So, 30. Juni 1963

Seite zuletzt bearbeitet vor 1.006 Tage
Aus TV-Programme
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sa, 29. Juni 1963   ◀                 1963                 ▶   Mo, 1. Juli 1963

ARD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vormittagsprogramm
nur über die Fernsehsender des NDR, SFB, Meißner (HR), Kreuzberg/Rhön und Ochsenkopf/Fichtelgebirge (BR)
 10:00 Nachrichten
 10:05 Tagesschau
Wiederholung vom Vorabend
 10:20 Der Wandteppich von Bayeux
Buch und Regie: Karl Peter Biltz (– 10:50 Uhr)

11:00 800 Jahre Loccum
Vergangenheit und Gegenwart eines evangelischen Klosters
Ein Bericht von G. Heinz-Mohr und Bodo Franke, Kamera: Rudi Karge (NDR)
11:30 Wochenspiegel
Die Tagesschau berichtet von den Ereignissen der vergangenen Woche
12:00 Der Internationale Frühschoppen
Mit sechs Journalisten aus fünf Ländern
Leitung: Werner Höfer (WDR)
12:50 Die Vorschau
Hinweise auf das Programm der kommenden Woche
13:15 Magazin der Woche
Eine Regionalumschau
14:30 Wir lernen Englisch
Englischkurs, 13. Lektion: Walter and Connie on the farm (Wh. von gestern / WDR)
14:45 Die Zehn Aufrechten
Heute: 'Wer einmal lügt': Ein Junge aus der Gruppe ruft öfters um Hilfe, ohne wirklichen Anlass zu haben. Als er eines Tages wirklich Hilfe braucht, achtet keiner auf seine Rauchsignale ... / 'Auf gefährlicher Spur': Die Kinder stellen einem Verbrecher eine Falle. Aber der Gangster bringt ein kleines Mädchen in seine Gewalt ... (ab 12 / NDR)
15:15 Mekka der Segler
Ein Bericht von der Kieler Woche 1963 von Markus Joachim Tiedick (NDR)
15:45 Deutsches Galopp-Derby 1963
Übertragung von der Horner Rennbahn Hamburg vom 94. Derby
16:20 Der Vater des lieben Augustin
Gespräche mit Horst Wolfram Geißler anlässlich dessen 70. Geburtstag
Leitung: Lutz Besch (RB)
16:40 Reise zu dir
Musikalischer Spielfilm mit Alice Babs, Sven Lindberg, Regie: Stig Olin
Gong 26/1963: Schwedischer Spielfilm über Liebesleid und -freud eines jungen Ehepaares, das durch Papas gütlichem Zuspruch wieder glücklich zueinander findet. Ab 16
17:55 Krönungsfeierlichkeiten für Papst Paul VI.
Eurovisionssendung des Italienischen Fernsehens aus Rom
Anmerkung: Ursprünglich geplantes Programm: 18:00 Uhr: 'Die Reporter der Windrose berichten': Der Trojanische Drache – Die Fernostreporter der Reihe Jo Muras und Peter Schmid berichten aus Hongkong, Singapur, Malaya, Indonesien und den Philippinen, wo sie der Frage nachgingen, welchen politischen Standort die Übersee-Chinesen im Spannungsdreieck Amerika-Sowjetunion-Rotchina einnehmen / 18:30 Uhr: 'Die Sportschau' / Abendprogramm ab 'Tagesschau' eine Stunde früher / 22:10 Uhr: 'Das Profil': Professor Dr. Golo Mann im Gespräch mit Friedrich Luft (auf den 24.11.1963 verschoben)
21:00 Tagesschau
Das Wetter morgen
21:15 Feuerwerk
Musikkomödie von Erik Charell und Jörg Amstein, Musik von Paul Burkhard, Personen und Darsteller: Iduna (Blanche Aubry), Alexander Obolski (Karl Schönböck), Der Vater (Heinz Frölich), Die Mutter (Dorothea Wieck), Anna (Inken Sommer), Die Köchin (Brigitte Mira), Robert (Christian Wolff), Die Verwandten: Onkel Fritz (Willy Krüger), Tante Berta (Elfi König), Onkel Gustav (Benno Hoffmann), Tante Paula (Hilde Sessak), Onkel Heinrich (Gerhard Soor), Tante Lisa (Elisabeth Neumann-Viertel), Ballett: Gudrun Jess, Regine Drengwicz, Christiane Hasec, Ute Panzer, Reg Riedel, Eugen Wilberg und Gino Aversa, am Trapez: Freya Jossè und 'Die Legovs', am Klavier: Heinz Lesch und Alfred Hecker
Musikalische Leitung: Georg Plenge, Choreografie: Marianne Lutz Pastré, Bühnenbild: Jan Schlubach, Inszenierung: Erik Ode
Aufzeichnung aus dem Komödienhaus Düsseldorf
Zum Geburtstag des Fabrikanten Oberholzer meldet sich unerwartet auch das schwarze Schaf der Familie, Onkel Alexander an. Er nennt sich jetzt Obolski und ist Zirkusdirektor. Zusammen mit seiner extravaganten Frau Iduna entzündet er auf dem Geburtstsfest ein Feuerwerk geistreicher Reden und schwärmerischer Zirkusbegeisterung. Davon lässt sich auch Nichte Anna anstecken, die Trapezkünstlerin werden will ... (ab 14 / WDR)
23:05 Nachrichten
mit einem Bericht vom FDP-Parteitag / Das Wetter morgen
23:20 Spätausgabe der Sportschau
mit Berichten von der Tour de France

ZDF[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

17:00 Internationales Leichtathletik-Fest ISTAF
Übertragung aus dem Olympia-Stadion in Berlin
18:50 Sportnachrichten
19:00 Pfarrer Sommerauer antwortet
19:30 Heute
Nachrichten und Informationen vom Tage, Sportberichte
20:00 Er soll dein Herr sein
Lustspiel von George O'Brien, deutsch von Richard Stevens, Fernsehbearbeitung: Robert Gillner und Georg Marischka, Personen und Darsteller: George Scott (Johannes Heesters), Jane Scott (Hertha Feiler), James (Fritz Benscher), Lady Killmore (Gisela Trowe), Mr. Irving (Hans Unterkircher), Doris (Sylvia Beck), Dick (Peter Nestler) sowie Viktoria Naelin und Gretl Theimer, Schnitt: W. C. Ardweile, Kamera: Dieter Wedekind, Szenenbild: Otto Pischinger, Hertha Hareiter, Regie: Georg Marischka
Eine Produktion der telestar Produktions- und AteliergesmbH
Mr. Scott ist ein Patriarch, wie er im Buche steht. Er findet, Hausarbeit sei ein Kinderspiel und wenn die liebe Hausfrau mit dem von ihm zugestandenen Haushaltsgeld nicht auskommt, so soll sie halt sparsamer wirtschaften. Kein Wunder, dass der verständnisvollen Mrs. Scott eines Tages der Kragen platzt. Und so stellt sie ihren Göttergatten vor die Wahl: entweder mehr Haushaltsgeld und mehr Anerkennung ihrer Arbeit oder 'Trennung von Tisch und Bett'. Natürlich gibt es für George Scott darauf nur eine Antwort: nein! Damit löst er einen Ehekrieg aus und findet sich unvermutet – und ausgerechnet am 20. Hochzeitstag – des ehelichen Schlafzimmers verwiesen auf der unbequemen Wohnzimmerbank wieder ...
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 01.07.1963: Für den Ausfall der Aufzeichnung von Rossinis Opera buffa aus der Hamburgischen Staatsoper entschädigte Mainz seine überraschten Zuschauer mit einer anderen Liebesprobe, aufgeführt von dem charmanten Paar Johannes Heesters und Hertha Feiler. In den Rollen des seit 20 Jahren glücklich miteinander verheirateten Ehepaares Scott. Das Stück des Briten George O'Brian 'Er soll dein Herr sein' ist nach dem klassischen Lysistrata-Rezept entwickelt: Trennung von Tisch und Bett bis zur Kapitulation des Herrn und Meisters. Das Vergnügen war aber gar nicht so harmlos, wie es sich gab: Der Rezensent befürchtet ernstlich, dass das Spiel in der Folge auch noch anderen Ehemännern teuer zu stehen kommen wird, sollte das Beispiel der (noch immer begehrenswerten) Mrs. Scott Schule machen
Anmerkung: Ursprünglich vorgesehen: 'Die Liebesprobe', auf den 25.08.1963 verschoben
21:30 Nachrichten

DFF[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

09:50 Medizin nach Noten
10:00 Kinderfernsehen für Kinder von 10 Jahren an
Ein Blumenstrauß aus Leuna
Bärbel Ola, zwei wirbelnde Reporter, Hans-Joachim Heinrich und viele Pioniere melden sich zum Geburtstag Walter Ulbrichts in einer bunten Sendung zur Werkpause aus dem Leuna-Werk 'Walter Ulbricht'
11:00 Freudige Bilanz
Volkskunstgruppen auf der 11. Landwirtschaftsausstellung
11:55 Bunte Mischung
13:00 Sendung für die Landwirtschaft
Erfüllte Pläne – die schönsten Geburtstagsgrüße
Reportage aus Golzow im Kreis Seelow
13:40 Ostseestudio Rostock
Für das Notizbuch des Genossenschaftsbauern
Mit Prof. Dr. Schick, dem Futtermeister der DDR
14:00 Die Woche im Bildschirm
14:20 Spiel und Sport am Strande der See
Sportfeuilleton
14:40 Für den Bildschirm synchronisiert
Tischlein, deck dich
Ungarischer Märchenfilm
15:10 Statt Blumen
Welthumor im Wandel der Jahreszeiten
Regie: Werner Röwekamp
15:45 Großer Preis der Dreijährigen
Direktübertragung von der Galopprennbahn in Hoppegarten
16:50 Mit Filmreportern unterwegs
17:25 Guten Tag, lieber Tag
DEFA-Film (1960), Buch und Regie: Gerhard Klingenberg
18:45 Unser Sandmännchen
Abendgruß des Kinderfernsehens
19:00 Sport und Musik
19:30 Aktuelle Kamera
19:50 Im Blickpunkt
20:00 Walter Ulbricht
Begegnungen und Dokumente zu seinem 70. Geburtstag
Eine Sendung von Wolfgang Böttner und Günther Weschke
20:35 Der Neue (1)
Ein Fernsehfilm von Gerhard Bodeit, Sigurd Darac und Bruno Wagner, Dramaturgie: Helga Korff-Edel, Personen und Darsteller: Hannes Fröhlich (Friedo Solter), Anita, sein Frau (Susanne Düllmann), Paul Janecky (Gerd Biewer), Lotte Landgraf (Elsa Grube-Deister), Günter, ihr Sohn (Ingolf Gorges), Oskar Krüger (Hans Finohr), Barbara (Gisela Büttner), Franz Tittelbach (Hans-Joachim Hanisch), Elfriede Flemming (Ruth Kommerell), Paul Flemming (Erich Mirek), Otto Graener (Fritz Diez), Eisermann, Traktorist (Rudolf Ulrich), Frieda (Maika Joseph), Elsbeth (Ingeborg Krabbe), Helga (Sabine Thalbach), Else (Dorothea Volk), Erika (Henny Müller-Hiemer), Melkerinnen (Erika Stiska, Astrid Klemkow-Deinzer), Tiedemann (Rudolf Christoph), Fritz Kern (Dieter Zöllter), Max Schulze (Heino Winkler), Dr. Ebersdorf (Harry Pietzsch), Richard (Axel Triebel), Traktoristen (Willi Neuenhahn, Albert Zahn), Schmied (Oswald Foerderer), Schlosser (Kurt Sperling), Renate (Birge Arnold), Adelheid (Rita Hempel), Brigade – Abrechnender (Hans Klering), Bauer (Kurt Schmengler), Melker (Georg Helge), Traktorist (Horst Kube), Kind Doris (Katharina Thalbach), Szenenbild: Christoph Schneider, Kostüme: Werner Bergemann, Kamera: Wolfgang Pietsch, Musik: Wolfgang Lesser, Drehbuch und Regie: Gerhard Respondek
22:10 Musikalischer Ausklang
Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Es-Dur opus 73
22:20 Sport und letzte Nachrichten

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkung: Wegen der Übertragung von den Krönungsfeierlichkeiten des neuen Papstes Paul VI. kam es vermutlich zu Programmänderungen und -ausfällen
17:00 Musik kennt keine Grenzen
Kinder aus Bayern, der Schweiz und Österreich singen, tanzen und musizieren (ab 11 Jahren)
Eine Gemeinschaftsproduktion des Schweizer, Bayerischen und Österreichischen Fernsehens
18:00 Welt der Jugend
Das internationale Filmmagazin mit folgenden Beiträgen: Shetland-Ponys als Arbeitstiere im holländischen Dorf Beneden Leeuwen, der Arbeitstag eines Forsttechnikers in den riesigen Wäldern von Rambouillet, ein Besuch in der hübschen italienischen Stadt Bertinoro und die Ausbildung des Rennreiter-Nachwuchses in der Wiener Freudenau
18:30 Was könnte ich werden?
Heute: Berufe der Lebens- und Genussmittelindustrie (2)
Ein Filmbericht von Dr. Helmut Zilk und Irmbert Fried
19:00 Im Scheinwerferlicht
Sieben Tage Zeitgeschehen
19:25 Es wird Sie sicher interessieren
Notizen zum Wochenprogramm
19:30 Sebastian Kneipp
Ein Lebensbild aus dem bayerischen Schwaben
20:00 Erste Abendnachrichten und Sportkommentar
20:15 Moselfahrt aus Liebeskummer
Eine Liebeskomödie mit Will Quadflieg, Elisabeth Müller, Regie: Kurt Hoffmann Mehr Informationen in der deutschen Wikipedia
21:45 Zweite Abendnachrichten

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

11:55 Eidgenössisches Turnfest
– 14:30 Uhr
15:00 Il balcun tort
Eine Sendung in rätoromanischer Sprache
16:00 Sonntags zwischen vier und sechs
Ein Familienprogramm, präsentiert von Raoul Baerlocher
18:00 Von Woche zu Woche
Unsere politische Diskussion, heute gemeinsam mit Radio Zürich
18:30 Sportresultate
– 18:40 Uhr
20:00 Tagesschau
20:15 Das Buch der Woche
20:20 Feuerwerk
Übernahme von der ARD
22:10 Sport am Wochenende
Anschließend
Nachrichten / Wiederholung der Tagesschau / Programmvorschau

Sa, 29. Juni 1963   ◀                 1963                 ▶   Mo, 1. Juli 1963