So, 27. Oktober 1963

Seite zuletzt bearbeitet vor 504 Tage 3 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Sa, 26. Oktober 1963   ◀                 1963                 ▶   Mo, 28. Oktober 1963

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 In den Höhen ist Ruhe
Ein Beethovenfilm

11:00 Die Vorschau
Hinweise auf das Programm der kommenden Woche
11:30 Kirche in der Wüste
Französische Hugenotten in Vergangenheit und Gegenwart
Ein Filmbericht von Karl Rinderknecht über das alljährlich im September in den Cevennen stattfindende Treffen der französischen Protestanten 'Musée du désert', einer eindrucksvollen Glaubenskundgebung im Gedenken an ihre calvinischen Vorfahren (evangelisch / SR)
12:00 Der Internationale Frühschoppen
Mit sechs Journalisten aus fünf Ländern
Leitung: Werner Höfer (WDR)
12:45 Wochenspiegel
Die Tagesschau berichtet von den Ereignissen der vergangenen Woche
13:15 Magazin der Woche
Eine Regionalumschau
14:30 Wir lernen Englisch
Englischkurs, 30. Lektion: Walter and Connie in the library (Wh. von gestern / NDR/WDR)
14:45 Zirkus Dahl
Heute zeigt uns der Artist Heiner Mattes seine Arbeit auf dem Drahtseil, Turnerinnen führen vor, welche Vorübungen dazu notwendig sind. Außerdem gibts wieder eine Preisfrage (Jugendstunde für alle / SDR)
15:15 Volle Kraft voraus – ins Abenteuer (1)
Mit einer alten Barkasse auf Kreuzfahrt im Mittelmeer
Detektiv Michel ankert seine alte Barkasse in einem türkischen Hafen. Auf der Suche nach seinem Freund, dem Journalisten Saxon, stößt er auf einen Agentenring und gerät in Lebensgefahr ... (ab 16 / Wiederholung vom 10.10.1961 / BR)
16:00 Großstadt mit Tradition und Zukunft
Beispiel: München
Der Film analysiert die Probleme, die sich einer deutschen Großstadt beim Wiederaufbau stellen. Das oft kritisierte Beispiel der zu 45 Prozent zerstörten Stadt München wurde gewählt, weil sich hier besonders deutlich zeigen lässt, wie schwierig eine organische Planung auszuführen ist. Einerseits sollen Tradition und Charakter der Stadt erhalten bleiben, zum anderen gilt es, mit der großen Bevölkerungszunahme und dem Anwachsen des Verkehrs Schritt zu halten. Im Mittelpunkt des Berichts steht der kürzlich verabschiedete Jensen-Plan, der für die Stadtentwicklung eine Konzeption bis zum Jahr 1990 entwirft (BR)
16:30 Hours of Stars
Das Genie
Mr. Belvedere tritt in Hummingbird Hill als 'Kindermädchen' in die Dienste des Ehepaars King, das von Erziehungssorgen geplagt ist. Er macht sich so gut, dass aus dem idealen Babysitter ein Schriftsteller wird, der ungewollt über so mache Leute zu viel weiß ... (ab 14 / NDR)
17:15 Sicherheit bei 1000 km/h
Ein Bericht von Dagobert Lindlau, der ein heißes Eises anfasst: die Methoden der Flugsicherungskontrolle für Jet-Flugzeuge. Unter den Mitarbeitern: die Deutsche Flugsicherung, die Deutsche Lufthansa und die Bundeswehr. Der Beitrag zeigt atemberaubende Aufnahmen, die in Zusammenarbeit mit dem Chefpiloten der Deutschen Lufthansa, Herrn Utter, mit amerikanischen Testpiloten der Firma Boeing und mit Spezialpiloten der Bundeswehr entstanden (BR)
18:00 Die Reporter der Windrose berichten
Heute: Waisenkinder
Dieter Franck berichtet aus Kairo, an zwei Beiträgen aus Paris erläutert August Graf Krageneck, wie dort die Kriegswaisen, die 'Kinder der Nation', leben. Gerald Kainz besuchte ein Heim in Maryland, in dem Psychiater jenen Kindern zu helfen versuchen, die Waisen wurden, weil ihre Eltern versagten. Dass Waisenkinder auch ohne fremde Hilfe ihr Leben meistern können, beweist eine Geschichte, der Jo Muras in einem malaiischen Fischerdorf auf die Spur kam. Dieter Thoma berichtet schließlich aus der Bundesrepublik
Leitung: Peter von Zahn (WDR)
Anmerkung: Bereits für den 29.09.1963 mit diesem Thema angekündigt
18:30 Die Sportschau
Berichte, Meldungen, Toto und Lotto und Sportnachrichten um 19:50 Uhr
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Der G'wissenswurm
Bauernkomödie von Ludwig Anzengruber, Personen und Darsteller: Grillhofer, ein reicher Bauer (Fritz Strassner), Dusterer, sein Schwager (Konstantin Delcroix), Die Horlacher Lies (Christa Berndl), Wastl, Großknecht (Max Grießer), Die Riesler Magdalen (Marianne Brandt), Leonhardt, Fahrknecht (Franz Muxeneder), Rosl, Großdirn (Grete Binter), Annemirl, Stallmagd (Adelaide Zörkler), Musik: Karl List, Regie: Robert Michal
Aufzeichnung einer Aufführung des Bauern-Theater in Schliersee 1962
Der Grillhofer-Bauer wird vom G'wissenswurm geplagt. Nach einem leichten Schlaganfall, der ihn einige Zeit an die Stube fesselte, ist er reumütig geworden und forscht in seiner sündhaften Seele nach. Einst hatte er eine Liebelei mit einer jungen Magd, die möglicherweise nicht ohne Folgen geblieben ist. Als er nun Zeit zum Nachdenken hat, macht ihm deren Schicksal Sorgen. Geschürt werden die Gewissensbisse des Grillhofer von seinem erbschleicherischen Schwager Dusterer. Doch der bekommt 'Konkurrenz' von der feschen Horlacher Lies ...
Gong 43/1963: Urwüchsige Volkskomödie vom reichen Bauern, der voller Reue einer Jugendsünde gedenkt und zum guten Schluss eine reizende Tochter in seine Arme schließen darf. Aufführung des 'Komödienstadels' im Schlierseer Bauerntheater
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 28.10.1963: [...] Eine gute, sehr geschlossene Aufführung der Komödie, in der mehr die düsteren als die heiteren Töne herausgekehrt wurden
Gong 46/1963 schrieb in seiner Kritik: Der 'Komödienstadel' ist augenblicklich zweifellos einer der besten, wenn nicht sogar die beste Bauernbühne. Allerdings: Anzengruber ist auch bei vortrefflichstem Spiel keine Offenbarung. Im Mittelpunkt steht eine Charakterfigur origineller Prägung, der Dorftartuffe Dusterer - von Konstantin Delcroix hervorragend verkörpert (ab 16 / BR)
Anmerkung: Unklar ist, ob diese Aufführung ursprünglich im Rahmen des 'Komödienstadels' gesendet wurde bzw. werden sollte, die Sendung wurde später als eigenständige Produktion geführt
21:45 Zwischen Sommer und Winter
Eine Plauderei um den Sport
Der bekannte Sportreporter und -schriftsteller Heinz Maegerlein plaudert wieder zum Ende einer Saison und vor Beginn der neuen in Rückblick und Vorschau über Erlebtes und Bevorstehendes. Maegerlein lässt Höhepunkte der vergangenen Monate revuepassieren, lädt bekannte Sportler ins Studio wie Ursel Brunner, Helga Schultze, Georg Thoma, Willy Bogner und Manfred Schnelldorfer sowie den Präsidenten der FIS, Marc Hodler, übt Kritik und zeigt sich anbahnende Entwicklungen auf (Sehenswert für alle / BR)
22:30 Nachrichten
Das Wetter morgen
22:35 Ehrung für George C. Marshall
Bericht von der Feierstunde in der Paulskirche in Frankfurt am Main
Ohne den 'Marshallplan', das große Hilfsprogramm der USA für Europa, wäre auch das deutsche Wirtschaftswunder nicht möglich gewesen. Benannt wurde die Hilfsaktion nach dem damaligen US-Außenminister, der den Anstoß für den Plan gab. Zu Ehren Marshalls, der am 16.10.1959 verstarb, wurde heute in der Frankfurter Taunusanlage ein Denkmal in Form eines Brunnes eingeweiht, in der Paulskirche fand eine Feier statt, zu der sich auch die Witwe des Generals und Politikers angemeldet hatte
22:50 Spätausgabe der Sportschau

ZDF[Bearbeiten]

10:30 Gedenkfeier für George C. Marshall
Übertragung aus der Paulskirche in Frankfurt am Main (bis gegen 12:30 Uhr)
17:30 Deutsche Handballmeisterschaft
Endspiel der Männer zwischen dem Vfl Wolfsburg und dem BSV Solingen 98
Aufzeichnung vom gleichen Tage aus dem Zoo-Stadion Wuppertal
18:00 Sportübertragung
Intervisionssendung des ungarischen Fernsehens
18:50 Sportnachrichten
19:00 Vor einem erntereifen Feld
Der Frankfurter Journalist Werner Holzer, für sein Buch 'Das nackte Antlitz Afrikas' 1962 mit dem europäischen Preis 'Cortina Ulisse' prämiert, bereist seit vielen Jahren den Schwarzen Kontinent. Im Auftrag des ZDF beschäftigt er sich heute mit der Arbeit der katholischen Mission. Mit einem Kamerateam besuchte er den ersten schwarzen Kardinal, Laurean Rugambwa, am Ufer des Viktoriasees und schildert die Arbeit in seinen Missionen, in Schulen, Krankenhäusern und Mütterberatungsstellen in den Dörfern und im einsamen afrikanischen Buschland
19:30 Heute
Nachrichten und Informationen vom Tage, Sportberichte
20:00 ... und heute ins Theater
Mittagswende
Schauspiel von Paul Claudel, deutsch von Edwin Maria Landau, Personen und Darsteller: Yse (Hilde Krahl), Mesa (Pinkas Braun), de Ciz (Wolf Ackva), Amalric (Werner Schumacher), Bühnenbild: Gerhard Zircher, Inszenierung: Wolfgang Liebeneiner
Aufführung des Tourneetheaters 'Der grüne Wagen' im Markgrafentheater Erlangen
Auf einer Schiffsfahrt im Fernen Osten trifft Yse, die an der Seite ihres Gatten de Ciz - einem Bankrotteur und Phantast - reist, den Abenteurer Amalric und den sonderlichen Gottsucher Mesa. Yse und Mesa finden zueinander, doch im Bewusstsein, eine Todsünde begangen zu haben, verlässt er die von ihm schwangere Frau wieder, die sich nun Amalric zuwendet. Beide gelangen in die Wirren des chinesischen Bürgerkriegs, treffen dort Mesa wieder ...
Gong 43/1963: Die leidenschaftlichen Liebeskonflikte zwischen vier Personen auf einer Schiffsreise dienen Claudel zu einer lyrisch-sinnhaften Demonstration des Kampfes zwischen Materie und Geist, zwischen Liebe und der Suche nach Gott, wobei dem Vergeistigten nach einem schmerzhaften Läuterungsprozess der Sieg zufällt. - Anspruchsvolles, mystisch überhöhtes Drama (1906) des bedeutenden katholischen Dichters mit stark sinnlicher und geistlicher Leidenschaftlichkeit in Sprache und Aussage
Gong 46/1963 schrieb in seiner Kritik: Paul Claudels Schauspiel stellt hohe Ansprüche an den Fernseher. [...] Man muss sich zwingen, auch vor dem Bildschirm diesem Stück, das so überreich an Dramatik ist, zu folgen. Claudel macht es niemandem leicht. [...] Die vier Darsteller bewegten durch ihren Fleiß, ihren Mut, ihre Leistung, dieses Stück zu bewältigen. Aber mehr als ein Achtungserfolg konnten sie nicht erzielen. Zu bewundern ist der Mut des ZDF, dieses schwierige, kaum gespielte Stück anzubieten. Man sollte das Massenmedium Fernsehen freilich nicht überschätzen. Solche Stücke sind kaum für ein Massenpublikum; [...] (Für Erwachsene)
22:00 Birgit Nilsson singt Wagner und Verdi
Konzertaufzeichnung des Schwedischen Fernsehens mit drei Glanzpartien der Sängerin aus Wagners 'Götterdämmerung' sowie aus Verdis 'Maskenball' und 'Macbeth'
Es spielt das Orchester des Schwedischen Rundfunks unter Sixten Ehrling
22:45 Nachrichten

Österreich[Bearbeiten]

11:00 Fest–Matinée
Anlässlich des 175jährigen Bestehens des Theaters in der Josefstadt sowie des 90. Geburtstags und des 20. Todestags von Max Reinhardt
13:50 Fußball–Länderspiel
Ungarn - Österreich
Intervision aus Budapest
17:00 Die Sache mit der Schatzinsel (8)
Eine abenteuerliche Geschichte in acht Episoden von Enid Blyton
Letzte Folge: Der gute Kamerad (ab 11 Jahren)
17:16 Welt der Jugend
Das internationale Filmmagazin, heute mit Beiträgen aus Australien, der Schweiz, Holland, Japan und San Marino
Zusammenstellung: Hans Richter, Redaktion: Herbert Hauk
17:46 Was könnte ich werden?
Heute: Berufe des Fremdenverkehrsgewerbes
Ein Filmbericht von Dr. Irmbert Fried und Dr. Helmut Zilk
18:16 Betthupferl
Gute-Nacht-Sendung für die Kleinen
Heute: Die Spatzenmühle (bis 18:21 Uhr)
19:00 Im Scheinwerferlicht
Sieben Tage Zeitgeschehen
19:20 Es wird Sie sicher interessieren
Notizen zum Wochenprogramm
19:30 Dienst am Kunden
Eine Sendung des Fernseh-Direktors
20:00 Erste Abendnachrichten und Sportkommentar
20:15 Das Leben der Mrs. Skeffington
US-Spielfilm (1944) mit Bette Davis
22:15 Christ in der Zeit
Es spricht Rektor Alfred Hobiger aus Sachsenbrunn in Niederösterreich
22:20 Zweite Abendnachrichten

Schweiz[Bearbeiten]

Vormittags
Katholische Messe
Übertragung aus Bellinzona
14:00 Im Zeichen der eidgenössischen Wahlen
Ein buntes Nachmittagsprogramm nach Ansage
Während der Sendung werden die Stimmergebnisse der eidgenössischen Wahlen laufend bekanntgegeben und kommentiert, zu Beginn jeder Stunde von 15:00 bis 18:00 Uhr eine Tabelle der bereits gemeldeten Resultate eingeblendet
18:10 Von Woche zu Woche
Heute mit einem Gespräch mit ausländischen Korrespondenten, die dem Wahltag beigewohnt haben
18:40 Sportberichte
bis 19:10 Uhr
20:00 Tagesschau
20:15 Eidgenössische Wahlen
Resultat-Tabelle
20:30 Abendstunde im Spätherbst
Schauspiel von Friedrich Dürrenmatt, Personen und Darsteller: Maximilian Friedrich Korbes (Walter Kiesler), Fürchtegott Hofer (Max Werner Lenz), Bühnenbild: Guy Dessauges, Regie: Roger Burckhardt
21:25 Das Bild des Wahltages
Analysen, Ergebnisse, Meinungen, Galerie der neuen Parlamentarier, erste Stellungnahmen der Parteien und Reportagen aus Bern, Bellinzona und Zürich
22:00 Sport am Wochenende
Filmberichte, Resultate, Interviews
22:30 Das Bild des Wahltages
Analysen, Ergebnisse, Meinungen

Sa, 26. Oktober 1963   ◀                 1963                 ▶   Mo, 28. Oktober 1963