So, 29. September 1963

Seite zuletzt bearbeitet vor 474 Tage 9 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Sa, 28. September 1963   ◀                 1963                 ▶   Mo, 30. September 1963

Inhaltsverzeichnis

ARD[Bearbeiten]

09:50 Feierliche Eröffnung
der zweiten Sitzungsperiode des II. Vatikanischen Ökumenischen Konzils durch Papst Paul VI.
Eine Eurovisionssendung des italienischen Fernsehens/RAI aus Rom
11:30 Wochenspiegel
Die Tagesschau berichtet von den Ereignissen der vergangenen Woche
12:00 Der Internationale Frühschoppen
Mit sechs Journalisten aus fünf Ländern
Leitung: Werner Höfer (WDR)
12:50 Die Vorschau
Hinweise auf das Programm der kommenden Woche
13:15 Magazin der Woche
Eine Regionalumschau
14:30 Wir lernen Englisch
Englischkurs, 26. Lektion: Walter and Connie as guides to London (Wh. von gestern / NDR/WDR)
14:45 Zirkus Dahl
Armin Dahl hat in seiner neuen Sendereihe viel Neues in seinem Artistengepäck: Heute stellt er bekannte und weniger bekannte Artisten vor, analysiert fachmännisch ihre Darbietungen und zeigt, auf welchem Weg die Artisten zu ihren Leistungen kommen (Jugendstunde etwa ab 12 / SDR)
15:15 Leichtathletik–Länderkampf
Deutschland - Finnland
Sprecher: Hanns Schulz
Übertragung aus dem Bremer Weserstadion mit Ausschnitten aus den Kämpfen des Vortages
17:00 Großer Preis von Europa 1963
Internationales Einladungsturnier in den Standardtänzen
Um den Großen Preis, geleitet vom früheren Europameister Detlef Hegemann, bewerben sich alle bekannten Tanzpaare der europäischen Spitzenklasse
Aufzeichnung eines Amateur-Tanzturniers vom Vortage
18:15 Die Reporter der Windrose berichten
Heute: Waisenkinder
Dieter Franck berichtet aus Kairo, an zwei Beiträgen aus Paris erläutert August Graf Krageneck, wie dort die Kriegswaisen, die 'Kinder der Nation', leben. Gerald Kainz besuchte ein Heim in Maryland, in dem Psychiater jenen Kindern zu helfen versuchen, die Waisen wurden, weil ihre Eltern versagten. Dass Waisenkinder auch ohne fremde Hilfe ihr Leben meistern können, beweist eine Geschichte, der Jo Muras in einem malaiischen Fischerdorf auf die Spur kam. Dieter Thoma berichtet schließlich aus der Bundesrepublik
Leitung: Peter von Zahn (WDR)
Anmerkung: Vermutlich durch ein anderes Thema ersetzt oder ausgefallen, da mit diesem Inhalt nochmal für den 27.10.1963 angekündigt
18:45 Die Sportschau
Berichte, Meldungen, Toto und Lotto und Sportnachrichten um 19:50 Uhr
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Die blaue Tulpe
Komödie von Paul Schurek, Personen und Darsteller: Adrian Schellhammer, Tulpenhändler (Heinz Lanker), Pieter Zevenbargen, sein Gärtner (Hartwig Sievers), Antje, dessen Tochter (Gisela Wessel), Till van Hoorn, wandernder Maler (Edgar Bessen), Pottebacker, Beerstraten und Bramm, Handwerksmeister (Otto Lüthje, Ernst Grabbe, Karl-Heinz Kreienbaum), Flora, Pattebackers Frau (Hilde Sicks), Appelmann, Ausrufer (Günter Lüdke), Krögersch (Erna Raupach-Petersen), Jakob de Groot, reicher Tulpenhändler (Walther Bullerdiek), Ramp, Schellhammers Schreiber (Hanno Thurau), Bühnenbild: Hans-Albert Dithmer, Inszenierung: Hans Mahler
Aufzeichnung aus dem Ohnsorg-Theater Hamburg
1637. Während in Europa der Krieg tobt, gibt es in einem kleinen holländischen Dorf nur ein Thema: die Tulpen. Über Nacht sind diese Blumen in Mode gekommen und jeder möchte sie in den schönsten Farben besitzen. Geschäftsleute haben in Amsterdam und anderen Städten sogenannte 'Tulpenbörsen' eingerichtet, an denen die Blumenzwiebeln gehandelt werden. Biedere Handwerker, die nichts von der Tulpenzucht verstehen, werden plötzlich zu Spekulanten, besonders gefragt sind die Sorten 'Admiral' und 'Königsmantel', die bis zu viertausend Gulden je Zwiebel kosten. Aber wie an jeder Börse werden auch hier die Preise von Angebot und Nachfrage bestimmt. Und so braucht es immer wieder neue Farben. Adrian Schellhammer, einer der 'Tulpenkönige', hat in Pieter Zevenbargen einen hervorragenden Züchter an der Hand. Als aber der Spekulationsrummel immer größere Ausmaße annimmt, beschließt Pieter, keine neuen Farben mehr zu verkaufen. Und das gerade, als die Preise im Keller sind und er kurz vor der Züchtung der blauen Tulpe steht ...
Gong 39/1963: Humorvolles niederdeutsches Volksstück des 1890 in Hamburg geborenen Erzählers, dargeboten von bekannten Kräften des Ohnsorg-Theaters (ab 12 / NDR)
21:45 Zwischenergebnisse von der Bremer Bürgerschaftswahl
Vorläufige Ergebnisse vom heutigen Wahlgang aus Bremen und Bremerhaven (RB)
22:00 Süßer Tod auf Capri
Sonett für eine Kamera, zwei Stimmen und eine Jazz-Combo
Von Jürgen Möller, Kamera: Hubert Schmitz
Der Film versucht, an einem Gleichnis - dem Erlebnis eines Mannes und einer Frau, die sich nach einer Trennung wiederfinden - das Problem der Einsamkeit, der Isolation des Menschen von heute darzustellen. Dabei legt die Sendung vor allem Wert darauf, dass das Fernsehen auch im Zeitalter der Bilder seine Beziehungen zum Wort nicht verliert (ab 16 / Wiederholung einer Sendung aus dem 2. Programm / SR)
Anmerkung: Ursprünglich vorgesehen für den 03.06.1963, wegen des Todes von Papst Johannes XXIII. verschoben
22:30 Nachrichten
Das Wetter morgen
22:35 Wahlsonderdienst von der Bremer Bürgerschaftswahl
Im Rahmen des Wahlsonderdienstes werden auch Kurzfilme über die Probleme der Bürgerschaft im vergangenen Jahr und Städtebilder von Bremen und Bremerhaven gezeigt (RB)
Anschließend
Sportschau
Spätausgabe

ZDF[Bearbeiten]

16:00 Eröffnung
der zweiten Sitzungsperiode des II. Vatikanischen Ökumenischen Konzils durch Papst Paul VI.
Aufzeichnung einer Eurovisionssendung des italienischen Fernsehens/RAI vom gleichen Tag aus Rom
17:30 Europameisterschaft im Leichtgewicht der Berufsboxer
Conny Rudhof (Deutschland) gegen Giardano Campari (Italien)
Übertragung aus Rüsselsheim
18:50 Sportnachrichten
19:00 Geschichte der Konzilien (3)
Eine Dokumentation in drei Teilen über die 20 ökumenischen Kirchenversammlungen
Heute: Die Kirchenversammlungen der Neuzeit
Ein Bericht von Anton Henze
19:30 Heute
Nachrichten und Informationen vom Tage, Sportberichte
20:00 Kleine Stadt – großes Theater
Ein Bericht über Erlangen
Von Joachim Jomeyer
20:20 ... und heute ins Theater
Gyges und sein Ring
Tragödie in fünf Akten von Friedrich Hebbel, Personen und Darsteller: Kandaules (Will Quadflieg), Rhodope (Antje Weisgerber), Gyges (Joachim Böse), Lesbia (Margarete Jacobs), Hero (Clelia Cord), Thoas (Georg Mark-Czimeg), Karna (Dietmar Saebisch), Bühnenbild und Kostüme: Rudolf Heinrich, Inszenierung: Robert Freitag
Eine Aufführung der 'Schauspieltruppe Will Quadflieg - Maria Becker - Robert Freitag' aus dem Markgrafentheater in Erlangen
Kandaules, König der Lydier, kann es nicht verwinden, dass seine Frau Rhodope sich der Sitte gemäß nur ihm zeigen darf und dass ihn deshalb niemand um die Schönheit seines Weibes beneidet. Ein Zauberring, der seinen Träger unsichtbar macht, verhilft Kandaules zur Gelegenheit, seinen Freund Gyges ungesehen in das Schlafgemach der Königin zu bringen. Gyges ist überwältigt von der unverhüllten Schönheit Rhodopes, erkennt seinen Frevel und ist bereit, zu sterben ...
Gong 39/1963: In der Sagenwelt der Antike spielende Vers-Tragödie voll Sprachgewalt. Eine Frau wird ohne jede eigene Schuld in eine frevelhafte Tat verstrickt und zerbricht, nur, weil der Mann sie als seinen persönlichen Besitz betrachtet, weil sie Gegenstand seiner Eitelkeit ist. Die Verletzung der heilig-strengen Sitte rächt sich blutig (Voraussichtlich sehenswert ab 16)
22:00 Nachrichten
22:05 Bericht von der Bürgerschaftswahl in Bremen

Österreich[Bearbeiten]

09:50 Feierliche Eröffnung
der zweiten Sitzungsperiode des II. Vatikanischen Ökumenischen Konzils durch Papst Paul VI.
Eine Eurovisionssendung des italienischen Fernsehens/RAI aus Rom (bis gegen 11:30 Uhr)
17:00 Welt der Jugend
214. Ausgabe des internationalen Filmmagazins, heute mit Berichten aus Japan, Italien, der Schweiz und dem Österreich-Beitrag 'Island-Ponys' (ab 11 Jahren)
17:30 Golliwog
Fernsehspiel für die Jugend nach dem Bühnenstück 'Heinz Krips und der Golliwog' von Hermann Reichhardt, Fernsehbearbeitung: Johannes Hoflehner, Personen und Darsteller: Otto Anton Krips (Rudolf Rösner), Elisabeth Krips, seine Frau (Lotte Tobisch), Heinz (Charles Elkins), Inge (Margot Philipp), Der Klassenvorstand (Tino Schubert), Professor Radomonte (Rudi Schippel), Der Golliwog (Heinz Petters), Susi (Eva Howorka), Peter (Günther Prägler), Musik: Norbert Pawlicki, Regie: Dr. Alfred Walter
Heinz hat einen kleinen Roboter gebastelt. Er gibt ihm einen geheimnisvollen Namen, der an Goliath und Golem erinnert. Heinz wünscht sich, dass der Golliwog seiner Mutter in Küche und Haushalt helfen soll. Da kommt ein seltsamer Professor auf eigentümliche Weise in die Wohnung und bringt ein Roboterhirn mit ...
18:40 Betthupferl
Gute-Nacht-Sendung für die Kleinen
Heute: Das Pflegekind
19:00 Im Scheinwerfer
Sieben Tage Zeitgeschehen
19:20 Es wird Sie sicher interessieren
Notizen zum Wochenprogramm
19:30 Der Fenstergucker
Heute: Tiroler Chronik - Chronica Tyroliensis
Ein Fernsehfilm zur Feier der 600jährigen Zugehörigkeit Tirols zu Österreich
Produktion: Friedrich Hansen-Löve, Manuskript: Rudolf Kalmar, Drehbuch und Regie: Leopold Hainisch
20:00 Erste Abendnachrichten und Sportkommentar
20:15 Der sichere Tipp
Kurz-Fernsehspiel von W. P. Zibaso mit Gunnar Möller, Brigitte Rau, Isolde Bräuner, Alexander Herzog, Olga von Togni, Regie: Theo Mezger
Mithilfe eines Privatdetektivs möchte Herr Nenner herausfinden, woher seine junge hübsche Frau das Geld hatte, um ein Auto zu kaufen ...
20:40 Es kommt auf die Sekunde an
Vierte Ausgabe der Johannes Heesters-Show, mit Charlie Rivel, Margit Schramm, Ursula Benz
Es tanzt das Bavaria-Fernsehballett, es spielt das Sinfonieorchester Graunke, musikalische Arrangements: Willy Mattes
21:40 Wo drückt Sie der Schuh?
Dr. Heinz Brantl diskutiert heute zum Thema 'Wahlreform'
22:10 Zweite Abendnachrichten
22:20 Europameisterschaft im Leichtgewicht der Berufsboxer
Conny Rudhof (Deutschland) gegen Giardano Campari (Italien)
Aufzeichnung vom Nachmittag aus Rüsselsheim

Schweiz[Bearbeiten]

09:50 Feierliche Eröffnung
der zweiten Sitzungsperiode des II. Vatikanischen Ökumenischen Konzils durch Papst Paul VI.
Eine Eurovisionssendung des italienischen Fernsehens/RAI aus Rom (bis gegen 11:00 Uhr)
16:00 Landwirtschaftliche Rundschau
Heute: Segen des Herbstes
Redaktion: Dr. Rolf Haeberli
16:25 Für Stadt und Land
Eine volkstümliche Sendung
17:10 Hucky und seine Freunde
17:30 Filmbriefe aus Afrika
Heute: Im Land der Nilpferde
Ein Dokumentarbericht von Armand und Michaela Denis
18:00 Sportresultate
18:05 Vater ist der Beste
18:30 Von Woche zu Woche
Eine politische Diskussion über die aktuellen Ereignisse der Woche
19:10 Sportberichte
20:00 Tagesschau
20:15 Ich weiß, wofür ich lebe
Ein Spielfilm von Paul Verhoeven mit Luise Ullrich
21:45 Von Büchern und Autoren
21:50 Nachrichten / Programmvorschau
22:00 Sport am Wochenende
Anschließend
Wiederholung der Tagesschau

Sa, 28. September 1963   ◀                 1963                 ▶   Mo, 30. September 1963