten

Schweiz[Bearbeiten]

10:00 Ökumenischer Gottesdienst
Übertragung aus der Kathedrale St. Peter in Genf
Anlässlich der Weltgebetswoche für die Einheit der Christen
Predigt: Generalsekretär des Weltkirchenrats, Dr. W. A. Visser't Hooft
Eine Eurovisionssendung aus Genf
11:00 Internationales Hahnenkamm–Rennen
Slalom der Herren, 1. Durchgang
Eurovisionssendung aus Kitzbühel
13:25 Internationales Hahnenkamm–Rennen
Slalom der Herren, 2. Durchgang
Eurovisionssendung aus Kitzbühel
16:00 Landwirtschaftliche Rundschau
16:30 Großer Blumenkorso
Eurovision aus San Remo
17:15 Es darf gelacht werden
Grotesken aus der guten alten Kintopp-Zeit
18:00 Toto-Resultate
18:05 Von Woche zu Woche
Unsere politische Diskussion
18:35 Sportberichte
20:00 Tagesschau
20:15 Die schönen Mädchen von Florenz
Italienischer Spielfilm
21:45 Von Büchern und Autoren
21:50 Nachrichten / Programmvorschau
22:00 Sport vom Wochenende
Berichte, Resultate, Interviews
Anschließend
Wiederholung der Tagesschau

Sa, 18. Januar 1964   ◀                 1964                 ▶   Mo, 20. Januar 1964