So, 3. November 1968

Seite zuletzt bearbeitet vor 160 Tage 11 Stunden
Aus TV-Programme
Jump to navigation Jump to search
Sa, 2. November 1968   ◀                 1968                 ▶   Mo, 4. November 1968

ARD[Bearbeiten]

Vormittagsprogramm von ARD und ZDF
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung von gestern
 10:20 Von Tam–Tam und Tom–Tom (1)
Geschichte der Schlaginstrumente

11:00 Die Vorschau
Hinweise auf das Programm der kommenden Woche
11:30 Christen vor Pilatus
Eine Dokumentation über vier Lübecker Geistliche, die am 10. November 1943 zum Tode verurteilt wurden
Wiederholung von 3. November 1963 (NDR)
12:00 Der Internationale Frühschoppen
Mit sechs Journalisten aus fünf Ländern
Gastgeber: Werner Höfer
Heutiges Thema: Deutschland - Traumland der Spionage?, Fälle und Fehler, ihre Gründe und Folgen (WDR)
12:45 Wochenspiegel
Die Tagesschau berichtet von den Ereignissen der vergangenen Woche
13:15 Magazin der Woche
Eine Regionalumschau
Vom Deutschen Fernsehen aus Frankfurt
14:45 Bill Bo und seine Kumpane (2) F.png
Heute: Der Angriff
Ein Film der Augsburger Puppenkiste, Regie: Josef Göhlen (Kinderstunde für alle / HR)
15:15 Kapitän Hornblower
Spielfilm nach dem Roman von C. S. Forester (ab 10 / SWF)
16:05 Deutschland nach dem Kriege (1)
Dreiteiliger Dokumentarfilm von Thilo Koch
Heute: Die Stunde Null
Wiederholung vom 22.01.1968, Sehbeteiligung: mäßig (15%), Zuschauerurteil: sehr gut (+5) (ab 14 / NDR)
17:05 Der Forellenhof
Eine Familiengeschichte von Heinz Oskar Wuttig
Heute: Hauskonzert
Personen und Darsteller: Die Familie Buchner - Otto (Hans Söhnker), Anna (Jane Tilden), Klaus (Helmut Förnbacher), Jörg (Gerhart Lippert), Christa (Helga Anders), Ruth (Tilly Lauenstein), Großvater (Adolf Dell), Das Hotelpersonal - Melanie (Herta Worell), Oberkellner Charlie (Franz-Otto Krüger), Chefkoch (Albert Venohr), Hausdiener Karl (Werner Veidt), Lisa (Rita Roswag), Charlotte Liebscher (Karin Hardt), Regie: Wolfgang Schleif
Papa Buchner ist von den Heiratsplänen seines Sprösslings Klaus wenig begeistert. Es kommt zu einer Reihe unvorhergesehener Ereignisse, bei einem geplanten Hauskonzert für die Gäste gibt es viel Aufregung ...
Wiederholung vom 22.12.1965, Sehbeteiligung: überwältigend (75%), Zuschauerurteil: sehr gut (+6) (Eher ab 16 / SWF)
18:15 Die Sportschau
Auf der Tribüne / Ereignisse des Tages
19:00 Weltspiegel
Auslandskorrespondenten berichten (NDR / WDR)
19:30 Die Sportschau
Berichte und Informationen
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Sich selbst der Nächste
Von Leo Lehman, deutsch von Ruth und Hanns A. Hammelmann, Personen und Darsteller: Bridget (Eva Katharina Schultz), Mutter (Adrienne Gessner), Roderick (Alexander Kerst), Charlotte (Bruni Löbel), Chris (Walter Buschhoff), Dr. Patzak (Gert Westphal), Julia (Rose-Marie Kirstein), Der Mann (Jonny Goertz), Kamera: Horst Schalla, Szenenbild: Rolf Illg, Regie: Michael Kehlmann
Bridget ist eine selbstbewusste und intelligente Frau um die 40. Als Angestellte im Forschungslabor einer Plastikfabrik schätzt sie ihr Chef Dr. Patzak über alle Maßen. Er hätte nichts dagegen, wenn aus der beruflichen auch eine private Verbindung entstünde. Bridget ist jedoch seit zwei Jahren mit dem verheirateten Architekten Roderick eng befreundet. Obwohl er immer wieder darüber spricht, seine Frau Elizabeth zu verlassen, ist sich Bridget nicht im klaren, ob sie es ernst nehmen soll und ob es überhaupt einen Sinn hat. Wird sich Roderick von seinem Sohn, den er sehr liebt, trennen können? Bridget, die es nicht fertig bringt, ihre Mutter in ein Altersheim zu schicken, fragt sich immer öfter, ob es nicht zu spät sei für einen Neubeginn ...
Bild + Funk 46/1968 gibt vier (gut) von fünf Sternen: Man kann sich kaum ein handlungsärmeres Stück vorstellen als dieses spröde Kammerspiel. Die wenigen Darsteller wechselten kaum die Schauplätze. Sie sprachen banale Sätze, die sich um alltägliche Dinge drehten. Aber mit diesen kargen Mitteln gelang es dem Autor, eine Fülle zwischenmenschlicher Probleme anzusprechen. Lösungen bietet er nicht. Aber er forderte zur Diskussion, zum Nachdenken heraus. Das Spiel der Hauptakteure war schlechthin vollkommen
Hörzu 46/1968 schrieb in ihrer Kritik: [...] kriegte Lehman sein Thema - die berufstätige Freundin des verheirateten Mannes - am Herzstück zu packen. Und seine Hauptdarstellerin Eva Katharina Schultz gibt einen Menschen mit seinen zerrissenen Empfindungen in einer exemplarisch geschlossenen Leistung
Gong 47/1968 schrieb in seiner Kritik: [...] Michael Kehlmann machte aus Leo Lehmans Stück, das der englische Autor direkt fürs Fernsehen schrieb, ein subtiles Kammerspiel. [...] wobei die Gedankenwelt der Bridget zwar klar und einleuchtend bloßgelegt wurde, im Grunde aber die Endlösung nicht zum Intellekt dieser emanzipierten Frau passte - auch wenn sie Proust erst jetzt gelesen hatte. Sie verzichtet. Worauf? Diese Frage beantwortet Lehman nicht. Und so lag es auf der Hand, dass in diesen Seelenspiegel der Konflikt zwischen Tochter und 'Mamilein' am intensivsten ausgespielt wurde und die großartige Adrienne Gessner Kehlmanns Kammerspiel in ihren Szenen am eindringlichsten werden ließ (ab 16 / SDR)
21:25 Zu Protokoll
Das aktuelle Interview, heute zu Gast bei Günter Gaus: Gustav Heinemann (SWF)
22:10 Frankreich – Horizont 85
Ein Filmbeitrag über die Entwicklung Frankreichs nach den Maiunruhen dieses Jahres. Hauptthemen: die Landschaftsplanung, deren Horizont bis 1985 abgesteckt ist und das bedeutende Problem der Regionalisierung mit dem Aufbau von Provinzhauptstädten
Manuskript: Ernst Weisenfeld, Regie: Heinrich Kalbfuß (ab 16 / SR)
22:55 Tagesschau
Das Wetter morgen

ZDF[Bearbeiten]

11:30 Hinweise
auf das Programm der kommenden Woche
Anschließend
Beispiele guter Taten
12:00 Aqui Espana
Eine unterhaltsame Sendung für Spanier und Deutsche
12:45 Die Drehscheibe
Eine Auswahl zum Sonntag
13:30 Das Abenteuer lockt
Heute: Motorboot-Rennen
Wiederholung vom 08.07.1967, Sehbeteiligung: minimal (7%), Zuschauerurteil: sehr gut (+5)
13:50 Der reichste Spatz der Welt
Tschechoslowakischer Zeichentrickfilm
14:00 Alles dreht sich um Michael
Start einer neuen achtteiligen Reihe um abenteuerliche Erlebnisse an der Schleuse
Heute: Die Ankunft
Personen und Darsteller: Herr Wuttig (Reinhold Brandes), Frau Wuttig (Hilde Hessmann), Brigitte (Brigitte Horn), Michael Meiner (Michael Nowka), Herr Meiner (Herbert Stettner), Honka (Honka Rasch), Hannes (Hermann Lause), Regie: Wolfgang Teichert
Die Serie berichtet von der Familie des Schleusenmeisters Wuttig, der mit Frau und Tochter einen Pflegesohn namens Michael aufnimmt ...
14:30 Der internationale Kurzfilm
Musik im Kurzfilm
Das ZDF wiederholt drei Beiträge, die bei ihrer Erstsendung lebhaftes Zuschauer-Echo fanden
La Sana von Ken Law über Eingeborenenjungen, die in den Straßen Kapstadts auf billigen Flöten musizieren (Wh. vom 17.03.1967)
Lambert & Co von D. A. Pennebacker, Robert van Dyke, Nicholas Proferes und Nina Schulmann über den 1966 tödlich verunglückten Bebop-Sänger Dave Lambert (Wh. vom 12.08.1966)
The Pretty Things von Caterina Arvat und Anthony West über den beruflichen Alltag einer britischen Beatgruppe (Wh. vom 17.03.1967)
15:10 Nachrichten / Wetter
15:15 Was essen wir morgen?
Ernährungswissenschaft für den Alltag
Eine Sendung von Prof. Dr. Joachim Kühnau und Alfred Schmitt
15:45 Vorsicht, Falle!
Nepper, Schlepper, Bauernfänger
Eine Sendung von Eduard Zimmermann in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei
16:30 Deutsche Meisterschaft der Amateur–Tanzpaare F.png
Standardtänze, Reporter: Helmuth Bendt
Aufzeichnung vom Vorabend aus der Stadthalle in Offenbach
17:25 Bonanza F.png
Heute: Hilfe für Harry
Mischlingsjungen Harry steht die Umwelt feindlich gegenüber. Er soll nun auf der Ponderosa arbeiten, um Vertrauen zu seinen Mitmenschen zu gewinnen ...
18:15 Nachrichten / Wetter / Sport
18:30 Sitzengeblieben?
Situation der freien katholischen Schulen
Eine Sendung von Wienand Kerkhoff
19:00 Die Sportreportage
Berichte, Nachrichten, Totozahlen
19:27 Der Wetterbericht
19:30 Nachrichten
19:40 Drüben
Informationen und Meinungen über Mitteldeutschland
20:00 3. November 1918
Film nach dem Bühnenstück von Franz Theodor Csokor, Personen und Darsteller: Oberst von Radosin (Erik Frey), Rittmeister Orvanyi (Erich Auer), Oberleutnant Ludoltz (Walter Kohut), Oberleutnant Kaminski (Peter Weihs), Infanterist Josip (Hugo Gottschlich), Oberleutnant Zierowitz (Wolfgang Gasser), Leutnant Vanini (Peter Matic), Leutnant Vokal (Hanns Obonya), Regimentsarzt Dr. Grün (Walter Pfeil), Zugführer Geitinger (Fritz Muliar), Maschinenmaat Kaciuk (Kurt Sowinetz), Schwester Christina (Ingrid Kohr), Regie: Edwin Zbonek
Eine Gruppe von k.u.k.-Offizieren ist am 3. November 1918 in den Karawanken durch Schneestürme von der Außenwelt abgeschnitten. Die Angehörigen aller Nationalitäten der Donau-Monarchie scheinen anfangs noch einmütig zusammenzustehen, bis ein gewisser Kaciuk auftaucht, dem es gelang, durch die Schneemassen zu den Eingeschlossenen vorzudringen. Kaciuk bringt die Nachricht, der Krieg sei verloren und die k.u.k.-Monarchie werde aufgeteilt ...
21:20 Bécaud & Co F.png
Ein musikalisches Feuerwerk
Es spielt das Orchester Raymond Bernard, Choreografie: Jean Guelis, Regie: Jean-Christophe Averty
Der Beitrag erhielt für Frankreich die Bronzene Rose beim Festival von Montreux 1968
22:20 Nachrichten / Wetter
22:25 Impulse
Wie weit ist die Schulreform?
Bericht von Klaus Alfred Meyer (bis gegen 23:10 Uhr)

Nord 3[Bearbeiten]

19:00 Die neue Welt der Biologie (6)
Sendereihe von Rüdiger Proske
Heute: Die Weitergabe der Erbinformationen - Messenger-RNS, die Ribosomen, Eiweiß-Synthese, die Reduplikation des Erbes
Mit Dr. J. H. Matthaei, Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin in Göttingen (Wh.)
19:30 Im Gespräch
Politik in fünf Ländern
Leitung: Walther Schmieder
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Jaroslav Hasek
Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk F.png
In dreizehn Kapiteln vorgelesen und dargestellt von Fritz Muliar, drittes Kapitel: Schwejk im Irrenhaus
Fernsehbearbeitung: Hans-Günther Martens und Heinz Dunkhase, Szenenbild, Herbert Eichendorff und Manfred Mövius, Kamera: Bernd Eismann, Regie: Heinz Dunkhase
20:45 Nichtarische Arien
Von Georg Kreisler (Wh.)
21:00 Engländer unter sich (4)
Ein englischer Bilderbogen von Paul Anderson (bis 21:45 Uhr)

West 3[Bearbeiten]

17:30 Sport um 1/2 6
18:00 Erben des Ruhms F.png
Heute: Die Hohenzollern
Filmische Dokumentation von Victor Vicas unter Mitwirkung von Prinz Louis Ferdinand von Preußen, Prinzessin Kira von Preußen und Großfürstin von Russland, Herzogin Viktoria Luise zu Braunschweig und Lüneburg, Prinz Friedrich Wilhelm von Preußen, Prinz Christan Sigismund von Preußen, Fürst Otto von Bismarck und anderen
19:00 Guten Abend
Neuigkeiten, Ankündigungen
19:05 Das Sandmännchen
19:10 Nachrichten aus NRW
19:15 Europa Ost-West
Abendland am Abend
19:45 Er
Ein Journal für Herren
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Vor den Wahlen in Amerika
21:00 Studio–Party
Mitwirkende: Othella Dallas, Fifi Brix, Don Paulin, Ingo Insterburg und Jürgen Barz, Schobert & Black und andere
22:00 Nachrichten / Sport
22:05 Zur Nacht
Heute: 'Angriff auf das Trommelfell'

Hessen 3[Bearbeiten]

Heute keine Sendung

Bayern 3[Bearbeiten]

09:10 Nachrichten
09:15 Tagesschau
09:30 Telekolleg
09:30 Englisch (21 / P)
10:00 Englisch (26 / P)
10:30 Wirtschaftsgeografie (8)
17:00 Wege zur Musik
Von Note zu Note (7)
Notenkunde und Melodielehre von Heinz Benker
Heute: Der Bassschlüssel
17:30 Wer hat Recht? (7)
Verkehrsrechtsfälle des Alltags
Heute: Verfolgungsfahrt nach Unfallflucht oder Schadenersatz bei Hilfeleistungen?
18:00 Telekolleg
18:00 Physik (46)
18:30 Deutsch (46)
19:00 Neben dem Stundenplan
19:30 Sonntag in Europa: Brüssel
20:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
20:15 Jazz an einem Sommerabend F.png
Dokumentarbericht vom Newport Jazz Festival 1959 mit Mahalia Jackson, Thelonius Monk, Louis Armstrong, Gerry Mulligan, Dinah Washington, Chico Hamilton, Regie: Bert Stern
21:30 Teleclub Nachspiel
Die Brücke am Eulenufer F.png
Erster von zwei Kurzfilmen, die beide nach der Novelle von Ambrose Bierce gedreht wurden: Occurrence at owl creek Bridge
21:45 Chronik / Nachrichten

DFF[Bearbeiten]

08:20 Programmvorschau
08:25 Medizin nach Noten
08:35 Mathematik
09:00 Die aktuelle Kamera
09:35 English for you (38)
10:00 Kinderfernsehen
10:55 Bunte Mischung
Zu Gast in der Sowjetunion
11:55 Nachrichten
12:00 Der gefilmte Brehm
Heute: Unsere nächsten Verwandten
13:00 Sonntagsgespräch
13:30 Für das Landvolk: Agrarpolitik
14:15 Das Wetter
Anschließend
Programmnotizen
14:45 Kinderfernsehen
15:15 Nachrichten
15:20 Wünsch dir was
16:20 Der Kurier des Kreml
Sowjetischer Spielfilm
17:45 Nachrichten
18:00 Sport
18:50 Dazwischen
Das Sandmännchen
19:30 Die aktuelle Kamera
Anschließend
Im Blickpunkt
20:00 Der Hund des Gärtners
Fernsehinszenierung einer Komödie von Lope de Vega, deutsche Nachdichtung: Horst Salomon, Personen und Darsteller: Gräfin Diana (Elsa Grube-Deister), Teodoro (Peter Aust), Tristan (Dietmar Richter-Reinick), Anarda (Babara Adolph), Marcella (Friederike Aust), Dorothea (Margit Bendokat), Fabio (Klaus Bergatt), Oktavio (Peter Brang), Graf Frederico (Ernst Kahler), Marquis Recardo (Günter Sonnenberg), Graf Ludovico (Friedrich Richter), Camillo (Hans Bergermann), Celio (Lothar Dimke), Szenenbild: Helmut Korn, Kostüme: Margarethe Salow, Regie: Wolf-Dieter Panse
21:45 3. Schlagerfestival der Freundschaft
22:35 Nachrichten
22:40 Sport aktuell

Österreich[Bearbeiten]

17:00 Flipper
Heute: Flipper als Retter
17:25 Kontakt
Berichte der Jugendredaktion
17:35 Treffpunkt New York
Heute: Fußball USA
Ein Filmbericht von Werner Baecker
18:00 Sonntagserzählung
Aus meiner Bibliothek (3)
Otto Schenk liest Österreichisches
18:25 Gutenacht–Sendung für die Kleinsten
Heute: Toutou
18:30 Wir
Osttirol
19:00 Zeit im Bild
und Frage der Woche
19:30 Sportschau
20:10 Das Wort zum Sonntagabend
Es spricht Pfarrer Wolfgang Schmidt, Kufstein
20:15 Die letzten Tage der Menschheit
Von Karl Kraus, mit Robert Freitag, Bruno Hübner, Peter Lühr, Otto Schenk, Hubert von Meyerinck, Regie: Leopold Lindtberg
Mit einer Einleitung, nach einer Aufführung im Theater an der Wien im Rahmen der Festwochen 1964
21:45 Das österreichische Porträt
Heute: Univ.-Prof. Dr. Karl Fellinger
22:15 Die heiße Viertelstunde
Eine Chansonsendung mit Topsy Küppers und Georg Kreisler
22:30 Zeit im Bild

Österreich – Technisches Versuchsprogramm[Bearbeiten]

19:00 Mad Movies oder Als die Bilder laufen lernten (11)
19:30 Sonntags–Feuilleton
Europas Norden
Ein Filmbericht von Thilo Koch
Das Rendezvous mit Skandinavien beginnt mit Straßenszenen aus Kopenhagen und einer Einblendung aus der Probe des königlich-dänischen Balletts, dann stellt sich Norwegen mit seiner bizarren Bergwelt der Fjorde vor, im Mittelpunkt des schwedischen Beitrags steht die Jugend des Landes, schließlich zeigt uns Finnland seine liebliche Landschaft
20:15 Brot und Blut
Spanischer Spielfilm (1960) mit Francisco Rabal (bis gegen 22:05 Uhr)

Schweiz[Bearbeiten]

10:00 Gottesdienst zum Reformationssonntag
Übertragung aus der Kathedrale in Lausanne
Die Predigt hält Pfarrer Théodore Roussy, an der Orgel: André Lug
11:00 Un'ora per voi
12:15 Nachrichten
12:20 Telekolleg
Englisch (7)
13:30 Russisch für Sie (15)
Heute: Im Geschäft - Der 4. Fall der weiblichen Hauptwörter (Wh.)
14:00 Wochenspiegel
15:00 Sportresultate
15:05 Blumenkorso von Eelde F.png
15:45 Es darf gelacht werden
Grotesken aus der guten alten Kintoppzeit, vorgeführt von Werner Schwier
16:30 Tiere in Waffen
Eine Sendung mit Prof. Heini Hediger, Direktor des Zoologischen Gartens Zürich (Wh.)
17:05 Die Briefmarkenecke F.png
17:15 Shalom – Friedliche Beobachtungen in Israel F.png
Von Werner Wollenberger und Jean-Pierre Gerwig
17:50 Nachrichten
17:55 Sportresultate
Mit einer Teilaufzeichnung eines Spiels um den Schweizer Cup
18:45 Tatsachen und Meinungen
19:30 Sport am Wochenende
20:00 Tagesschau
20:15 Orpheus und Eurydike
Oper von Christoph Willibald Gluck (ZDF-Produktion)
21:25 Lukas Cranach F.png
Maler der Reformation
21:55 Nachrichten der Tagesschau
22:00 Zur Nacht
Heute: Aus den Schatzkammern unserer Museen - Nicolas Dürr präsentiert eine sassanidische Silberkaraffe (Kunsthistorisches Museum Genf)
22:15 Programmvorschau

Sa, 2. November 1968   ◀                 1968                 ▶   Mo, 4. November 1968