So, 2. August 1964

Seite zuletzt bearbeitet vor 801 Tage 13 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Sa, 1. August 1964   ◀                 1964                 ▶   Mo, 3. August 1964

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10.00 Nachrichten
 10.05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Schöpfung der Welt
Jugendballett der Wrona-Schule Mülheim-Ruhr
Choreographie: Henn Wrona; Regie: Ernst Batta; Gestaltung: Dieter Thoma.
Mit diesem Werk haben sich die zunächst aus einer Gymnastikgruppe bestehenden Amateurtänzer erstmals an ein größeres Thema gewagt. Der Film beschreibt die Entwicklung, die Vorbereitungen und die Proben

11.00 Die Vorschau
Hinweise auf das Programm der Woche
11:30 Das Bild und die Bibel
Ein Filmbericht von Claus Hermans
Ausgehend von der – oft verfälschenden – Geschichte der Bibelillustration zeigt und analysiert diese Sendung die Arbeit der evangelischen und katholischen Bibelinstitute in Stuttgart. Gespräche mit Geistlichen, Pädagogen und Grafikern zeigen Möglichkeiten und Tendenzen (BR)
12:00 Internationaler Frühschoppen
Mit 6 Journalisten aus 5 Ländern
Gastgeber: Werner Höfer
12:45 Wochenspiegel
Die Tagesschau berichtet von den Ereignissen der vergangenen Woche
13:15 Magazin der Woche
Eine Regionalumschau
14:30 Der Junge und sein kleiner Bär
Die Geschichte zweier Freunde
Fortsetzung der Erlebnisse eines japanischen Jungen mit seinem ihm im Wald zugelaufenen kleinen Bären (HR)
15:00 Der weiße Rächer
Jugoslawischer Zeichentrickfilm
Persiflage auf Wild-West-Darbietungen (Ab 14) (SWF)
15:15 Sportübertragung
Geplant: Berichte von internationalen Tennis- und Leichtathletikmeisterschaften
16:55 Die Vorladung
Kriminalspiel von Friedrich Redl
Mit Fritz Eckhardt (als Victor Marek), Kurt Jaggberg (als Otto Wirz), Ernst Anders (als Herbert Kraindl), Elisabeth Rusa (als Franzi), Doris Kirchner (als Eva Holnay), Robert Dietl (als Karl Defries), Wolfgang Gasser (als Doktor Barton), H. Habientinek (als Doktor Hammerberg); Regie: Herbert Fuchs
Eine Frau starb durch Motorabgase ihres Wagens in der Garage. Ein Unfall oder doch Mord? Inspektor Marek von der Wiener Polizei verdächtigt den Ehemann und die Schwägerin der Toten. Schritt für Schritt dringt er in die Hintergründe und den wirklichen Ablauf des Geschehens ein...
Mit Mitteln psychologischer Verhörtechnik, die in einigen Passagen nur der spätere Erfolg rechtfertigt, versucht die Polizei, einen angeblichen Unfall aufzuklären. (Für Erwachsene) (SDR)
18:15 Die Sportschau
Auf der Tribüne
19:00 Weltspiegel
Auslandskorrespondeten berichten
19:30 Die Sportschau
Kurzreportagen und Nachrichten
20:00 Tagesschau / Das Wetter morgen
20:15 Prisma des Westens: Sport
Nur für WDR, bis 20.45 Uhr
20:15 Die Zauberflöte
Oper in zwei Akten von Johann Emanuel Schikaneder; Musik von Wolfgang Amadeus Mozart. Übertragung von den Salzburger Festspielen 1964. Aufzeichnung des ORF und BR
Mit Walter Kreppel (als Sarastro), Waldemar Kmentt (als Tamino), Paul Schöffler (als Sprecher), Roberta Peters (als Königin der Nacht), Pilar Lorengar (als Pamina), Walter Berry (als Papageno), Renate Holm (als Papagena), Paul Späni, Josef Knapp, Maria van Dongen, Cvetka Ahlin, Lucia Popp, Yvonne Helvey, Renato Ercolani und anderen; Es spielen die Wiener Philharmoniker unter Istvan Kertesz; Bühnenbild: Jörg Zimmermann; Inszenierung: Otto Schenk
Zaubermärchen über das Schicksal des edlen Jünglings Tamino. Schikaneder schwacher Text ist durch Mozarts dramaturgisches Geschick und vor allem durch seine Musik zu einer bezaubernden Oper gestaltet worden und garantiert in der ausgezeichneten Salzburger Besetzung einen musikalischen Hochgenuss für Opernfreunde
23:00 Nachrichten / Das Wetter morgen

ZDF[Bearbeiten]

18:15 Nachrichten und Sport
18:30 Von der Nordsee bis zum Schwarzen Meer
Ein Bericht über den Rhein-Main-Donau-Kanal von Horst R. Münnich.
Per Schiff durch das europäische Festland - ein mehr als tausend Jahre alter Traum. Schon Karl der Große versuchte 793 diesen Traum zu verwirklichen, scheiterte daran wie viele andere nach ihm. König Ludwig I. gelang es 1846 die Kanalverbindung zwischen Main und Donau herzustellen, doch der Ludwigskanal hielt den Anforderungen der modernen Zeit nicht stand. Nach dem Ersten Weltkrieg lebte der Traum wieder auf. Inzwischen hat man den Main bis Bamberg kanalisiert, Nürnberg soll in wenigen Jahren erreicht werden...
19.00 Das Nadelöhr
Die Kirche und das Geld: Der so genannte Reichtum der Kirche ist vielen ein Ärgernis. In der Sendung von Martin Sperber wird objektiv untersucht, was es damit auf sich hat und wie die öffentliche Meinung lautet
19.30 Heute
Nachrichten, Information, Sportberichte
20.00 Samstag, Sonntag, Montag
Fernsehspiel nach der Komödie von Eduardo de Filippo, deutsche Übersetzung von Ettore Cella.
Mit Rita Liechti (als Rosa), Heinz Joachim Klein (als Peppino), Konrad Mayerhoff (als Antonio), Ruth Poelzig (als Amelia), Carola Höhn (als Elena), Werner Lieven (als Luigi), Herbert Weicker (als Raffaele), Barbara Witow (als Giulianella), Gerhart Lippert (als Federico), Brigitte Kortmann (als Virginia), Herbert Dardel (als Attilio), Margrith Nefen (als Maria Carolina), Robert Naegele (als Roberto), Alexander Ziegler (als Rocco), Rolf Arndt (als Michele), Walter Gnilka (als Dr. Cefercola), Wilfried van Aacken (als Catiello); Szenenbild: Peter Scharff; Regie: Ettore Cella
Ehekrise: samstags beginnt sie zu schwelen, sonntags kommt sie explosionsartig zum Ausbruch, am Montag glätten sich die Wogen wieder. Und wenn es sich bei den Eheleuten um eine italienische Familie aus Neapel handelt, geht es dabei laut zu. Ursache für die Krise: Frau Mama begegnet mit Geschick den Alltagssorgen ihrer Lieben und führt die Familie an, der Papa sieht sich – tief gekränkt – aus der Rolle des Familienoberhauptes gedrängt. Er bauscht Kleinigkeiten auf und verdächtigt schließlich sogar seine Frau, einen Galan zu haben ... (Eher: Für Erwachsene)
22:05 Heute
Spätausgabe

Österreich[Bearbeiten]

17:00 Welt der Jugend
Internationales Filmmagazin.
Beiträge: Österreich: Glockenmuseum, Holland: Aufführung der Scapino-Ballettgesellschaft, Kanada: Bootausstellung in Montreal, Deutschland: Rattenfängerspiel in Hameln
17:30 Die goldene Maske
7. Folge: In den Ruinen von Caillau (bis 17.55 Uhr)
19:00 Im Scheinwerfer
Sieben Tage Zeitgeschehen
19:20 Es wird Sie sicher interessieren
Notizen zum Programm der kommenden Woche
19:30 Jean-Jacques Rousseau
Ein Lebensbild
20:00 Erste Abendnachrichten
20:15 Die Zauberflöte
Siehe ARD
23:00 Zweite Abendnachrichten

Schweiz[Bearbeiten]

18:00 EXPO-Mosaik
18:25 Sportberichte
18:35 Eine Illustrierte bitte
Eine Sendereihe über berühmt gewordene Zeitschriften.
Heute: Die Gartenlaube
19:00 Magic Mexico
Ein buntes Programm mit mexikanischen Volksliedern und -tänzen
Eine Sendung des mexikanischen Fernsehens aus der Reihe "The international hour" der CBS
20:00 Tagesschau
20.15 Die Schweiz im 20. Jahrhundert
Eine Sendereihe des Schweizer Fernsehens zum EXPO-Jahr.
Heute: Freudenfeuer
20:30 Anastasia – Die letzte Zarentochter
Deutscher Spielfilm von Falk Hanack mit Lilli Palmer, Ivan Desny, Charles Regnier und anderen
22:10 Schweizer Chronik
Wochenkalender mit historischen Gedenkdaten.
Produktion des Programme Romand
22:15 Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Sa, 1. August 1964   ◀                 1964                 ▶   Mo, 3. August 1964