Was geschah im Juni?

Seite zuletzt bearbeitet vor 1.973 Tage
Aus TV-Programme
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Was geschah im Mai?   ◀             Was geschah am...?             ▶   Was geschah im Juli?


1. Juni

  • 1954 (vor 70 Jahren): Der Sender Freies Berlin (SFB) nimmt als Nachfolger des NWDR Berlin seinen Programmbetrieb auf.
  • 1961 (vor 63 Jahren): Nachdem das 2. Programm der ARD einen Monat lang nur über die Sender des Hessischen Rundfunks zu empfangen war, wird es nun bundesweit ausgestrahlt. Zum Programmbeginn um 20:00 Uhr wird täglich die Tagesschau aus dem 1. Programm übernommen, während die Zeit vor 20:00 Uhr für Regionalprogramme zur Verfügung steht. Der WDR sendet nun werktags ab 19:30 Uhr sein Regionalmagazin Prisma des Westens. Im Mittelpunkt des Abends steht bei ARD 2 die Operette Paganini mit der Musik von Franz Lehar. Walther Reyer in der Titelrolle spielt einen Geiger auf Konzertreise. Gleichzeitig beginnt im 1. Programm eine Sendereihe von Dr. Rudolf Kühn über Das Weltbild im Wandel der Zeit.
  • 1963 (vor 61 Jahren): Unter dem Titel Das waren noch Zeiten zeigt die ARD eine musikalische Revue aus dem alten Berlin. Der zweite Teil folgt am 17. August. Eine ähnliche Show hatte es am 1. April mit der Berlin-Melodie schon im ZDF gegeben.
  • 1969 (vor 55 Jahren): Die 1000. Ausgabe der ARD-Sportschau steht auf dem Programm. Aus diesem Anlass werden erstmals mehrere Beiträge in Farbe gezeigt.
  • 1970 (vor 54 Jahren): Programmvorschauen und Einblendungen der Uhrzeit werden von nun an im ZDF in Farbe ausgestrahlt. – Am Abend zeigt das ZDF erstmals den amerikanischen Spielfilm Der schwarze Spiegel von 1946 mit Olivia de Havilland in einer Doppelrolle. Bei der Untersuchung eines Mordfalls stellt sich heraus, dass die der Tat Verdächtige eine Zwillingsschwester hat, die ihr zum Verwechseln ähnlich sieht.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Das ZDF startet eine fünfteilige Sendereihe über Lernschwächen. In deutscher Erstaufführung läuft in der ARD der amerikanische Spielfilm Diebe wie wir von 1973 über drei Häftlinge auf der Flucht vor der Polizei.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Bei ARD und ZDF beginnt das Videotext-Zeitalter. Zunächst verfügen nur etwa 70.000 Haushalte über Geräte, die es ermöglichen, sich über den neuen Service schnell und aktuell über die wichtigsten Nachrichten aus aller Welt zu informieren.
  • 1981 (vor 43 Jahren): In deutscher Erstaufführung zeigt die ARD den griechischen Spielfilm Der Dickkopf von 1978 über einen Bauern, der nach Athen zieht, um dort Karriere als Unternehmer zu machen.
  • 1985 (vor 39 Jahren): Der Kabelfunk Dortmund, das Fernseh-Pilotprojekt des WDR, geht mit sieben Kanälen, unter denen die Zuschauer auswählen können, auf Sendung. 45.000 Haushalte erhalten die Möglichkeit, sich ans Kabel anschließen zu lassen. – Der amerikanische Spielfilm Ein Himmelhund von einem Schnüffler von 1979 mit Omar Sharif, eine Kriminalkomödie um einen vierbeinigen Detektiv, ist zum ersten Mal im ZDF zu sehen.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Das ZDF startet die dreiteilige Sendereihe Mensch und Natur. Erstmals in der ARD läuft der amerikanische Spielfilm Alles für dein Glück von 1931 mit Joan Crawford und Clark Gable als Liebespaar.
  • 1996 (vor 28 Jahren): Anlässlich des 70. Geburtstages von Marilyn Monroe zeigt die ARD eine lange Filmnacht mit Manche mögen’s heiss, Misfits – Nicht gesellschaftsfähig, Insignificance und Die Marx Brothers im Theater. Zur Einstimmung gibt es in Hessen 3 um 23:10 die Doku Marilyn: Das letzte Interview von Edward Hersh zu sehen.
  • 1997 (vor 27 Jahren): Um 17:58 strahlt Kabel 1 erstmals in der Sendergeschichte Nachrichten aus. Der Sender wird zum Vollprogramm und zeigt künftig neben News auch Magazine und Dokuformate. Die Nachrichten sind täglich mit Kurzausgaben gegen 18:00 und 00:00 sowie einer 15-minütigen Hauptausgabe um 20:00 auf Sendung, als Sprecher fungieren Cordula Senfft (30) und Robert Biegert (35). Und in der ARD steht um 18:40 die 600. Folge Lindenstrasse auf dem Programm. Der WDR feiert dies bereits seit 10:00 mit einem Fest auf dem Produktionsgelände in Köln, bei dem die Fans die Stars der Serie treffen können. Live von dort berichtet auch Hollymünd mit Moderatorin Angelika Wagner um 17:00 in West 3.


2. Juni

  • 1953 (vor 71 Jahren): NWDR, HR und SWF übertragen die Krönung von Elizabeth II. zur britischen Königin. Die Berichterstattung über die Feierlichkeiten erstreckt sich über insgesamt 9½ Stunden.
  • 1959 (vor 65 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Das unheimliche Fenster von 1949 ist zum ersten Mal in der ARD zu sehen. Hauptdarsteller ist der zehnjährige Bobby Driscoll, der einen Jungen spielt, der einen Mord beobachtet hat, dem aber weder seine Eltern noch die Polizei glauben.
  • 1963 (vor 61 Jahren): Die zehn Aufrechten heißt eine neue australische Kinderserie, die von nun an sonntags um 14:45 Uhr in der ARD gezeigt wird, wobei immer zwei 15minütige Folgen am Stück laufen. Es geht dabei um zehn Kinder, die sich eine Stadt bauen und darin wohnen.
  • 1965 (vor 59 Jahren): In der ARD läuft der erste Teil der Dokumentation Napoleon und Eugenie mit zeitgenössischen Darstellungen abenteuerlicher Ereignisse aus dem Leben von Napoleon III.
  • 1969 (vor 55 Jahren): Das ZDF zeigt erstmals den amerikanischen Spielfilm Anna Karenina von 1935 mit Greta Garbo in der Titelrolle.
  • 1971 (vor 53 Jahren): Der deutsche Spielfilm Metropolis von 1926, Fritz Langs phantastischer Stummfilm-Klassiker über eine Zwei-Klassen-Gesellschaft, läuft zum ersten Mal in der ARD.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Der englische Spielfilm Gebrandmarkt von 1960 mit Maria Schell über einen 36jährigen, der wegen eines Sexualverbrechens eine Gefängnisstrafe verbüßt hat, ist zum ersten Mal im ZDF zu sehen.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Das ZDF startet einen zweiteiligen Bericht über Neuguinea, die zweitgrößte Insel der Erde, mit dem Titel Expeditionsziel Einsamkeit und zeigt erstmals den englischen Spielfilm Blut für Dracula von 1965 mit Christopher Lee in der Titelrolle.
  • 1981 (vor 43 Jahren): In der ARD beginnt am Nachmittag die sechsteilige belgische Abenteuerserie Dirk van Haveskerke, die den Unabhängigkeitskampf der Flamen gegen die Franzosen um das Jahr 1300 schildert. In deutscher Erstaufführung ist im ZDF der mexikanische Spielfilm Die kleinen Privilegien von 1977 um eine Schwangere, die ihr Kind abtreiben lassen will, zu sehen.
  • 1985 (vor 39 Jahren): Hände – Werke – Künste heißt eine Sendereihe über Kunsthandwerk in aller Welt, die am Sonntagmittag in der ARD beginnt. In deutscher Erstaufführung läuft am Nachmittag – ebenfalls in der ARD – der amerikanische Spielfilm Lassies Weg nach Hause von 1964 über die bekannte Colliehündin. Am Abend beginnt im ZDF der dreiteilige Abenteuerfilm Der Freibeuter mit Philippe Leroy in der Titelrolle als Seefahrer, der sich in Frankreich zur Ruhe setzen will. Gleichzeitig zeigt die ARD erstmals den amerikanischen Spielfilm King Kong von 1976 mit Jessica Lange als hübschem Starlet, das von einem riesigen Gorilla entführt wird.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Um 6 Uhr am Morgen beginnen im ZDF die zusätzlichen Magazine, die die Live-Übertragungen von der Fußball-Weltmeisterschaft in Mexiko ergänzen. Im Wechsel mit der ARD wird mehrmals täglich auf die Ereignisse des Vortags zurückgeblickt. Die sechsteilige Serie Die Montagsfamilie mit Gert Haucke und Ingeborg Schöner als Elternpaar startet am Nachmittag in der ARD. Zum ersten Mal im ZDF zu sehen ist der deutsche Spielfilm Rittmeister Wronski von 1954. Willy Birgel spielt einen ehemaligen polnischen Offizier, der sich für Spionagedienste anwerben lässt.
  • 1993 (vor 31 Jahren): Abenteuer in Afrika erlebt eine Familie aus Los Angeles in der US-Familienserie Okavango, die im ARD-Vorabendprogramm erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wird.
  • 1997 (vor 27 Jahren): Um 19:10 startet Sat.1 einen neuen Versuch, ebenfalls eine eigenproduzierte tägliche Serie zu etablieren: Geliebte Schwestern erzählt von fünf Schwesternschülerinnen in einem Berliner Krankenhaus. Im Zuge dessen wird das Glücksrad auf eine halbe Stunde gekürzt. Bei Peter Bond spielen an diesem Abend drei prominente Gäste zugunsten der SOS-Kinderdörfer. Neue Gesichter gibt es zeitgleich auch um 19:30 bei RTL2: Aleksandra Bechtel und Matthias Opdenhövel führen erstmals als neues Moderationsduo durch die Home-Video-Show Bitte lächeln.


3. Juni

  • 1961 (vor 63 Jahren): In ARD 2 beginnt die Sendereihe Der Film-Club, in der künstlerische Filme aus fünf Jahrzehnten gezeigt werden. Zum Auftakt steht "Die Hose", ein Stummfilm von 1927 mit Jenny Jugo und Werner Krauß auf dem Programm. – Im Anschluss daran startet die Showreihe Bei Charly. Hans Kramer präsentiert als Barkeeper einen Cocktail bekannter Melodien mit beliebten Künstlern aus aller Welt.
  • 1965 (vor 59 Jahren): Peter Weck präsentiert die erste Ausgabe seiner Show Musik für Sie.
  • 1974 (vor 50 Jahren): Im ZDF beginnt am Mittag des Pfingstmontags die Sendereihe Das internationale Tanztheater, die dem Altmeister des klassischen Balletts, George Balanchine, gewidmet ist. Am Abend ist zum ersten Mal in der ARD der amerikanische Spielfilm Wer die Nachtigall stört von 1962 zu sehen. Gregory Peck spielt einen Rechtsanwalt, der einen Farbigen verteidigt, dem die Vergewaltigung einer jungen Weißen vorgeworfen wird. Der Film schildert den dramatischen Ablauf der Geschichte aus der Sicht der beiden Kinder des Rechtsanwalts.
  • 1979 (vor 45 Jahren): Das ZDF startet eine sechsteilige Reihe mit dem Titel Es begann vor zwei Millionen Jahren, in der Erkenntnisse über unser Verhältnis zur Umwelt dokumentiert werden. Als Pfingstzweiteiler zeigt das ZDF den Trickfilm Die Propellerinsel nach dem Buch von Jules Verne. Aus dem Münchner Nationaltheater überträgt die ARD die Komödie für Musik Der Rosenkavalier von Hugo von Hofmannsthal.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Alamo von 1960 mit John Wayne und Richard Widmark über eine verfallene spanische Missionsstation im Süden von Texas, die zum Schauplatz einer blutigen Schlacht wird, läuft erstmals im ZDF.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Im ZDF beginnt der Zweiteiler Junge Kunst für die Glotze, in dem die Arbeiten junger Video-Künstler zu sehen sind.
  • 1997 (vor 27 Jahren): Die US-Comedyserie Love and War wird bei RTL erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Ein Wiedersehen mit einem bekannten Gesicht gibt es hingegen um 20:15 in Sat.1. Dort wird der US-Fernsehfilm Ich töte den Mörder meiner Frau aus dem Jahr 1995 erstmals im deutschen Fernsehen gezeigt. Darin schlüpft Fred Dryer noch einmal in die Rolle des Rick Hunter, die er von 1984 bis 1991 bereits in der Krimiserie Hunter verkörperte.
  • 1999 (vor 25 Jahren): Die US-Science-Fiction-Serie Mission Erde - Sie sind unter uns wird bei VOX erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.


4. Juni

  • 1961 (vor 63 Jahren): Das NDR-Magazin Panorama wandert vom 1. ins 2. Programm und ist jetzt jeden Sonntag um 20:05 Uhr zu sehen. Danach zeigt ARD 2 erstmals die österreichische Serie Familie Leitner, in der Peter Weck den Freund der Tochter spielt. Um 21:30 Uhr folgt als Programmabschluss die allererste Ausgabe der Sportschau.
  • 1963 (vor 61 Jahren): Im ZDF-Vorabendprogramm beginnt die Quizreihe Kennst du den Rhein?, in der Kurt Seeberger den Fluss von der Quelle bis zur Mündung vorstellt. Am Ende jeder Folge werden drei Fragen gestellt. Wer Glück hat, gewinnt eine Rheinreise.
  • 1966 (vor 58 Jahren): Das ZDF startet am Nachmittag die zweiteilige Sendereihe Die Unterwasser-Reporter berichten. Am Abend ist zum ersten Mal im ZDF der Dokumentarfilm Kein Platz für wilde Tiere zu sehen. Professor Bernhard Grzimek und sein Sohn Michael haben die Lebensgewohnheiten bekannter und unbekannter Tiere der afrikanischen Wildnis beobachtet und gefilmt.
  • 1974 (vor 50 Jahren): Die erste Ausgabe von WM-Extra, einem Magazin zur Fußballweltmeisterschaft, läuft im ZDF. Die Sendereihe ersetzt für einen Monat Die Drehscheibe. Am Abend zeigt das ZDF erstmals den amerikanischen Spielfilm Der längste Tag von 1961, der die Invasion der Alliierten in Frankreich 1944 schildert. Unter den Mitwirkenden sind Curd Jürgens, Gert Fröbe, Sean Connery, John Wayne, Henry Fonda und Robert Mitchum.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Die ARD startet das Filmmagazin Schaukasten mit Berichten über Dreharbeiten und Interviews mit Schauspielern und Regisseuren.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Der zweiteilige Fernsehfilm Lucilla mit Gertraud Jesserer in der Titelrolle beginnt in der ARD. Sie spielt eine blinde Pfarrerstochter, die nach einer Operation wieder sehen kann. Doch ihr Geliebter will nicht, dass sie ihn sieht, weil seine Haut nach einer medizinischen Behandlung blauschwarz gefärbt ist.
  • 1999 (vor 25 Jahren): Die US-Comedyserie Silver Girls wird bei RTL2 erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Auch wenn es der 'deutsche' Titel suggeriert: mit den Golden Girls haben die Hauptfiguren Hope & Gloria nichts zu tun.


5. Juni

  • 1961 (vor 63 Jahren): In ARD 2 läuft erstmals das SFB-Magazin Die Zone hat das Wort, in dem über aktuelle Ereignisse in der DDR berichtet wird.
  • 1963 (vor 61 Jahren): Die erste Folge der US-Krimiserie Streifenwagen 2150 läuft im ZDF um 18:45 Uhr. Dan Matthews und seine Kollegen von der Autobahnpolizei kommen zum Einsatz.
  • 1966 (vor 58 Jahren): Die achtteilige englische Kinderserie Unter Schmugglern, eine abenteuerliche Geschichte aus dem 19. Jahrhundert, startet im ZDF. – Die ARD zeigt zum ersten Mal den französischen Spielfilm Die großen Familien von 1958. Jean Gabin spielt einen Millionär und Konzernleiter, der Streit mit seinem Sohn bekommt.
  • 1971 (vor 53 Jahren): Das ZDF startet am Nachmittag die fünfteilige Serie Familie Werner auf Reisen mit heiteren und ernsten Urlaubserlebnissen. Gunnar Möller spielt einen Studienrat, der mit Frau und drei Kindern seine Ferien in verschiedenen europäischen Ländern verbringt. Am Abend ist im ZDF erstmals der englische Spielfilm Die Herren Einbrecher geben sich die Ehre von 1960 zu sehen. Jack Hawkins spielt den Anführer einer achtköpfigen Bande, die die Bank von England überfallen will. Zum ersten Mal in der ARD läuft der amerikanische Spielfilm Stadt in Angst von 1954. Spencer Tracy spielt einen einarmigen Kriegsveteranen, der im Kampf gegen verbrecherische Farmer in Lebensgefahr gerät.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Die 14teilige Krimiserie Nakia, der Indianersheriff mit Robert Forster in der Titelrolle beginnt in der ARD.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Zwei deutsche Erstaufführungen werden am Abend präsentiert: im ZDF der französische Spielfilm Rivalinnen von 1974 über eine Frau, die erfährt, dass ihr Ehemann seit langem eine Freundin hat, und in der ARD der amerikanische Spielfilm Mord nach Verabredung von 1971 über einen rätselhaften Mord, dem im Lauf der Ermittlungen weitere Morde folgen.
  • 1979 (vor 45 Jahren): Den Alltag in einer römischen Provinz vor 1800 Jahren schildert die neue 13teilige Vorabendserie des ZDF Der Sklave Calvisius.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Die 50. und letzte Ausgabe von Rainer Holbes Starparade wird im ZDF ausgestrahlt.
  • 1981 (vor 43 Jahren): In der ARD beginnt ein zweiteiliger Bericht über Lese- und Rechtschreibschwäche mit dem Titel Legasthenie ist heilbar. Der deutsche Spielfilm Das Rätsel der roten Orchidee von 1962, ein Edgar-Wallace-Krimi mit Adrian Hoven über eine Mordserie in London, läuft erstmals im ZDF.
  • 1994 (vor 30 Jahren): Die erste Folge der US-Comedyserie Camp Wilder - Ein verrückter Haufen läuft bei RTL 2 erstmals im deutschen Fernsehen. In einer Nebenrolle ist die spätere Oscargewinnerin Hilary Swank zu sehen.
  • 1997 (vor 27 Jahren): Mit einem Bericht über die Feuersöldner von Silver City startet um 22:15 das Reportage-Magazin Abenteuer Leben bei Kabel 1.


6. Juni

  • 1953 (vor 71 Jahren): Zum ersten Mal überträgt der NWDR einen evangelischen Gottesdienst im Fernsehen. Die Predigt bei diesem Vespergottesdienst aus einer Hamburger Kirche hält Propst Peter Hansen-Petersen.
  • 1954 (vor 70 Jahren): Die erste Eurovisionssendung – eine Übertragung des Montreuxer Narzissenfestes in sieben weitere Länder – wird ausgestrahlt.
  • 1958 (vor 66 Jahren): Am Nachmittag beginnt in der ARD das zweiteilige Marionettenspiel Der Riese Tunichtgut.
  • 1961 (vor 63 Jahren): Der Staatsvertrag über die Gründung des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF) wird in Stuttgart von den Ministerpräsidenten der Bundesländer unterzeichnet. Als Sitz der neuen Anstalt ist Mainz vorgesehen. Spätestens am 1. Juli 1962 soll der Sendebetrieb aufgenommen werden.
  • 1963 (vor 61 Jahren): Das ZDF startet die 23teilige Spionageserie Die 5. Kolonne, in der es um Aktivitäten östlicher Geheimdienste auf dem Boden der Bundesrepublik Deutschland geht.
  • 1965 (vor 59 Jahren): Eine Einladung zum Märchenraten (ver)sendet der WDR in der ARD-Kinderstunde. Das Märchenraten mit Kasperle und René beginnt allerdings erst zwei Wochen später.
  • 1966 (vor 58 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Die ist nicht von gestern von 1950 läuft erstmals im ZDF. William Holden spielt einen Journalisten, der einer Blondine (Judy Holliday), die er hübsch, aber doof findet, Bildung und gute Manieren beibringen soll.
  • 1970 (vor 54 Jahren): Der englische Spielfilm Die Morde des Herrn ABC von 1963 ist zum ersten Mal im ZDF zu sehen. Tony Randall spielt den belgischen Meisterdetektiv Hercule Poirot, der es mit einer Mordserie zu tun hat, bei der Giftpfeile und die Buchstaben A, B und C eine große Rolle spielen.
  • 1971 (vor 53 Jahren): Das ZDF startet das Abenteuer Malerei, eine 13teilige Untersuchung über alte und moderne Gemälde aus 102 Museen in aller Welt.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Die ARD zeigt erstmals den amerikanischen Spielfilm Happy-End im September von 1960, ein Lustspiel um einen Dollarmillionär mit Rock Hudson und Gina Lollobrigida.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Nicht so schnell, mein Junge von 1965 ist zum ersten Mal in der ARD zu sehen. Cary Grant spielt in seiner letzten Rolle einen Industriemanager, der nach erfolgloser Suche nach einem Hotelzimmer eine junge Frau dazu überredet, ihn bei sich aufzunehmen.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Zum ersten Mal läuft in der ARD der französische Spielfilm Geraubte Küsse von 1968 von François Truffaut über einen jungen Mann, der sich in eine attraktive Frau verliebt, was seiner hübschen Freundin überhaupt nicht passt. Der amerikanische Spielfilm Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 123 von 1974 mit Walter Matthau über die Entführung eines New Yorker U-Bahn-Zuges, die mit einer Lösegeldforderung von einer Million Dollar verbunden ist, ist erstmals im ZDF zu sehen.
  • 1981 (vor 43 Jahren): In deutscher Erstaufführung zeigt die ARD den amerikanischen Spielfilm Die unvergeßliche Nacht von 1940 mit Barbara Stanwyck als Juwelendiebin. Zwei amerikanische Spielfilme haben am Abend Fernsehpremiere. Im ZDF läuft Der Graf von Monte Christo von 1974 mit Richard Chamberlain in der Titelrolle und in der ARD Mann, bist du Klasse!, eine Komödie von 1972 über ein Liebespaar, das eine Spanienreise unternimmt.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Zwei Spielfilme haben Premiere in der ARD: Herzchirurg Dr. Vrain (Kanada 1981) mit Donald Sutherland in der Titelrolle in deutscher Erstaufführung über die Problematik einer Kunstherz-Transplantation und Die Frau mit der Narbe (USA 1941) mit Joan Crawford als Angeklagte in einem Mordprozess.
  • 1994 (vor 30 Jahren): Die erste Sendung der Talkshow Arabella auf dem Fernsehsender ProSieben wird ausgestrahlt. Das Talkformat hält sich zehn Jahre.
  • 1999 (vor 25 Jahren): Die US-Comedyserie High Society wird bei RTL erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.


7. Juni

  • 1962 (vor 62 Jahren): Die US-Serie Spin und Marty beginnt in der ARD mit einer Einführung in die Erzählungen. Richtig los geht es erst am 24. Juni. Die beiden Titelhelden sind Jungen, die auf einer Ferienfarm leben.
  • 1965 (vor 59 Jahren): Buch- und Hörspielautor Wolfgang Ecke präsentiert in der ARD-Kinderstunde die erste Ausgabe des Ratespiels Wer knackt die Nuß?, in dem die jungen Zuschauer aufgefordert sind, die gezeigten Filme aufmerksam zu verfolgen, um die Rätselfragen richtig beantworten zu können. Am Abend läuft der deutsche Spielfilm Der große Zapfenstreich von 1952 mit Johanna Matz erstmals in der ARD. Erzählt wird eine Liebesgeschichte mit tragischen Verwicklungen, die durch den Ausbruch des Ersten Weltkriegs jäh beendet wird.
  • 1971 (vor 53 Jahren): Im Vorabendprogramm startet das ZDF die vierteilige Sendereihe Schlager beim Wort genommen, in der Otto Höpfner Schlagertexte analysiert. Der italienische Spielfilm Trauen Sie Alfredo einen Mord zu? von 1961 ist erstmals im ZDF zu sehen. Marcello Mastroianni spielt einen Mann, der kleine Gemeinheiten und Betrug nicht scheut, aber jetzt unter Mordverdacht steht.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Zum ersten Mal zeigt das ZDF den deutschen Spielfilm Frauenarzt Dr. Prätorius von 1949 mit Curt Goetz in der Titelrolle. Valerie von Martens spielt eine Medizinstudentin, die einen Selbstmordversuch unternimmt, nachdem ihr mitgeteilt wurde, dass sie schwanger sei.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Der märchenhafte Musicalfilm Finian's Rainbow von 1968 mit Fred Astaire läuft erstmals im ZDF. Zum ersten Mal in der ARD zu sehen ist der amerikanische Spielfilm Die Wurzeln des Himmels von 1958 mit Errol Flynn über einen Kampf gegen Elefantenjäger in Afrika.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Der letzte Ritt der Daltons von 1975 läuft in deutscher Erstaufführung in der ARD. Richard Widmark spielt einen Revolverhelden, der auf die Dalton-Bande trifft.
  • 1981 (vor 43 Jahren): Drei Spielfilme haben am Pfingstsonntag Fernsehpremiere: Stürme über dem Montblanc (Deutschland 1930) mit Leni Riefenstahl als Meteorologin und Bergsteigerin (ZDF), Circus-Welt (USA 1963) mit John Wayne als Zirkusdirektor (ARD) und Die Unersättlichen (USA 1963) mit George Peppard als Besitzer einer Ranch und mehrerer Chemie-Betriebe (ZDF). Außerdem beginnt im ZDF der Pfingstzweiteiler Kudenow. Ulf Schweikhardt spielt einen Flüchtling aus Ostpreußen, der mit Schwester und Mutter in einem Hühnerstall einquartiert wird.
  • 1985 (vor 39 Jahren): Der italienische Spielfilm Gestohlene Herzen von 1980 ist erstmals in der ARD zu sehen. Max von Sydow spielt einen Antiquitätenhändler in Venedig, bei dem sich ein Schwindler meldet, der behauptet, sein unehelicher Sohn zu sein. In deutscher Erstaufführung zeigt das ZDF in der Reihe "Der phantastische Film" den tschechoslowakischen Spielfilm Das Rätsel der leeren Urne von 1980, eine Komödie über eine Zeitmaschinenreise in die Vergangenheit.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Zwei Spielfilm-Premieren bietet das ZDF: am Nachmittag Gentleman Jim, der freche Kavalier (USA 1942) mit Errol Flynn in der Rolle des Boxers James Jim Corbett, der 1892 Weltmeister wurde, und am Abend Romeo und Julia (Italien/England 1967), die berühmte Liebesgeschichte, mit italienischem Temperament, laut, quirlig und farbenprächtig inszeniert von Franco Zeffirelli. – Nach fast 14 Jahren erweitert die Hörzu wieder ihr Fernsehprogramm. Der tägliche Umfang wird von vier auf sechs Seiten erhöht.
  • 1989 (vor 35 Jahren): Im ZDF-Vorabendprogramm startet die sechsteilige französische Serie Schloß zu vermieten, in der es um ein Geschwisterpaar geht, das aus Geldmangel einen Teil seines heruntergekommenen Familiensitzes Schloss Espivant vermietet. Am Abend zeigt die ARD den ersten Teil des zweiteiligen Fernsehfilms Das Milliardenspiel über Aufstieg und Fall eines Jungunternehmers. In den Hauptrollen sind Peter Berling, Ulrich Tukur und Barbara Auer zu sehen.
  • 1996 (vor 28 Jahren): Im ZDF surft um 00:10 Thomas Aigner erstmals mit einem Gast durchs Internet im Online-Magazin netNite. 10 Folgen sind jeweils monatlich am späten Freitagabend geplant.
  • 1998 (vor 26 Jahren): Frühstücksfernsehen am Sonntag: In Sat.1 startet um 07:50 die Morning-Show Weck Up mit Franziska Becker und Wolf-Dieter Herrmann. Länger wachgehalten werden hingegen Krimifans von RTL: Die US-Krimiserie Missing Persons - Auf der Suche nach Vermissten! wird dort im Nachtprogramm erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.


8. Juni

  • 1958 (vor 66 Jahren): Von der an diesem Tag beginnenden Fußball-Weltmeisterschaft in Schweden plant die ARD über 19 Stunden zu übertragen.
  • 1963 (vor 61 Jahren): Dinner for one in der Fassung, die später zum Silvester-Dauerbrenner werden wird, ist an einem Samstag um 21:30 Uhr erstmals in der ARD zu sehen. Fünf Wochen vorher war der Sketch in einem Hamburger NDR-Studio aufgenommen worden.
  • 1966 (vor 58 Jahren): Im ZDF beginnt ein zweiteiliger Bericht des Dänischen Fernsehens mit dem Titel Ein Däne sieht Mitteldeutschland.
  • 1969 (vor 55 Jahren): In der ARD-Kinderstunde stellt sich ein neues Fernsehtier vor: Skippy, das Känguruh, das mit Sonny Hammond, dem Sohn eines australischen Wildhüters, allerlei Abenteuer erlebt.
  • 1971 (vor 53 Jahren): Das ZDF startet die 17teilige englische Science-fiction-Serie UFO. Ed Bishop spielt den Leiter des Hauptquartiers einer geheimen Organisation zur Abwehr unbekannter Flugobjekte. Während die Folgen in Deutschland um 21 Uhr beginnen, wurde die Serie in England ins Kinderprogramm verbannt.
  • 1975 (vor 49 Jahren): In der ZDF-Matinee hat der deutsche Spielfilm Friedrich Schiller – der Triumph eines Genies von 1940 mit Horst Caspar in der Titelrolle TV-Premiere. Geschildert wird vor allem die Zeit des aufbegehrenden jungen Dichters in der ihm verhassten Karlsschule. – Die erste Folge der Fernsehserie Ein echter Wiener geht nicht unter wird im ORF ausgestrahlt. Anfangs sehr umstritten, entwickelt sie sich zu einer Kultserie.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Der deutsche Spielfilm Tante Frieda von 1965 ist erstmals im ZDF zu sehen. Hansi Kraus spielt den späteren Schriftsteller Ludwig Thoma als "Lausbub".
  • 1980 (vor 44 Jahren): Am Nachmittag zeigt das ZDF zum ersten Mal den deutschen Spielfilm Menschen am Sonntag von 1929 über vier junge Leute, die einen Ausflug an den Wannsee unternehmen. Am Abend startet im ZDF die sechsteilige Sendereihe Oronya oder Die Würde des Menschen über Probleme der Entwicklungshilfe.
  • 1981 (vor 43 Jahren): Die siebenteilige tschechische Kinderserie Sommer mit Katka über die Ferienerlebnisse eines Großstadtkindes beginnt in der ARD. Am späten Abend läuft der amerikanische Spielfilm Metaluna 4 antwortet nicht von 1955 erstmals in der ARD. Außerirdische Wesen entführen Erdbewohner, die die Energieprobleme auf ihrem Planeten Metaluna lösen sollen.
  • 1985 (vor 39 Jahren): Wegen der schrecklichen Ereignisse von Brüssel zehn Tage vorher, entfällt die dreistündige Show Fußball, Stars und viele Hits, die das ZDF aus der Dortmunder Westfalenhalle übertragen wollte. Geplant war zum Saisonabschluss ein Fest des deutschen Fußballs mit Ehrungen von Mannschaften und Einzelspielern, das durch Stars aus der Showbranche musikalisch untermalt werden sollte.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Tanz auf dem Eis von 1939 mit Joan Crawford als Sängerin und James Stewart als Eiskunstläufer ist in deutscher Erstaufführung in der ARD zu sehen.
  • 1994 (vor 30 Jahren): Der kleine Hausdrache Scorch steht im Mittelpunkt der gleichnamigen US-Comedyserie, die im Nachmittagsprogramm von Sat.1 erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wird.
  • 1997 (vor 27 Jahren): Die US-Familienserie Tierisch viel Familie wird im Nachmittagsprogramm von Pro7 erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.
  • 1998 (vor 26 Jahren): Mit der Sendung So isser gratuliert die ARD Jürgen von der Lippe zum 50. Geburtstag.


9. Juni

  • 1950 (vor 74 Jahren): Die Sender NWDR, RB, HR, SWF, SDR und BR gründen in Bremen die Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland, die ab 1954 auch kurz ARD genannt wird. Ziel ist die Wahrnehmung gemeinsamer Interessen sowie die Zusammenarbeit bei der Herstellung und dem Austausch von Programmen.
  • 1955 (vor 69 Jahren): Erstmals zeigt die ARD den deutschen Episodenfilm In jenen Tagen von 1947 über die Geschichte eines Autos. Helmut Käutner führt nicht nur Regie, sondern leiht auch dem Auto seine Stimme.
  • 1959 (vor 65 Jahren): Im ARD-Nachmittagsprogramm beginnt die US-Serie Union Pacific, die Abenteuer beim Bau der berühmten Eisenbahnlinie in den Jahren 1860 bis 1870 schildert.
  • 1961 (vor 63 Jahren): Die ARD startet die Sendereihe Bummel durch Europa, in der Dieter Finnern schildert, wie die Fernsehunterhaltung in verschiedenen europäischen Ländern aussieht.
  • 1966 (vor 58 Jahren): Unser kleiner Reiseführer beginnt in der ARD-Kinderstunde. Auslandsreisende sollen mit den Lebensgewohnheiten in anderen Ländern vertraut gemacht werden.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Als Nachfolger von Harald Scherer präsentiert erstmals Wolfgang Spier das ARD-Quiz Wer dreimal lügt. Gleichzeitig beginnt im ZDF der zweiteilige Bericht Gott in Afrika über Kultur, Religion und Geschichte der Afrikaner.
  • 1985 (vor 39 Jahren): Der amerikanische Spielfilm SOS für Flug T 17 von 1959 läuft zum ersten Mal in der ARD. Efrem Zimbalist jr. spielt einen Düsenjägerpiloten, der mit technischen Pannen während seines Fluges zu kämpfen hat. Im ZDF startet die Fernsehserie Hotel über Liebe, Sex und Verbrechen in einem der nobelsten Hotels der Welt, dem St. Gregory in San Francisco.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Der französisch-italienische Spielfilm Der Himmel ist schon ausverkauft von 1960 ist erstmals im ZDF zu sehen. Jean Gabin spielt einen streitsüchtigen Weintrinker in einem französischen Dorf.
  • 1996 (vor 28 Jahren): Die US-Comedyserie Boogies Diner wird bei RTL2 erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.


10. Juni

  • 1962 (vor 62 Jahren): Am Pfingstsonntag um 15:35 Uhr zeigt die ARD den Spielfilm Kalle Blomquist lebt gefährlich nach dem Buch von Astrid Lindgren. Am Abend wird's wieder klassisch. Im 1. Programm läuft die Komödie Schluck und Jau von Gerhart Hauptmann, während Der Waffenschmied, eine komische Oper von Albert Lortzing, von ARD 2 präsentiert wird.
  • 1970 (vor 54 Jahren): Das ZDF startet die 89teilige Sendereihe Ehen vor Gericht, in der stets konstruierte Fälle verhandelt werden. Während Juristen und Justizangestellte "echt" sind, werden Eheleute und Zeugen von Schauspielern dargestellt.
  • 1971 (vor 53 Jahren): Zwei deutsche Spielfilme haben an Fronleichnam Premiere: im ZDF Der Maulkorb von 1938 über ein Denkmal, das in finsterer Nacht mit einem Maulkorb verunziert wird, und in der ARD Die Zeit der Schuldlosen von 1964 mit Erik Schumann als Widerstandskämpfer, der von der Geheimpolizei verhaftet wird.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Die ARD zeigt die erste Ausgabe der Rück-Show, einer Sendereihe, die musikalische Unterhaltungssendungen der 60er Jahre wiederholt. Los geht es mit Michael Pfleghars Schlagerrevue In 80 Takten um die Welt, die am 28. August 1960 zum ersten Mal gesendet wurde.
  • 1979 (vor 45 Jahren): Die Show Bios Bahnhof steht diesmal ganz im Zeichen der ersten Europawahl. Ausnahmsweise wird sie auch im Westdeutschen Fernsehen ausgestrahlt. Doch während die Sendung im 1. Programm für die Wahl-Berichterstattung unterbrochen wird, kann Alfred Biolek im 3. Programm durchsenden.
  • 1981 (vor 43 Jahren): Zwei sechsteilige Kinderserien beginnen am Nachmittag: im ZDF Schulfreunde über die Erlebnisse australischer Kinder und in der ARD Tatörtchen, eine Parodie auf die Tatort-Krimis. Am Abend steht Der Sportspiegel zum 500. Mal auf dem Programm. Grund genug für das ZDF, eine Zwischenbilanz zu ziehen.
  • 1984 (vor 40 Jahren): Das ZDF zeigt erstmals den amerikanischen Spielfilm Der elektrische Reiter von 1978 mit Robert Redford und Jane Fonda über einen Werbe-Cowboy auf der Flucht vor der Glitzerwelt.
  • 1992 (vor 32 Jahren): Die US-Comedyserie Ausgerechnet Alaska wird bei RTL erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.
  • 1996 (vor 28 Jahren): In Frank Elstners täglicher Quizshow Jeopardy! bei RTL treten um 17:00 erstmals Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 14 Jahren unter dem Motto "Junior Jeopardy!" gegeneinander an, nachdem der Moderator viele Zuschriften von Kindern erhalten hat, dass diese gerne einmal in der Sendung mitspielen möchten. 2 Wochen lang erhalten sie nun die Chance um Sachpreise zu spielen.
  • 1997 (vor 27 Jahren): Die US-Krimiserie New York Undercover wird bei RTL erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.
  • 1999 (vor 25 Jahren): Mit der Sendung Typisch Juhnke! wird in der ARD auf den 70. Geburtstag von Harald Juhnke angestossen. Und im Sat.1-Vormittagsprogramm sind letztmals die Gameshows Hast du Worte!? und Bube, Dame, Hörig zu sehen. Auf ihrem Sendeplatz wird ab dem Folgetag die Serie Hallo, Onkel Doc! wiederholt.


11. Juni

  • 1958 (vor 66 Jahren): Das Logo für Eurovisionssendungen wird geändert. Es zeigt ab jetzt statt der Abkürzung "DFS" (Deutsches Fernsehen) die Abkürzung "ARD".
  • 1966 (vor 58 Jahren): Der schwedische Spielfilm Abend der Gaukler von 1953 ist zum ersten Mal in der ARD zu sehen. Mit dieser Geschichte über einen verkommenen Wanderzirkus, dessen Artisten in einen Strudel dramatischer Ereignisse gezogen werden, errang Regisseur Ingmar Bergman erstmals internationalen Erfolg.
  • 1974 (vor 50 Jahren): Im ZDF beginnt die 13teilige Serie Konny und seine drei Freunde, die die Erlebnisse von vier Kindern mit ihrem Hund auf einer kleinen Insel schildert.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Zärtlich schnappt die Falle zu von 1967 ist zum ersten Mal in der ARD zu sehen. Dean Martin spielt einen hartnäckigen Junggesellen, der versucht, seinen Freund vor einer Frau zu retten, die diesen vom Pfad der ehelichen Treue fortlockte.
  • 1979 (vor 45 Jahren): Das ZDF zeigt erstmals den Spielfilm Wer hat Angst vor Virginia Woolf? von 1966 mit Elizabeth Taylor und Richard Burton.
  • 1984 (vor 40 Jahren): Die ARD startet am Vormittag die vierteilige Reihe Damals war's, die an Sportgeschichten von einst erinnert. Am Abend steht in der ARD der erste von 13 geplanten James-Bond-Filmen auf dem Programm: Liebesgrüße aus Moskau von 1963 mit Sean Connery. Im Anschluss läuft das erste Fernsehspiel der dreiteiligen Reihe Frankfurter Kreuz, in der drei Geschichten am Rande der Autobahn erzählt werden.
  • 1986 (vor 38 Jahren): In deutscher Erstaufführung läuft im ZDF der indonesische Spielfilm Die Bettlerin und der Rikschafahrer von 1978 über das Schicksal einer jungen Indonesierin.
  • 1989 (vor 35 Jahren): In West 3 präsentiert Jürgen von der Lippe die 56. und letzte Ausgabe seiner Sonntagabendshow So isses.
  • 1995 (vor 29 Jahren): Um 10:15 startet in der ARD die Unterhaltungsshow Immer wieder sonntags. Die erste Ausgabe wird live aus der Zeche Zollern in Dortmund übertragen und von Max Schautzer, Franziska Mense-Moritz und Katja Liebing präsentiert. Insgesamt 10 Shows sind zunächst angekündigt.
  • 1997 (vor 27 Jahren): Die US-Comedyserie Sparks and Sparks wird bei Super RTL erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.


12. Juni

  • 1958 (vor 66 Jahren): Der französische Spielfilm Geheimakte Wien von 1950 läuft zum ersten Mal in der ARD. Ein österreichischer Offizier wird 1918 zum Tode verurteilt und mit Platzpatronen "erschossen".
  • 1960 (vor 64 Jahren): Von diesem Tag an wird das Programm des DDR-Fernsehens in der Hörzu nicht mehr veröffentlicht. Begründet wird der Boykott damit, dass auch die Sendungen der ARD auf der anderen Seite der Grenze in der Presse verschwiegen werden.
  • 1961 (vor 63 Jahren): Der französische Spielfilm Es war einmal von 1946 ist erstmals in der ARD (2. Programm) zu sehen. Erzählt wird das Märchen von der Schönen (Josette Day) und dem Biest (Jean Marais).
  • 1969 (vor 55 Jahren): Immer diese Eltern . . . heißt eine französische Familienserie, die im ZDF-Vorabendprogramm beginnt.
  • 1971 (vor 53 Jahren): Zum ersten Mal zeigt die ARD den amerikanischen Spielfilm In die Enge getrieben von 1955, in dem Lorne Greene einen Gangsterboss spielt.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Die erste Folge der Vorabendserie Beschlossen und verkündet läuft im ZDF. Hans Söhnker spielt einen Amtsrichter in der Zeit um 1900.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Der Pfandleiher von 1964 ist erstmals in der ARD zu sehen. Rod Steiger in der Titelrolle spielt einen jüdischen Professor, der aus Deutschland in die USA ausgewandert ist und den Glauben an das Gute im Menschen verloren hat.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Kabarettist Dieter Hildebrandt meldet sich nach seinem Wechsel vom ZDF zur ARD zurück. Sieben Monate nach seinen letzten Notizen aus der Provinz präsentiert er die erste Ausgabe des Scheibenwischer.
  • 1981 (vor 43 Jahren): In deutscher Erstaufführung zeigt das ZDF den mexikanischen Spielfilm Xoxontla, brennendes Land von 1979 über einen Medizinstudenten, der sich für die armen Landarbeiter einsetzt.
  • 1986 (vor 38 Jahren): In der ARD beginnt der vierteilige englische Fernsehfilm Kennedy über die letzten Jahre im Leben von John F. Kennedy.
  • 1989 (vor 35 Jahren): RTL plus startet die im Jahr 2147 spielende US-Science-fiction-Serie Captain Power mit Tim Dunigan in der Titelrolle.


13. Juni

  • 1966 (vor 58 Jahren): Das ZDF startet die russische Spielfilm-Trilogie Maxim Gorkis Weg ins Leben von 1938/39 über das Leben des Dichters, der 1936 unter ungeklärten Umständen starb.
  • 1969 (vor 55 Jahren): Renn, Buddy, renn! lautet die Aufforderung an Buddy Overstreet (gespielt von Jack Sheldon), der vor einer Gangsterbande auf der Flucht ist, seit er unfreiwillig Ohrenzeuge eines Mordplans wurde. Das ZDF zeigt seine Erlebnisse von nun an in 13 Teilen freitags um 19:10 Uhr.
  • 1970 (vor 54 Jahren): Die achtteilige Unterhaltungsreihe Spaß durch 2 mit den niederländischen Komikern Johnny Kraaykamp und Reyk de Goover beginnt im ZDF. Am späten Abend läuft der amerikanische Spielfilm Der Glöckner von Notre Dame von 1939 mit Charles Laughton in der Titelrolle erstmals in der ARD. Auch das ZDF bietet eine Spielfilm-Premiere mit der französisch-italienischen Gaunerkomödie Zwei Mann, ein Schwein und die Nacht von Paris von 1956 mit Jean Gabin.
  • 1974 (vor 50 Jahren): Im ZDF ist der erste Teil des zweiteiligen Walt-Disney-Fernsehfilms Das Pferd ohne Kopf zu sehen, der von Kindern, Hunden, Gangstern und einem Holzpferd handelt.
  • 1975 (vor 49 Jahren): In deutscher Erstaufführung zeigt die ARD den amerikanischen Spielfilm Schönen Muttertag – Dein George von 1973. Ron Howard spielt einen 17jährigen, der als Pflegekind aufgewachsen ist und nun seine Eltern kennenlernen will.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Der deutsche Spielfilm Symphonie eines Lebens von 1942 läuft zum ersten Mal im ZDF. Harry Baur spielt einen Kantor, der sich in eine Gräfin verliebt und dafür seine Familie verlässt.
  • 1979 (vor 45 Jahren): Im ZDF-Vorabendprogramm startet die 26teilige Serie Flambards, die die Lebensgeschichte einer 17jährigen Waise in England vor dem Ersten Weltkrieg schildert. In der ARD beginnt das zweiteilige Fernsehspiel Phantasten mit Manfred Krug, Michael Degen und Günter Strack, in dem es um den Zusammenbruch eines Bauunternehmens geht.
  • 1981 (vor 43 Jahren): Der französisch-italienische Spielfilm Der Frauenmörder von Paris von 1962 ist zum ersten Mal in der ARD zu sehen. Charles Denner spielt einen Mörder, der seine Opfer mit Heiratsanzeigen anlockt.
  • 1985 (vor 39 Jahren): Alfred Biolek präsentiert die erste von 42 Ausgaben seiner Spielshow Mensch Meier, bei der die Kandidaten den "Goldenen Meier" gewinnen können.
  • 1989 (vor 35 Jahren): Tipp den Trend heißt ein Ratespiel mit Jörg Bombach, das schon in einigen Dritten zu sehen war und jetzt erstmals im Ersten gezeigt wird. Aufgabe der prominenten Kandidaten ist es, Meinungstrends zu Themen aus Politik, Mode, Sport und Privatsphäre zu erraten.
  • 1996 (vor 28 Jahren): Um 19:40 zeigt RTL die 1000. Folge Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Die seit 11. Mai 1992 ausgestrahlte Soap erreicht zu diesem Zeitpunkt täglich im Schnitt ca. 6 Millionen Zuschauer.
  • 1999 (vor 25 Jahren): Um 23:25 startet bei RTL2 das erotische Reisemagazin Planet Dolly mit Moderatorin Dolly Buster. In der ersten Sendung beschäftigt sie sich mit Liebe, Lust und Laster in Amsterdam.


14. Juni

  • 1954 (vor 70 Jahren): Der SWF startet sein Fernseh-Regionalprogramm. Einzige Sendung ist zunächst die Reihe Sport am Wochenende, die montags über die wichtigsten regionalen Sportereignisse berichtet.
  • 1969 (vor 55 Jahren): Die Formel Einst + jetzt = übermorgen steht für eine neue Sendereihe im Nachmittagsprogramm der ARD, die Naturwissenschaft und Technik für jedermann bietet. Am Abend beginnt der Krimi-Zweiteiler Bitte recht freundlich, es wird geschossen!, in dem es um die verschwundenen Juwelen der Lady Hamilton geht. Gleichzeitig zeigt das ZDF erstmals den Spielfilm Drillinge an Bord von 1959, in dem Heinz Erhardt die Brüder Eduard, Otto und Heinz Bollmann auf einer Schiffsreise spielt.
  • 1970 (vor 54 Jahren): Päng!, ein Unterhaltungsmagazin für Kinder, das laut Untertitel für Erwachsene verboten ist, startet in der ARD.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Zum ersten Mal in der ARD läuft der französisch-italienische Spielfilm Abenteuer in Rio von 1963 mit Jean-Paul Belmondo als Luftwaffensoldat, dessen Braut mit einem Flugzeug nach Brasilien entführt wird.
  • 1981 (vor 43 Jahren): Die dreiteilige Sendereihe Verantwortung der Politiker – Verantwortung der Bürger beginnt im ZDF.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Das ZDF startet ein zweiteiliges Interview mit dem Titel Ich – O. W. Fischer, das Holde Heuer mit dem Schauspieler führt.
  • 1996 (vor 28 Jahren): Die US-Comedyserie Ein Vater für zwei wird in der ARD erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.
  • 1997 (vor 27 Jahren): Die US-Abenteuerserie Tarzan - Die Rückkehr wird bei RTL2 erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.


15. Juni

  • 1963 (vor 61 Jahren): Kinderbuchautor James Krüss präsentiert mit ABC und Phantasie eine neue Unterhaltungsreihe, in der er seinen jungen Zuschauern mit Liedern und Geschichten den richtigen Umgang mit der deutschen Sprache vermitteln will.
  • 1966 (vor 58 Jahren): Der erste Teil des historischen Puppenspiels Am Hofe des Großmoguls ist in der ARD zu sehen.
  • 1969 (vor 55 Jahren): Das ZDF zeigt erstmals den amerikanischen Spielfilm Mordsache "Dünner Mann" von 1934 mit William Powell und Myrna Loy. Es ist der erste Teil einer Kriminalkomödie, die an drei aufeinander folgenden Montagen zu sehen ist.
  • 1970 (vor 54 Jahren): Die ARD beginnt eine dreiteilige Reihe, in der die besten Kinder- und Jugendsendungen des Wettbewerbs Prix Jeunesse International 1970 zu sehen sind. Die ZDF-Sendereihe Nachbarn im Osten startet mit einem Beitrag über die Jugoslawen.
  • 1974 (vor 50 Jahren): Im ZDF beginnt die 30teilige englische Zeichentrickserie Roobarb. Titelheld ist ein grüner Hund, der von der rosa Katze Custard genervt wird.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Die erste Folge des Sechsteilers Tom und die Themse läuft in der ARD. Titelheld ist ein Junge (gespielt von Simon West), der mit seiner Mutter am Ufer der Themse wohnt und es mit Diamantenschmugglern zu tun bekommt.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Der englische Spielfilm Frau ohne Herz von 1945 ist erstmals im ZDF zu sehen. Margaret Lookwood in der Titelrolle spielt eine Straßenräuberin, die ihre Raubzüge mit Mord und Gewalt durchführt.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Familie R., ein zweiteiliger Bericht über Familientherapie, beginnt im ZDF.
  • 1981 (vor 43 Jahren): Die ARD startet den vierteiligen Fernsehfilm Rebecca über die geheimnisvollen Ereignisse nach dem Tod einer Schlossherrin. In deutscher Erstaufführung zeigt die ARD den chinesischen Spielfilm Eine Spur von Tränen von 1979 über einen Parteisekretär, der kriminellen Funktionären auf der Spur ist.
  • 1984 (vor 40 Jahren): Kurz vor Mitternacht startet die ARD die siebenteilige Reihe Erzählungen aus dem hohen Norden mit sieben Geschichten nach Jack London.
  • 1985 (vor 39 Jahren): Im ZDF läuft zum ersten Mal der amerikanische Spielfilm Zwei ausgebuffte Profis von 1977. Burt Reynolds und Kris Kristofferson spielen zwei Footballspieler, in deren gemeinsame Wohnung die Tochter des Clubpräsidenten einzieht.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Der deutsche Spielfilm Rosen-Resli von 1954 ist erstmals in der ARD zu sehen. Christine Kaufmann spielt eine neunjährige Vollwaise, die auf Anordnung des Jugendamtes ihre herzkranke Pflegemutter verlassen muss.
  • 1999 (vor 25 Jahren): Die US-Comedyserie Die lieben Kollegen wird in der ARD erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.


16. Juni

  • 1954 (vor 70 Jahren): In der Schweiz beginnt die fünfte Fußball-Weltmeisterschaft, die erste, die live im Fernsehen übertragen wird. Von den 26 Spielen werden acht in der ARD gezeigt.
  • 1966 (vor 58 Jahren): Der französische Spielfilm Sie küßten und sie schlugen ihn von 1958 läuft erstmals in der ARD. Regisseur François Truffaut schildert das Schicksal eines 13jährigen, dessen Eltern sich ständig streiten und keine Zeit für ihn haben.
  • 1974 (vor 50 Jahren): Passend zur gerade laufenden Fußball-WM zeigt die ARD in deutscher Erstaufführung den schwedischen Spielfilm Fimpen, der Knirps von 1973. Johan Bergman spielt einen kleinen Jungen, der so viel fußballerisches Talent besitzt, dass er in die schwedische Nationalmannschaft aufgenommen wird.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Dagmar Berghoff verliest um 16:15 Uhr als erste Frau Meldungen der Tagesschau.
  • 1979 (vor 45 Jahren): Unter dem Titel Kraut und Rüben eröffnen Franca Magnani und Reinhard Münchenhagen in der ARD einen sechsteiligen Fernsehflohmarkt. Unter anderem bieten Studiogäste den Zuschauern Ausgefallenes zum Tausch an und bei einer Suchaktion hat man die Möglichkeit, einen alten Bekannten wiederzufinden.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Um 03:40 Uhr kommt Frank Elstner nach eigener Angabe im Bett liegend die Idee zu einer Fernsehshow, in der gewettet wird. Am 14. Februar 1981 wird die erste Ausgabe von Wetten, daß . . . im ZDF auf dem Programm stehen. – Zwei Dreiteiler beginnen im Nachmittagsprogramm der ARD: Der Papala(n)gi auf Reisen mit Herbert Weißbach als Großvater, der mit seiner Enkelin ein Buch liest, das beide nachdenklich macht, und Winnie Puuh, ein Walt-Disney-Zeichentrickfilm über einen kleinen dummen Bären.
  • 1981 (vor 43 Jahren): Der französisch-italienische Spielfilm Meine Tage mit Pierre von 1963 läuft erstmals im ZDF. Gezeigt wird die Geschichte eines jungen Ehepaares aus der Sicht der Frau. Wie der Mann die Dinge betrachtet, ist am Abend darauf in Meine Nächte mit Jacqueline zu sehen.
  • 1985 (vor 39 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Mord auf der Golden-Gate-Brücke von 1979 ist in deutscher Erstaufführung in der ARD zu sehen. Serienstar David Janssen, bekannt als Richard Kimble (Auf der Flucht), spielt einen Detective-Sergeant, der den Mord an einem Priester aufklären will.
  • 1994 (vor 30 Jahren): Die US-Krimiserie Trauzeuge FBI wird im Vorabendprogramm der ARD erstmals im deutschen Fernsehen gezeigt.
  • 1997 (vor 27 Jahren): Um 17:15 löst im ZDF Hallo Deutschland das bisherige Abendmagazin ab. Moderiert wird die Sendung von Steffen Seibert im Wechsel mit Marina Ruperti.


17. Juni

  • 1961 (vor 63 Jahren): ARD 2 eröffnet den Filmclub, eine Sendereihe, in der künstlerische Filme aus fünf Jahrzehnten gezeigt werden. Den Auftakt bildet Faust, ein Stummfilm von 1926 von Wilhelm Murnau mit Gösta Ekman, Emil Jannings und Camilla Horn.
  • 1964 (vor 60 Jahren): Die ARD startet die fünfteilige Sendereihe Der Weg nach Tokio, der über die Vorbereitungen deutscher und ausländischer Sportler auf die kommenden Olympischen Spiele berichtet.
  • 1966 (vor 58 Jahren): Das ZDF zeigt zum ersten Mal den deutschen Spielfilm Auferstehung von 1958 nach dem Roman von Leo N. Tolstoi. Horst Buchholz spielt einen Fürsten, der einem Mädchen in die Verbannung folgt, das durch seine Schuld auf die schiefe Bahn geriet.
  • 1970 (vor 54 Jahren): Der französische Spielfilm Die Ferien des Herrn Hulot von 1952 läuft erstmals in der ARD. Jacques Tati spielt einen Urlauber, dem einige Missgeschicke in einem bretonischen Badeort passieren.
  • 1974 (vor 50 Jahren): Passend zum Tag der Deutschen Einheit zeigt die ARD die Folge Besuch aus der Ostzone aus der Serie Ein Herz und eine Seele, in der Michaels Eltern aus der DDR bei den Tetzlaffs zu Gast sind.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Das Höllenriff von 1953 mit Robert Wagner über einen Konkurrenzkampf unter Fischern ist zum ersten Mal im ZDF zu sehen.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Die Hinrichtung des Soldaten Slovik von 1974 läuft erstmals in der ARD. Martin Sheen spielt in der Titelrolle einen amerikanischen Soldaten, der wegen Desertation am Ende des Zweiten Weltkriegs zum Tode verurteilt wird.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Das ZDF zeigt erstmals den englischen Spielfilm Cromwell – Krieg dem König von 1970 mit Alec Guinness als König Karl I. und Richard Harris als Landedelmann Oliver Cromwell im England des 17. Jahrhunderts.
  • 1981 (vor 43 Jahren): Im ZDF startet der zweiteilige sowjetische Film Ich habe einen Löwen über ein entsprungenes Raubtier. Zwei US-Spielfilm-Premieren bietet die ARD: Die Spur der Antilope von 1977 in deutscher Erstaufführung über einen Jungen in Kenia, der ein Antilopenpärchen entdeckt hat, und Keine Zeit für Liebe von 1944 über eine Star-Fotografin, die sich in einen rüpelhaften Muskelmann verliebt.
  • 1984 (vor 40 Jahren): In der ARD beginnt die 13teilige niederländische Abenteuerserie Das Geheimnis des 7. Weges.
  • 1985 (vor 39 Jahren): Die ARD startet den achtteiligen Fernsehfilm Eine italienische Legende: Giuseppe Verdi mit Ronald Pickup in der Titelrolle über den großen Komponisten des 19. Jahrhunderts. Das ZDF zeigt am Vormittag zum ersten Mal den amerikanischen Musicalfilm Sorgenfrei durch Dr. Flagg von 1938 mit Fred Astaire und Ginger Rogers und beginnt am Abend die dreiteilige Dokumentation Wus gewejn . . . es war einmal über jüdische Zentren in Europa.
  • 1986 (vor 38 Jahren): In deutscher Erstaufführung ist im ZDF der tunesisch-algerische Spielfilm Ein Mädchen aus Tunis von 1980 zu sehen. Gleichzeitig läuft in der ARD erstmals der amerikanische Spielfilm Ich tanze nur für dich von 1933, eine musikalische Komödie mit Joan Crawford und Clark Gable. Im ZDF beginnt ein zweiteiliger Bericht über Urlauber, die in Bussen mit Schlafkabinen durch die Gegend reisen, mit dem Titel Was sind das bloß für Leute?
  • 1997 (vor 27 Jahren): Die australische Serie Pacific Drive wird in Sat.1 erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.


18. Juni

  • 1965 (vor 59 Jahren): Der französisch-italienische Spielfilm Der Herr mit den Millionen von 1961 läuft erstmals im ZDF. Jean Gabin spielt einen alten Ganoven, der das Angebot erhält, die Führung einer Geldfälscherbande zu übernehmen.
  • 1966 (vor 58 Jahren): Das ZDF zeigt zum ersten Mal den deutschen Spielfilm Schwarz auf weiß von 1943. Hans Moser spielt einen Zuckerbäcker, in dessen Tochter sich ein Schornsteinfeger verliebt hat.
  • 1970 (vor 54 Jahren): Zum ersten Mal ist in der ARD der deutsche Spielfilm Die weiße Spinne von 1963 zu sehen. Joachim Fuchsberger als Inspektor Conway hat es mit einer Mordserie zu tun.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Harald Juhnke ist erstmals in der Titelrolle der ZDF-Serie Sergeant Berry zu sehen und löst damit Klausjürgen Wussow ab. In der ARD beginnen die Spiele wider besseres Wissen, eine Reihe von sechs in sich geschlossenen Fernsehspielen, die Situationen schildern, die der Wirklichkeit entgegenstehen und gewissermaßen mit ihr spielen.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Der französische Spielfilm Erinnerungen aus Frankreich von 1975 läuft in deutscher Erstaufführung in der ARD. Jeanne Moreau spielt eine ehemalige Wäscherin, die zur Chefin einer Landmaschinenfabrik aufsteigt.
  • 1984 (vor 40 Jahren): Die ARD zeigt den Pilotfilm zur eine Woche später beginnenden US-Krimiserie Magnum mit Tom Selleck in der Titelrolle, der einen Privatdetektiv spielt.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Der französische Spielfilm Wahl der Waffen von 1980 ist zum ersten Mal im ZDF zu sehen. Gérard Depardieu spielt einen Polizistenmörder, der nach der Flucht aus dem Gefängnis Unterschlupf bei einem ehemaligen Profikiller sucht.
  • 1989 (vor 35 Jahren): Die Geschichte einer Dynastie mit Liebe, Macht und Intrigen erzählt die achtteilige US-Serie Ich will Manhattan, die bei RTL plus startet.
  • 1997 (vor 27 Jahren): Im ZDF startet die Flirtshow Wolke 7 mit Guido Kellermann.
  • 2017 (vor 7 Jahren): Das TV-Programme-Wiki wurde begonnen. :-) Geburtstag.png


19. Juni

  • 1960 (vor 64 Jahren): Die ARD startet die erstmalige Ausstrahlung der drei in den 50er Jahren produzierten Immenhof-Spielfilme mit Heidi Brühl und Margarethe Hagen. Los geht es mit Die Mädels vom Immenhof von 1955; Hochzeit auf Immenhof von 1956 und Ferien auf Immenhof von 1957 folgen im Juli.
  • 1961 (vor 63 Jahren): Der deutsche Spielfilm Heute heiratet mein Mann von 1956 ist erstmals in der ARD (2. Programm) zu sehen. Liselotte Pulver spielt eine Modezeichnerin, die von Männern umschwärmt wird, doch schließlich zu ihrem Ex-Ehemann zurückkehrt.
  • 1966 (vor 58 Jahren): Der zweiteilige Bericht Gemeinde im Wandel startet in der ARD.
  • 1971 (vor 53 Jahren): Die ARD startet die 30teilige US-Science-fiction-Serie Time Tunnel. James Darren und Robert Colbert spielen zwei Wissenschaftler, die sich als Versuchskaninchen für einen Zeittunnel zur Verfügung gestellt haben. Da sich die Anlage noch in der Erprobungsphase befindet, können sie nicht befreit werden und erleben ein Abenteuer nach dem anderen bei ihrer Reise durch die Jahrtausende. Die ARD zeigt nur vierzehn Folgen der Serie; die übrigen werden später in Sat.1 zu sehen sein.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Im Nachmittagsprogramm der ARD beginnt die Sendereihe Eine Straße, die deutsche Straßen porträtiert. In der ersten Folge wird die Köpkenstraße in Bremen vorgestellt.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Der amerikanische Spielfilm All die netten Fremden von 1974 läuft zum ersten Mal im ZDF. Ein 15jähriger und seine jüngeren Geschwister, die ihre Eltern durch einen Unfall verloren haben, versuchen gewaltsam, vorbeikommende Fremde zu ihren Ersatzeltern zu machen. Am späten Abend zeigt die ARD in deutscher Erstaufführung den amerikanischen Spielfilm Wie ein Alptraum von 1942. Brian Donlevy spielt einen Amerikaner, der in London von einer jungen Frau gebeten wird, die Leiche ihres ermordeten Mannes wegzuschaffen.
  • 1981 (vor 43 Jahren): In deutscher Erstaufführung ist in der ARD der amerikanische Spielfilm Liebe im Handumdrehen von 1935 zu sehen. Carole Lombard spielt eine hübsche New Yorker Maniküre, die einen reichen Mann zum Heiraten sucht.
  • 1989 (vor 35 Jahren): Im ZDF beginnt die zweiteilige Dokumentation Von der Trümmerzeit zur Postmoderne, die die kulturellen Entwicklungen der letzten vierzig Jahre beschreibt. Am selben Tag startet der Mainzer Sender ein zehnwöchiges Testprogramm, von dem nur das Wochenende (Freitag bis Sonntag) ausgenommen ist: Am Vorabend werden an einigen Tagen Spielfilme statt Serien gezeigt, das Hauptprogramm beginnt um 20:00 Uhr statt um 20:15 Uhr und das heute-journal wird um 15 Minuten auf 21:30 Uhr vorgezogen.
  • 1998 (vor 26 Jahren): Mit der Sendung Jetzt bin ich 60 feiert die ARD den 60. Geburtstag von Karl Moik.
  • 2019 (vor 5 Jahren): Um 20:15 dürfen die Entertainer Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf erneut 15 Minuten live auf Pro 7 auf Sendung gehen und diese Zeit frei nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten. Dies hatten sie am Abend zuvor in der Spielshow Joko und Klaas gegen Pro 7 gewonnen. Das ursprüngliche geplante Programm verschiebt sich entsprechend und beginnt erst ab 20:30. (vgl. dazu auch 29.05.2019)


20. Juni

  • 1958 (vor 66 Jahren): Die ARD erklärt, die Rundfunkanstalten seien entschlossen, alle Vorbereitungen zu treffen, um ein zweites Fernsehprogramm bis 1960 zu ermöglichen.
  • 1959 (vor 65 Jahren): Nachdem die Spielshow Jede Sekunde ein Schilling von und mit Lou van Burg im ORF bereits zu einer beliebten Unterhaltungssendung geworden ist, wird sie erstmals auch in der ARD gezeigt. Für jede Sekunde, die sich ein Kandidat auf der Bühne befindet, gewinnt er einen Schilling.
  • 1965 (vor 59 Jahren): Die erste Ausgabe des Märchenraten mit Kasperle und René wird in der ARD-Kinderstunde präsentiert. Peter René Körner stellt Fragen, für deren richtige Beantwortung Preise auf die jungen Zuschauer warten. Zum ersten Mal läuft in der ARD der amerikanische Spielfilm Zwölf Monate Bewährungsfrist von 1939. Humphrey Bogart spielt einen Verbrecher, der gerade eine Gefängnisstrafe verbüßt hat.
  • 1971 (vor 53 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Moby Dick von 1956 nach dem Roman von Herman Melville ist erstmals in der ARD zu sehen. Gregory Peck spielt Kapitän Ahab auf der Jagd nach dem weißen Wal.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Das ZDF startet eine Serie mit lustigen Lausbubenstreichen unter dem Titel Diese Flegel. Die ARD zeigt erstmals den deutschen Spielfilm Romanze in Moll von 1943. Marianne Hoppe und Paul Dahlke spielen ein Ehepaar in Frankreich um das Jahr 1900.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Der deutsche Spielfilm Glück bei Frauen von 1944 läuft zum ersten Mal im ZDF. Johannes Heesters spielt einen Tenor, der genug vom Singen hat und Charakterschauspieler werden will. Am Abend wird im ZDF die Pilotsendung des heiteren musikalischen Ratespiels Spaß mit Musik ausgestrahlt, das von Elfi von Kalkreuth moderiert wird.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Im ZDF beginnt die 13teilige Jugendserie Die Neunte, in der der Alltag von Schulabgängern geschildert wird. Hans Joachim Kulenkampff muss sein Quiz Einer wird gewinnen wegen der Fußball-Europameisterschaft um einen Tag vorziehen.
  • 1981 (vor 43 Jahren): In deutscher Erstaufführung ist in der ARD der amerikanische Spielfilm Entscheidung am Fluß von 1949 zu sehen. Es geht um zwei Liebende, deren Familien gegen ihre Verbindung sind. Am späten Abend zeigt die ARD erstmals den englischen Spielfilm Überfall von 1967, dessen Regisseur Peter Yates sich durch den berühmten Postraub von 1963 zu diesem Krimi anregen ließ.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Der deutsche Spielfilm Das Lied ist aus von 1930, ein Liebesfilm mit Willi Forst und Liane Haid, läuft zum ersten Mal im ZDF.


21. Juni

  • 1955 (vor 69 Jahren): Die ARD zeigt erstmals den deutschen Spielfilm Rausch einer Nacht von 1951. Paul Dahlke spielt einen Generaldirektor, dessen Tochter sich in einen bedeutend älteren Mann verliebt hat.
  • 1958 (vor 66 Jahren): Innerhalb der Sendung Samstagnachmittag zu Hause startet die ARD die US-Serie Lassie über einen kleinen Jungen namens Jeff (gespielt von Tommy Rettig) und seine Collie-Hündin Lassie.
  • 1969 (vor 55 Jahren): In der ZDF-Sendung Das aktuelle Sportstudio antwortet der Profiboxer Norbert Grupe im Laufe eines Interviews nicht mehr auf Fragen des Moderators Rainer Günzler. Hintergrund war ein vorangegangener Beitrag Günzlers für die ZDF-Sendung Der Sport-Spiegel, in dem sich Günzler kritisch mit den sportlichen Leistungen Grupes auseinandersetzte und sich eher abfällig zu Grupes manchmal skurrilen Auftritten in der Öffentlichkeit ausließ. Daraufhin soll Grupe vor Freunden geschworen haben: "Das kriegt der zurück!".
  • 1970 (vor 54 Jahren): Zum ersten Mal überträgt das ZDF ein Fußball-WM-Finale. Den 4:1-Erfolg der Brasilianer über Italien kommentiert Werner Schneider.
  • 1971 (vor 53 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Boulevard der Dämmerung von 1950 ist erstmals im ZDF zu sehen. Gloria Swanson spielt einen alternden Stummfilmstar, der immer noch an ein Comeback glaubt. In deutscher Erstaufführung zeigt die ARD den deutschen Spielfilm Ein großer grau-blauer Vogel von 1970. Klaus Lemke spielt einen Forscher, der mit vier Kollegen die Formel zu einer sensationellen Erfindung in einem Gedicht verschlüsselt hat.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Der französisch-italienische Spielfilm Der eiskalte Engel von 1967 läuft erstmals in der ARD. Alain Delon spielt einen Berufsverbrecher, der von seinen Rivalen und der Polizei gejagt wird.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Das ZDF zeigt zum ersten Mal den englischen Spielfilm Das Privatleben des Sherlock Holmes von 1970. Billy Wilders Darstellung der Romanfigur empörte viele Anhänger des Detektivs.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Der deutsche Spielfilm Schloß Hubertus von 1973 nach dem Heimatroman von Ludwig Ganghofer ist zum ersten Mal im ZDF zu sehen. In deutscher Erstaufführung zeigt die ARD den italienischen Spielfilm Ein Mann auf den Knien von 1979 mit Giuliano Gemma, einen sozialkritischen Thriller im Mafia-Milieu.
  • 1981 (vor 43 Jahren): Der amerikanische Stummfilm Um Himmels Willen von 1926 mit Harold Lloyd als Millionär läuft erstmals im ZDF. Der Dritte Grad, ein Spielfilm mit Ugo Tognazzi als Leiter eines Reisebüros, der von zwei Geheimpolizisten festgenommen wird, ist zum ersten Mal in der ARD zu sehen.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Das ZDF zeigt zum ersten Mal den deutschen Spielfilm Ich mach dich glücklich von 1949, ein Lustspiel mit Heinz Rühmann. Hertha Feiler spielt die Tochter eines Chefredakteurs, die es sich in den Kopf gesetzt hat, irgendeinen Menschen glücklich zu machen.
  • 1989 (vor 35 Jahren): Erinnerungen an Nonstop Nonsens werden wach: Das ZDF startet die zehnteilige Gag-Serie Die Didi-Show mit Dieter Hallervorden.
  • 1996 (vor 28 Jahren): Die US-Science-Fiction-Serie Star Trek: Raumschiff Voyager wird in Sat.1 erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.
  • 1997 (vor 27 Jahren): Die neuseeländische Serie City Life wird in Sat.1 erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Eine weitere Premiere bietet der Sender im Abendprogramm: Jörg Wontorra startet mit seiner Live-Urlaubsshow Sommer, Sonne, Sat.1 um 20:15.


22. Juni

  • 1958 (vor 66 Jahren): Der bekannte Sport-Journalist Heinz Maegerlein versucht sich jetzt als Quizmeister und fragt zum ersten Mal: Hätten Sie's gewußt? Von zwei Kandidaten, die in schalldichten Kabinen sitzen, gewinnt derjenige, der als Erster 21 Punkte erreicht.
  • 1963 (vor 61 Jahren): Die erste Ausgabe der Samstagabend-Quizshow Bingo Bingo mit Maxi Böhm präsentiert die ARD. Es handelt sich um eine Gemeinschaftssendung des WDR und des ORF.
  • 1971 (vor 53 Jahren): In der ARD-Kinderstunde beginnt der zweiteilige englische Spielfilm Der Hund Flash über einen Londoner Jungen, der sich auf der Schafsfarm seines Onkels in Schottland mit einem Hütehund anfreundet.
  • 1974 (vor 50 Jahren): Wegen der ZDF-Übertragung des deutsch-deutschen Duells bei der Fußball-WM beginnt Rudi Carrells Show Am laufenden Band erst um 21:20 Uhr. Statt der sonst üblichen drei Fragen aus der Tagesschau werden diesmal Fragen über eben dieses Fußballspiel gestellt. Am späten Abend steht erstmals bei der ARD noch der Science-fiction-Film Formicula von 1954 über einen Angriff von Riesenameisen auf dem Programm.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Der deutsche Spielfilm Spuk im Schloß von 1945 läuft erstmals im ZDF. Margot Hielscher spielt eine junge Frau, die auf der Suche nach Informationen über ihre Ahnen unerklärbare Dinge erlebt. In der ARD beginnt das zweiteilige Fernsehspiel Stellenweise Glatteis mit Günter Lamprecht als Fabrikarbeiter, der in seinem Betrieb eine Abhöranlage entdeckt.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Die ARD startet das zweiteilige Fernsehspiel Lemminge über Schicksale der Nachkriegsgeneration.
  • 1981 (vor 43 Jahren): Ihr Wunsch – unser Programm, eine Sendereihe, in der Senioren mit ihren Wunschfilmen vorgestellt werden, beginnt am Nachmittag in der ARD.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Das ZDF startet den dreiteiligen Bericht Der Automensch und zeigt zum ersten Mal den deutsch-französisch-italienischen Spielfilm Der Killer und der Kommissar von 1971 mit Jean Gabin als Kommissar.
  • 1997 (vor 27 Jahren): Die US-Serie New York News - Jagd auf die Titelseite wird bei Kabel 1 erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Mary Tyler Moore spielt darin die Herausgeberin einer Zeitung.
  • 1999 (vor 25 Jahren): Die US-Familienserie Eine himmlische Familie wird bei VOX erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.


23. Juni

  • 1965 (vor 59 Jahren): Im ZDF beginnt die Vorabendserie Es geschah in Berlin, die in Zusammenarbeit mit der Berliner Kriminalpolizei gestaltet wird und auch als Hörspielreihe seit 1951 im RIAS läuft. Wahre Kriminalfälle werden hierbei nach Polizeiprotokollen für die Zuschauer bzw. Zuhörer aufbereitet.
  • 1966 (vor 58 Jahren): Der französisch-italienische Spielfilm Stunden voller Zärtlichkeit von 1960 läuft erstmals in der ARD. Jean-Paul Belmondo spielt einen jungen Mann, der in einem Café endlose Gespräche mit der Gattin eines Fabrikanten führt, die den Mord an einer Frau miterleben musste.
  • 1969 (vor 55 Jahren): Am späten Abend präsentiert die ARD einen Klassiker des Horrorfilms: Nosferatu von 1921. Unter der Regie von Friedrich Wilhelm Murnau spielt Max Schreck die Titelrolle.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Chopper 1 . . . bitte melden heißt eine neue Vorabendserie im ZDF über zwei Helikopter-Polizisten an der amerikanischen Westküste. Am Abend beginnt in der ARD der sechsteilige Fernsehfilm Der Graf von Monte Christo nach dem Roman von Alexandre Dumas.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Das ZDF startet die amerikanische Krimiserie Agentin mit Herz. Kate Jackson spielt die Hausfrau und Mutter Amanda King, die durch Zufall in Geheimdienst-Kreise gerät. In der ARD beginnt die achtteilige Saga einer italienischen Industriellen-Familie mit dem Titel . . . und das Leben geht weiter. Es geht um Intrigen und Machtkämpfe, wirtschaftlichen Ruin und seelische Not in den Jahren 1945 bis 1975. In deutscher Erstaufführung sendet die ARD am späten Abend den englisch-französischen Spielfilm Quartett von 1981. Isabelle Adjani spielt eine junge Frau, die Zuflucht bei einem reichen Ehepaar findet, nachdem ihr Mann im Gefängnis gelandet ist.
  • 1989 (vor 35 Jahren): RTL plus startet die 30teilige US-Krimiserie Die glorreichen Zwei um zwei Polizeidetektive, die ihre Fälle mit unkonventionellen Methoden lösen. Im 1. Programm des DFF beginnt die zwölfteilige bulgarische Serie Seemannsträume.


24. Juni

  • 1958 (vor 66 Jahren): Erstmals zeigt die ARD den deutschen Spielfilm Glück muß man haben von 1945. Unter der Regie von Theo Lingen spielt Paul Hörbiger den österreichischen Komponisten Carl Millöcker (1842–1899).
  • 1961 (vor 63 Jahren): In ARD 2 startet Das Podium, eine kulturelle Gesprächsreihe, in der es um Fragen aus Literatur, bildender Kunst, Theater, Film und Fotografie geht.
  • 1964 (vor 60 Jahren): In der ARD-Jugendstunde beginnt die Serie Zwischen Zirkuskuppel und Manege, die die abenteuerliche Jagd nach einem gestohlenen Schatz schildert.
  • 1970 (vor 54 Jahren): Hans Rosenthals ARD-Ratespiel für Senioren Erinnern Sie sich noch? läuft zum ersten Mal unter dem neuen Titel Quizparty.
  • 1971 (vor 53 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Fanny von 1960 mit Leslie Caron in der Titelrolle, der im Marseiller Hafen-Milieu spielt, ist erstmals in der ARD zu sehen.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Zum ersten Mal läuft im ZDF der deutsche Spielfilm Einmal der liebe Herrgott sein von 1943 mit Hans Moser als Hotelportier, der für ein heilloses Durcheinander sorgt.
  • 1979 (vor 45 Jahren): Das ZDF zeigt erstmals den Spielfilm Der große Diktator, eine Adolf-Hitler-Parodie von 1940 mit Charlie Chaplin.
  • 1980 (vor 44 Jahren): In der ARD läuft der erste Teil des zweiteiligen Krimis für Kinder mit dem Titel Feuer um Mitternacht, in dem es um Brandstiftung geht. In deutscher Erstaufführung ist am Abend im ZDF der amerikanische Spielfilm Der Tod des alten Zirkuslöwen von 1940 mit Henry Fonda zu sehen. Es geht um einen Wanderzirkus, der 1840 in einen kleinen Ort im Staat New York kommt.
  • 1981 (vor 43 Jahren): In der ARD beginnt die 13teilige Zeichentrickserie Dr. Snuggles über einen liebenswerten, aber zerstreuten Erfinder.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Zum ersten Mal zeigt das ZDF den englischen Spielfilm Der Schiffskoch ist seekrank von 1962 über die Probleme auf einem Kreuzfahrtschiff.
  • 1989 (vor 35 Jahren): Das ZDF versucht in einer sechsteiligen Reihe, Das Rätsel der Gefühle zu lösen.


25. Juni

  • 1957 (vor 67 Jahren): Der deutsche Spielfilm Der große Schatten von 1942 wird erstmals in der ARD ausgestrahlt. Heinrich George spielt einen Bühnenschauspieler, der plötzlich das Geschehen auf der Bühne nicht mehr von den Ereignissen seines wirklichen Lebens trennen kann.
  • 1961 (vor 63 Jahren): Der WDR sendet die letzte Sonntagsausgabe seines Regionalmagazins Hier und Heute. Danach wird es im 1. ARD-Programm am sonntäglichen Vorabend keine Regionalsendungen mehr geben.
  • 1965 (vor 59 Jahren): Zum ersten Mal zeigt das ZDF den deutschen Spielfilm Und das am Montagmorgen von 1959. O. W. Fischer spielt einen Bankdirektor, der beruflich sehr eingespannt ist und deshalb kaum Freizeit hat. Doch an einem Montagmorgen ändert sich plötzlich sein Leben. In der ARD läuft die erste Folge der US-Serie Stunde der Entscheidung.
  • 1971 (vor 53 Jahren): Das ZDF zeigt erstmals den englischen Spielfilm Das Dorf der Verdammten von 1959. George Sanders spielt einen Physiker, der entdeckt, dass Kinder, die von einem außerirdischen Wesen gezeugt wurden, die Menschheit vernichten sollen.
  • 1974 (vor 50 Jahren): Die erste Hälfte des tschechoslowakischen Kinderfilms Toni, bist du verrückt? ist erstmals in der ARD zu sehen. Die zweite Hälfte folgt einen Tag später.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Das ZDF strahlt seine 20.000. heute-Sendung aus. Seit dem Start am 1. April 1963 liefen etwa 94.000 Berichte.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Zwei neue Serien hat das ZDF zu bieten: Taxi mit Judd Hirsch über ein New Yorker Taxiunternehmen und Dame, König, As, Spion, ein hochkarätiger Spionagethriller mit Alec Guinness.
  • 1981 (vor 43 Jahren): Das ARD-Quiz Alles oder Nichts wird zum letzten Mal von Günther Schramm moderiert.
  • 1984 (vor 40 Jahren): Die Sendereihe Nur ein Viertelstündchen, die bisher im 3. Programm des BR lief, ist erstmals im 1. Programm zu sehen. Carolin Reiber präsentiert darin bekannte Melodien von der Oper bis zum Schlager.
  • 1986 (vor 38 Jahren): In deutscher Erstaufführung zeigt das ZDF den indonesischen Spielfilm Laß Mond und Sonne singen von 1979 über ein Familiendrama.
  • 1989 (vor 35 Jahren): Im Ersten beginnt die fünfteilige australische Abenteuerserie Allein durch die Wildnis, die die Erlebnisse von zwei Waisenkindern schildert, die ausreißen und sich im australischen Busch verstecken.
  • 1995 (vor 29 Jahren): Kai Pflaume wechselt mit seiner romantischen Show Nur die Liebe zählt von RTL zu Sat.1.


26. Juni

  • 1960 (vor 64 Jahren): Zum ersten Mal läuft der deutsche Spielfilm Wir Kellerkinder (Untertitel: "Ein gesamtdeutscher Heimatfilm") von 1960 in der ARD. Es ist eine Satire von und mit Wolfgang Neuss auf den Nationalsozialismus und die Nachkriegszeit in Deutschland.
  • 1962 (vor 62 Jahren): Auf den Spuren der Antike wandelt Bestseller-Autor C. W. Ceram ("Götter, Gräber und Gelehrte") in seiner sechsteiligen Sendereihe. Zum Auftakt gibt er einen Einblick in die Kultur der Etrusker.
  • 1963 (vor 61 Jahren): In einer mehrstündigen Übertragung berichten ARD und ZDF über den Besuch von US-Präsident John F. Kennedy in West-Berlin. Während an den voraufgegangenen drei Tagen Kennedys Reise durch Deutschland von der ARD übertragen wurde und das ZDF die Bilder live übernommen hatte, kommt es nun zu einer Gemeinschaftsproduktion von SFB und ZDF.
  • 1969 (vor 55 Jahren): Die ARD zeigt erstmals den amerikanischen Spielfilm Menschen im Hotel von 1932 mit Greta Garbo.
  • 1970 (vor 54 Jahren): Das kleine Auto, eine zweiteilige Bildergeschichte, erdacht von der Fernsehansagerin Ann Ladiges, startet in der ARD-Kinderstunde.
  • 1971 (vor 53 Jahren): Der preisgekrönte amerikanische Spielfilm Flucht in Ketten von 1958 ist zum ersten Mal im ZDF zu sehen. Tony Curtis und Sidney Poitier spielen zwei aneinandergekettete Sträflinge, die während eines Gefangenentransportes entfliehen.
  • 1981 (vor 43 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Das verflixte 7. Jahr von 1955 mit Marilyn Monroe läuft anlässlich des 75. Geburtstags von Regisseur Billy Wilder erstmals in der ARD.
  • 1985 (vor 39 Jahren): Der zweiteilige Fernsehfilm Neues von Britta mit Verena Plangger in der Titelrolle startet in der ARD. Es ist die Fortsetzung des 1977 ausgestrahlten Vierteilers Britta über eine 19jährige, die sich in einen Bundeswehrsoldaten verliebt und von ihm ein Kind bekommt.
  • 1994 (vor 30 Jahren): Die Mundartserie Älles Kleber um eine heruntergewirtschaftete Tankstelle im Familienbesitz beginnt in Südwest 3.
  • 1997 (vor 27 Jahren): Um 22:15 öffnet im ZDF erstmals Holger’s Tankstelle. Zwischen Zapfsäulen und Würstchentheke empfängt Gastgeber Holger Weinert in der ersten Ausgabe Wigald Boning, Carol Campbell, Dirk Bach, Hannelore Elsner, Klaus Baumgart, Harry Wijnvoord, Anya Hoffmann und Lisa Stansfield. 6 Folgen des Showtalks sind angekündigt.


27. Juni

  • 1961 (vor 63 Jahren): Der österreichische Spielfilm Cordula von 1950 mit Paula Wessely in der Titelrolle ist zum ersten Mal in der ARD zu sehen. Eine Kellnerin muss erfahren, dass der Mann, den sie heiraten will und von dem sie ein Kind erwartet, sie nicht mehr liebt.
  • 1965 (vor 59 Jahren): Das ZDF zeigt den ersten Teil des dreiteiligen englischen Spielfilms Westlich Sansibar von 1954 über einen umgesiedelten Eingeborenenstamm.
  • 1970 (vor 54 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Einer muß dran glauben von 1958 läuft erstmals in der ARD. Paul Newman spielt den berühmt-berüchtigten Revolverhelden Billy the Kid.
  • 1971 (vor 53 Jahren): Mit "Der Fall Lisa Murnau" sendet der Deutsche Fernsehfunk als Gegenstück zum westdeutschen Tatort den ersten Kriminalfilm der Reihe Polizeiruf 110 mit Peter Borgelt als Oberleutnant Peter Fuchs und Sigrid Göhler als Leutnant Vera Arndt.
  • 1974 (vor 50 Jahren): Die 31. und letzte Ausgabe der Spielshow Drei mal neun steht im ZDF auf dem Programm.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Die 26teilige kanadische Abenteuerserie Strandpiraten über Männer, die angeschwemmte Baumstämme bergen und im Sägewerk abliefern, beginnt im ZDF. Ebenfalls im ZDF ist zum ersten Mal der deutsche Spielfilm Mein Herz ruft nach dir von 1934 zu sehen. Jan Kiepura und Martha Eggert spielen einen Tenor und seine Kollegin auf Dienstreise. In deutscher Erstausstrahlung läuft in der ARD der amerikanische Spielfilm Die Freunde von Eddie Coyle von 1973. Robert Mitchum spielt einen Ganoven, der Mittelsmann diverser Auftraggeber aus der Unterwelt ist. Gleichzeitig startet im ZDF eine vierteilige Sendereihe, in der zum 200. Jahrestag der Gründung der USA Vier Gründerväter porträtiert werden.
  • 1979 (vor 45 Jahren): Die ARD startet die sechsteilige französische Serie Die Untersuchungsrichterin mit Simone Signoret als Elisabeth Massot in der Titelrolle.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Im ZDF beginnt die Serie Der Herr Qualtinger, ein satirischer Bilderbogen aus Wien, in dem Helmut Qualtinger in verschiedenen Rollen zu sehen ist.
  • 1984 (vor 40 Jahren): Show-Bühne, eine dreiteilige Sendereihe, die bereits im 3. Programm des BR gezeigt wurde, beginnt in der ARD. Alfred Biolek stellt darin junge Unterhaltungskünstler vor.
  • 1985 (vor 39 Jahren): Das ZDF startet die Vorabendserie Trio mit vier Fäusten über drei junge Privatdetektive und ihre Fälle. Auch die ARD präsentiert eine neue Serie: Ein Mann macht klar Schiff, ein Fünfteiler mit Hans-Joachim Kulenkampff als Verleger, der im Alter geruhsamer leben will und mit seiner Jacht durch die Ägäis segelt.
  • 1986 (vor 38 Jahren): In deutscher Erstaufführung ist am Nachmittag im ZDF der amerikanische Spielfilm Eine Frau für den Marshal von 1943, ein Western über einen legendären Sheriff, zu sehen. Am späten Abend zeigt das ZDF zum ersten Mal den italienisch-französisch-spanisch-deutschen Spielfilm Der große Stau von 1978. Bei brütender Hitze sind Hunderte von Menschen auf einer Straße vor den Toren Roms zum Warten verurteilt.
  • 1996 (vor 28 Jahren): Im ZDF startet die Quizshow IQ - Denk-Sport mit Moderator Björn Hergen Schimpf.
  • 1997 (vor 27 Jahren): Bei RTL läuft die 1000. Ausgabe der Talkshow Hans Meiser. Zum Jubiläum darf der Nachmittagstalker um 20:15 auf Sendung gehen und mit zahlreichen Überraschungen feiern. Mit dieser Sendung verabschiedet er sich zudem in die Sommerpause.
  • 2010 (vor 14 Jahren): Erstmals seit Sendestart im Jahr 1985 ist am Sonntagabend keine neue Folge der Lindenstraße in der ARD zu sehen. Wegen der Nachberichterstattung zu einer Fußballübertragung wird die Serie ohne Ankündigung kurzfristig gestrichen und erst im Nachtprogramm um 05:00 gezeigt.


28. Juni

  • 1953 (vor 71 Jahren): Zum ersten Mal zeigt der NWDR eine katholische Messe im Fernsehen. Die Übertragung aus St. Gereon in Köln löst in kirchlichen Kreisen eine heftige Grundsatzdebatte aus.
  • 1959 (vor 65 Jahren): Der Schlüssel zum Glück soll in einer neuen Quizsendung der ARD erobert werden. In der von Fritz Benscher moderierten Show geht es weniger um Lexikonwissen als um Geschicklichkeit und Humor.
  • 1965 (vor 59 Jahren): Der englische Spielfilm Ausgestoßen von 1946 über einen von James Mason gespielten Geldräuber, der auf der Flucht vor der Polizei angeschossen wird, ist erstmals im ZDF zu sehen.
  • 1966 (vor 58 Jahren): Der zweiteilige Filmbericht Du sollst nicht töten über die Kriegsdienstverweigerer und die Friedensmarschierer beginnt in der ARD.
  • 1970 (vor 54 Jahren): Die ARD zeigt zum ersten Mal den österreichischen Spielfilm Charlys Tante von 1963 mit Peter Alexander, der sich als Dr. Otto Wilder in eine Frau verwandelt.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Der schweizerisch-französische Spielfilm Ganz so schlimm ist er auch nicht von 1975 läuft erstmals im ZDF. Gérard Depardieu spielt einen Möbelschreiner, der einen Banküberfall plant, um seine Firma zu sanieren.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Zwei amerikanische Spielfilme haben Fernsehpremiere: Guten Morgen, Miss Fink von 1955 mit Jennifer Jones als Lehrerin in einer Kleinstadt im ZDF und Unter schwarzer Flagge von 1945 mit Charles Laughton als skrupelloser Piratenkapitän gegen Ende des 17. Jahrhunderts in der ARD.
  • 1981 (vor 43 Jahren): In der ARD beginnt ein dreiteiliger Bericht über die kulturelle Entwicklung an der US-Westküste mit dem Titel Wo sind 'all die Blumenkinder hin? Der erste Tatort mit Götz George alias Horst Schimanski, "Duisburg-Ruhrort", wird in der ARD ausgestrahlt.
  • 1985 (vor 39 Jahren): Erstmals zeigt das ZDF den italienisch-französischen Spielfilm Boccaccio 70 von 1961, in dem drei unterschiedliche Geschichten um Liebe, Erotik und Moral erzählt werden, eine mit Anita Ekberg, eine mit Romy Schneider und eine mit Sophia Loren.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Der italienisch-spanisch-französische Spielfilm Der Koloß von Rhodos von 1960 ist zum ersten Mal in der ARD zu sehen. Der Monumentalfilm von Sergio Leone spielt im dritten Jahrhundert vor Christus, als die riesige Statue noch stand.
  • 1989 (vor 35 Jahren): In deutscher Erstaufführung läuft im Ersten der amerikanische Spielfilm Zeugin der Anklage, eine Neuverfilmung von 1982, in der es ein Wiedersehen mit Diana Rigg gibt, die 1966 in ihrer Rolle als Emma Peel bekannt wurde.
  • 1997 (vor 27 Jahren): Die US-Mysteryserie Nowhere Man - Ohne Identität! wird bei RTL erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt.


29. Juni

  • 1963 (vor 61 Jahren): Die ARD überträgt ab 16:00 Uhr das letzte Endspiel um die Deutsche Fußballmeisterschaft, das Borussia Dortmund in Stuttgart mit 3:1 gegen den 1. FC Köln gewinnt. Die Einführung der Bundesliga macht diese Endspiele künftig überflüssig, auf deren Geschichte vor der Live-Übertragung ein Filmbericht von Erwin Dittberner und Dieter Adler zurückblickt. Das ZDF zeigt das ganze Spiel ab 21:30 Uhr in einer Aufzeichnung.
  • 1964 (vor 60 Jahren): Der Spielfilm Die Ratten von 1955 mit Maria Schell läuft erstmals im ZDF.
  • 1966 (vor 58 Jahren): Im ZDF beginnt eine fünfteilige Filmreihe mit Erzählungen von Robert Louis Stevenson mit dem Titel Abenteuer in den Tropen.
  • 1969 (vor 55 Jahren): Das ZDF zeigt den ersten Teil des zweiteiligen Shakespeare-Dramas Der Krieg der Rosen.
  • 1970 (vor 54 Jahren): Die Vorabendserie Keine Zeit für Abenteuer startet im ZDF. Harald Dietl spielt den Leiter einer Entwicklungshelfergruppe in Brasilien.
  • 1974 (vor 50 Jahren): Zwei amerikanische Spielfilme von 1950 haben deutsche Fernsehpremiere: Des Königs Admiral mit Gregory Peck im ZDF und im Anschluss Der Nevada-Mann mit Randolph Scott in der ARD.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Die ARD zeigt zum ersten Mal den amerikanischen Spielfilm Das Hotel von 1966 mit Rod Taylor als Manager eines Hotels, mit dem es nicht zum besten steht und das deshalb verkauft werden soll.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Die Filmkomödie Lina Braake von 1975 wird in der ARD erstmals ausgestrahlt. Für Lina Carstens ist die Titelrolle, für die sie das Filmband in Gold bekommt, der größte Erfolg ihrer Karriere. Sie spielt die Bewohnerin eines Altenheims, die sich mithilfe eines Mitbewohners (Fritz Rasp in seiner letzten Rolle) mit einem Kreditbetrug an ihrer Bank rächen will.
  • 1980 (vor 44 Jahren): Das ZDF startet die dreiteilige Sendereihe Frauen über sich selbst und die sechsteilige Krimiserie Ein Fall für Madame mit Danielle Darrieux als Hobby-Detektivin.
  • 1981 (vor 43 Jahren): Unter dem Titel Spaß muß sein unterhält der Hase Cäsar ab sofort die Kinder montags in der ARD. Im ZDF beginnt der zweiteilige Fernsehfilm Die Jahre vergehen über die Kindheits-Erinnerungen eines 30jährigen Managers. Am späten Abend zeigt die ARD in deutscher Erstaufführung den chinesischen Spielfilm Das gequälte Herz von 1979 über einen Herzspezialisten, der nach dem Tod einer Patientin als Reaktionär angeprangert wird.
  • 1984 (vor 40 Jahren): Im ZDF-Ferienprogramm für Kinder beginnt die zwölfteilige Reihe Alles per Drahtesel, die Informationen für Fahrradfans bietet. Am Abend steht im ZDF Teil eins des zweiteiligen Fernsehspiels Der Millionen-Coup auf dem Programm. Peter Bongartz und Christian Brückner spielen zwei Angestellte des New Yorker Airport, die es mit der Mafia zu tun bekommen.
  • 1986 (vor 38 Jahren): Der ZDF-Fernsehgarten geht, mit Ilona Christen als Moderatorin, auf Sendung. In der ARD startet die achtteilige australische Jugendserie Eine Handvoll Gold über eine Familie, die im 19. Jahrhundert in eine kleine Goldgräberstadt in Australien reist, um ihr Glück zu suchen. Zwei deutsche Spielfilme sind zum ersten Mal in der ARD zu sehen: am Nachmittag Opernball von 1939, ein Musikfilm mit Paul Hörbiger, und am Abend Wir Kinder vom Bahnhof Zoo von 1980 über eine 13jährige Drogensüchtige in Berlin.
  • 1996 (vor 28 Jahren): Elmar Hörig wird Nachfolger von Ingolf Lück als Moderator der Spielshow Pack die Zahnbürste ein in Sat.1.
  • 2013 (vor 11 Jahren): In der ARD wird letztmalig die Ziehung der Lottozahlen ausgestrahlt. Fortan wird die "LOTTO 6aus49 Ziehung" ausschließlich per Livestream im Internet übertragen; die Bekanntgabe der Zahlen im Fernsehen erfolgt eine halbe Stunde später kurz vor Beginn der Hauptausgabe der Tagesschau bzw. der heute-Nachrichten.


30. Juni

  • 1961 (vor 63 Jahren): Nach dem Vorbild der US-Interview-Reihe Meet the Press beginnt in ARD 2 die Sendereihe Die Fernseh-Pressekonferenz. In der ersten Ausgabe stellt sich Bundesaußenminister Dr. Heinrich von Brentano den Fragen der Journalisten.
  • 1965 (vor 59 Jahren): Der amerikanische Spielfilm Keine Zeit für Komödie von 1940 wird zum ersten Mal in der ARD gezeigt. James Stewart spielt einen Schriftsteller, der durch eine von ihm verfasste Komödie plötzlichen Ruhm erlangt.
  • 1966 (vor 58 Jahren): Fernsehhund Lassie bekommt in der gleichnamigen ARD-Serie ein neues Herrchen. Timmy (Jon Provost) übernimmt den Collie von Jeff (Tommy Rettig).
  • 1969 (vor 55 Jahren): Das ZDF startet die siebenteilige Sendereihe Die sieben Meere von Bruno Vailati.
  • 1974 (vor 50 Jahren): In der ARD beginnt der sechsteilige BBC-Fernsehfilm Porträt einer Dame, der Freud und Leid einer Amerikanerin im England des 19. Jahrhunderts zum Inhalt hat.
  • 1975 (vor 49 Jahren): Die ARD startet die dreiteilige Serie Maghrebinische Geschichten mit Fritz Muliar in der Hauptrolle. Das Land Maghrebinien – ein wenig Österreich, etwas Balkan und ein bisschen Orient – entspringt der Phantasie von Gregor von Rezzori.
  • 1976 (vor 48 Jahren): Wird Gesundheit unbezahlbar? – dieser Frage geht ein dreiteiliger Bericht nach, der in der ARD beginnt.
  • 1979 (vor 45 Jahren): In der ARD läuft erstmals der Spielfilm Cincinnati Kid von 1965 mit Steve McQueen in der Titelrolle. Es geht um ein Pokerduell in New Orleans im Jahr 1936.
  • 1981 (vor 43 Jahren): Die ARD beginnt mit der Ausstrahlung der Fernsehserie Dallas. – In deutscher Erstaufführung ist im ZDF der mexikanische Spielfilm Cascabel von 1977 zu sehen. Ein Regisseur bekommt den Auftrag, über eine Gruppe von Indios zu berichten.
  • 1985 (vor 39 Jahren): Die erste Ausgabe des Jugendmagazins Wild am Sonntag mit Sketchen, Parodien, Reportagen und Videoclips präsentiert die ARD am Vormittag. Kalle und Molli moderieren die Sendung im Bett liegend. Am Abend läuft in der ARD zum ersten Mal der amerikanische Spielfilm Der weiße Hai von 1975, der erste Welterfolg von Regisseur Steven Spielberg. Drei Männer machen Jagd auf einen Hai, der die Badegäste eines Ferienortes an der Atlantikküste in Angst und Schrecken versetzt.
  • 1995 (vor 29 Jahren): Um 21:45 Uhr zeigt die ARD unter dem Titel Stationen eines Journalistenlebens ein Porträt über Friedrich Nowottny, der an diesem Tag aus dem Amt des WDR-Intendanten ausscheidet.
  • 1999 (vor 25 Jahren): Mit der Sendung Die lange Bonner Nacht (von 20:15 bis 23:30) live aus dem "Gläsernen Studio" verabschiedet der WDR Bonn als Regierungshauptstadt. Sven Kuntze blickt mit vielen Gästen auf 50 Jahre Bundestag und die grossen Debatten zurück. Auch am Folgetag (01.07.) überträgt der Sender von 14:30 bis 17:00 sowie von 20:15 bis 21:45 vom Abschied von Bonn.


Was geschah im Mai?   ◀             Was geschah am...?             ▶   Was geschah im Juli?