Di, 2. März 1976

Seite zuletzt bearbeitet vor 1.107 Tage
Aus TV-Programme
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mo, 1. März 1976   ◀                 1976                 ▶   Mi, 3. März 1976

ARD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NDR/RB/SFB/WDR/HR
 09:30 Sesamstraße

Vormittagsprogramm von ARD und ZDF
Nur über NDR, SFB, Meißner, Rimberg, Habichtswald und Fulda (HR) sowie Kreuzberg und Ochsenkopf (BR)
 10:00 Erste Meldungen der Tagesschau
 10:05 Die Drehscheibe
Wiederholung von gestern
 10:25 Bleib doch zum Frühstück
Lustspiel von Gene Stone und Ray Cooney, deutsch von Christian Wölffer, mit Günter Pfitzmann, Gaby Gasser und Manfred Lehmann, Inszenierung: Wolfgang Spier
 12:15 Music-Show International
 12:50 Presseschau
 13:00 Tagesschau
– 13:10 Uhr

16:15 Tagesschau
16:20 Schlager, Lieder und Chansons
Musikalischer Cocktail aus 'Musik im Studio B' des Jahres 1974
Mit Dalida (Er war gerade 18 Jahr), Olga Garcia (Doch er sagt nein), Marcella (Nessuno Mai), Lena Valaitis (Ich schwebe über den Wolken), Adamo (Die Welt ist ein Jahrmarkt), Charles Aznavour (Sie), Albert Hammond (Everything I want to do), Georgie Fame (We were allways sweethearts), Udo Jürgens (Griechischer Wein), Adrian Wolf (Du bist alles was ich habe), Peter, Sue & Marc (Irgendwo, irgendwann), Truck Stop (Square dance) und dem Hamburger Fernsehballett, Choreografie: Heinz Schmiedel und Maria Litto, Regie: Rainer Bertram (NDR)
17:05 Das Geheimnis des Anders Bergström
Heute: Das Land der Strafe
Bertil Karlsson trauert um seinen Freund Norrland und erzählt Anders oft gemeinsame Erlebnisse. Er meint, Norrland sei nicht an der Kälte des Winters sondern der Kälte der Menschen gestorben. Darunter kann sich Anders wenig vorstellen ... (BR)
17:35 Abenteuer heute
Heute: Von Darwin nach Sydney (1)
Drei junge Australier umschiffen auf den Spuren des Seefahrers Flinders mit ihrem Boot 'Little Investigator' in einem halben Jahr die Nord- und Ostküste von Darwin bis Sydney über 8000 km. Gleich zu Beginn haben sie Pech mit ihrem Schiff: Schiffsschraube und Motoranlasser gehen zu Bruch. Bis sie Ersatzteile bekommen, leben sie als Gäste eines Wildwartes in der Nähe eines Naturschutzparkes. Original-Tonaufnahmen machen die Dramatik des Geschehens deutlich (BR)
17:55 Tagesschau

NDR/RB
 18:00 Wort-Wörtlich
 18:30 Berichte vom Tage
 18:45 Das Sandmännchen
 18:55 Das Nordschau-Magazin
 19:26 Ein Fall für Männdli

HR
 18:00 Nachrichten aus Hessen
 18:10 Faschingsparty
 18:40 Ein Fall für Männdli
Heute: Spätes Glück
Personen und Darsteller: Männdli (Ruedi Walter), Rosa (Margrit Rainer), Tobler (Inigo Gallo), Frau Wiesner (Marlene Riphahn), Frau von Meyenburg (Franziska Bronnen), Herr Huber (Peter Arens)
Frau Wiesners Hoffnung auf ein spätes Liebesglück über das Eheanbahnungsinstitut Meyenburg scheitert bitter: die gerät an einen Betrüger. Um dem Heiratsschwindler auf die Spur zu kommen, schickt Männdli Rosa als Lockvogel ins Institut ...
 19:15 Das Sandmännchen
Heute: Rätselgeschichten: Grausamkeit
 19:20 Die Hessenschau
Aktueller Bericht

SR
 18:00 Abendjournal
Bilder von gestern: 1961 / Mack & Meyer: Die Verfolgung
 18:15 Das Sandmännchen
 18:25 Faschingsparty
 19:00 Ein Fall für Männdli
Heute: Spätes Glück
 19:30 Landesschau
Aktueller Bericht

SDR/SWF
 18:00 Abendjournal
 18:30 Faschingsparty
In den SWF-Studios geht es hoch her: ein buntes Faschingstreiben mit viel Musik und bekannten Interpreten wird geboten. Mit von der Partie: die Gruppe Bourbon Family, Betty Dorsey, Lena Valaitis, Tony Marshall, Malcolm Roberts und das SWF-Tanzorchester unter Rolf Hans Müller
 19:00 Das Sandmännchen
Heute: Verkehrsprobleme
 19:10 Ein Fall für Männdli
Heute: Spätes Glück
 19:45 Landesschau
Aktueller Bericht

BR
 18:00 Nachrichten und Kurzberichte
 18:10 Nach sechs
Heute: Bei Krone zu Gast – Ausschnitte aus dem März-Programm
Einen Tag nach der Premiere im Winterquartier bringt die Abendschau Ausschnitte: Frieda Sembach-Krone und Carl Sembach zeigen die große Elefantenherde in einer neuen Nummer, Will Rybegk tritt mit seinem Boxkampf-Bären auf, dann eine Messerbalance auf schwingender Leiter mit Mrs. Roagana. Jacko Fossett und Little Billy zeigen eine tolle Clownnummer, die Niccolini-Familie präsentiert eine Schimpansendressur und eine Trampolinnummer. Hallassy bringt Schleuderbrett-Akrobatik und Koslowsky begeistert mit einer Fahrradnummer. Bruno Keiser stellt einige Künstler mit einem Blick hinter die Kulissen vor
 18:35 Bayernjournal
 19:00 Nachrichten
 19:02 Alias Smith & Jones
Heute: Der Trick mit der Fahne
Personen und Darsteller/deutsche Sprecher: Hannibal Heyes alias Smith (Pete Duel/Christian Brückner), Jed Kid Curry alias Jones (Ben Murphy/Hans Georg Panczak), Fendler (Howard Duff), Hayfoot (Pat O'Brien), Chuck (Neville Brand), Bud (Steve Sandor)
Banditen überfallen Reisende einer Postkutsche und halten sie in der Poststation fest. Darunter befinden sich auch Kid Curry und Hannibal Heyes. Sie hören, dass die Ganoven Rache am Sheriff nehmen wollen ...

20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Klimbim
Zum 14. Mal Gags und Sketche
Mit Basset Heinrich, Helmut Holger, Horst Jüssen, Wichart von Roell, Ingrid Steeger, Elisabeth Volkmann und den Gästen Wencky Myhre, William Milié, Chris Georgiadis, Ernst Huberty
Texte: Jack Loyd, Austin Steel, Peter Vincent, Klaus Peter Schreiner und Michael Pfleghar, Musik: Heinz Kiessling, Szenenbild: Adalbert Hartel, Regie: Michael Pfleghar
Diesmal kommt die Nonsens-Familie endgültig auf den Hund. Allerdings spurt Basset Heinrich nicht. Die verflixten Ehejahre machen Wencke Myhre zu schaffen, die ihre bekannten Schlager einmal ganz anders interpretiert, Klimbim gewährt einen Einblick in die Welt der Arbeit der Mönche und Ernst Huberty kommentiert in der 'Klimbim'-Sportschau das Fußballspiel Eintracht Klimbim – Coco Madrid
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 03.03.1976: Geschenkt der ganze Karneval für einen einzigen Auftritt von 'Eintracht Klimbim'!. Das schepperte nur so – auch dann, wenn Kutten-Kleinchen nicht gerade an der großen Glocke hing. Die (Eigen-)Tore fielen wie die Hüllen, und scharf geschossen wurde sowieso. Wirklich alle Narrenfreiheiten nahmen sich die pietätlosen Klimbim-Komiker diesmal heraus. Aber wer wollt's ihnen verdenken: sind sie doch bisher die einzigen Narren, die so professionell und ernst am Frohsinn arbeiten, dass sie von Nord bis Süd verstanden, belacht und mit Vergnügen in den Wohnstuben empfangen werden!
Bild + Funk 12/1976 schrieb in ihrer Kritik: Wenn Ingrid Steeger nicht schon der 'Liebling der Nation' wäre, hätte sie nach den letzten beiden Klimbim-Sendungen alle Aussichten [...]. Zwar mag mancher Zuschauer den einen oder anderen Spaß als zu hart empfunden haben ('Auf der Alm ...'), aber der Fastnachtsdienstag sollte eine etwas höhere Toleranzgrenze erlauben. Bedauerlich wäre nur, wenn der reichlich deplazierte Gesangs- und Tanzauftritt von Wencke Myhre eine geistige Erschlaffung der Ideenlieferanten signalisieren würde
Gong 9/1976 schrieb in seiner Kritik: Närrischer als in den meisten Karnevalssendungen ging es bei 'Klimbim' zu. Glänzend der Running-Gag vom Soldaten ('Ich will zu meiner Einheit') (WDR)
21:00 Zu hübsch, um ehrlich zu sein
Frz. Fernsehfilm (1972) von Catherine Carone und Guy Grosso, Personen und Darsteller/deutsche Sprecher: Bernadette (Bernadette Lafont/Victoria Brahms), Christine (Jane Birkin/Angelika Bender), Frédérique (Elisabeth Wiener/Corny Collins), Martine (Emma Cohen/Monika Barth), Der Italiener (Carlo Giuffre), Albert (Serge Gainsbourg/Gerd Potyka), Le Gouennec (Daniel Ceccaldi), Gaetan (Henri Virlojeux), Pizarel (Fernand Sardou), Musik: Serge Gainsbourg, Kamera: Tadasu Suzuki, Regie: Richard Balducci
Frédérique, Christine, Bernadette und Martine, vier hübsche Mädchen, bummeln durch das sommerliche Nizza. Martine ist die einzige des ungleichen Kleeblatts, die einen Freund hat, alle vier sind berufstätig, doch trotz Selbständigkeit träumen sie vom großen Glück. Da passiert Unerwartetes: Vor ihren Augen ereignet sich ein Bankraub. Als sie wenig später auf den Räuber stoßen, beschließen sie, ihm die Beute abzujagen. Ein Ganove, der im Gefängnis sitzt, gibt den vier Frauen praktische Tipps. Allerdings verläuft der große, bis in alle Details ausgetüftelte Coup anders als erwartet ...
Gong 9/1976 zitiert France Soir: Eine amüsante Krimi-Komödie um einen ungewöhnlichen Überfall. Der Film von Balducci überrascht durch Situationskomik und witzige Regieeinfälle
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 03.03.1976: [...] Eine gute Idee für eine hübsche Kriminalkomödie. Leider genügt so ein Einfall nicht. Er muss von der Regie auch schmissig und spritzig ausgeführt werden. Daran haperte es aber bei Regisseur Richard Balducci. Gewiss, der Schluss hatte etwas Pep, und auch das eigentliche Kommandounternehmen der flotten Amazonen machte ein bisschen Spaß. Die überlange Einleitung und viele flaue Szenen aber wurden so nicht ausgeglichen (BR)
22:35 Tagesschau
mit Kommentar und Wetterkarte
22:55 Fußball-Europapokal
Sturm Graz – Eintracht Frankfurt
Ausschnitte aus der Aufzeichnung des Viertelfinalspiels im Europapokal der Pokalsieger, das heute Nachmittag (Anpfiff: 15:00 Uhr) in Graz ausgetragen wurde Mehr Informationen in der deutschen Wikipedia
23:40 Tagesschau

ZDF[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16:30 Mosaik
Aktuelles Magazin für die ältere Generation
Vorgesehen: Medizinischer Beitrag: Kann Fernsehen krank machen? mit Prof. Selberg / Der ehemalige Schneider und Spitzenweber Martin Hönig aus Wuppertal-Barmen (73) gibt die Freude am Gitarrenspiel an Junge weiter / Wissen Sie, was eine Kontaktkneipe ist? Die Berliner Stadtmission hat für alle, die ein Gespräch suchen, eine solche Institution eingerichtet, die 'City Station' / Kölner Karneval für Senioren / Interview mit einem der 1800 ehrenamtlichen Vertrauensleute für Rentenversicherte, Walter Biedermann, der bei der Abfassung der Rentenanträge hilft / Die Aktiven vom Ruderclub Hellas Titania Berlin sind Meister im Wanderrudern
Moderation: Erika Engelbrecht
17:00 Heute
17:10 Bilder unserer Erde
Heute: Schottland – Wo Fische sterben, sterben auch Vögel
17:40 Die Drehscheibe
Aktuelles Magazin zur Unterhaltung mit Nachrichten in Schlagzeilen (gegen 18:00 Uhr) und Notizen aus den Bundesländern
Studiogast: Ernst Neger mit seinem Titel 'Wini wini, wana wana'
Moderatoren: Ulrike von Möllendorff und Gerd Mausbach
18:20 Popeye, eine Seemann ohne Furcht und Adel
Popeye erscheint ab heute wieder regelmäßig bis Ende April: diesmal trainert er mit dem dicken Bonzo für einen Boxkampf, dann wetteifern die beiden als Robin Hood und Sheriff beim Schießen
18:35 Start einer neuen 18teiligen Trickfilmserie
Die Enterprise
Heute: Verfolgung im Weltraum
Mr. Spock erkrankt an Bord der Enterprise lebensgefährlich. Und ein Piratenraumschiff zwingt die Enterprise im unübersichtlichen Sternengürtel der Galaxis zu einer Weltraumschießerei ...
Hörzu 12/1976 schrieb in ihrer Kritik: Die Kindersprache, die die Bilder begleitet, ist betont forsch, 'Klasse' sozusagen; um so plumper Handlung und Zeichnungen; kein Vergleich mit der Serie 'Raumschiff Enterprise'. Achtzehn Folgen sollen es jetzt werden? Da besteht also noch Hoffnung. Minus
19:00 Heute
19:30 Die Lady von Chikago
Fernsehspiel nach der Komödie von Frederic Dard, deutsch von Peter Peter, Personen und Darsteller: Maria Riccioli (Anna Teluren), Oswaldo (Christian Reiner), Josefa (Bettina Kenter), Dion (Joachim Ansorge), Marty (Herbert Herrmann), Roberto (Peter Musäus), Dottore (Peter Paul), Cornelius (Erik Schumann), Mac Moran (Sepp Wäsche), Wilotz (Toni Berger), Der alte Boy-Scout / Der Geistliche (Franz Kutschera), Szenenbild: Gerd Kraus, Regie: Werner Schlechte
Chikago 1928. Die vitale, listenreiche und mütterliche Lady Ricciolo hat Ärger mit den Schmugglern, der Konkurrenz und besonders mit ihrem Sohn, der so ganz anders ist als sie: schüchtern nämlich, zart besaitet und ängstlich. Doch die Lady von Chikago behält einen kühlen Kopf, selbst dem gefürchteten Al Capone gegenüber ...
Das Hamburger Abendblatt schrieb am 03.03.1976: [...] Ihr im Grund makabrer Hintergrund – das Chikago des Jahres 1928 und sein unter dem Alkoholverbot florierendes Gangstertum – tobte sich hier in grotesken Faschingsclownerien aus. Statt der Figur Capones übernahm die in einen Teppich verpackte Leiche seines Chauffeurs die Hauptrolle im Hause der Al-Capone-Konkurrentin Maria Ricciolo. Anna Teluren spielte diese Rolle mit dem unerlässlichen italienischen Temperament inmitten eines Ensembles, das Regisseur Werner Schlechte auf schwungvolle Gangster-Posse eingestimmt hatte
Hörzu 12/1976 schrieb in ihrer Kritik: Das ZDF hat die allgemeine Faschingshochstimmung genutzt, um seinen schunkelnden Zuschauern einen angegammelten Schinken als Gangsterkomödie aus Al Capones Zeiten unterzujubeln. Das meiste war dümmlich und einiges peinlich – eine Folterszene z.B., die als Gag verkauft wurde. Minus
Gong 12/1976 schrieb in seiner Kritik: Fader Boulevard-Quark. Boulevardtheater im Idealfall ist: Witziges leicht serviert, Unterhaltung, die sich selbst genügt. Doch dieses Stück in der Regie von Werner Schlechte war nichts weniger als das. Vor dem sterilen Hintergrund eines einfallslos möblierten Empire-Salons lief ein (Un-)Lustspiel ab, bei dem das Gähnen nahe lag. Anna Teluren als Chikago-Lady und Christian Reiner als ihr hoffnungsvoller Sprössling hatten sich dem Stil des Stückes angepasst, spielten in dilettantisch überzogener Mimik ihre Rollen und meuchelten auch noch die wenigen Pointen. Ergebnis: ein verlorener Abend. Einen (ganz schlecht) von sechs Punkten
TV Hören & Sehen 13/1976 schrieb in ihrer Kritik: [...] Einzig Anna Teluren als 'Lady' war in ihrem Spiel herzerfrischend, besonders dann, wenn sie die Fassung verlor. Überzeugend blieb auch Peter Paul als 'Dottore'. Ein bisschen Prohibitions-Geschäft, ein wenig Gangsterjargon, dazwischen nur uninteressantes, langatmiges Gehaspel. Erik Schumann als Berater Capones traf ungewollt den Nagel auf den Kopf: 'Wir sind das Opfer eines schlechten Scherzes' [...]
Anmerkung: Bereits für den 09.09.1975 vorgesehen, damals wegen der Fußballübertragung vom Super-Cup Bayern München – Dynamo Kiew ausgefallen
21:00 Heute
21:15 Blickpunkt
Arbeit für alle (1)
Heute: Hat die Bildungspolitik versagt?
Moderation: Volker von Hagen
Es gibt Anzeichen, dass die Wirtschaftskrise bald überwunden werden kann. Dennoch wird es schwierig, in den kommenden Jahren Arbeit für alle zu beschaffen. Besonders die heranwachsende Generation ist davon betroffen. Schon heute warten viele Lehrlinge auf Ausbildungsplätze. Hat auch die Bildungspolitik versagt? Universitäten müssen immer mehr Bewerber abweisen. In insgesamt vier Beiträgen analysiert die Reihe 'Arbeit für alle' Tatbestände und versucht, Lösungen aufzuzeigen. Drei weitere Beiträge sind vorgesehen in 'Kontrovers' (Gibt es ein Recht auf Arbeit?, 18. März), 'Blickpunkt' (Woher soll das Wachstum kommen?, 30. März) und am 8. April (Vorschläge auf dem Prüfstand)
Hörzu 12/1976 schrieb in ihrer Kritik: Die ganze Misere unserer Bildungspolitik blätterte Volker von Hagen auf: Stress schon auf der Grundschule, Hochschulen voll, wenig Lehrstellen, kein Gleichgewicht zwischen Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeit. Eine gute Bestandsaufnahme. [...] Plus
Gong 12/1976 schrieb in seiner Kritik: Beim Start des Vierteilers 'Arbeit für alle' hätte man sich für die Schwierigkeiten von Schulabgängern überzeugendere Beispiele gewünscht
22:00 Aspekte
Ein Kulturmagazin
Moderation: Wiltrud Mannfeld
Heute u.a. vorgesehen: Ex-Kunstfälscher David Stein / Polizeioffizier Robert Volpe, einer der besten Kunstdetektive Amerikas, ein Bericht von Carl Weiss / Charles Vilp auf den Spuren Renoirs
22:45 Heute

Nord 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

18:00 Sesamstraße
18:30 Programmhinweise
18:35 Ihre Heimat – unsere Heimat
Für Gastarbeiter aus Griechenland
18:45 Die ersten 365 Tage im Leben eines Kindes (8)
Heute: Das Baby ist jetzt acht und neun Monate alt
19:15 Tanzstunde
Heute: Wiener Walzer – Jive Zusatzschritt
19:30 Planungsfaktor Umweltschutz (9)
Heute: Auch kleine Schlote qualmen
20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Politik aktuell
Fünf-Länder-Magazin
Vorgesehene Beiträge u.a.: Interview mit Walther Leisler Kiep / Spitzenstreit in Hamburgs FDP / Schleswig-Holstein: CDU gegen Mathiesen, SPD gegen Lemke / Senatoren-Rücktritt in Berlin / Bremer Tonbandaffäre
21:00 Sozialreport
Auf Dauer arbeitslos
21:45 Notizbuch einer Indienreise
Heute: Die Inder und das Überirdische

West 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

08:05 Schulfernsehen
09:30 Sesamstraße
10:05 Schulfernsehen
– 11:45 Uhr
17:30 Schulfernsehen
18:00 Sesamstraße
18:30 Zur Psychologie des Denkens
19:00 Das Sandmännchen
19:05 Ihre Heimat – unsere Heimat
Für Gastarbeiter aus Griechenland
19:15 Planungsfaktor Umweltschutz
19:45 Telegramme
Das Neueste aus NRW
19:55 Für und wider
Kommentar
20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Tagesthema
20:30 Almanach der Woche
21:15 Maske
21:45 Die Naiven der Welt
22:30 Sein Colt war schneller
US-Western (1958) mit Randolph Scott
23:45 Letzte Nachrichten

Hessen 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

08:05 Schulfernsehen
Wie Montag (– 09:50 Uhr)
17:40 Wirtschaft – Politik – Recht
Heute: Werbung
18:00 Sesamstraße
18:30 Kunst für Kinder (9)
Heute: Claude Monet
19:00 Einführung in die Digitaltechnik (8)
Heute: Schieberegister
19:30 Planungsfaktor Umweltschutz (9)
Heute: Auch kleine Schlote qualmen
20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Kultur aktuell
Für Leser
Berichte über Autoren, Bücher und Verlage
21:00 Nachrichten
21:10 Carnival in Cuba
Eine turbulent-mitreißende südamerikanische Show mit Gina Baro, Olga Ramona, Alfredo & Carlos, alles Mitglieder einer Familie, die seit sechs Jahren die ganze Welt bereist. Die Aufzeichnung stammt aus dem Budapester 'Maxim'
Redaktion: S. Rathony, Regie: Franz Novotny
21:40 Dokumentation Zeitgeschehen
Alles sehen, alles hören, alles wissen
Die persönlichen Referenten (– 22:25 Uhr)

Südwest 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

18:00 Sesamstraße (303)
18:30 Telekolleg II
Volks- und Betriebswirtschaftslehre (3.9): Staatliche Verfassung und politische Willensbildung
19:00 Sandmännchen International
19:05 Ihre Heimat – unsere Heimat
Für Gastarbeiter aus Griechenland
19:15 Heimwehküche
Ein Film von Margit Wagner und Ludwig Wöchner
Schauplatz ist eine schäbig-charmante Küche im 1. Wiener Gemeindebezirk, mit Duschecke. Wer den Film gesehen hat, weiß nicht nur, wie man Fischsuppe kocht und Topfenfleckerl zubereitet, sondern erfährt auch, wie Ungarn Feste feiern. Im Mittelpunkt: der ungarische Regisseur Imre Lazar
20:00 Tagesschau – Wetter

Baden-Württemberg
 20:15 Marktplatz
30 Tage Baden-Württemberg
 21:00 S-3-Musikpreis
Wettbewerb für junge Instrumentalisten aus Baden-Württemberg
 21:15 Die Sprechstunde
Heute: Die weibliche Brust – Vorsorgemethoden
 22:00 Nachrichten

Rheinland-Pfalz
 20:15 Heimatfest
Narhallamarsch
Ein Film von Rüdiger Diezemann und Eberhard Schulz
Am Beispiel einer dörflichen Fastnachtssitzung soll gezeigt werden, wie auf dem Lande große Vorbereitungen zu Festen getroffen werden, zu denen die Beteiligten oft viel Geld und erstaunlich viele Ideen beibringen
 21:30 50 Jahre Mainzer Hofsänger
Ein Bilderbogen mit Musik und Plauderei
Von Siegfried Schueller und Jens Huppert
Die berühmten Mainzer haben hier Gelegenheit, sich ein ausgiebiges Geburtstagsständchen zu singen. Und als Geschenk hat die SWF-Redaktion einen Film ausgegraben, in der sich Hofsänger zum erstenmal bundesweit auf dem Bildschirm präsentierten
 22:15 P.S.: Nachtrag zum Programm
 23:00 Nachrichten

Saarland
 20:15 Forum Saar 3
 21:15 Die Sprechstunde
Heute: Diät
Mit Studiogästen, zu den die Professoren Zöllner und Spieß von der Universität München gehören, wird über gesunde Ernährung gesprochen
 22:00 Nachrichten

Bayern 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

17:10 Nachrichten
17:15 Schulfernsehen Sw.png
Lehrerkolleg: AV-Medien im Unterricht – Unterrichtsfilm (2)
17:45 Nachmittagskolleg
Pauk mit
17:45 Englisch (Unterstufe 8): Camp Fires
18:00 Latein (8) Sw.png: Grundkurs 1
18:15 Telekolleg Sw.png
Mathematik: Differential und Integral (17): Der Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung
18:45 Maxifant und Minifant
Heutiges Thema: Konflikte
Maxifant und Minifant streiten darüber, wer wie auf der Bildfläche erscheinen soll
19:15 Verständigung bei Tieren (1)
7teilige Serie von Jürg Lamprecht, Beatrice Nolte, Ulrich Nebelsiek, Michael Casimir, Uta Seibt, Wolfgang Wickler
Heute: Der Mensch hört mit
Der Verhaltensforscher Dr. Erik Zimen wird von einem Wolf als Rädelsführer anerkannt. Dr. Zimen kann sich ungefährdet im Gehege bewegen
19:45 Bayern heute
20:00 Tagesschau – Wetter
20:15 Auf der Flucht Sw.png
Heute: Der mysteriöse Fremde
Kimble findet auf einer Farm an der mexikanischen Grenze Arbeit. Die Kollegen halten ihn für einen Polizei-Spitzel, der hinter illegalen Einwanderern her ist. Ein Waldbrand bringt Kimble in schwere Gewissenskonflikte ...
21:00 Spätvorstellung
Mädchen für Hollywood Sw.png Originalton mit Untertiteln
US-Spielfilm (1947) mit Mary Hatcher, Regie: George Marshall
Gong 9/1976: Dieser köstliche Film über Hollywood zählt zu den witzigsten, die je über die amerikanische Traumfabrik gedreht wurden. Regisseur George Marshall, der an die vierhundert Filme machte [...] beweist sich auch hier als Komödienspezialist
22:30 Nachrichten

DDR-F1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

07:45 Medizin nach Noten
07:55 English vor you Sw.png
08:20 Programmvorschau Sw.png
08:25 Aktuelle Kamera
09:00 Für den Filmfreund
Kleiner Mann – ganz groß Sw.png
Wiederholung von gestern
10:20 Der schwarze Kanal
10:35 Nussknacker-Suite
11:40 Nachrichten
– 11:50 Uhr
14:15 Programmvorschau
14:20 Medizin nach Noten
14:30 Im Stadion
15:00 English vor you Sw.png
15:30 Wir sprechen Russisch Sw.png
16:00 Musik und Snacks vor'm Hafen Sw.png
17:00 Von Pädagogen für Pädagogen Sw.png
17:25 Nachrichten Sw.png
17:30 Der Dicke Sw.png
17:55 Medizin nach Noten
18:05 Schloss Wilanow
Kunst für Millionen
18:20 Die Entwicklung der Insekten Sw.png
18:40 Verkehrskompass
18:45 Programmvorschau Sw.png
18:50 Das Sandmännchen Sw.png
19:00 Treffpunkt Berlin
19:30 Aktuelle Kamera
20:00 Rummel-Bummel
Spaß und Humor – Musik und Tanz mit Bobby Bölke und Peppi Zahl, Chris Dörk, Anne Mehner, Peter Albert, Andreas Holm, Thomas Lück, Peter Zahl und vielen anderen
21:05 Die Kommode Sw.png
Heiteres Spiel von Curt Goetz, Personen und Darsteller: Balthasar Fröhlich (Helmut Kaps-Zurmahr), Idchen (Rosemarie Daume), Marie-Luise (Dagmar Morgenthal), Philipp-August (Michael Telloke), Benneckendorf (Ewald Zischka), Tante Linchen (Jutta Spychalski), Onkel Gustav (Horst G. Fischer), Dr. Ochsenbein (Erich Große), Ausstattung: Günter Kretzschmar, Kamera: Ursula Arnold, Fernsehregie: Margot Thyrêt, Inszenierung: Denys Seiler
Aufführung des Landestheaters Dessau
21:55 Aktuelle Kamera

DDR-F2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

18:40 Was – wann – wo? Sw.png
Programmvorschau
18:50 Das Sandmännchen Sw.png
19:00 Amateurfilmkino Sw.png
19:30 Aktuelle Kamera
20:00 Zwölf plus eins
Frz.-ital. Filmlustspiel (1969) nach dem Roman 'Zwölf Stühle' von Ilf und Petrow mit Sharon Tate, Vittorio Gassmann Mehr Informationen in der deutschen Wikipedia
21:30 Krollmann packt (Musike) aus
Musik und Spaß zu später Stunde
22:05 Nachrichten

FS 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

09:00 Am, dam, des
09:30 Studienprogramm Chemie (2)
Heute: Aufbruch in die atomare Dimension
10:00 Schulfernsehen Sw.png
Neue Mathematik: Boolsche Algebra (2)
Für die 8. Klasse AHS (Wh.)
10:30 Napoleon ist an allem schuld Sw.png
Deutsche Filmkomödie (1938) von und mit Curt Goetz
Wiederholung vom Samstag Mehr Informationen in der deutschen Wikipedia
17:30 Am, dam, des
Wiederholung vom Vormittag
17:55 Betthupferl
Heute: Familie Petz
18:00 Die schöne Marianne
Heute: Die Leute aus dem Wald
Überfall auf Mariannes Gasthaus. Die Räuber stehlen den Gästen Wertsachen und Geld und nehmen die schöne Wirtin als Geisel. Einer der Räuber erweist sich als Galan ...
18:25 Wir
Familienprogramm
18:50 ORF heute Abend
19:00 Österreich-Bild
19:30 Zeit im Bild 1
mit Kultur und Sport
20:00 Villacher Fasching
Zum 21. Fasching ist der Narrengilde wieder einiges eingefallen. Nicht umsonst erhielt die Villacher Faschingsgilde 1975 den begehrten Narrenbrunnen-Preis der Stadt Ettlingen
Im Programm: Die scharfzüngigen 'Nachtwächter' Erika Platzer und Hans Tschernuth, Dr. Helmut Richter alias 'Helmut von der Blödlweide', Günter Maier und Heinz-Jochen Rabe im 'Fremdenverkehrsamt Ossiach-Faak am Wörthersee', die 'Autofahrer unterwegs' werden aufs Korn genommen im Sketch 'Autonarren unterwegs', der Villacher Turnverein präsentiert 'Sieben Madln mit an Hantl', Erika Platzer setzt sich mit dem ablaufenen Jahr der Frau auseinander, Dieter Otte imitiert Chefkoch Kuno Preisky aus dem Hotel 'Roter Adler' in Wien und Küchenchef Josef Schmaus aus dem Hotel 'Junger Löwe', fehlen dürfen auch der Weichensteller DDr. Heinz Erlach und der Narrenchor nicht
Es spielt die Kapelle Hermann Ortner, Regie: Dieter Böttger
21:45 Werbung
21:50 Lange Beine – lange Finger
Deutscher Spielfilm (1966) mit Senta Berger, Joachim Fuchsberger, Regie: Alfred Vohrer Mehr Informationen in der deutschen Wikipedia
23:20 Nachrichten mit Sport

FS 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

17:55 Landwirtschaft heute
Heute: Bäuerliche Sozialversicherung (3) – Unfallversicherung
23 000 Unfälle kosten die Versicherung jährlich 315 Millionen Schilling, die häufigsten Unfallursachen sind Sturz und Fall, die schwersten Verletzungen entstehen bei Maschinenunfällen. Ein Film zeigt Schutzvorkehrungen bei Maschinen, der letzte Beitrag informiert über die Wartung von Motorsägen
18:25 People you meet
Englisch für Fortgeschrittene mit Dr. Walter Fangl und Townie Stalder
18:50 ORF heute Abend
19:00 Der Goldfisch
Ballett nach einem Märchen von Puschkin
Musik: Mihovil Loger, Solisten und Ensemble des Belgrader Nationaltheaters, Choreografie: Miljenko Stambuk, Regie: Arsa Milosevic
19:40 Auge in Auge
Kunst und Kunsthandwerk in französischen Museen: BIOT – Musée Fernand Léger
20:00 Sexualprotz wider Willen
US-Spielfilm (1969) mit Don Knotts
Österreich-Hörzu 9/1976: Als Fernsehkomiker ist Don Knotts jedem Amerikaner seit Jahren bekannt. Hier spielt er in einem Hollywoodfilm, der sich über den Rummel mit dem Sex lustig macht. Schauplatz ist die tugendsame Ministadt Peacock City in New Jersey, ein Eldorado für seltene Vögel. Dort gibt Abner Peacock alias Don Knotts ein Blatt für Vogelkunde heraus ...
21:40 Zeit im Bild 2
mit Kultur

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

09:10 Schulfernsehen
09:10/09:50 Tradition – noch sinnvoll? Basel und seine Fasnacht (1)
10:30/11:10 Elegie auf den Doppeladler: Das Reich der Habsburger 1848 – 1918 (2) (– 11:35 Uhr)
16:15 Magazin privat
Die heutige Ausgabe ist den Entwicklungstendenzen im schweizerischen Krippenwesen gewidmet: Kinderkrippen – mehr als nur Kinderaufbewahrungs-Anstalten? (Wh.)
17:00 Das Spielhaus
Eine Sendung für Kinder im Vorschulalter mit Vreni Speck
Das Magazin bringt eine weitere Episode aus der Reihe 'Susi' und den Trickfilm 'Der Maulwurf und das Auto'
17:30 Schulfernsehen
Tradition – noch sinnvoll? Basel und seine Fasnacht (2)
Vorausstrahlung für Lehrer (– 17:55 Uhr)
18:10 Telekurs Sw.png
Betriebliche Produktionsfaktoren (9)
18:40 De Tag isch vergange
18:50 Tagesschau
19:00 Hans A. Traber gibt Auskunft
Eine naturkundliche Sendung, in der Fragen aus dem Kreise der Zuschauer beantwortet werden
19:30 Blickpunkt Region
19:35 Bericht vor acht
Anschließend
Programmvorschau
20:00 Tagesschau
20:15 Kommentar aus Bern Sw.png
20:30 Rundschau
Auslandsmagazin
21:15 Typologie und Physiologie des Autofahrers
Heute: Der 'sportliche' Fahrer
21:20 Derrick
Heute: Angst
22:20 Tagesschau
22:35 Eishockey
Teilaufzeichnung eines Meisterschaftsspiels der Nationalliga
23:35 Programmvorschau

Mo, 1. März 1976   ◀                 1976                 ▶   Mi, 3. März 1976