So, 2. Juni 1968

Seite zuletzt bearbeitet vor 36 Tage 3 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Sa, 1. Juni 1968   ◀                 1968                 ▶   Mo, 3. Juni 1968

ARD[Bearbeiten]

10:30 Der Gott in uns
Eine Überlegung am Pfingsttag
Von Walter Dirks (SWF)
11:00 Ökumenischer Pfingstgottesdienst
Übertragung aus dem protestantischen Kirchenzentrum 'de Voordhof' in Biddinghuizen mit einem römisch-katholischen Priester, einem Pfarrer der Holländisch-Reformierten Kirche und einem Pfarrer der Presbyterianischen Kirche von Holland
Eine Eurovisionssendung des Niederländischen Fernsehens/NTS (bis gegen 12:00 Uhr)
12:15 Vorschau
auf das Programm der Woche (Vom Deutschen Fernsehen aus Köln)
12:45 Wochenspiegel
Die Tagesschau berichtet von den Ereignissen der vergangenen Woche
13:15 Magazin der Woche
Eine Regionalumschau (Vom Deutschen Fernsehen aus Frankfurt)
14:30 Sir Francis Drake
Der Pirat der Königin
Diesmal will Sir Francis den portugiesischen Nationalhelden Gazio aus der Hand der Spanier befreien. Er verkleidet sich als Genuese, stellt sich betrunken und lässt sich in das Gefängnis einliefern, in dem Gazio und dessen Schwester gefangengehalten werden... (Wiederholung einer Kinderstundensendung ab 12 vom 26.04.1967)
15:00 Die kleinste Show der Welt
Musikalische Bühnenschau von Michael Pfleghar
Mitwirkende: Heidelinde Weis, Wolfgang Reichmann, Juliet Prowse, Heidi Brühl, Silvio Francesco, Per Asplin, William Milié, Jann Borall, Don Crawford, Helge Grau, Horst Kutzbach, Lena von Alm, Barbara Evans, Doris Haag, Janet Hall, Irene von Klenau, Frances Pidgeon, Maureen Sims, Henriette Sudra, die Lucky Lationos, die Sunshines und das Cornel-Trio, Les Djinns von Radiodiffusion Télévision Francaise unter Leitung von Georges Cour, Alice und Ellen Kessler und das Hazy-Osterwald-Sextett
Es spielen Erwin Lehn und sein Südfunk-Tanzorchester, Choreografie: William Milié, Kamera: Hannes Staudinger, Szenenbild: Walter Dörfler und Helmut Gassner, Regie: Michael Pfleghar
Zwei Clowns (Heidelinde Weis, Wolfgang Reichmann) träumen von der guten alten Zeit, als sie noch mit einem Wanderzirkus unterwegs waren, und in ihrer Phantasie entsteht 'Die kleinste Show der Welt' ...
ARD-Erstsendung: 14. September 1963, Sehbeteiligung: sehr gut (47%), Zuschauerurteil: gut (+3) (Eher ab 16 / SDR)
16:30 Internationales Reitturnier F.png
Sprecher: Hans-Heinrich Isenbart und Wolfhard Kuhlins
Übertragung aus dem Schlosspark Wiesbaden-Biebrich (Vom Deutschen Fernsehen aus Frankfurt)
18:15 Die Pfingstorgel
Eine Moritat aus dem Gäuboden von Alois Johannes Lippl, Personen und Darsteller: Bartholomäus Flohreiter, Musikant, spielt den Streichbaß (Rudolf Vogel), Ambros Flohreiter, sein Sohn, spielt die Geige (Maxl Graf), Emmeran Flohreiter, sein Bruder, Bauer auf Tongräben zu Maut (Konstantin Delcroix), Appolonia Flohreiter, seine Großmutter, Altbäuerin auf Tongräben (Margarete Haagen), Nepomuk Haimerl, bläst die Klarinette (Ludwig Schmid Wildy), Sebastian Blechinger, der Trompeter (Max Grießer), Melchior Brotladen, der Waldhornbläser (Carl Baierl), Nikolaus Zirngibl, Bauer und Bürgermeister von Maut (Michl Lang), Gertrud Zirngibl, seine Tochter (Gerlinde Locker), Blasius Vieracker, Mesner aus Maut (Ernst Schönle), Der Wirt (Alfred Pongratz), Die Wirtin (Paula Braend), Resl, Kuchldirn (Steffi Freund), Köchin (Erni Singerl), Hausl (Karl Tischlinger), Xaver Huberecker, Bauer aus Maut (Hans Fitz), Joseph Haindl, Bauer aus Maut (Willy Rösner), Anton Simmerlinger, Bäcker (Georg Blädel), Alois Preiselhofer, Metzger (Fritz Strassner) sowie Willy Anders, Rolf Castell, Karl Obermayr, Ludwig Wühr, Sonja Kosta, Willy Harlander, Eberhard Gäßler, Hanns Oettl, Alfred Cerny, Hannes Stein, Martha Kunig-Rinach, Hans Terofal, Paul Bös, Selma Urfer, Hans Stadtmüller, Marianne Brandt, Grete Anders-Hunkele, Karl Helm, Rosl Mayr, Moritatensänger: Roider Jackl und Käte Tellheim, Musik: Karl Lift, es spielen die Dellnhauser Musikanten, es tanzt die Tanzgruppe Eberwein, Szenenbild und Kostüme: Walter Dörfler und Otto Stich, Regie: Kurt Wilhelm
Die reichen Bauern von Maut sind dermaßen geizig, dass sie sich nicht einmal eine Orgel für ihre Kirche leisten. Der Allergeizigste ist Bürgermeister Nikolaus Zirngibl und ausgerechnet dessen einzige Tochter Gertrud verliebt sich in den Musikanten Ambros Flohreiter, einen 'windigen, zugelaufenen Zigeuner'. Kategorisch erklärt der Bürgermeister dem alten Flohreiter, eher stünde eine Orgel in der Kirche von Maut als dass Ambros seine Tochter bekäme. Einen Schwur, den Zirngibl bald bereuen soll ...
ARD-Erstsendung: 01.05.1965, Sehbeteiligung: sehr gut (50%), Zuschauerurteil: sehr gut (+5) (BR)
19:50 Die Sportschau
Nachrichten
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:05 Fidelio F.png
Oper von Ludwig van Beethoven, Personen und Darsteller: Don Fernando (Hans Sotin), Don Pizarro (Theo Adam), Florestan (Richard Cassilly), Leonore (Anja Silja), Rocco (Ernst Wiemann), Marelline (Lucia Popp), Jaquino (Erwin Wohlfahrt), Erster Gefangener (Kurt Marschner), Zweiter Gefangener (William Workman)
Es spielt das Hamburger Philharmonische Staatsorchester, musikalische Leitung: Leopold Ludwig, es singt der Chor der Hamburgischen Staatsoper unter Günther Schmidt-Bohländer, Bühnenbild: Wilhelm Reinking, Inszenierung: Joachim Hess, Gesamtleitung: Prof. Rolf Liebermann
Eine Aufführung der Hamburgischen Staatsoper
Schalt ein 25/1968 schrieb in ihrer Kritik: [...] Was die unbestechliche Kamera in der Hamburgischen Staatsoper an leeren, ausdruckslosen Gesichtern und 'seelischem Leerlauf' einfing, wirkte geradezu peinlich. Keiner der Mitwirkenden konnte seine Rolle überzeugend gestalten. Was in der Weite des Theaterraums noch halbwegs als dekorative Geste akzeptiert wird, erscheint in der Großaufnahme als Schmiere. Leider blieben auch musikalisch alle Wünsche offen. Von der müden und wenig nuancierten Stabführung des Dirigenten bis zu den oft glanzlos und angestrengt klingenden Stimmen atmete das Werk in keiner Phase die Größe Beethovschen Geistes. Nicht einmal die Synchronisation stimmte
Funkuhr 25/1968 schrieb in ihrer Kritik: Diese Fernsehaufzeichnung bewies einmal mehr, wie schwierig und problematisch es ist, klassische Werke des Musiktheaters für den Bildschirm aufzubereiten. [...] Die Dimensionen der Bühnenausstattung widersprachen häufig dem Gesetz der Fernsehkamera [...] überzeugten die Sänger, vor allem Richard Cassilly als Florestan und Lucia Popp als Marzelline. Dagegen blieb Anja Silja als Leonore zunächst farblos, steigerte sich aber zu einer dramatischen Leistung im Gesanglichen und Spielerischen. Theo Adam stattete den Don Pizarro mit dämonischen Zügen des Tyrannen und ausdrucksvoll dunklen, nachtschwarzen Tönen aus. Leopold Ludwigs musikalische Leitung erreichte mit den äußerst plastisch durchgeformten Chören, den Solisten und dem Hamburger Philharmonischen Staatsorchester ein klanglich-packendes Aufführungsbild, in dem kaum Wünsche offenblieben (Sehenswert ab 14 / NDR)
22:00 Hanseatischer Frühling F.png
Eine Geschichte aus Hamburg von Jürgen Möller
Kurzspielfilm über den Hamburger Kunststudenten Jürgen Drese, der in den Semesterferien sein Geld als Fensterputzer, Schauermann und Beifahrer verdient und auf diese Weise Einblicke in die faszinierende Arbeitswelt der Stadt erhält
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 04.06.1968: [...] Abgesehen von der unglaubwürdigen Fabel, einem modischen Jan-Himp-und-die-kleine-Brise-Motiv, das diesem Filmchen zugrunde lag und ihm etwas Konstruiertes gab [...], sah man ein paar atmosphärisch hübsche Momente und Einfälle. Bei manchem verweilte aber die Kamera zu lang, so dass man wieder im guten alten, etwas langweiligen Kulturfilm war. Jürgen Möller wollte unsere Stadt zeigen, wie sie viele nicht kennen. Das ist ihm an einigen Stellen gut gelungen. Viele Hamburger werden beim sorglosen Vermengen der Schauplätze die Orientierung verloren haben (Eher ab 16 / NDR)
22:45 Tagesschau
Das Wetter morgen

ZDF[Bearbeiten]

11:30 Vorschau
auf das Programm der Woche
12:00 Aqui España
Unterhaltsames für Spanier und Deutsche
12:45 Die Drehscheibe
Eine Auswahl zum Sonntag
13:35 Auf Safari
Heute: Zwischen Acapulco und Mexiko-City
Der heutige Reisebericht schildert Armut und Reichtum in Mexiko, dem Land der harten Gegensätze (ab 12)
14:05 Große Welt in kleinen Bildern
Ein kleiner Junge sammelt Briefmarken
Gong 22/1968: Witziger Kurzfilm (Für alle)
14:15 Das Großstadtpony (1)
Fernsehfilm von Karl Heinz Gies und Heinz Meising, Personen und Darsteller: Gemüsehändler Kabuschek (Franz Nicklisch), Altwarenhändler Paul (Karl Hellmer), Frau Buck (Lieselotte Rau), Herr Buck (Friedrich Georg Beckhaus), Hauswirt Engel (Friedrich W. Nadolle), Benni (Wolfgang Metzer), Kati (Gundula Burkert), Regie: Werner Reinhold
Gong 22/1968: Lebensnaher Fernsehfilm über das Pony Jo, das bisher treu im Dienste eines Gemüsehändlers stand, infolge der modernen Großstadtentwicklung aber arbeitslos geworden ist
ZDF-Erstsendung: 24.03.1967 (Für alle)
14:40 Kantatiskiwa – Der Tag bricht an F.png
Bericht des Französischen Fernsehens über das Anden-Hilfsprogramm der internationalen Arbeitsorganisation ILO
15:10 Nachrichten – Wetter
15:15 Kleines Auto–ABC (6)
Ratschläge für jedermann von Dieter Korp und Werner Stratenschulte
Heute: Praktische Winke für unterwegs
15:45 Der Dschungel ruft
Deutscher Spielfilm (1936) von und mit Harry Piel (Für alle) Wiki.png
17:25 Bonanza F.png
Heute: Little Joes Sieg
Bei der Jagd hat Little Joe im Gebirge sein neues Gewehr liegengelassen. Nun traut er sich nicht zurück, weil er plötzlich merkt, dass er nicht schwindelfrei ist. Das ärgert ihn ... (ab 14)
18:15 Nachrichten – Wetter – Sport
18:30 Freue dich, Lissabon!
Eine Stadt feiert den heiligen Antonius
Ein Filmbericht von Fritz Puhl
19:00 Erika Köth singt deutsche Volkslieder
Programm: Kein schöner Land / Hab mein Wagen vollgeladen / Ännchen von Tharau / Ich bin die kleine Nienburgerin / Oadebar / Es war immer so / Und der Hans schleicht umher / Zu Lauterbach / Das Lieben bringt groß Freud / Wenn ich ein Vöglein wär
Regie: Karlheinz Hundorf
19:27 Der Wetterbericht
19:30 Nachrichten
19:35 In die grüne Hölle
Tourismus an den Grenzen der Welt
Bericht über Safaris in den brasilianischen Urwald von K. M. Eckstein
20:00 Der Ritter vom Mirakel F.png
Komödie von Lope de Vega, deutsch von Hans Schlegel, Personen und Darsteller: Luzmán (Michael Degen), Tristán (Heinz Schubert), Isabella (Gertrud Kückelmann), Patricio (Sigfrit Steiner), Octavia (Elisabeth Wiedemann), Leonato (Dieter Kirchlechner), Beatrice (Blanche Aubry), Filiberto (Rolf Arndt), Lofraso (Karl Lieffen), Camillo (Georg Hartmann), Lombardo (Hugo Lindinger), Eugenio (Gert Wiedenhofen), Deofrido (Viktor Stefan Görtz), Wirt (Hans Elwenspoek), Gerichtsdiener (Manfred Günther), Musik: Erich Ferstl, Kostüme: Hanna Jordan und Ursula Sensburg, Szenenbild: Hanna Jordan und Helmut Gassner, Regie: Imo Moszkowicz
Der spanische Abenteurer und Hochstapler Don Luzmán treibt in Rom sein betrügerisches Spiel mit leichtgläubigen Damen und vertrauensseligen Edelleuten. Binnen kurzer Zeit trifft er Isabella, Octavia und die französische Kurtisane Beatrice. Luzmán versteht es, alle drei Damen für sich zu gewinnen, ihre Liebhaber und Ehemänner gegeneinander auszuspielen und seinen leeren Geldbeutel mit klingender Münze zu füllen. Doch fast sieht es aus, als ob sich Luzmán diesmal verschätzt hat ...
Farb-Erstsendung, ZDF-Erstausstrahlung: 10.04.1966, Sehbeteiligung: gut (35%), Zuschauerurteil: umstritten (+-0) (ab 16)
21:40 Nachrichten – Wetter
21:45 Tom Jones F.png
Mit Schlagern von gestern und heute
Die Aufzeichnung dieser Sendung, in der sich der Künstler erstmals in einer eigenen Show dem deutschen Publikum vorstellt, entstand während seiner ersten Deutschland-Tournee im Januar dieses Jahres in München
Programm: Aint that good News / Hello young Lovers / Mohair San / Riders in the Sky / Ring of Fire / Shake / That old black Magic / Yesterday / Its not unusual
Es tanzt das Gene-Reed-Ballett, Szenenbild: Otto Stich, Regie: Ekkehard Böhmer
22:15 Der Opernführer
Heute: Tiefland
Eine Plauderei von Marcel Prawy
In der vierten Ausgabe der Reihe erzählt Prawy Interessantes und weniger Bekanntes über das Werk und den Komponisten. Ergänzt werden die Informationen mit Ausschnitten aus der ZDF-Produktion der Oper mit Rudolf Schock, Isabel Strauss, Gerd Feldhoff (ab 14)
22:45 Deutsches Turnfest 1968
Aufzeichnung des Festnachmittags aus dem Berliner Olympia-Stadion

Nord 3[Bearbeiten]

19:00 Die Welt des Atoms (9)
Beiträge zur modernen Festkörperphysik
Heute: Elektronen in der Technik
Von und mit Prof. Dr. Edgar Lüscher, München (Wh. vom 27.05.1968)
19:30 Im Gespräch
Politik in fünf Ländern
Leitung: Rudolph Borchers
Heute u.a.: Patenschaften - Partnerschaft, nationale Pflichtübungen oder Frucht europäischen Denkens? Eine Untersuchung von Walter Leo
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:05 Qui êtes–vous, Polly Maggoo? (Wer sind Sie, Polly Maggoo?)
Frz. Spielfilm (1966), Buch und Regie: William Klein, deutsche Bearbeitung: Jutta Emcke
21:55 Jazz–Workshop
Leitung: Hans Gertberg
Heute: Meet in Berlin ...
Mit Attila Zoller (Gitarre, Leader), Jimmy Owens (Trompete, Flügelhorn), Albert Mangelsdorff (Posaune), Eric van Lier (Bassposaune, Tuba), Gerd Dudek (Tenorsaxophon, Klarinette), Emil Mangelsdorff (Altsaxophon, Flöte), Jan Konsopásek (Bariton-, Tenorsaxophon, Flöte), Don Friedman (Piano), Barre Philipps (Bass), Albert Heath (Schlagzeug), Stu Martin (Percussion) (Wiederholung / bis gegen 23:10 Uhr)

West 3[Bearbeiten]

19:00 Guten Abend
Neuigkeiten und Ankündigungen
19:05 Das Sandmännchen
19:10 Nachrichten aus NRW und Sport
19:15 Martin Niemöller
Ein Film von Jürgen Corleis
19:45 Mensch und Arbeit
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:05 Michelangeli spielt Chopin
Sechs Mazurken Ballade g-Moll
Aufzeichnung aus einem öffentlichen Konzert am 12. Oktober 1967 im Salzburger Mozarteum
Anschließend
Das Gasthaus (Hostinec)
CSSR-Dokumentarfilm (1963) von Vaclav Taborsky
20:45 Vorschau
auf das Programm der Woche
21:00 Berliner Almanach 1867
Ein Historical für die gebildeten Stände deutscher Nation
Mit Renée Franke, Beate Hasenau, Ernst H. Hilbich, Karl-Heinz Köpcke, Wolfgang Neuss, Dieter Süverkrüp und anderen, Buch: Stefan Reisner, Regie: Hans Scholz
22:10 Nachrichten und Sportergebnisse
22:15 Kurt Hiller liest
... die Reflexion 'Aphorismen' und 'Aufbruch zum Paradies'

Hessen 3[Bearbeiten]

Heute keine Sendung

Bayern 3[Bearbeiten]

17:30 Geographische Streifzüge (9)
Sendung von Günter Brinkmann
Heute: Kaiserstuhl
18:00 Telekolleg
18:00 Physik (32)
18:30 Deutsch (32)
19:00 Neben dem Stundenplan
19:30 Der verlorene Frieden (22)
Weltereignisse 1918 - 1933
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:05 Teleclub
Die Müßiggänger
Ital. Spielfilm (1953) von Federico Fellini Wiki.png
21:40 C'est la vie
Eine Unterhaltungsrevue mit Diahann Caroll und Maurice Chevalier
Choreografie: Jean Guelis, musikalische Leitung: Jean Claude Pelletier, Regie: Jean-Christophe Averty
22:30 Nachrichten

DFF[Bearbeiten]

08:20 Programmvorschau
08:25 Medizin nach Noten
09:35 Russisch für Sie (60)
09:00 Aktuelle Kamera
Anschließend
Blickpunkt
09:35 English for you (56)
10:00 Der Weg ins Leben
Fernsehaufführung eines Schauspiels von Miroslav Stehlik nach dem Pädagogischen Poem von Makarenko, Bearbeitung: Horst Eilers, Personen und Darsteller: Makarenko (Karlheinz Liefers), Chalabuda (Gerhard Paul), Lapotz (Volker Dallüge), Weschniew (Walter Nickel), Tosjka (Mirko Zschocke) sowie Barbara Hütten, Ursula Geyer-Hopfe, Heinz Kahnemann, Jürgen Fricke, Harald Schanze, Horst Günther, Bernd Schulz, Hans-Jürgen Rudolph, Roland Gabler, Monika Hildebrand, Karin Müller-Geng, Brigitte Wähner, Fernsehregie: Hilmar Elze, Inszenierung: Siegfried Böttcher
Nach einer Aufführung des Theaters der Jungen Generation Dresden
11:15 Frühschoppen mit dem Zoodirektor
Übertragung aus dem Dresdner Zoo
12:45 Das Wetter
13:00 Sonntagsgespräch des Deutschlandsenders
13:30 Agrarpolitik
Heute: Wer hat die besseren Trümpfe?
14:25 Arthur der Engel
Aus einer ungarischen Trickfilmserie
14:45 Für Kinder
Zu Besuch im Märchenland
15:15 Nachrichten
15:20 Wünsch dir was
16:20 Der Nachtigallenchor
Polnischer Spielfilm
17:45 Nachrichten
17:50 6 aus 49
Ziehung der Glückszahlen
18:00 Sport aktuell
18:50 Das Sandmännchen
19:00 Sport aktuell
19:25 Die Glückszahlen
19:30 Aktuelle Kamera
Anschließend
Blickpunkt
20:00 Der Streit um den Sergeanten Grischa (1)
Zweiteiliger Fernsehfilm von Heinz Kamnitzer und Helmut Schiemann nach dem gleichnamigen Roman von Arnold Zweig, Drehbuch: Helmut Schiemann, Heinz Kamnitzer, Günter Eisinger, Dramaturgie: Dorothea Uebrig, Regie: Helmut Schiemann
Anschließend
Nachrichten
21:30 Internationales Studentenkonzert 1968 (2)
22:20 Nachrichten
22:25 Der letzte Zeuge
Deutscher Kriminalfilm (1960) von Wolfgang Staudte Wiki.png

Österreich[Bearbeiten]

16:15 Österreichisches Galoppderby
Direktübertragung aus der Freudenau
17:20 Flipper
Heute: Flipper und die Haie
17:45 Spotlight
Eine Sendung für junge Leute mit Peter Rapp
18:25 Betthupferl
Gute-Nacht-Sendung für die Kleinen
18:30 Die buntbemalte Bauerntruhe (2)
Heute: Von Ostern bis Pfingsten
19:00 Zeit im Bild
mit Frage der Woche
19:30 Sportschau
20:10 Christ in der Zeit
Es spricht Pater Josef Müllner S.J., Kärnten
20:15 Spaghetti
Komödie von George Marton mit Vera Tschechowa, Frank Hoffmann, Ruth-Maria Kubitschek, Erwin Strahl, Otto Tausig, Wilbert Gurley, Karl Fochler, Franco Steinberg, Peter Neusser, Manfred Titz, Theo Schenk, Walker Wyatt, Daniel Comegys, Regie: Walter Davy
Ein amerikanischer Mafiaboss hat das Zeitliche gesegnet und seiner Großnichte 'Spaghetti' in Neapel sein Vermögen vermacht. Das Testament ist jedoch durch einige teuflische Klauseln abgesichert ...
22:20 Die heiße Viertelstunde (8)
Eine Chansonsendung von und mit Georg Kreisler
22:25 Zeit im Bild
22:35 Onkel George und seine Mörder
Engl. Kriminalkomödie (1956)

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

19:00 Moviemuseum
19:30 Große Männer
Heute: Habib Burgiba von Tunesien - die Stimme der Vernunft
Ein Porträt von Peter von Zahn
20:15 Die Lichter von Paris
Französischer Spielfilm (1960)

Schweiz[Bearbeiten]

11:00 Ökumenischer Gottesdienst
12:00 Nachrichten
13:30 Wochenspiegel
14:30 Landwirtschaftliche Rundschau
Heute: Pferdezucht in der Schweiz
15:00 Der Froschkönig
Ein Spielfilm der Zürcher Märchenbühne
16:25 Internationales Fechtturnier
Direktübertragung aus Lugano
17:00 Disneyland
Heute: Menschen der Wüste
17:50 Nachrichten
17:55 Jugend, Blumen und Musik
Reportage vom Blumenkorso in Locarno
18:45 Tatsachen und Meinungen
19:30 Florenz nach der großen Flut
Ein UNESCO-Filmbericht
20:00 Tagesschau
20:15 Der zerbrochene Krug
Lustspiel von Heinrich von Kleist mit Paul Dahlke, Ernst Fritz Fürbringer, Heinz Schubert
21:40 Liebeslieder op. 52
Walzer für vier Singstimmen und Klavier zu vier Händen von Johannes Brahms
22:05 Nachrichten der Tagesschau
22:10 Zur Nacht
Heute: Das Bild des Monats
22:20 Programmvorschau

Sa, 1. Juni 1968   ◀                 1968                 ▶   Mo, 3. Juni 1968