Di, 15. Februar 1972

Seite zuletzt bearbeitet vor 15 Tage
Aus TV-Programme
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mo, 14. Februar 1972   ◀                 1972                 ▶   Mi, 16. Februar 1972

ARD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vormittagsprogramm von ARD und ZDF
Nur über NDR, RB, SFB, Meißner (HR) sowie Kreuzberg und Ochsenkopf (BR)
 10:00 Erste Meldungen der Tagesschau
 10:05 Heute
Wiederholung vom Vorabend
 10:30 Der Mann in der Schlangenhaut Sw.png
US-Spielfilm (1960) mit Marlon Brando, Anna Magnani Mehr Informationen in der deutschen Wikipedia
 12:25 Harte Südsee
Forschungsbericht von Dr. Gerd Koch
 12:50 Die internationale Presseschau
 13:00 Tagesschau
– 13:20

16:15 Tagesschau
16:20 Die Abenteuer des starken Wanja (2) Sw.png
Puppenfilm in drei Teilen
Heute: Wanja zieht in die weite Welt
Drehbuch: Otfried Preußler; Puppen: Albrecht Roser und Ina von Vacano
Auf dem Weg in das Land jenseits der Weißen Berge muss Wanja drei schwierige Prüfungen bestehen: Zuerst bekommt er es mit dem gefürchteten Waldgeist Och zu tun, dann will ihn die Hexe Knochenbein ins Moor ziehen, schließlich muss er einen Zweikampf gegen Foma Drachensohn, den steinernen Ritter, bestehen ... (Kinderstunde ab 6 / SDR)
17:10 Charlie Rivel
Porträt eines Clowns mit Ausschnitten aus einigen berühmten Nummern
Ein Film von Klaus Kirschner
Fast 75jährig feierte Rivel im vergangenen Jahr im Münchner Circus Krone ein glanzvolles Comeback. Während des monatelangen Gastspiels beobachtet die Kamera den großen Artisten in der Manege und privat in Gesprächen mit seiner Familie und seinen Mitarbeitern. Die Kamera war auch dabei, als der Clown in einer Strafanstalt vor Gefangenen auftrat. Der Film zeigt Rivel außerdem bei einem Aufenthalt in seinem Paris Wohnsitz (Kinderstunde ab 6 / SDR)
17:55 Tagesschau

NDR/RB
 18:00 Doppelpunkt
Wie witzig ist der Ostfriesenwitz?
 18:30 Berichte vom Tage
 18:45 Sandmännchen
Heute: Tiere im Winter – Reh im Garten
 18:55 Das Nordschau-Magazin aus Hannover Sw.png
Vorgesehen: Sind langhaarige Soldaten schlechte Soldaten?, Gespräch mit General Hildebrandt / Verbrechensbekämpfung in Niedersachsen / Linda Rosenkranz, Klavierbaumeisterin. Ein Lebens- und Berufsweg in Bildern und Musik / Wünschelrutengänger mit "unsichtbaren" Kräften / Ein Komponist aus Polen. Das Rundfunkorchester Hannover spielt Lutoslawskis Cello-Konzert
 19:26 Berlin, Keithstraße 30
Heute: Der Fall Mischke
An einem Tag verschwinden gleich zwei Mädchen. Die neunjährige Marion Merck, deren Eltern geschieden sind, sollte von ihrer Großmutter nach Stuttgart entführt werden, doch die weibliche Kriminalpolizei aus der Keithstraße schaltet sich rechtzeitig ein. Bei dem Fürsorgezögling Heidi ist der Fall schwieriger. Vater und Großvater Mischke, zwei Berufseinbrecher, haben beschlossen, das Mädchen in ihren "Job" einzuführen ...
Mit Angelika Grap (Marion Merck), Inge Schmidt (Großmutter), Michael Chevalier und Reinhold Bernt (Vater und Großvater Miscke)
 19:59 Programmhinweise

WDR
 18:00 Nachrichten aus NRW
 18:10 Jan Billbusch
Heute: Achter ausgesegelt
 18:40 Hier und heute
 19:15 Für Kinder
Seid ihr alle da?
 19:26 Berlin, Keithstraße 30
Heute: Der Fall Mischke

HR
 18:00 Hessenjournal
 18:20 Meine Schwiegersöhne und ich
Heute: Die feindliche Vorhut
 18:55 Sandmännchen
Heute: Tiere im Winter – Reh im Garten
 19:00 Berlin, Keithstraße 30
Heute: Der Fall Mischke
 19:45 Die Hessenschau

SR
 18:00 Gleitbootpatrouille
Heute: Die Freitagskinder
 18:30 Sandmännchen
 18:40 Schauer-Balladen
 19:00 Berlin, Keithstraße 30
Heute: Der Fall Mischke
 19:30 Aktueller Bericht Sw.png

SDR/SWF
 18:00 Ida Rogalski
Heute: Trudchen
Idas Schwester ist mit den Nerven fertig, trotzdem will sie ihren Schneidermeistersbetrieb nicht allein lassen. Ida muss zu einer List greifen ... (Wh.)
 18:35 Blick ins Land / Abendschau
 19:05 Sandmännchen
Heute: Elefantengeschichten
 19:15 Berlin, Keithstraße 30
Heute: Der Fall Mischke
 19:50 Nachrichten
aus Baden-Württemberg bzw. Rheinland-Pfalz

BR
 18:00 Bayernjournal
mit Nachrichten und Wetter
 18:30 Unter unserem Himmel
Fasching in Österreich
Die letzten drei Tage vor Aschermittwoch sind auch in Österreich der Höhepunkt des Faschings. In Aussee verkleiden sich gemäß alter Überlieferung ehrbare Bürger als "Trommelweiber" oder sie schlüpfen in die farbenprächtigen Kostüme der "Flinserin". Beim berühmten Imster Schemenlauf lassen sich die Burschen sogar in ihre Kostüme einnähen
 18:55 Bayernjournal
mit Nachrichten und Wetter
 19:05 Arbeitsgericht: Termin in Sachen ...
Heute: Der Gaskassierer
Gaskassierer Heinrich Senftleben (Peter Schiff) fühlt sich schuldig am Motorradunfall des Herrn Möller/Müller. Um die Unfallkosten bezahlen zu können, unterschlägt er Geld aus der Tageskasse ...
 19:35 Vor acht

20:00 Tagesschau
mit Wetterkarte
20:15 Ente gut – alles gut
Ein unterhaltsames politisches Quiz mit Erich Helmensdorfer
Nach dem etwas flauen Start der Reihe vor vier Wochen heute der zweite Anlauf mit den Mannschaften der "Nürnberger Nachrichten" mit dem stellv. Chefredakteur Erich Schreiber und der "Stuttgarter Zeitung" mit Dr. Fritz Richert, dem innenpolitischen Redakteur. Die Redakteure bringen je eine Leserin oder einen Leser mit. In mehreren Runden geht es um die Beantwortung aktueller politischer Fragen und des Herausfindens von Zeitungs-Enten, es winken Punkte und eine vergoldete Ente
Szenenbild: Lorenz Withalm, Regie: Rainer Bertram (NDR)
21:00 Zwei Whisky und ein Sofa
Deutscher Spielfilm (1963) mit Maria Schell, Karl Michael Vogler, Robert Graf, Regie: Günter Gräwert
Gong 7/1972: Anspruchsloses filmisches Lustspiel, streckenweise etwas langatmig inszeniert. Sehenswert wegen der guten Besetzung, vor allem der männlichen Rollen Mehr Informationen in der deutschen Wikipedia
22:35 Tagesschau
mit Kommentar und Wetterkarte
22:55 Das Füllhorn
Musikalische Unterhaltung am Faschingsdienstag
Ein Zusammenschnitt aus den Sendungen "Pauls Party", "Ein Buffo erzählt", "Treffpunkt Berlin", "Es muss nicht immer Schlager sein" und "Im Ballhaus wird geschwoft", ein fröhliches Potpourri, um den Abschied vom Fasching leichter zu machen. Es unterhalten viele bekannte Star mit Arien aus Operetten und Musicals, Schlagern und Altberliner Weisen, die Sendung bringt u.a. Melodien aus "Ein Nacht in Venedig", "Millionen für Penny" oder "Die Csárdasfürstin"
Mitwirkende: Ursula Benz, Cornelia Froboess, Beate Hasenau, Ingrid Karch, Hedi Klug, Erika Köth, Eva Lehotzky, Brigitte Mira, Isy Orén, Lilian Reyes, Graziella Sciutti, Inge Wolffberg, Kurt Böhme, Cesare Curzi, Anton de Kidder, Harry Friedauer, Peter Karner, Paul Kuhn, Heinz Maria Lins, Barry McDaniel, Peter Minich, Günter Pfitzmann, Willi Rose, Martin Vantin, Les Compagnons de la Chanson, die Rosy-Singers und Die Sunnies und Cornels
Choreografie: Sabine Ress und Gisela Free, Zusammenstellung: Horst Köller (– gegen 00:15 Uhr / SFB)

ZDF[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

17:30 Nachrichten – Wetter
17:35 Mosaik
Aktuelles Magazin für die ältere Generation
Eine Sendung mit Erika Engelbrecht
Geplante Themen: "Pop-Oma" Frieda Zölle (68) / Im Mainzer "Cafe Mozart" kann man in musikalischen Erinnerungen schwelgen / Die Flaschenschiffe des Herrn Wilhelm Stein (90) / Übung der Woche
Anschließend
Beispiele guter Taten
Aktion Sorgenkind
18:05 Die Drehscheibe
Das Magazin zum Feierabend mit Reportagen, Interviews, Informationen und Musik
Gastarbeiter in Deutschland – gibt es Gettos für Ausländer? Das Entwicklungsreferat München hat in einer Gastarbeiterstelle eine Reihe von Forderungen aufgestellt, über die Ulrich Croemer mit Oberbürgermeister Vogel spricht / Joe Raphael singt "Es kann nicht schaden in Baden-Baden" / TV-Koch Ulrich Klever serviert "Kerbelgratin"
Durch die Sendung führt Rut Speer
18:40 Wo man singt ... Sw.png
Bunter Melodienreigen
Mit Cora und Frank ("Nur ein Moment in meinem Leben"), Ingrid Karch ("Ich hab geträumt heut' Nacht" aus "My fair Lady"), Günther Frank (Moderation, "Summertime", "In der Straße, wo du wohnst" und "Nur ein bisschen Glück" aus "My fair Lady"), Drago Baleno ("Warten auf dich"), Erik Silvester ("Der Platz in meinem Herzen bleibt frei"), den Sirs ("Du bist mein schönster Gedanke"), dem Jochen-Brauer-Sextett ("Salut"), dem Omar-Lampartier-Quartett (Melodien aus "No, no Nanette") und dem Trio Bender ("Joi mamam")
Regie: Otto Meyer
19:10 Mini-Max
Heute: Gib Küsschen
Von Stan Burns, Mike Marmer und Buck Henry, Personen und Darsteller: Maxwell Smart (Don Adams), Agent 99 (Barbara Feldon), Chef (Ed Platt), Tracy Dunhill (Geraldine Broos), Agent 13 (Dave Ketchum), Regie: Bruce Bilson
Maxwell rettet die Millionenerbin Tracy Dunhill vor einer Entführung. Um sich erkenntlich zu zeigen, lädt ihn die Dame zu einer Jet-Set-Dauerparty in ihre prachtvolle Villa ein. Maxwells Chef und Agent 99 schwant nichts Gutes, sie trauen der schönen Tracy nicht ...
19:45 Heute
mit Karl-Heinz Rudolph, nach anderen Angaben Horst Schättle
Nachrichten – Themen des Tages
Anschließend
Der Wetterbericht
20:15 Das war Sapporo
Filmischer Rückblick auf die XI. Olympischen Winterspiele
Das ZDF will sich nach zehn Tagen Wettkampf in Japan noch einmal mit den Höhepunkten, Pannen, Hintergründen und Kontroversen der Winterolympiade 1972 befassen. Auch soll jenen die Möglichkeit gegeben werden, die Spiele an sich vorbeiziehen zu lassen, die keine Gelegenheit hatten, alle Übertragungen zu verfolgen. Außerdem sollen Lehren gezogen werden, die sich aus Sapporo in Hinblick auf München ergeben Mehr Informationen in der deutschen Wikipedia
Anschließend
Kurznachrichten
21:00 Paul Temple
Heute: Spiel, Satz und Sieg
Fernsehfilm von Francis Durbridge, Buch: Jeremy Burnham, Personen und Darsteller: Paul Temple (Francis Matthews), Steve Temple (Ros Drinkwater), Andy King (John Gregg), Hatton (Del Henney), Melanie Draper (Veronica Strong), Marge Walters (Dilys Watling), Currie (Ed Deveraux), Thompson (Kurt Christian), Albert (Edmund Pegge) sowie Robert Oates, Ian Elliot, Colin Thatcher, Peter Cockburn, Anthony Nash, Kenn Fletcher, Tony Hammond, Robert Gates, Victor Harrington, Regie: Darrol Blake
Wo immer der internationale Tennisstar Andy King auftritt, gibt es Schwierigkeiten. Während eines Turniers in London verfolgen ihn sogar einige finstere Gestalten, außerdem gibt es Probleme mit seiner künftigen Frau Marge. King versucht seine Freunde Paul und Steve Temple in die undurchsichtige Geschichte hineinzuziehen ...
21:50 Aspekte
Informationen und Meinungen aus dem Kulturleben
Heute u.a. vorgesehen: Gesundschrumpfung der Theater am Beispiel Heidelberg, wo die Oper abgeschafft werden soll / Die Kinetiker Jean Tinguely und Paul Bury in einem "optischen Disput". Die Werke des Belgiers Bury werden zur Zeit in der Kestner-Gesellschaft in Hannover gezeigt. Tinguely dagegen stellt in der Baseler Kunsthalle aus
Moderation: Walther Schmieding
22:35 Nachrichten – Wetter
Anschließend
Kommentar

Nord 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

19:00 Werkstoffe der Chemie (7)
Von Hans-Jürgen Bersch
Heute: Polyäthylen – der universelle Kunststoff
19:30 Kurs im Medienverbund
Netzplantechnik (7) Sw.png
Heute: Information und Steuerung
20:00 Tagesschau
mit Wetterkarte
20:15 Sozial-Report
Wenn König Kunde klaut ...
Ein Bericht von Claudia Straßmann und Raimund Ulbricht über den Ladendiebstahl
Die Angebote in Supermärkten, Warenhäusern und Einzelhandelsgeschäften werden immer mehr. Werbepsychologen verführen den Kunden, mehr zu kaufen, als er eigentlich will. Die Kehrseite der Medaille: Jährlich begehen mehr als zwei Millionen Menschen, Kinder wie leitende Angestellte, Studenten wie alte Damen, einen Ladendiebstahl. Der Einzelhandel schlägt Alarm, weil seiner Meinung nach die Zahl der Diebstähle steigt und damit die Handelsspanne sinkt. Aber stimmt das wirklich, oder steigt nur die Zahl der Kunden, die erwischt werden?
21:00 Glauben und Denken
Einsam Sw.png
Film-Traktat von J. C. Hampe und N. Jariv
Der Text dieses Films mit Einstellungen aus dem Alltag der urbanen Umwelt besteht aus einem einzigen Monolog, dem assoziativen Selbstgespräch eines Mannes von unbestimmtem Alter. Nachdem seine Beziehung zu einer Frau gescheitert ist, kommt er widerstrebend dahin, über sich selbst nachzudenken, aber er schafft es nicht, aus der Rolle des abwartenden Beobachters, des Außenstehenden, herauszutreten. Erst am Ende der Filmerzählung – wobei unklar bleibt, wieviel Zeit vergangen ist – entschließt er sich zum "Handeln"
21:30 Diskussion zur Landespolitik Sw.png
"Polizei überfordert?", Leitung: Eberhard Kruppa
Die Wirksamkeit polizeilicher Maßnahmen ist zuletzt vermehrt in das Kreuzfeuer der öffentlichen Kritik geraten. Die Berliner Opposition forderte im Zusammenhang mit der Erschießung eines Mitglieds der Baader-Meinhof-Gruppe den Rücktritt des Polizeipräsidenten. Versagt die Berliner Polizei im Kampf gegen die zunehmende Kriminalität und Radikalisierung?

West 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

08:20 Schulfernsehen
08:20 Betriebserkundungen (5) Sw.png: Ein Handelsbetrieb
10:05 Atomphysik (4): Energie durch Kernspaltung
12:00 Jugend im anderen Deutschland (3) Sw.png: In der Schule
18:00 Schulfernsehen
Menschen am Arbeitsplatz (1): Monotonie
18:30 Kurs im Medienverbund
Einführung in die Elektronische Datenverarbeitung (7) Sw.png
19:00 Sandmännchen
19:05 Ihre Heimat – Unsere Heimat
Für Gastarbeiter aus Griechenland
19:15 Hierzulande – Heutzutage
Uni/Audimax
19:45 Telegramme Sw.png
Das Neueste aus NRW
19:55 Für und wider Sw.png
Der Kommentar
20:00 Tagesschau
mit Wetterkarte
20:15 Elektronik (7)
Eine Einführung
Heute: Der Transistor als Schalter
Von Roland Jeschke und Jean Pütz
21:00 Tagesmagazin
21:30 After Eden Sw.png
Pas de deux
Choreografie: John Butler, Musik: Lee Holby, es tanzen Lone Isaksen und Lawrence Rhodes

Hessen 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

08:05 Schulfernsehen
08:05 Sozialkundlich-politischer Unterricht (8) Sw.png: Brauchen wir Demonstrationen?
08:35 Wirtschaft – Politik – Recht (8): Ein Klassentreffen
09:05 Grundlagen des Technischen Zeichnens (8): Übungen an prismatischen Werkstücken
09:35 Computer bestimmten die Zukunft (8): EDV-Berufe
18:40 Schulfernsehen Sw.png
Wirtschaft – Politik – Recht (9): Die Preisbildung
19:00 Kinderprogramm
Pippi Langstrumpf (12)
Heute: Pippis Abschiedsfest
19:30 Englisch für Anfänger (7) Sw.png
20:00 Tagesschau
mit Wetterkarte
20:15 Dokumentation
Das Dritte Reich (12) Sw.png
Heute: Die anderen Fronten
21:00 Kurznachrichten – Pressestimmen
21:05 Ein Abend mit Burt Bacharach

Südwest 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

18:00 Schulfernsehen
Mathematik (43): Multiplikation II
18:30 Telekolleg Sw.png
Englisch (19): Winning the Football-Pool
19:00 Sandmännchen – International
19:05 Ihre Heimat – Unsere Heimat
Für Gastarbeiter aus Griechenland
19:15 Modelle für morgen (7)
Probleme von Städtebau und Umweltplanung
Heute: Toulouse – Regionalplanung in Frankreich
20:00 Tagesschau
mit Wetterkarte
20:15 Task Force Police
Heute: Zehn kleine Holzkisten
Hawkins und Jackson beobachten an der Küste einen Mann, der sich für ein spezielles Boot interessiert. Ingram wurde eben aus dem Gefängnis entlassen, wo er eine Strafe für den Diebstahl von zehn Goldbarren im Wert von 50 000 Pfund verbüßt hatte. Diese zehn Goldbarren wurden bisher nicht gefunden ...
21:05 Zivilisation / Civilisation (10)
Heute: Das Lächeln der Vernunft – Die Kultur des Abendlandes
Von und mit Kenneth Clark, der zu den Schlössern Blenheim und Versailles, nach Edinburgh und zu den Hügeln von Virginia führt
22:00 Sandmännchen für Erwachsene Sw.png
Heute: Conditio sine qua non
Jugoslawischer Zeichentrickfilm

Bayern 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16:55 Chronik Sw.png
Nachrichten und Information
17:00 Schulfernsehen
Off we go (20)
17:30 Flämische Malerei des 15. Jahrhunderts Sw.png
Film von Marcel Duchateau
18:00 Telekolleg
18:00 Geschichte (18)
18:30 Mathematik (26)
19:00 Kinderprogramm
Die Mumin-Familie (7) Sw.png
19:30 Für Hof und Garten
Thema des Monats: Bauernhof-Museum
Buntbemalte Bauernschränke, prächtige Trachten, alter Schmuck, und als Rahmen ein gut 200 Jahre altes "Stockhaus" im niederbayerischen Massing bei Eggenfelden. 1969 wurde der hölzerne Rottaler Vierseithof als Bauernhof-Museum eingerichtet
20:00 Tagesschau
mit Wetterkarte
20:15 Ein halber Ehemann Sw.png
Farce von Georges Feydeau, Personen und Darsteller: Saint-Florimond (Kenneth Griffith), Champignol (Henry McGee), Chamel (Paul Whitsun-Jones), Camaret (Alfred Marks), Angèle (Adrienne Corri), Adrienne (Judy Cornwell), Charlotte (Zena Walker) und andere, Regie: Silvio Narizzano
Deutscher Kommentar der englischen Originalfassung: Joachim Teege
21:15 Chronik
Nachrichten und Information
21:30 Die Welt der neuen Mathematik (7)
Heute: Zahlen
Von Zoltan P. Dienes
22:00 Notturno
Petruschka
Burleske in vier Bildern von Igor Strawinsky
Aufführung des Staatlichen Puppentheaters Budapest
22:35 Chronik Sw.png
Nachrichten und Information

DDR-F1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

07:55 English for you Sw.png
08:30 Programmvorschau Sw.png
08:35 Medizin nach Noten Sw.png
08:45 Datenverarbeitung Sw.png
09:30 Aktuelle Kamera Sw.png
09:55 Zehn vor acht Sw.png
10:05 Willi Schwabes Rumpelkammer Sw.png
11:05 Der schwarze Kanal Sw.png
Wiederholung vom Vortag
11:30 Mit dem größten Vergnügen ... Sw.png
12:45 Nachrichten Sw.png
15:20 Programmvorschau Sw.png
15:25 Wir sprechen Russisch Sw.png
15:50 English for you Sw.png
16:15 Die Umschau Sw.png
16:40 Sportreporter Sw.png
17:35 Medizin nach Noten Sw.png
17:45 Nachrichten Sw.png
17:50 Im Norden Jakutiens Sw.png
18:10 Im Logbuch der Seefahrt geblättert Sw.png
18:40 Tausend Tele-Tipps Sw.png
18:45 Tipp des Fischkochs Sw.png
18:50 Sandmännchen Sw.png
19:00 Der Auftrag Sw.png
Heute: Gniewko, der Sohn des Fischers
19:25 Das Wetter Sw.png
19:30 Aktuelle Kamera Sw.png
19:50 Zehn vor acht Sw.png
20:00 Oma schmeißt die Sendung Sw.png
Eine bunte Unterhaltungssendung in der Karnevalszeit von Hans-Joachim Preil und Gerd E. Schäfer mit Ursula am Ende, Faika, Eva Schröder-Branske, Harald Halgardt, Robert Hanke, Siegfried König, Heinz Rennhack, Joachim Tomaschewsky, Monika Hauff und Klaus-Dieter Henkler, Edith Haas, Nina Lizell, Karin Maria, Klaus Sommer, Emöke und Susan und dem Fernsehballett, es spielt das Orchester Schwarz-Weiß, Leitung: Günther Beck, Redaktion: Kurt Grösch, Musikredaktion: Theo Schmidt, Szenenbild: Rolf Lässig, Bildregie: Klaus-Dieter Ahlgrimm, Regie: Hans-Joachim Preil
21:00 Ich vertrau dir meine Frau an Sw.png
Filmlustspiel
22:20 Aktuelle Kamera Sw.png

DDR-F2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

18:45 Was – wann – wo? Sw.png
Programmvorschau
18:50 Sandmännchen Sw.png
19:00 Der schwarze Kanal Sw.png
19:30 Aktuelle Kamera Sw.png
19:50 Zehn vor acht Sw.png
20:00 Schatten über Notre Dame (2) Sw.png
Vierteiliger Fernsehfilm von Herbert Schauer und Otto Bonhoff
20:55 Mode-Tournee
21:55 Nachrichten Sw.png

FS 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

18:00 Walter and Connie (144) Sw.png
Unser Englischkurs mit Dr. Walter Fangl und Townie Stalder
18:25 Katzenpeter
Gute-Nacht-Sendung für die Kleinsten
18:30 Österreich–Bild (tw. Sw.png)
mit Südtirol aktuell
18:55 Paradiese der Tiere
Heute: Am See der 1000 Flamingos
Bericht von einem seichten Süßwassersee in Ostafrika
19:20 ORF heute Abend Sw.png
19:24 Werbung Sw.png
19:30 Zeit im Bild mit Kultur Sw.png
20:00 Werbung Sw.png
20:06 Sport Sw.png
20:09 Werbung Sw.png
20:15 Villacher Fasching
Übertragung einer Faschingssitzung der Villacher Faschingsgilde
22:15 Werbung Sw.png
22:20 Zeit im Bild Sw.png
Nachtausgabe
22:30 Der Selbstmörder Sw.png
Französische Filmkomödie (1957) mit Louis de Funes (– gegen 23:40 Uhr) Mehr Informationen in der deutschen Wikipedia

FS 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

17:25 Fragestunde Sw.png
Aufzeichnung aus dem Parlament
18:30 Schulfernsehen Sw.png
Österreich 1938–1945
Buch: Jean Egon Kieffer
19:00 Geografische Streifzüge
Heute: Entlang der Ostseeküste
19:30 Zeit im Bild mit Kultur Sw.png
20:00 ORF heute Abend Sw.png
20:06 Sport Sw.png
20:09 Bildung – kurz – aktuell Sw.png
20:15 Die Ahnfrau
Nach Franz Grillparzer, bearbeitet und in Musik gesetzt von Peer Raben, Personen und Darsteller: Der Graf (Rudolf Lenz), Berta (Margit Carstensen), Jaromir (Rainer Werner Fassbinder), Boleslav (Wolfgang Kieling), Offizier (Hans Hirschmüller), Pfarrer (Kurt Raab), Die Köchin (Irm Hermann), Geister: Der Ahnherr (Ulli Lommel), Die Ahnfrau (Hanna Köhler), sowie Hannes Gromball, Ingrid Caven, Jens Kahne, Regie: Peer Raben
Mit einer Einleitung von Joachim Kaiser
Österreich-Hörzu 7/1972: Der Mitbegründer des Münchner "antitheaters", Peer Raben, hat Grillparzers Trauerspiel zur Horroridylle in Oratorienform umgearbeitet. Aus Parodie und Zitaten entstand eine surrealistische Kunstwelt. Der Geist der Ahnfrau tritt als Primadonna auf. Sie singt ihre Arien und schwebt, geschmückt mit Strasskollier, durch die Kulissen. Jaromir löscht die Brut der Ahnfrau aus "mit einem sanften Lächeln eines Todesengels: O habet acht, habet acht, vor den Kindern der Nacht"
21:50 Telereprisen Sw.png
21:50 Österreich-Bild, aus dem 1. Programm
22:15 Wissen aktuell, von gestern, 1. Programm
22:40 Zeit im Bild, Wiederholung der ersten Ausgabe (– gegen 23:00 Uhr)

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

09:10 Schulfernsehen
Im Lande Jesu: Stätten des Wirkens
09:50 Schulfernsehen
Im Lande Jesu: Stätten des Wirkens
10:30 Schulfernsehen
Aus der Welt, in der wir leben: Das Leben in der Wüste
11:10 Schulfernsehen
Aus der Welt, in der wir leben: Das Leben in der Wüste
17:00 Das Spielhaus Sw.png
Programm für Kinder bis 7 Jahren mit Melitta und Jean-Jacques
17:30 Verdun Sw.png
Vorausstrahlung für Lehrer
18:15 Telekolleg Sw.png
18:45 De Tag isch vergange
18:50 Tagesschau Sw.png
19:00 Die Antenne Sw.png
Anschließend
TV-Spot Sw.png
19:15 Das Jahrhundert der Chirurgen
Heute: Das neue Gesicht
Der Berliner Arzt Dr. Dieffenbacher erzielte bereits Mitte des 19. Jahrhunderts große Erfolge auf dem Gebiet der Gerichtschirurgie ... Dr. Geoffrey Perkins kommt in die deutsche Hauptstadt, um die Arbeit des Arztes kennenzulernen. In seinem Hotel fallen ihm zwei Russinnen auf (gespielt von Reinhild Solf und Inge Blau), von denen sich eine nur verschleiert zeigt. Perkins entdeckt das Geheimnis des verschleierten Mädchens. Seine Nase ist zerstört ...
Das Thuner Tagblatt schrieb am 14.02.1972: "Unbefriedigende Chirurgen-Serie". ln einer dreizehnteiligen Serie strahlt das Schweizer Fernsehen seit dem 11. Januar "Das Jahrhundert der Chirurgie" jeweils am Dienstagabend im Vorabendprogramm aus. Die Leitung obliegt dem in Deutschland tätigen Regisseur Wolf Dietrich. Der Inhalt der Filme basiert auf den Sachbüchern von Jürgen Thorwald. Der 1915 in Deutschland geborene Schriftsteller hat mit seinen Büchern "Das Jahrhundert der Chirurgie" und "Das Weltreich der Chirurgen" Weltruhm erlangt; sie wurden in zehn Sprachen übersetzt und in den bedeutendsten Magazinen abgedruckt. Die Informationen zu den genannten Büchern entnahm Thorwald den Schriften seines Großvaters Henry Steven Hartmann, der fast ein Jahrhundert lang die Pioniertaten der Chirurgie verfolgte. Mit dieser TV-Sendereihe sollte versucht werden, dem abendlichen Kitsch und den banalen Krimis, wie sie leider nur zu oft im Familienrahmenprogramm zwischen halb acht und acht Uhr ausgestrahlt werden, auszuweichen. Man beabsichtigte hier Unterhaltung und Information zu kombinieren, was durchaus begrüßenswert wäre. Es ist vielleicht anmaßend, nach den ersten vier Sendungen bereits ein generelles Urteil abgeben zu wollen. Trotzdem wagen wir zu behaupten: "Die Filmserie wird nicht auf große Begeisterung stoßen." Wer sich wirklich mit Medizin beschäftigen will, schaut sich die medizinischen Sendungen auf höherer Ebene an. Als Unterhaltungsfilm hingegen fehlt die Spannung. Stoffmäßig sollte es zwar möglich sein, dramatische Szenen zu schaffen. Denn es werden Extremsituationen geschildert, in denen der Arzt zur Entscheidung gezwungen wurde, Neues, nie Erprobtes zu tun. Da die Serie für das Vorabendprogramm bestimmt ist, wurde bewusst auf realistische Operationsszenen verzichtet und nur das Menschliche in den Vordergrund gestellt. Mag sein, dass dies einen Einfluss auf die weniger spannende Handlung hat. Bei einer gemeinsamen Diskussion mit Freunden sind die Äußerungen über diese Sendereihe sehr negativ ausgefallen. Selbst die von mir befragten Kinder, die nicht wählerisch sind und sich über jede Minute freuen, die sie noch vor dem Glotzophon sitzen dürfen, finden wenig Gefallen an dieser Serie. Man amüsiert sich nicht einmal über die authentische Ausstaffierung, die bestimmt mit großem Aufwand verbunden ist. Schade, dass der gute Grundgedanke fehl geschlagen ist! Silvia Schäfer
20:00 Tagesschau Sw.png
20:20 Praktische Medizin Sw.png
Heute: Depressionen
Eine Reportage von Hermann Weber
Im Oktober 1971 griff diese Sendereihe das Thema "Depressionen" auf, was ein großes Zuschauer-Echo auslöste. Heute sehen wir die Aufzeichnung dieser Übertragung, die damals in der psychiatrischen Universitätsklinik Basel aufgenommen wurde. Es wird versucht, die psychischen und körperlichen Begleiterscheinungen, die auslösenden Faktoren sowie die einzelnen Heilmethoden aufzuzeigen
Leitung der Sendung: Walter Plüss
21:20 Olympische Winterspiele in Sapporo
Ein Rückblick
22:00 Dazwischen
Tagesschau Sw.png
Anschließend
Programmvorschau Sw.png

Mo, 14. Februar 1972   ◀                 1972                 ▶   Mi, 16. Februar 1972